Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Chronik

  • R. Kelly wird des schweren sexuellen Missbrauchs beschuldigt

    Weiteres Missbrauchsvideo mit R. Kelly aufgetaucht

    11.03.2019 Im Fall des unter Missbrauchsverdacht stehenden US-Sängers R. Kelly ist nach Angaben einer Anwältin ein weiteres Video aufgetaucht, das den Musiker beim sexuellen Missbrauch von Kindern zeigen soll. Ein Ehepaar habe den Film bei sich zu Hause in einer Kiste mit alten VHS-Kassetten gefunden, sagte die Anwältin Gloria Allred, die mehrere mutmaßliche Opfer Kellys vertritt, am Sonntag.
    Verspätungen im Zugverkehr in Teilen Deutschlands

    Sturmtief in Deutschland: Ein Toter und Bahn-Probleme

    10.03.2019 Mit Orkanböen bis Windstärke 12 ist am Sonntag das Sturmtief "Eberhard" über den Westen und die Südhälfte Deutschlands gezogen. Ein Autofahrer starb bei Bestwig im Sauerland, als ein entwurzelter Baum während der Fahrt auf sein Auto fiel. Für den 47-Jährigen kam jede Hilfe zu spät, wie die Polizei mitteilte.
    Der CEO der Ethiopian Airlines, Tewolde Gebremariam, steht in den Trümmern des abgestürzten Flugzeuges.

    Flugzeugabsturz in Äthiopien - Drei Ärzte aus OÖ unter Toten

    10.03.2019 Unter den Opfern eines Flugzeugabsturzes in Äthiopien dürften sich drei Ärzte aus Oberösterreich befinden.

    Iranisches Paar nach Heiratsantrag festgenommen

    10.03.2019 Ein Heiratsantrag in einer Einkaufspassage in Iran hat zur Festnahme des Paares geführt. Die Entscheidung sorgte landesweit für Aufsehen. Polizei und Justizbehörde kritisierten einen solchen Antrag in der Öffentlichkeit vor Dutzenden von Menschen als "unmoralisch und unislamisch". Das sehen die Öffentlichkeit und auch viele Juristen anders.
    Die Hintergründe sind noch unbekannt

    Bus in Stockholmer Stadtzentrum explodiert - Fahrer verletzt

    10.03.2019 Im Stadtzentrum von Stockholm ist ein Bus explodiert und in Flammen aufgegangen. Der Busfahrer sei dabei verletzt und ins Krankenhaus gebracht worden, teilte die Polizei der schwedischen Hauptstadt am Sonntag mit. Wie schwer die Verletzungen des Mannes waren, war zunächst unklar. Ersten Erkenntnissen zufolge hatten sich keine Passagiere an Bord befunden.
    Familienmitglieder der Neugeborenen beim Verlassen der Klinik

    Tunesischer Gesundheitsminister geht nach Tod von elf Babys

    10.03.2019 Nach dem Tod von elf Neugeborenen in einer Klinik in Tunis ist der tunesische Gesundheitsminister zurückgetreten. Ministerpräsident Youssef Chahed schrieb am Samstagabend (Ortszeit) auf seiner Facebook-Seite, er habe das Rücktrittsgesuch von Minister Abderraouf Cherif angenommen. Die Babys waren am Donnerstag und Freitag in der staatlichen Geburtsklinik La Rabta gestorben.
    Die Suche nach dem Mädchen in einem Wald wurde erfolglos eingestellt

    Suche nach 15-jähriger Rebecca vorerst eingestellt

    10.03.2019 Drei Tage hat die Berliner Polizei in einem Wald in Brandenburg nach der verschwundenen 15-jährigen Rebecca gesucht. Jetzt wurde die Aktion eingestellt. "Die Suchmaßnahmen an dem Ort sind gestern abgeschlossen worden, leider ohne Erfolg", sagte eine Polizeisprecherin am Sonntag. Derzeit sei nicht vorgesehen, woanders zu suchen.
    Alle Eintrittskarten waren ausverkauft

    Ausklang des Karnevals in Rio mit den besten Sambaschulen

    10.03.2019 Eine Schau der sechs besten Sambaschulen 2019 hat in Brasiliens Metropole Rio de Janeiro das Ende des diesjährigen Karnevals eingeläutet. Als erste der Schulen zog Mocidade am Samstagabend (Ortszeit) in die Paradenstraße Sambodromo in der Innenstadt ein. Der Veranstalter Rio Carnaval hatte zuvor auf seiner Webseite gemeldet, alle Eintrittskarten seien ausverkauft.
    Sänger R. Kelly (r.) beim Verlassen des Gefängnisses

    Sänger R. Kelly erneut aus Haft entlassen

    13.03.2019 Der unter dem Verdacht des sexuellen Missbrauchs stehende US-Sänger R. Kelly ist erneut aus der Haft entlassen worden.

    Tod von vermissten Bergsteigern am Nanga Parbat bestätigt

    9.03.2019 Am Nanga Parbat, einem der höchsten Berge der Welt, sind die Leichen von zwei europäischen Bergsteigern entdeckt worden. Italiens Botschafter in Pakistan betätigte am Samstag auf Twitter den Tod des Italieners Danile Nardi und des Schotten Tom Ballard. Ihre Leichname seien in 5.090 Meter Höhe gefunden worden, schrieb Stefano Pontecorvo.
    Der Tourismus hat schwerwiegende Folgen für Trend-Urlaubsziele.

    Beunruhigend: So sahen Trend-Reiseziele aus, bevor sie von Touristen zerstört wurde

    9.03.2019 Der kommerzielle Tourismus hat auch seine Kehrseiten.
    Kane Tanaka wurde am 2. Jönner 1903 geboren

    116 Jahre alte Japanerin ist ältester Mensch der Welt

    9.03.2019 Die Japanerin Kane Tanaka ist nun offiziell ältester Mensch der Welt. Bei einer Zeremonie in ihrem Seniorenheim erhielt Tanaka, die 116 Jahre und 66 Tage alt ist, am Samstag ein Zertifikat für das Guinness-Buch der Rekorde. Tanakas Familie und der Bürgermeister der Stadt Fukuoka nahmen an den Feierlichkeiten teil. Tanaka hegt noch immer eine Leidenschaft für Mathematik und das Brettspiel Othello.
    In diesem Haus passierte die Tat

    Aufregung nach Tötung einer 21-Jährigen in Worms

    9.03.2019 Der Fall einer mutmaßlich von ihrem Freund - einem abgewiesenem Asylwerber aus Tunesien - erstochenen 21-Jährigen in Worms hat am Samstag für Aufregung in der Region gesorgt. Wegen einer Morddrohung gegen den Oberbürgermeister der rheinland-pfälzischen Stadt, Michael Kissel (SPD), seien Maßnahmen zu dessen Schutz ergriffen worden, sagte ein Polizeisprecher am Samstag.
    Neue Informationen im Fall Lügde

    Im Fall Lüdge Vorbestrafter arbeitet als Polizist

    9.03.2019 Bei den internen Untersuchungen des polizeilichen Sonderermittlers im Fall Lügde ist einem Zeitungsbericht zufolge ans Licht gekommen, dass bei der Kreispolizeibehörde Lippe ein wegen Kinderpornografie vorbestrafter Polizist tätig ist. Der Mann sei im Jahr 2011 wegen des Besitzes und Beschaffens von Kinderpornografie verurteilt worden, hieß es unter Berufung auf das Innenministerium von NRW.
    "Gestatten, mein Name ist Lincoln. Ich bin Ihr Bürgermeister."

    US-Kleinstadt wählte Ziege zum "Bürgermeister"

    9.03.2019 Ein Neuling in der Politik, aber immerhin mit einem berühmten Namen: In einer Kleinstadt im US-Staat Vermont ist eine Ziege namens Lincoln als Sieger aus einer tierischen "Bürgermeister"-Wahl hervorgegangen. Lincoln setzte sich bei der Abstimmung in Fair Haven gegen 15 andere Kandidaten durch, darunter die Wüstenrennmaus Crystal und mehrere Hunde und Katzen.
    "Wir werden uns kümmern", versicherte Trump

    Trump besuchte nach verheerenden Tornados Katastrophengebiet

    8.03.2019 Fünf Tage nach den verheerenden Tornados im US-Staat Alabama hat US-Präsident Donald Trump das Katastrophengebiet besucht und den Betroffenen Hilfe zugesagt. "Wir werden uns kümmern", versicherte Trump in der Gemeinde Opelika beim Besuch eines Zentrums für Katastrophenhilfe in einer Kirche.
    "Crew Dragon" bei der Landung im Atlantischen Ozean

    SpaceX-Raumkapsel "Crew Dragon" im Atlantik gelandet

    8.03.2019 Die Raumkapsel "Crew Dragon" des privaten Raumfahrtunternehmens SpaceX ist am Freitag nach sechs Tagen im All erfolgreich zur Erde zurückgekehrt. Aufnahmen der US-Raumfahrtbehörde Nasa zeigten, wie die Kapsel an vier großen Fallschirmen im Atlantik landete. "Crew Dragon" soll es ermöglichen, künftig wieder Astronauten von den USA aus ins All zu schicken. Die Nasa sprach von einem "Meilenstein".
    "Jenny" knabbert auf ihrem täglichen Spaziergang an einer Hecke

    Internet-Hit: Stute Jenny spaziert alleine in Frankfurt

    8.03.2019 Ein seit 14 Jahren alleine durch einen Frankfurter Stadtteil spazierendes Pferd ist nach Medienberichten zum Internet-Hit geworden.
    Femen protestierten mit Bauhelmen und Winkelschleifer

    Femen zerlegten Sichtschutz in Hamburgs Rotlichtviertel

    8.03.2019 Mit nacktem Oberkörper und schwerem Gerät haben mehrere Aktivistinnen in Hamburgs Rotlichtviertel einen Sichtschutz abmontiert. Mit der Aktion am Frauentag wollte die Organisation Femen "die sexuelle Ausbeutung von Frauen, Menschenhandel und sexuelle Gewalt anprangern, die sich hinter den Toren und Türen der Sexindustrie versteckt", wie die Gruppe am Freitag via Facebook mitteilte.
    Der Mann wurde als schuldunfähig eingestuft

    Lübecker Busangreifer in Psychiatrie eingewiesen

    8.03.2019 Wegen einer Messer- und Brandattacke auf einen Linienbus mit zwölf Verletzten ist ein 34-Jähriger aus Lübeck dauerhaft in die Psychiatrie eingewiesen worden.
    30.000 Menschen sind von den Fluten betroffen

    Mindestens zwei Tote bei Überschwemmungen in Indonesien

    8.03.2019 Nach tagelangen Regenfällen und schweren Überschwemmungen sind in Indonesien mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen.

    US-Polizei überprüft Vorgehen gegen unbewaffneten Schwarzen

    8.03.2019 Die Polizei im US-Staat Colorado hat nach der Befragung eines Schwarzen, der vor seinem Haus Müll aufsammelte, eine interne Untersuchung eingeleitet. "Das ist ein extrem beunruhigender Fall, und wir nehmen das sehr ernst", sagte Polizeichef Greg Tesla am Donnerstag mit Blick auf das Vorgehen der Beamten gegen den Mann.
    Glyphosat wurde von Bayer-Tochterunternehmen Monsanto entwickelt

    EU-Behörde muss laut EuG Glyphosat-Studien veröffentlichen

    7.03.2019 Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) muss Studien zum umstrittenen Unkrautvernichter Glyphosat offenlegen. Die Entscheidungen der EFSA, Einsicht in die Expertisen über Toxizität und krebserregende Wirkung des Herbizids zu verweigern, erklärte der Europäische Gerichtshof am Donnerstag für nichtig.
    Die 5- und 8-jährigen Schwestern waren 44 Stunden alleine im Wald unterwegs.

    44 Stunden alleine im Wald: Zwei junge Schwestern aus der Wildnis gerettet

    7.03.2019 Nachdem sich  zwei junge Schwestern im Wald verlaufen hatten, konnten sie nach 44 Stunden endlich gerettet werden.
    Der 57-Jährige streute in einem unbeobachteten Moment weißes Pulver auf die Pausenbrote seiner Arbeitskollegen.

    Urteil nach vergifteten Jausenbroten in Deutschland

    7.03.2019 Für versuchten Mord mit vergifteten Jausenbroten am Arbeitsplatz ist ein Mann in Deutschland zu lebenslanger Haft verurteilt worden.
    Online-Plattform hatte Zehntausende Mitglieder

    Kinderporno-Plattform "Elysium": Urteile in Deutschland

    7.03.2019 Im Prozess um die riesige Kinderpornoplattform "Elysium" sind die vier Angeklagten zu langen Haftstrafen verurteilt worden. Das Landgericht im hessischen Limburg verhängte am Donnerstag Strafen zwischen drei Jahren und zehn Monaten sowie neun Jahren und neun Monaten. Gegen Uwe-M. G., der die längste Haftstrafe erhielt, wurde zudem Sicherungsverwahrung über die Haftzeit hinaus verhängt.
    Das Auto explodierte in der Nähe eines Restaurants

    Anschlag in Mogadischu: Mindestens vier Tote

    7.03.2019 Bei der Explosion einer Autobombe in der somalischen Hauptstadt Mogadischu sind nach Polizeiangaben mindestens vier Menschen getötet und neun weitere verletzt worden.
    Die Frau wollte im alkoholisierten Zustand ins Auto steigen.

    Garage zugeparkt: Frau meldete Mord, damit Polizei kommt

    7.03.2019 Eine betrunkene Frau hat am frühen Donnerstagmorgen in Berchtesgaden über Notruf die Ermordung ihres Mannes gemeldet - weil ihre Garage zugeparkt war.
    Brand forderte 100 Tote im Juli 2018

    Chaos bei Brandkatastrophe nahe Athen im Vorjahr

    7.03.2019 Schlechte Koordination, Unwissen und Chaos bei der Feuerwehr sollen verantwortlich für das Ausmaß und die vielen Opfer der Brandkatastrophe nahe Athen im vergangenen Sommer sein. Das legen Audiomitschnitte von Gesprächen zwischen Feuerwehrleuten nahe, die am Donnerstag von griechischen Medien veröffentlicht wurden. Bei dem verheerenden Brand im vergangenen Juli waren 100 Menschen gestorben.
    Die Gewinnergruppe der diesjährigen Karnevals-Paraden in Rio de Janeiro.

    Politische Parade gewann Wettbewerb der Sambaschulen in Rio

    7.03.2019 Beim Karneval in Rio hat die Gruppe Mangueira mit einer sehr politischen Parade den Wettbewerb der Sambaschulen gewonnen. Mangueira wurde am Mittwoch zur Siegerin des spektakulären Schaulaufens gekürt und setzte sich damit gegen 13 andere Sambaschulen durch. Mangueira hatte unter anderem die Sympathie des ultrarechten Staatschefs Jair Bolsonaro für die Militärdiktatur (1964 bis 1985) kritisiert.
    R. Kelly zahlte Unterhalt in Höhe von 161.000 Dollar nicht

    Sänger R. Kelly wieder in Haft

    7.03.2019 Der vor einer Woche gegen Kaution freigelassene US-Sänger R. Kelly ist wieder in Haft. Grund für die erneute Inhaftierung seien versäumte Unterhaltszahlungen in Höhe von 161.000 Dollar (141.000 Euro), erklärte Sophia Ansari von der Polizeibehörde in Chicago nach einer Gerichtsanhörung am Mittwoch.

    Loch in der ISS: Russland will Überwachungskameras anbringen

    6.03.2019 Im russischen Teil der Internationalen Raumstation ISS sollen künftig Überwachungskameras angebracht werden. Russlands Raumfahrtbehörde Roskosmos zieht damit die Konsequenz aus einem mysteriösen Leck in einer an der ISS angedockten Sojus-Raumkapsel.
    Die Eltern dürfen das Sperma ihres toten Sohnes verwenden.

    Eltern dürfen Sperma von totem Sohn für künstliche Befruchtung nutzen

    6.03.2019 Ein Elternpaar hat in den USA die richterliche Erlaubnis bekommen, das Sperma seines toten Sohnes verwahren zu lassen und für eine künstliche Befruchtung zu nutzen. Der Kadett der berühmten Militärakademie West Point bei New York war im Alter von 21 Jahren nach einem Skiunfall ums Leben gekommen.
    Die Täter dürften ihren Fluchtwagen in Brand gesteckt haben

    Überfall auf Geldtransporter: Wachmann außer Lebensgefahr

    6.03.2019 Zwei maskierte Täter haben am Flughafen Köln/Bonn einen Geldtransporter überfallen und einen Wachmann mit einem Schuss in den Oberschenkel schwer verletzt. Nach einer Notoperation befand sich der Mann am Mittwochnachmittag nicht mehr in Lebensgefahr. Die Räuber flüchteten vom Flughafen aus mit einem Koffer in einem schwarzen Auto. Im Kölner Stadtteil Porz setzten sie den Wagen in Brand.
    Die Jugendlichen improvisierten eine Rettungsaktion.

    Kind fällt aus Skilift und wird von Jugendlichen gerettet

    6.03.2019 Als eine Gruppe Jugendlicher zusieht, wie ein Kind aus einem Skilift rutscht, improvisieren sie eine kreative Rettungsaktion.
    Aufnahme kurz vor dem tödlichen Unfall

    Uber für Unfall mit Autopilot nicht haftbar

    6.03.2019 Der Fahrdienstvermittler Uber ist im Zusammenhang mit dem tödlichen Unfall eines seiner selbstfahrenden Test-Autos vor einem Jahr nach Einschätzung der US-Ermittler strafrechtlich nicht haftbar. Es gebe keine Grundlage, das US-Unternehmen für den Unfall zur Verantwortung zu ziehen, teilte die Staatsanwaltschaft von Yavapai County im US-Staat Arizona am Dienstag mit.

    Lange Haftstrafen für weiße Farmer in Südafrika wegen Mordes

    6.03.2019 Ein Gericht in Südafrika hat am Mittwoch zwei weiße Farmer wegen Mordes an einem jungen Schwarzen zu langen Haftstrafen verurteilt. Der 15-Jährige musste sterben, weil er nach Aussagen der Angeklagten Sonnenblumen von ihrer Farm gestohlen haben soll.
    Einem Genie auf der Spur

    Neue Manuskripte bieten Einblicke in Einsteins Gedanken

    6.03.2019 Der Physiker Albert Einstein gilt als großer Denker und Verfasser bahnbrechender wissenschaftlicher Forschung. Offenbar war er allerdings auch ein Mensch, der sich trotz seiner Erfolge auch noch wenige Jahre vor seinem Tod selbst hinterfragte. Das legen Manuskripte nahe, die am Mittwoch in Israel vorgestellt wurden.
    "Der Kreuzfahrer" ist wieder da

    Irische Polizei fand gestohlenen Mumienkopf wieder

    6.03.2019 Die irische Polizei hat den Kopf einer 800 Jahre alten Mumie wiedergefunden. Das Haupt der unter dem Namen "Der Kreuzfahrer" bekannten Mumie war vergangene Woche in Dublin aus der Krypta der Kirche St. Michan's gestohlen worden. Der Erzbischof von Dublin, Michael Jackson, zeigte sich erfreut über den Fahndungserfolg.
    100 Menschen starben bei dem Feuer

    Justiz erhebt Anklage nach Waldbränden bei Athen

    6.03.2019 Fast acht Monate nach schweren Waldbränden bei Athen mit 100 Toten hat die griechische Justiz insgesamt 20 Beschuldigte wegen fahrlässiger Tötung angeklagt. Neben dem mutmaßlichen Brandstifter sind Feuerwehrleute, Polizisten, Bürgermeister und andere Politiker unter den Angeklagten.
    Nordkorea investiert lieber in Raketen statt in Landwirtschaft

    UNO warnt vor Lebensmittelknappheit in Nordkorea

    6.03.2019 Die Vereinten Nationen haben angesichts der schlechtesten Ernten in Nordkorea seit mehr als einem Jahrzehnt Alarm geschlagen.

    EGMR leitete Verfahren gegen Rom wegen Giftmüll ein

    6.03.2019 Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) hat ein Verfahren gegen Italien wegen der illegalen Giftmüllentsorgung in der von der Camorra kontrollierten Gegend zwischen Neapel und Caserta aufgenommen, die als "Feuerland" bekannt ist. Der EGMR nahm einen dementsprechenden Antrag von Bürgern und Verbänden an, die ihr Recht auf Gesundheit gefährdet sehen, berichteten italienische Medien.
    "Kleines Land, große Träume"

    Israelische Mondsonde "Beresheet" schickt Selfie aus Weltall

    6.03.2019 Die israelische Raumsonde "Beresheet" (Genesis) hat erstmals seit Beginn ihrer Mission ein Foto zurück zur Erde geschickt. Das Selfie sei aus einer Entfernung von 37.600 Kilometern von der Erde ins Kontrollzentrum nach Yehud gesendet worden, erklärten die führenden Projektpartner am Dienstag. Auf dem Bild sind ein Teil der Sonde und im Hintergrund die Erde zu sehen.
    Die bisherige EU-Trinkwasserrichtlinie ist in die Jahre gekommen

    EU-Staaten für besseren Zugang zu Trinkwasser

    5.03.2019 Die EU-Umweltminister haben sich auf besseres und leichter verfügbares Trinkwasser in Europa verständigt. Nach ihrer Einigung am Dienstag in Brüssel muss nun mit dem Europaparlament noch eine Übereinkunft gefunden werden.
    Umweltschutzorganisation WWF in der Kritik

    Vorwürfe gegen WWF wegen Unterstützung brutaler Wildhüter

    5.03.2019 Die Umweltstiftung WWF sieht sich mit schweren Vorwürfen konfrontiert: Sie unterstütze seit vielen Jahren Wildhüter, die verdächtigte Wilderer systematisch gefoltert und teils ermordet hätten, berichtete das Online-Magazin "Buzzfeed". Der World Wide Fund For Nature zeigte sich schockiert und kündigte eine unabhängige Untersuchung an.