Eskalation in Casinos-Austria-HV - Kampf um Aufsichtsrat

Eskalation in Casinos-Austria-HV - Kampf um Aufsichtsrat

Vor 10 Std. | Die Neubesetzung des Casinos-Austria-Aufsichtsrats hat am Mittwoch zu einem Kampf in der Hauptversammlung geführt. Die tschechische Sazka-Gruppe, mit 38 Prozent seit kurzem größte Casinos-Aktionärin, wollte alle 12 Kapitalvertreter stellen, was als Kriegserklärung an die staatliche ÖBIB gilt. Letztendlich bekamen die Tschechen nur fünf Aufsichtsräte, Präsident bleibt Walter Rothensteiner.
Wirtschaftskammer stoppt Arbeitszeit-Spots nach Spott

Wirtschaftskammer stoppt Arbeitszeit-Spots nach Spott

Vor 14 Std. | Die Wirtschaftskammer hat ihre geplanten TV-Spots zum 12-Stunden-Tag gestoppt. Auch online wird das umstrittene Youtube-Video nicht mehr beworben. "Das Thema wurde nun früher als erwartet in den parlamentarischen Prozess eingebracht, was natürlich unsere laufende Planung beeinflusst hat", erklärte WKÖ-Sprecherin Sonja Horner am Mittwoch auf APA-Anfrage.
"Faktum Telekom" wird in Buwog-Prozess miteinbezogen

"Faktum Telekom" wird in Buwog-Prozess miteinbezogen

Vor 13 Std. | Der Korruptionsprozess gegen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser (FPÖ/ÖVP) und andere wird noch umfangreicher. Richterin Marion Hohenecker erklärte heute Nachmittag während der erstmaligen Befragung Grassers, dass auch die Causa Telekom/Parteienfinanzierung in das Verfahren miteinbezogen wird. Daraufhin verteilte sie die neuen Gerichtstermine, die nun statt bis Oktober bis Dezember 2018 gehen.
Bei Ryanair droht Pilotenstreit

Bei Ryanair droht Pilotenstreit

Vor 15 Std. | Passagiere des Billigfliegers Ryanair müssen sich für den Sommer auf mögliche Streiks der Piloten einrichten. Nach der irischen Gewerkschaft IALPA hat nun auch die deutsche Vereinigung Cockpit (VC) die Tarifverhandlungen mit der europaweit agierenden Fluggesellschaft abgebrochen.

OeNB: Lage der österreichischen Banken hat sich normalisiert

Vor 17 Std. | Zehn Jahre nach dem Zusammenbruch der US-Investmentbank Lehman Brothers im Jahr 2008 hat sich die Lage der österreichischen Banken wieder normalisiert. "Die Gewinne sind wieder auf Vorkrisenniveau, die Kreditvergabe hat wieder deutlich angezogen", betonte OeNB-Vizegouverneur Andreas Ittner am Mittwoch anlässlich der Präsentation des 35. Finanzmarktstabilitätsberichtes in Wien.
Nowotny: Stabilität durch politische Risiken gefährdet

Nowotny: Stabilität durch politische Risiken gefährdet

Vor 16 Std. | Fast zehn Jahre nach dem Ausbruch der Finanzkrise im Jahr 2008 hätten hinsichtlich der Finanzmarktstabilität zwar erhebliche Erfolge erreicht werden können, andererseits erforderten viele Aspekte eine strenge Beobachtung, betonte OeNB-Gouverneur Ewald Nowotny am Mittwoch bei der Vorstellung des 35. Finanzstabilitätsberichtes der Nationalbank in Wien.
AMS-Chef erwartet kaum Auswirkungen durch 12-Stunden-Tag

AMS-Chef erwartet kaum Auswirkungen durch 12-Stunden-Tag

Vor 17 Std. | AMS-Vorstand Johannes Kopf erwartet von der Arbeitszeitflexibilisierung keine maßgeblichen Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt. Das AMS sei der Meinung, dass die höhere Flexibilität zu "keinen großen, messbaren Effekten in Bezug auf Arbeitslosigkeit oder Beschäftigung führen wird", meinte Kopf am Mittwoch am Rande eines Pressegespräches in Eisenstadt.

AMS meldet Rekorde bei freien Stellen

Vor 17 Std. | Die Konjunktur belebt den Arbeitsmarkt: Das AMS meldete am Mittwoch einen neuen Höchstwert an freien Stellen. Zwischen Jänner und Mai 2018 seien dem Arbeitsmarktservice bereits 236.157 Stellen gemeldet worden. Auch 2017 sei ein Rekordwert erzielt worden, als 532.500 zu besetzende Stellen gemeldet wurden, hieß es in einer Aussendung. 2016 waren es 463.679. 2009 gab es einen Einbruch auf 354.158.
AMS meldet neuen Höchstwert an freien Stellen

AMS meldet neuen Höchstwert an freien Stellen

Vor 17 Std. | Das AMS teilte am Mittwoch mit, dass zwischen Jänner und Mai 2018 bereits 236.157 freie Stellen gemeldet worden seien, damit gibt es einen neuen Höchstwert. Schon in den vergangenen Jahren wurden Rekordwerte am Arbeitsmarkt erzielt.
Audi-Chef Stadler erstmals als Häftling vernommen

Audi-Chef Stadler erstmals als Häftling vernommen

Vor 13 Std. | Nach zwei Tagen im Untersuchungsgefängnis Augsburg-Gablingen ist Audi-Chef Rupert Stadler am Mittwoch erstmals als Häftling vernommen worden. Staatsanwaltschaft und Verteidigung äußerten sich nicht zum Inhalt oder zur Dauer der Vernehmung. Stadler hatte nach seiner Festnahme am Montag eine Aussage angekündigt.
EU-Gegenzölle im Streit mit USA treten am Freitag in Kraft

EU-Gegenzölle im Streit mit USA treten am Freitag in Kraft

Vor 13 Std. | Die Gegenzölle der Europäischen Union im Stahlstreit mit den USA treten am Freitag in Kraft. "Die Maßnahmen zielen auf eine Liste von Produkten im Wert von 2,8 Milliarden Euro ab und treten am Freitag, dem 22. Juni, in Kraft", erklärte die EU-Kommission am Mittwoch. Die Zölle sollen neben Stahlprodukten auch etwa Bourbon-Whiskey, Erdnussbutter, Harley-Davidson-Motorräder und Levi's-Jeans treffen.
Ford kauft historische Bahnhofsruine von Detroit

Ford kauft historische Bahnhofsruine von Detroit

Vor 14 Std. | Der denkmalgeschützte Bahnhof in Detroit, eine der bekanntesten Industrieruinen der USA, bekommt ein neues Leben.
Arbeitszeit: Industrielle und Arbeitnehmer im Schlagabtausch

Arbeitszeit: Industrielle und Arbeitnehmer im Schlagabtausch

Vor 11 Std. | Im Streit um die von der Regierung geplante Erweiterung der maximalen Arbeitszeit auf 12 Stunden pro Tag zeigen sich Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertreter weiterhin unnachgiebig.
"12-Stunden-Tag" bis zum Burnout: Wie viel verlangt die Arbeitszeit körperlich ab?

"12-Stunden-Tag" bis zum Burnout: Wie viel verlangt die Arbeitszeit körperlich ab?

Vor 16 Std. | Nachdem der 12-Stunden-Tag spätestens durch das Video der WKO in aller Munde ist, kündigt sich weiter Widerstand an. Der Österreichische Gewerkschaftsbund will mit einer Demo am 30. Juni gegen die Regierungspläne mobilisieren. Daneben werden auch medizinische bedenken laut.
Weiter Warten auf Signa-Unterschrift für Kika/Leiner-Verkauf

Weiter Warten auf Signa-Unterschrift für Kika/Leiner-Verkauf

Vor 19 Std. | Bei der Rettung des angeschlagenen Möbelhändlers Kika/Leiner verzögert sich die Unterschrift. Ursprünglich wollten der Tiroler Immobilieninvestor Rene Benko und seine Signa-Gruppe am Dienstag einen Teil des Deals fixieren. Um Mitternacht ist die Frist für die Due-Diligence-Prüfung des Möbelhandelsgeschäfts abgelaufen.
Schwiegermuttergeld und Briefkastenfirmen im Grasser-Prozess

Schwiegermuttergeld und Briefkastenfirmen im Grasser-Prozess

Vor 12 Std. | Am 42. Verhandlungstag im Korruptionsprozess um die Buwog-Privatisierung wurde der Hauptangeklagte, Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser, durch Richterin Marion Hohenecker befragt. Grasser musste zum "Schwiegermuttergeld", dem Verlauf der Privatisierung, zu seinen Treffen mit Walter Meischberger und seinem Terminkalender penibel Rede und Antwort stehen. Der Prozess wird am Donnerstag fortgesetzt.
ÖGB kündigt Betriebsversammlungen wegen Arbeitszeit an

ÖGB kündigt Betriebsversammlungen wegen Arbeitszeit an

Vor 20 Std. | Der ÖGB will "mit allen uns zur Verfügung stehenden legalen Mitteln gegen den 12-Stunden-Tag und die 60-Stunden-Woche" vorgehen und "ab sofort" Betriebsräte-Konferenzen und Betriebsversammlungen in allen Bundesländern abhalten. Für den 30. Juni kündigt ÖGB-Präsident Wolfgang Katzian eine Demonstration in Wien gegen die Regierungspläne an.
EU-Firmen klagen über unfairen Wettbewerb in China

EU-Firmen klagen über unfairen Wettbewerb in China

Vor 19 Std. | Trotz Chinas Versprechen, die eigene Wirtschaft öffnen zu wollen, sehen sich europäische Firmen in der Volksrepublik weiter massiv benachteiligt. China bleibe "eine der restriktivsten Volkswirtschaften der Welt", heißt es in einer am Mittwoch vorgelegten Studie der Europäischen Handelskammer in Peking zur Stimmung unter den Mitgliedern.
Kika/Leiner-Deal mit Signa/Benko soll Mittwoch stehen

Kika/Leiner-Deal mit Signa/Benko soll Mittwoch stehen

Vor 1 Tag | Der Tiroler Immobilieninvestor Rene Benko und seine Signa-Gruppe wollen den Deal mit den Möbelketten Kika und Leiner nun doch nicht wie angekündigt am Dienstag, sondern erst am Mittwoch fixieren. Es sei alles auf Schiene, die Prüfung der Verträge dauere aber noch an, erklärte ein Sprecher gegenüber der APA.
Volle Arbeitnehmerfreizügigkeit für Kroatien ab Juli 2020

Volle Arbeitnehmerfreizügigkeit für Kroatien ab Juli 2020

Vor 1 Tag | Die Bundesregierung will das Übergangsarrangement zur Arbeitnehmerfreizügigkeit für Kroatien bis 30. Juni 2020 ausdehnen. Das entsprechende Schreiben an die Europäische Kommission wird im Ministerrat am Mittwoch in Linz beschlossen, hieß es. Sozialministerin Beate Hartinger-Klein (FPÖ) erklärte, oberste Priorität habe die Integration österreichischer Arbeitsloser in den Arbeitsmarkt.
Merkel: Berlin und Paris gemeinsam für Eurozonen-Budget

Merkel: Berlin und Paris gemeinsam für Eurozonen-Budget

19.06.2018 | Deutschland und Frankreich haben sich auf die Einrichtung eines Budgets für die Eurozone verständigt.
Volksbanken sagen Kooperation mit der Post ab

Volksbanken sagen Kooperation mit der Post ab

19.06.2018 | Die Volksbanken haben am Dienstag die angedachte Kooperation mit der Post abgesagt. Die Post sucht einen Kooperationspartner, da die Zusammenarbeit mit der BAWAG Ende 2019 ausläuft. In der Aufsichtsratssitzung am Dienstag der Volksbanken fiel kein Beschluss für eine Kooperation. Das Thema wurde APA-Informationen zufolge von der Tagesordnung der Sitzung genommen und wird nicht weiterverfolgt.
12-Stunden-Tag: Mega-Shitstorm wegen Wirtschaftskammer-Video

12-Stunden-Tag: Mega-Shitstorm wegen Wirtschaftskammer-Video

19.06.2018 | Mit einem YouTube-Video zum Thema 12-Stunden-Tag hat sich die Wirtschaftskammer massive Kritik eingehandelt.
Tesla-Chef Musk wirft Mitarbeiter umfangreiche Sabotage vor

Tesla-Chef Musk wirft Mitarbeiter umfangreiche Sabotage vor

19.06.2018 | Dem US-Elektroautobauer Tesla macht nach Angaben von Firmenchef Elon Musk ein Feind im eigenen Hause zu schaffen: Ein Mitarbeiter habe "umfassende und schädliche Sabotage" begangen, schrieb Musk den Tesla-Angestellten in einer E-Mail, die der US-Sender CNBC veröffentlichte. Das volle Ausmaß sei noch nicht klar, doch was der Mitarbeiter bis jetzt zugegeben habe, sei schon "ziemlich schlecht".

Staat entgingen 2017 laut AK 580 Mio. Euro Firmen-Steuern

19.06.2018 | Der Staat hat im Vorjahr laut Arbeiterkammer (AK) OÖ 580 Mio. Euro an Steuerschulden von Unternehmen abschreiben müssen, um 20 Prozent mehr als im Jahr davor. Es sei zu erwarten, dass diese Ausfälle durch den Abbau von Planstellen in der Finanzverwaltung noch weiter steigen. Insgesamt würden die österreichischen Firmen beim Staat mit 7,7 Mrd. Euro fälligen Steuerschulden in der Kreide stehen.
Audi bestellte neuen Chef nach Stadler-Festnahme

Audi bestellte neuen Chef nach Stadler-Festnahme

19.06.2018 | Audi hat einen neuen Chef - zumindest vorläufig: Der Aufsichtsrat hat den bisherigen Vertriebsvorstand Bram Schot zum kommissarischen Vorstandsvorsitzenden ernannt, wie der Konzern am Dienstag mitteilte. Der eigentliche Amtsinhaber Rupert Stadler habe um seine Beurlaubung gebeten, "bis der Sachverhalt geklärt ist, der zu seiner Verhaftung geführt hat".

"Daumen nach unten": Shitstorm gegen WKO wegen Video zu 12-Stunden-Arbeitstag

19.06.2018 | Knappe 100.000 Aufrufe in zwei Tagen, jedoch mehr als 7.000 "Daumen nach unten". Das neue Werbevideo der WKO für den 12-Stunden-Tag sorgt im Internet für Spott und Häme und löste sogar einen kleinen Shitstorm aus. Die Message des Videos ist dabei einfach und frisst sich wie ein Ohrwurm ins Gehirn: "Hier ist alles super!".
XXXLutz errichtet Logistikzentrum im Nordburgenland

XXXLutz errichtet Logistikzentrum im Nordburgenland

19.06.2018 | Die Möbelhaus-Gruppe XXXLutz errichtet im nordburgenländischen Zurndorf ein neues Logistikzentrum. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf 60 Mio. Euro, bis zu 120 neue Arbeitsplätze sollen geschaffen werden, wie die Möbelhaus-Gruppe und die Wirtschaft Burgenland GmbH (WiBuG) am Dienstag mitteilten. Der Baustart ist für Herbst vorgesehen, die Inbetriebnahme für Ende 2019 geplant.
Im neuen Siemens-High-Tech-Zug steckt Grazer Know-how

Im neuen Siemens-High-Tech-Zug steckt Grazer Know-how

19.06.2018 | Im neuen Hochgeschwindigkeitszug von Siemens - dem "Velaro Novo" - steckt österreichisches Know-how. Die Drehgestelle für das Vorzeigeprojekt des Technologiekonzerns kommen aus dem Kompetenzzentrum Graz - wie auch jene für den neuen Pendlerzug "Mireo", hieß es bei einem Lokalaugenschein in Krefeld in Nordrhein-Westfalen.
Wiener Buch-Großhandelsfirma Franz Hain ist pleite

Wiener Buch-Großhandelsfirma Franz Hain ist pleite

19.06.2018 | Die traditionsreiche Wiener Buch-Großhandelsfirma Dr. Franz Hain Verlagsauslieferungen GmbH sowie die konzernverbundenen Gesellschaften Beck'sche Universitätsbuchhandlung Schottentor GmbH & Co KG und Buchhandlung Schottentor GmbH sind pleite. Am Handelsgericht Wien wurde der Antrag auf Eröffnung eines Konkursverfahrens gestellt, teilte der Gläubigerschutzverband Creditreform mit.

Semperit stoppt Produktion in Werk in China

19.06.2018 | Der mitten in der Umstrukturierung steckende Gummikonzern Semperit legt eines seiner drei Werke in China still. "Die Produktion in Shandong wird sofort gestoppt", teilte der Konzern Dienstagfrüh mit. 120 Mitarbeiter sind von der Maßnahme betroffen. Am Sempertrans-Produktionsstandort Best Belting Co. Ltd. in der Provinz Shandong sind Textil- und Stahlseilgurte hergestellt worden.
Bald 150.000 Dollar-Millionäre in Österreich

Bald 150.000 Dollar-Millionäre in Österreich

19.06.2018 | Zum ersten Mal in der Geschichte hat das Vermögen der US-Dollar-Millionäre die Marke von 70 Billionen Dollar (rund 60 Bill. Euro) überschritten. In Österreich stieg 2017 die Zahl der vermögenden Privatanleger um 13 Prozent von 132.600 auf 149.800, geht aus dem vom Beratungsunternehmen Capgemini veröffentlichten "World Wealth Report 2018". Die Berechnung berücksichtigt aber keine Schulden.
China wirft USA Start von Handelskrieg vor

China wirft USA Start von Handelskrieg vor

Vor 1 Tag | Nach neuen Drohungen von US-Präsident Donald Trump bewegen sich China und die USA auf einen handfesten Handelskrieg zu. Peking kündigte am Dienstag Vergeltung an, kurz nachdem das Weiße Haus die Prüfung von weiteren Zöllen in Höhe von zehn Prozent auf chinesische Waren im Wert von 200 Mrd. US-Dollar in Auftrag gab. Trump wies seinen Handelsbeauftragten Robert Lighthizer an, Produkte zu bestimmen.
Grasser in Korruptionsprozess erstmals am Wort

Grasser in Korruptionsprozess erstmals am Wort

19.06.2018 | Im Korruptionsprozess gegen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser (FPÖ/ÖVP) wird am Dienstag, dem 41. Tag im Prozess, der Hauptangeklagte erstmals zu Wort kommen.
CETA-Gegner machen immer noch gegen Pakt mobil

CETA-Gegner machen immer noch gegen Pakt mobil

18.06.2018 | Gegner des Handelsabkommens CETA und vor allem der darin vorgesehenen Konzerngerichtsbarkeit rühren weiter die Werbetrommel gegen den Pakt. Global 2000 etwa glaubt auf Basis von Gutachten, dass eine Zweidrittelmehrheit für die Ratifizierung notwendig wäre, da die Konzerngerichtsbarkeit verfassungsändernd sei. Namhafte Verfassungsrechtler sahen dies auf APA-Anfragen aber gar nicht so.
Arbeitgeber: Überstundenzuschläge bei Gleitzeit bleiben

Arbeitgeber: Überstundenzuschläge bei Gleitzeit bleiben

18.06.2018 | Bei Gleitzeit-Vereinbarungen werden Arbeitnehmer so wie bisher Anspruch auf Zuschläge für angeordnete Überstunden haben - das haben Industriellenvereinigung und Wirtschaftskammer heute bekräftigt, nachdem IV-Chef Georg Kapsch und der designierte Wirtschaftskammer-Generalsekretär Karlheinz Kopf (ÖVP) zuvor von einem Wegfall der Zuschläge gesprochen und damit für Aufregung gesorgt hatten.
Regierung macht Versicherungsrücktritt unattraktiver

Regierung macht Versicherungsrücktritt unattraktiver

18.06.2018 | Die ÖVP/FPÖ-Regierung will den lebenslangen Rücktritt von Lebensversicherungen im Fall von falscher oder fehlender Belehrung um einiges unattraktiver machen. Betroffene sollen bereits 2019 deutlich weniger Geld herauskommen. Die Arbeiterkammer und die Liste Pilz kritisieren den schwarz-blauen Vorstoß.
Kongress-Stadt Wien 2017 weltweit auf Platz vier

Kongress-Stadt Wien 2017 weltweit auf Platz vier

18.06.2018 | Bereits im Jahr vor dem EU-Ratsvorsitz Österreichs hat der Kongresstourismus deutlich angezogen. Wien rückte 2017 mit 488 Veranstaltungen, die den Zählkriterien der Union of International Associations (UIA) entsprachen, im weltweiten Vergleich von Platz fünf auf vier vor. Dies teilte das Vienna Convention Bureau, das zum WienTourismus gehört, am Montag mit.
Schramböck drückt bei Standortpolitik aufs Tempo

Schramböck drückt bei Standortpolitik aufs Tempo

18.06.2018 | Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (ÖVP) will in der Standortpolitik aktiver werden. Österreich solle hier "vom Mittelmaß in die Spitzengruppe aufschließen", sagte die Ressortchefin am Montag vor Journalisten. 2019 solle die Betriebsansiedlungsagentur (ABA) um 30 Prozent mehr Ansiedlungen nach Österreich bringen, also ausländische Investitionen aktiver anwerben, kündigte sie an.

Strabag-Tochter erhält 49-Millionen-Auftrag in Stockholm

18.06.2018 | Die Strabag- Tochter Züblin Scandinavia AB hat von der schwedischen Transportbehörde Trafikverket einen Auftrag in Höhe von rund 49 Millionen Euro ergattert. Es handelt sich um die Anschlussstelle Lovö der Umfahrung Stockholm. Der Auftrag beinhaltet den Bau einer vierspurigen Straße, Fußgänger- und Fahrradwege, Tunnelbauten, usw.
 
Vorherige
123456  

vienna.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 885
Top Artikel auf Vienna.AT