Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Wien Wahl

  • Peter Kraus will als Spitzenkandidat bei der nächsten Wien-Wahl antreten.

    Peter Kraus bewirbt sich um Spitzenkandidatur der Wiener Grünen

    19.08.2018 Gemeinderat Peter Kraus hat als erster Kandidat seine Bewerbung für die Spitzenkandidatur der Wiener Grünen bei der nächsten Gemeinderatswahl angekündigt.
    BZÖ-Wien-Chef Dietmar Schwingenschrot will wieder in den politischen Ring steigen.

    Flucht nach vorn: BZÖ will bei nächsten Wiener Landtagswahlen antreten

    17.07.2018 Das Wiener BZÖ hat laut eigener Aussage vor, bei den nächsten Wiener Landtags- und Wirtschaftskammerwahlen in den Ring zu steigen.
    Heinz-Christian Strache will keine Auskunft zu seinen Plänen für die Wien-Wahl geben.

    Strache äußert sich zu Spekulationen rund um Antreten bei Wien-Wahl 2020

    18.02.2018 FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache will keine Auskunft dazu geben, ob er bei der nächsten Wiener Gemeinderatswahl als Spitzenkandidat seiner Partei antreten wird. Derzeit gebe er als Vizekanzler sein Bestes für die Bevölkerung, da sei es jetzt "nicht das Thema irgendwelche Zukunftsspekulationen anzustellen", so Strache.
    Bundeskanzler Sebastian Kurz (l.) und Bundespräsident Alexander Van der Bellen treffen am Montag zu einer neuen Angelobungsrunde zusammen

    Ressortänderung: Acht Minister müssen neu angelobt werden

    2.01.2018 Bundespräsident Alexander Van der Bellen muss am 8. Jänner erneut einige Regierungsmitglieder angeloben. Grund dafür ist die Neuordnung mancher Ressorts durch die Änderungen im Bundesministeriengesetz. Auch Bundeskanzler Sebastian Kurz  wird anwesend sein, um die Angelobungen anzuerkennen.
    Der VfGH weist den Pilz-Antrag für eine Klubbildung vor der Wahl zurück.

    Pilz-Antrag für Klubbildung wurde vom VfGH zurückgewiesen

    13.12.2017 Peter Pilz wollte nach seiner Abspaltung von den Grünen einen eigenen Parlamentsklub gründen. Dieser Antrag wurde nun vom Verfassungsgerichtshof nun zurückgewiesen.
    Die Liste Pilz will zur Wien-Wahl antreten.

    Liste Pilz will bei Wiener Landtagswahl antreten

    5.12.2017 Die Liste Pilz will bei der Wiener Landtagswahl antreten. Klubobmann Peter Kolba erklärte am Dienstag in einer Pressekonferenz, dass ein dahin gehender interner Beschluss bereits gefällt sei. Gut möglich - aber noch nicht fix - sei auch, dass Parteigründer Peter Pilz als Spitzenkandidat antritt. Die Entscheidung darüber sei noch ausständig. Auch das Antreten bei anderen Landtagswahlen müsse erst besprochen werden.
    Der Wiener Blumenball findet bereits um 96. Mal statt.

    Ein Meer aus 100.000 Blüten beim 96. Blumenball im Wiener Rathaus

    13.11.2017 Der Blumenball ist der am schönsten geschmückte Ball der Saison, denn die Wiener Stadtgärten sorgen bei "ihrem" Ball natürlich für ein ganz besonders farbenfrohes Blütenmeer. Unter dem diesjährigen Motto "Farbenspiel" geht der Ball am Freitag, den 19. Jänner 2018 bereits zum 96. Mal über die Bühne, Karten sind bereits erhältlich.
    EU-Austrittspartei blitzt mit Anfechtung ab

    Leopoldstadt-Wahl: Urnengang wird laut VfGH nicht neuerlich wiederholt

    10.03.2017 Keine nächste Runde: Die Bezirksvertretungswahl in der Wiener Leopoldstadt muss nicht noch einmal wiederholt werden. Diese Entscheidung hat der Verfassungsgerichtshof (VfGH) am Freitag veröffentlicht. Damit ist die EU-Austrittspartei (EUAUS) mit ihrem Anliegen abgeblitzt.
    In Wien-Leopoldstadt wurde erneut gewählt

    Anfechtung der Wien-Wahl in Leopoldstadt: EU-Austrittspartei nimmt Einsicht

    24.01.2017 Dieser Tage macht sich die EU-Austrittspartei auf den Weg in den Verfassungsgerichtshof (VfGH) - um dort Akteneinsicht in dem von ihr angestrengten Verfahren zur Anfechtung der Bezirksvertretungswahl Leopoldstadt zu nehmen.
    Auch 2017 werden die Wohnungspreise in Wien steigen.

    Wiener Wohnungspreise steigen auch 2017

    11.01.2017 Erst heuer soll sich der rasante Preisanstaieg am Wiener Wohnungsmakrt einbremsen, erwarten die Experten von EHL Immobilien.
    Am Ende prallte das Unfallsfahrzeug gegen einen Lichtmast.

    Ampel aus Boden gerissen und gegen Lichtmast geprallt: Mann bei Unfall schwer verletzt

    28.12.2016 Ein schwerer Autounfall ereignete sich am Dienstagabend in Wien-Liesing. Ein 37-jähriger Mann kam mit seinem Auto aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab, riss auf dem Mittelstreifen eine Ampel aus dem Boden und prallte anschließend gegen einen Lichtmast. Er erlitt schwere Kopfverletzungen.
    Wahlen dauern in Österreich öfter einmal länger.

    Leopoldstadt-Wahl: Stadt Wien ersucht um längere Reaktionszeit

    13.12.2016 Das Thema der Bezirksvertretungswahl Wien-Leopoldstadt wird noch länger als ohnehin bereits beschäftigen.
    Die neue Bezirksvorsteherin für die Leopoldstadt, Ursula Lichtenegger, wurde angelobt

    Leopoldstadt: Grüne Bezirksvorsteherin Lichtenegger angelobt

    29.11.2016 Am Montag wurde Ursula Lichtenegger von ihrer Parteikollegin, Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou, als dritte Grüne Bezirksvorsteherin in Wien-Leopoldstadt angelobt. Nach der Wiederholung der Wahl im zweiten Bezirk konnten die Grünen im September einen überraschenden ersten Platz erringen.
    Der Verfassungsgerichtshof wird erst 2017 eine Entscheidung zur Leopoldstadt-Wahl treffen.

    Entscheidung über Anfechtung der Leopoldstadt-Wahlwiederholung erst 2017

    25.10.2016 Da sich der Verfassungsgerichtshof (VfGH) frühestens im März 2017 mit der Anfechtung der Bezirksvertretungswahl-Wiederholung in Wien-Leopoldstadt beschäftigen wird, kann auch mit der Entscheidung erst nächstes Jahr gerechnet werden, so ein Sprecher des Verfassungsgerichtshofes am Dienstag.
    Obmann Robert Marschall berichtete, dass die EU-Austrittspartei die Wahl-Anfechtung eingebracht hat.

    EU-Austrittspartei hat Anfechtung der Leopoldstadt-Wahl-Wiederholung eingebracht

    21.10.2016 Freitagnachmittag hat die EU-Austrittspartei die Anfechtung der Wiederholung der Leopoldstadt-Wahl beim Verfassungsgerichtshof eingebracht, teilte Obmann Robert Marschall mit. Die EU-Gegner kritisieren vor allem die Produktionsmängel bei den Wahlkarten und glauben an mangelnde Kontrolle der Unterschriften auf den Karten.
    EU-Austrittspartei-Obmann Robert Marschall.

    Leopoldstadt-Wahl: Die Wiederholung landet vor dem VfGH

    14.10.2016 Die EU-Austrittspartei um Parteiobmann Robert Marschall wird die Wiederholung der Bezirksvertretungswahl in der Leopoldstadt vor dem Verfassungsgerichtshof anfechten.
    Uschi Lichtenegger übernimmt den 2. Bezirk.

    Neue Bezirkschefin von Leopoldstadt wird im November angelobt

    4.10.2016 Neue Bezirksspitze: Die grüne Wahlsiegerin Uschi Lichtenegger wird den bisherigen Bezirkschef Karlheinz Hora (SPÖ) als Vorsteherin beerben.
    Die Wiener NEOS-Landesobfrau Beate Meinl-Reisinger.

    Leopoldstadt: NEOS gaben Entscheidung zum Thema Wahlanfechtung bekannt

    3.10.2016 Die NEOS haben am Montag ihre Entscheidung, ob sie die Bezirksvertretungswahl in der Leopoldstadt anfechten werden oder nicht bekanntgegeben.
    Vermutlich am Montag geben die NEOS ihre Entscheidung zur Wahlanfechtung bekannt.

    NEOS entscheiden kommende Woche über Anfechtung der Leopoldstadt-Wahl

    30.09.2016 Anfang nächster Woche wollen die NEOS verkünden, ob sie die Wiederholung der Bezirksvertretungswahl in Wien-Leopoldstadt vor dem Verfassungsgerichtshof anfechten, teilte ein Sprecher am Freitag mit. Fest steht, dass es einen Sonderlandtag zu der Causa geben wird. Ein entsprechender Antrag wurde bei der heutigen regulären Sitzung von den Rathaus-Pinken eingebracht.
    Geht die Bezirksvertretungswahl in der Leopoldstadt in noch eine Runde?

    Leopoldstadt: NEOS diskutieren Wahl-Anfechtung mit den Bürgern

    28.09.2016 Auch die NEOS überlegen, die Wiederholung der Bezirksvertretungswahl in der Leopoldstadt anzufechten. Landessprecherin Beate Meinl-Reisinger betont jedenfalls, dass es dabei nicht um Vorteile für die Partei, sondern um die Demokratie im Allgemeinen gehe.