Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Wien Wahl Ergebnis - Gesamt Wien und alle Bezirke
  • Wien Wahl Ergebnis - Gesamt und alle Bezirksergebnisse

    Die folgenden Grafiken zeigen die Ergebnisse der Wien Wahl der letzten Jahre. Einerseits ist das Gesamtergebnis zu sehen und andererseits die Ergebnisse pro Bezirk für die Gemeinderatswahl und die Bezirksvertretungswahl.
    Das Diagramm zeigt das Ergbnis der Wien Wahl der letzten Jahre. Dabei wird pro Partei der erreichte Prozentsatz angezeigt sowie die Veränderung zur jeweils vorhergegangenen Wahl. Um die Ansicht der Ergebnisse möglichst übersichtlich zu halten, wurden die Parteien, die neben SPÖ, ÖVP, Grüne, FPÖ und NEOS, bei den Wahlen angetreten sind unter Sonstige zusammengefasst.
    Das Digramm zeigt die Wahlergebnisse der Wahlen in Wien in den einzelnen Bezirken. Es kann zwischen den Bezirksergebnissen der Gemeinderatswahl und den Ergebnissen der Bezirksvertretungswahl gewählt werden. Über die Karte oder das Dropdown-Menü kann der Bezirk ausgewählt werden. Das Digramm zeigt immer die Werte für die gewählte Wahl und den ausgewählten Bezirk.

    Die Wiener Gemeinderatswahl wird in der Regel alle 5 Jahre, nach Ende der jeweiligen Legislaturperiode, abgehalten. Wahlberechtig sind alle Wienerinnen und Wiener ab dem 16 Jahr. Die Ergebnisse der Wien Wahl der letzten Jahre zeigen eine andauernde Beteiligung der SPÖ in der Stadtregierung. Im Jahr 1996 wurde mit ÖVP und im Jahr 2010 mit den Grünen eine Koalitionsregierung gebildet. Nach den Wahlen im Jahr 2001 und 2005 stellte die SPÖ eine Alleinregierung.

    Ergebnis Gemeinderatswahl 1996 - SPÖ verliert absolute Mandatsmehrheit

    1996 ging die SPÖ als großer Wahlverlierer aus der Landtags- und Gemeinderatswahl mit einem Stimmenverlust von 8,7 Prozent. Mit einem Ergebnis bei der Wien Wahl von 39,2 Prozent büßte die SPÖ nach dem Verlust der absoluten Mehrheit im Jahr 1991 fünf Jahre später nun auch die absolute Mandatsmehrheit ein. Die FPÖ verbuchte in diesem Jahr mit 27,94 Prozent (+ 5,4 Prozent) ihr bisher bestes Wahlergebnis in der Stadt Wien, während ÖVP (15,26 Prozent) und Grüne (7,94 Prozent) ebenfalls Stimmverluste hinnehmen mussten. Von 1996 bis 2001 bildete Bürgermeister Michael Häupl eine Koalitionsregierung mit der ÖVP.

    Ergebnis 2001 - Starke Verluste für die FPÖ

    2001 konnte die SPÖ in Wien die absolute Mandatsmehrheit zurückerlangen und Bürgermeister Michael Häupl bildete mit einem Endergebnis von 46,91 Prozent (+ 7,76 Prozent) eine Alleinregierung. Bei dieser Gemeinderatswahl in Wien profitierten die Sozialisten vor allem von den starken Verlusten der FPÖ, die 7,78 Prozent auf 20,16 Prozent verloren. Auch die Grünen legten bei diesem Urnengang um 4,51 Prozent zu. Die ÖVP verbuchte ein Plus von 1,13 Prozent und sicherte sich 16,39 Prozent der Stimmen.

    Die Wahl in Wien 2005 - SPÖ Alleinregierung

    Nach der Senkung des Wahlalters von 18 auf 16 Jahren durften 2005 erstmals mehr als 1,1 Millionen Menschen in Wien wählen. Die SPÖ baute bei dieser Wahl die absolute Mandatsmehrheit aus und erhielt ein Plus von 2,18 Prozent auf 49,09 Prozent der Stimmen. Die FPÖ verlor auch bei dieser Wahl weiterhin Stimmen und verbuchte mit einem Ergebnis von 14,83 (- 5,33 Prozent) das schlechteste Ergebnis seit 1987. Die ÖVP überholte in diesem Jahr die FPÖ und erreichte 18,77 Prozent, während die Grünen mit einem Plus von 2,18 Prozentpunkten 14,63 Prozent der Wiener Stimmen für sich verbuchten. In diesem Jahr wurde erneut eine SPÖ-Alleinregierung, ohne weitere Parteien, rund um Bürgermeister Michael Häupl gebildet.

    Wahlergebnis 2010 in Wien - Koalitionsregierung mit den Grünen

    2010 verlor die SPÖ mit einem Ergebnis von 44,34 Prozent (- 4,75 Prozent) erneut die absolute Mandatsmehrheit im Wiener Landtag. Als großer Gewinner der Wien-Wahl kristalisierte sich die FPÖ heraus, die ein Plus von knapp 11 Prozent (25,77 Prozent) einfahren konnte. Die ÖVP verlor erneut 4,78 Prozent und erlangte 13,99 Prozent der Stimmen in Wien. Auch die Grünen mussten einen Stimmverlust von 1,99 Prozent hinnehmen, bildeten allerdings die Koalitionsregierung gemeinsam mit der Wiener SPÖ.