KV-Verhandlungen bei der AUA: 3 Prozent mehr für Bodenpersonal

KV-Verhandlungen bei der AUA: 3 Prozent mehr für Bodenpersonal

Vor 58 Min. Rückwirkend mit 1. Jänner 2018 erhalten die 2.700 technischen und kaufmännischen Angestellten der Lufthansa-Tochter Austrian Airlines um 3 Prozent mehr Gehalt, teilten AUA und die Gewerkschaft GPA-DJP am Freitag per gemeinsamer Aussendung mit. Diese Erhöhung gelte für die Gehaltstabelle, für die IST-Gehälter und die Lehrlingsentschädigungen.
Berliner Flughafen BER - Kosten steigen über 7 Mrd. Euro

Berliner Flughafen BER - Kosten steigen über 7 Mrd. Euro

Vor 1 Std. | Die Kosten für den neuen deutschen Hauptstadtflughafen bei Berlin steigen voraussichtlich auf mehr als 7 Mrd. Euro. Nach dem Businessplan der Betreiber seien 770 Mio. Euro zusätzlich notwendig, berichtete der Sender RBB am Freitag. Damit würden die Kosten für den drittgrößten deutschen Flughafen BER knapp 7,3 Mrd. Euro erreichen. - beim Spatenstich 2006 war von 2 Mrd. Euro die Rede gewesen.
Deutschland überholt Österreich weiterhin bei niedrigster Arbeitslosenrate

Deutschland überholt Österreich weiterhin bei niedrigster Arbeitslosenrate

Vor 2 Std. | Österreich wird wohl auch in den nächsten Jahren eine höhere Arbeitslosenrate als Deutschland haben. Darauf wie AMS-Chef Johannes Kopf hin. Der Unterschied zwischen den beiden Ländern sei zu groß.

2,85 Prozent mehr Lohn bei Papierverarbeitern

Vor 2 Std. | Für die Beschäftigten in der papierverarbeitenden Industrie in Österreich liegt jetzt ein KV-Abschluss vor. Die Verhandler haben sich am Donnerstag auf eine Anhebung der Mindestlöhne und -gehälter um 2,85 Prozent geeinigt. Die Ist-Bezüge steigen um 2,7 Prozent. Der Abschluss betrifft knapp 9.500 Beschäftigte, wird mit 1. März 2018 wirksam und gilt für zwölf Monate.
Inflation in Eurozone sank zu Jahresbeginn auf 1,3 Prozent

Inflation in Eurozone sank zu Jahresbeginn auf 1,3 Prozent

Vor 2 Std. | Trotz der ultra-lockeren Geldpolitik der Europäischen Zentralbank geht die Inflation in der Eurozone zurück. Im Jänner lag sie bei 1,3 Prozent und damit weit unter der Zielmarke der Europäischen Zentralbank von knapp zwei Prozent, wie das Statistikamt Eurostat am Freitag mitteilte und damit eine erste Schätzung bestätigte. Im Dezember waren es noch 1,4 Prozent.
Agrareinkommen stiegen 2017 real um 18,8 Prozent

Agrareinkommen stiegen 2017 real um 18,8 Prozent

Vor 3 Std. | Die landwirtschaftlichen Einkommen sind im Vorjahr kräftig gestiegen. Laut zweiter Vorschätzung der Statistik Austria erhöhte sich das durchschnittliche Einkommen je Arbeitskraft im Jahresvergleich um 18,8 Prozent. Bereits 2016 war es nach vier Jahren mit Rückgängen zu einem Plus von 12,3 Prozent gekommen. Die Bauern profitierten 2017 vor allem von höheren Milchpreisen und einer guten Weinernte.
3 Prozent mehr Gehalt für das AUA-Bodenpersonal

3 Prozent mehr Gehalt für das AUA-Bodenpersonal

Vor 3 Std. | Die 2.700 kaufmännischen und technischen Angestellten der Lufthansa-Tochter Austrian Airlines (AUA) erhalten rückwirkend mit 1. Jänner 2018 um 3 Prozent mehr Gehalt. Die Erhöhung gelte für die Gehaltstabelle, für die IST-Gehälter sowie für die Lehrlingsentschädigungen, teilten AUA und die Gewerkschaft GPA-djp am Freitag in einer gemeinsamen Aussendung mit.
Billige Pauschalreisen und Sprit drückten Inflationsrate im Jänner auf 1,8 Prozent

Billige Pauschalreisen und Sprit drückten Inflationsrate im Jänner auf 1,8 Prozent

Vor 3 Std. | Die Inflationsrate in Österreich wurde im Jänner auf 1,8 Prozent gedrückt. Grund dafür sind billige Pauschalreisen und ein schwächerer Preisauftrieb bei Nahrungsmitteln und Treibstoffen.
Inflationsrate sank in Österreich im Jänner auf 1,8 Prozent

Inflationsrate sank in Österreich im Jänner auf 1,8 Prozent

Vor 3 Std. | Billigere Pauschalreisen und ein schwächerer Preisauftrieb bei Nahrungsmitteln und Treibstoffen haben die Inflationsrate in Österreich im Jänner auf 1,8 Prozent gedrückt. Im Dezember hatte die Teuerung im Jahresabstand noch 2,2 Prozent betragen. Stärkste Preistreiber im Jänner waren Wohnen, Wasser, Energie, gefolgt von Restaurants und Hotels, wie die Statistik Austria am Freitag erklärte.
Arbeitslosigkeit bleibt höher als bei deutschen Nachbarn

Arbeitslosigkeit bleibt höher als bei deutschen Nachbarn

Vor 4 Std. | Österreich ist seinen Spitzenplatz in der europäischen Arbeitslosenstatistik seit ein paar Jahren los. Viele Jahre hatte Österreich die niedrigste Arbeitslosenrate der EU, wurde dann aber auch von Deutschland überholt. Auf die Schnelle werde sich da gar nichts ändern. "Dazu ist der Unterschied zu groß", sagt der Chef des Arbeitsmarktservice (AMS), Johannes Kopf, im "Standard" (Freitag).
Finanzminister Löger will Kryptowährungen strenger regeln

Finanzminister Löger will Kryptowährungen strenger regeln

Vor 2 Std. | Geht es nach Finanzminister Hartwig Löger (ÖVP), so soll der Handel mit Kryptowährungen wie Bitcoin "ähnlich wie der Handel mit Gold und Derivaten" erfolgen. Er fordert Meldungen an die Geldwäschestelle bei Transaktionen über 10.000 Euro.
Löger will Kryptowährungen wie Gold und Derivate regeln

Löger will Kryptowährungen wie Gold und Derivate regeln

Vor 6 Std. | Finanzminister Hartwig Löger (ÖVP) will boomende Kryptowährungen wie Bitcoin strenger regeln. Der Handel damit soll "ähnlich wie der Handel mit Gold und Derivaten" behandelt werden. Dazu gehören Meldungen an die Geldwäschestelle bei Transaktionen über 10.000 Euro. Die Geldwäschemeldestelle des Bundeskriminalamts soll die Eigentümer von virtuellen Währungen identifizieren können.
Flugausfälle bei Air France wegen Streiks

Flugausfälle bei Air France wegen Streiks

Vor 16 Std. | Bei der französischen Fluggesellschaft Air France sind wegen eines Streiks erwartungsgemäß die Hälfte aller Langstrecken-Verbindungen ab Paris ausgefallen. Das teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Wie viele Passagiere davon betroffen waren, blieb offen.
Acht von zwölf Banken haben Spesen laut AK angehoben

Acht von zwölf Banken haben Spesen laut AK angehoben

Vor 7 Std. | Bankkunden müssen für Leistungen bei ihrem Kreditinstitut teils deutlich mehr bezahlen. Acht von zwölf untersuchten Banken in Österreich haben ihre Spesen erhöht, ergab eine Auswertung der Arbeiterkammer (AK), die zwischen November 2016 und November 2017 53 Preise und Entgelte bei Krediten, Wertpapieren, beim Sparen und im Zahlungsverkehr unter die Lupe genommen hat. 2
Sammelklagen im Abgasskandal wohl doch nicht möglich

Sammelklagen im Abgasskandal wohl doch nicht möglich

Vor 1 Tag | Am Dienstag haben Sozialministerin Beate Hartinger-Klein (FPÖ) und AK-Präsident Rudolf Kaske mitgeteilt, dass sie dem Verein für Konsumenteninformation (VKI) "grünes Licht für eine Sammelklage gegen VW" im Abgasskandal gegeben haben. Nun liest sich das auf der Homepage des VKI etwas anders.

Österreich erzielte 2017 Rekord bei Betriebsansiedlungen

Vor 1 Tag | Im abgelaufenen Jahr haben 344 Betriebe aus dem Ausland ihre Zelte in Österreich aufgeschlagen, die dabei von der staatlichen Betriebsansiedlungsagentur ABA-Invest in Austria betreut wurden. Das war der höchste Wert seit deren Gründung vor 35 Jahren, wie Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (ÖVP) und ABA-Chef Rene Siegl am Donnerstag betonten.
Platter bleibt bei Blockabfertigung auf Konfrontationskurs

Platter bleibt bei Blockabfertigung auf Konfrontationskurs

Vor 1 Tag | Tirols Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) bleibt beim Thema Lkw-Blockabfertigungen auf Konfrontationskurs. Diese würden beibehalten, "wir lassen uns weder von der italienischen Frächterlobby noch von anderen Gegnern unter Druck setzen", erklärte Platter am Donnerstag nach der Kritik des neu gewählten Präsidenten des italienischen Frächterverbandes, Fabrizio Palenzona.
T-Mobile Austria mit Ergebnisrückgang bei Umsatzanstieg 2017

T-Mobile Austria mit Ergebnisrückgang bei Umsatzanstieg 2017

Vor 1 Tag | T-Mobile Austria verzeichnete im Vorjahr einen Ergebnisrückgang bei steigendem Umsatz und höherer Anzahl der SIM-Karten. "In den vergangenen Jahren ist T-Mobile Austria die beeindruckende Rückkehr zu nachhaltigem Wachstum gelungen", so Firmenchef Andreas Bierwirth. 2017 sei "alles in allem ein erfolgreiches Jahr" gewesen.
Lauda und Gewerkschaft reden ab März über Kollektivvertrag

Lauda und Gewerkschaft reden ab März über Kollektivvertrag

Vor 21 Std. | Niki-Käufer Niki Lauda und die Gewerkschaft GPA-djp verhandeln ab Mitte März über einen Kollektivvertrag (KV) für die Mitarbeiter der Laudamotion. Startschuss für die Verhandlungen ist der 13. März, wie GPA-Vizechef Karl Dürtscher am Donnerstag bekannt gab. "Leiharbeit ist keine Lösung. Die Beschäftigten brauchen ordentliche Dienstverhältnisse, die durch einen Kollektivvertrag abgesichert sind."
Mängel-Zielvorgabe bei Arbeitsinspektoren wird abgeschafft

Mängel-Zielvorgabe bei Arbeitsinspektoren wird abgeschafft

Vor 22 Std. | Die bereits von den NEOS kritisierten Zielvorgaben bei durchgeführten Kontrollen seitens der Arbeitsinspektoren werden nun von FPÖ-Sozialministerin Beate Hartinger-Klein gestrichen.
Nur 57 Prozent der Neo-Pensionisten arbeiteten bis zuletzt

Nur 57 Prozent der Neo-Pensionisten arbeiteten bis zuletzt

Vor 1 Tag | Nur 57 Prozent der Neo-Pensionisten im Jahr 2016 waren bis zuletzt erwerbstätig. 30 Prozent waren dagegen arbeitslos oder sie bezogen Kranken- oder Rehageld. Das gab die Arbeiterkammer Oberösterreich am Donnerstag zu bedenken.
Jeff Bezos von Amazon: Der reichste Mensch der Welt

Jeff Bezos von Amazon: Der reichste Mensch der Welt

Vor 1 Tag | Jeff Bezos gilt offiziell als reichster Mensch der Welt. Sein Vermögen soll schon geschätzte 124 Milliarden Dollar betragen.
Razzien bei ehemaligen Audi-Vorstandsmitgliedern

Razzien bei ehemaligen Audi-Vorstandsmitgliedern

Vor 23 Std. | Im Dieselskandal bei der VW-Tochter Audi haben Staatsanwälte am Donnerstag die Privatwohnungen und in einem Fall auch den Arbeitsplatz dreier weiterer Beschuldigter durchsucht. Bei zweien von ihnen handle es sich um ehemalige Vorstandsmitglieder von Audi, teilte die Münchner Staatsanwaltschaft mit.
Grasser-Prozess ging mit Einvernahme von Thornton weiter

Grasser-Prozess ging mit Einvernahme von Thornton weiter

Vor 19 Std. | Die Einvernahme des mitangeklagten Ex-Immofinanz- und Constantia Privatbank-Mitarbeiters Christian Thornton im Grasser-Korruptionsprozess hat sich am Donnerstag zeitweise als Abrechnung des früheren Leiters des Rechnungswesens des Konzerns mit seinem ehemaligen Chef Karl Petrikovics dargestellt. Am 19. Prozesstag fragte Richterin Marion Hohenecker nur den Angeklagten Thornton.

Wertschaffung der Bankenwelt gesunken

Vor 1 Tag | Die Gewinne der Geldhäuser sind weltweit zum ersten Mal seit fünf Jahren gesunken: "Die Wertschaffung sank von 143 Milliarden Euro im Betrachtungszeitraum 2015 auf 107 Milliarden Euro im Jahr 2016", heißt es in einer Studie der Unternehmensberatung Boston Consulting Group (BCG). Besonders europäische Banken schneiden dabei schlechter ab und bleiben in der Verlustzone.
Ford feuerte Top-Manager wegen "unangemessenen Verhaltens"

Ford feuerte Top-Manager wegen "unangemessenen Verhaltens"

Vor 1 Tag | Der zweitgrößte US-Autobauer Ford hat seinen Spitzenmanager Raj Nair mit sofortiger Wirkung entlassen. Der Konzern begründete den Schritt in einer Mitteilung vom Mittwoch (Ortszeit) mit "unangemessenem Verhalten", ohne nähere Angaben zu machen.
Weltweit 600 Mrd. Dollar Schaden durch Cyberkriminalität

Weltweit 600 Mrd. Dollar Schaden durch Cyberkriminalität

Vor 1 Tag | Der wirtschaftliche Schaden durch Cyberkriminalität ist laut einer Studie auf weltweit 600 Mrd. Dollar (490 Mrd. Euro) angestiegen. Die größte Gefahr gehe von russischen und nordkoreanischen Hackern aus, teilten die Computer-Sicherheitsfirma McAfee und das Zentrum für Strategische und Internationale Studien (CSIS) am Mittwoch mit.
Wertpapierverkäufe erhöhten 2017 Post-AG-Gewinn

Wertpapierverkäufe erhöhten 2017 Post-AG-Gewinn

21.02.2018 | Die Österreichische Post hat 2017 den Vormarsch von E-Mails und Online-Shopping einmal mehr zu spüren bekommen. Sie hat wesentlich weniger Briefe, dafür aber spürbar mehr Pakete zugestellt. Der Nettogewinn stieg mit Hilfe von Wertpapierverkäufen von 153 auf 165 Mio. Euro, wie aus den vorläufigen Ergebnissen hervorgeht, die der Konzern Mittwochabend bekanntgab.
Anklage gegen Vorstand der Meinl Bank abgewiesen

Anklage gegen Vorstand der Meinl Bank abgewiesen

21.02.2018 | Der Vorstand und Aufsichtsrat der Meinl Bank AG kann aufatmen. Eine Klage wegen der 2009 beschlossenen Ausschüttung einer Sachdividende in Höhe von rund 212 Mio. Euro wurde am Mittwoch in Wien abgelehnt.
Justiz lehnte Meinl-Anklage zu Sachdividende ab

Justiz lehnte Meinl-Anklage zu Sachdividende ab

21.02.2018 | Julius Meinl, Peter Weinzierl und weitere Mitglieder des Vorstandes und Aufsichtsrates der Meinl Bank AG werden wegen der 2009 beschlossenen Ausschüttung einer Sachdividende in Höhe von rund 212 Mio. Euro nicht angeklagt. Dieses Verfahren wegen des Verdachts der Untreue und der versuchten betrügerischen Krida ist eingestellt worden, teilte das Justizministerium am Mittwoch mit.
Deutsche Autobauer spionieren Tesla aus

Deutsche Autobauer spionieren Tesla aus

Vor 22 Std. | Um den Rückstand auf Elektropionier Tesla so schnell wie möglich aufzuholen, ist deutschen Autobauern wohl jedes Mittel recht.
Transsibirische Breitspurbahn bis nach Wien

Transsibirische Breitspurbahn bis nach Wien

21.02.2018 | Die neue Regierung will dem langjährigen Vorhaben der Verlängerung der Transsibirischen Breitspurbahn bis in den Raum Wien - mit Güter-Umladeknoten auf EU-Normalspur voraussichtlich in Parndorf - neuen Schub geben. Am Mittwoch war der Ministerrat in Wien damit befasst. ÖBB und russische Staatsbahn haben mittags Zusatzvereinbarungen zu ihren bisherigen Abkommen unterschrieben.
Millionenstrafe für Bosch und Conti

Millionenstrafe für Bosch und Conti

21.02.2018 | Die deutschen Autozulieferer Bosch und Continental sollen wegen Bildung illegaler Kartelle Millionenstrafen zahlen. Dies teilte EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager am Mittwoch mit. Sie verhängte zudem hohe Geldstrafen gegen ein Kartell von Reedereien, die Fahrzeuge verschifften. Insgesamt verlangt sie mehr als eine halbe Milliarde Euro.
Streit zwischen Arbeiter- und Wirtschaftskammer in OÖ

Streit zwischen Arbeiter- und Wirtschaftskammer in OÖ

21.02.2018 | Im Fall von zwölf Arbeitnehmern, die sich laut oö. Wirtschaftskammer (WK) aus Protest gegen Überstunden gleichzeitig krankgemeldet haben sollen, wirft die Arbeiterkammer (AK) der WK nun das Verschweigen wesentlicher Fakten und Falschinformation vor. Sie solle "die unwahren und rufschädigenden Behauptungen" zurücknehmen. Die WK wiederum forderte von der AK die Rücknahme dieser Anschuldigung.
Wien startet mit neuem Bestwert bei Nächtigungen ins Jahr 2018

Wien startet mit neuem Bestwert bei Nächtigungen ins Jahr 2018

21.02.2018 | Mit einem neuen Rekord ist der Tourismus in Wien ins Jahr 2018 gestartet. Mit 876.000 Gästenächtigungen übertrag die Bundeshauptstadt im heurigen Jänner den bisherigen Bestwert des gleichen Monats im Vorjahr um 5 Prozent, teilte Wien-Tourismus am Mittwoch per Aussendung mit.
Regierungsentwurf zur Klima- und Energiestrategie im März

Regierungsentwurf zur Klima- und Energiestrategie im März

21.02.2018 | Die Klima- und Energiestrategie, die noch die vorige Regierung vorlegen wollte, soll nun bis Ende März als Entwurf und nach eingehender Diskussion im Juni als Endfassung vorliegen, sagte der Generalsekretär des Nachhaltigkeitsministeriums, Josef Plank, am Mittwoch. Ausgerichtet sein werde die Strategie auf eine Dekarbonisierung bis 2050. Das sei "ehrgeizig", da dürfe kein Tag versäumt werden.

Oö. IT-Unternehmen plant 30-Stunden-Woche bei vollem Gehalt

21.02.2018 | Die eMagnetix Online Marketing GmbH in Bad Leonfelden in Oberösterreich geht in Zeiten, wo um eine ausnahmsweise Höchstarbeitszeit von 12 Stunden am Tag gefeilscht wird, den umgekehrten Weg: Sie führt ab Oktober die 30-Stunden-Woche ein, bei gleichbleibendem Gehalt. "Wir investieren in nachhaltige Mitarbeiterzufriedenheit", sagte Geschäftsführer Klaus Hochreiter im Gespräch mit der APA.
Wien startete mit Nächtigungsrekord ins Jahr 2018

Wien startete mit Nächtigungsrekord ins Jahr 2018

21.02.2018 | Wiens Tourismus ist mit einem neuen Bestwert ins Jahr 2018 gestartet. Im heurigen Jänner übertraf die Bundeshauptstadt mit 876.000 Gästenächtigungen den bisherigen Rekord aus dem Jänner 2017 um 5 Prozent. Das teilte der Wien-Tourismus am Mittwoch mit. Auch in Sachen Umsätze in der Hotellerie verlief die Entwicklung positiv. Sie sind 2017 deutlich angestiegen.
Niki Lauda setzt erneut auf Leiharbeiter-Konstruktion

Niki Lauda setzt erneut auf Leiharbeiter-Konstruktion

21.02.2018 | Niki Lauda stellt seine Fluggesellschaft erneut mit Leiharbeitern auf. Beim Neustart der insolventen Airline Niki als Laudamotion sind den Mitarbeitern nach Medienberichten zwei Dienstverträge angeboten worden, einer direkt bei Laudamotion und einer bei einer neugegründeten Personalleasing-Tochter. Lauda bestätigte im "Kurier" die Vorgangsweise, die Gewerkschaft schäumt.
Tarifabschluss für 120.000 VW-Beschäftigte steht

Tarifabschluss für 120.000 VW-Beschäftigte steht

21.02.2018 | Mehr Geld, eine bessere Altersversorgung und eine höhere Sicherheit für Auszubildende: Im Streit um den Haustarif bei Volkswagen haben sich Unternehmen und IG Metall in der Nacht zum Mittwoch auf einen Abschluss für gut 120.000 Beschäftigte geeinigt. Dieser sieht vor, dass das Entgelt ab Mai um 4,3 Prozent steigt.
 
Vorherige
123456  

vienna.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 885
Top Artikel auf Vienna.AT