Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Chronik

  • Grönland will Schmelzwasser an Unternehmen verkaufen

    Vor 2 Tagen Grönland will das durch den Klimawandel hervorgebrachte Schmelzwasser an kommerzielle Unternehmen verkaufen. "Uns ist natürlich klar, dass der Klimawandel zum Schmelzen des Eises beiträgt", sagte Grönlands Energieminister Jess Svane dem "Tagesspiegel". "Aber er sorgt auch dafür, dass die Wasserknappheit auf der Welt zunehmen wird."

    Mann versuchte Welpen seiner Ex zu ertränken

    Vor 2 Tagen In den USA ist ein 36-Jähriger zu einem Jahr Haft verurteilt worden, weil er versucht hatte, den Welpen "River" seiner Ex-Freundin zu ertränken.

    Köstinger gegen geschwächte EU-Pestizidvorschriften

    Vor 1 Tag Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) und Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) haben am Montag im Ö1-"Mittagsjournal" einer möglichen Aufweichung der EU-Pestizidvorschriften für Importe eine klare Absage erteilt: "Was in Europa verboten ist, soll auch bei Importlebensmitteln aus Drittstaaten nicht erlaubt sein", sagte Köstinger in einem der APA übermittelten Statement.

    Mordversuch auf Tate-Aufsichtsplattform - Urteil verschoben

    Vor 2 Tagen Im Fall des Mordversuchs im Londoner Museum Tate Modern wird das Strafmaß gegen den damals 17-jährigen Täter doch nicht am Montag verkündet. Der Gerichtstermin in der britischen Hauptstadt wurde auf unbestimmte Zeit verschoben, wie das Old-Bailey-Gericht mitteilte.

    Zahl der Coronavirus-Infektionen in China übersteigt 70.000

    Vor 2 Tagen Die Zahl der Infektionen mit dem neuen Coronavirus hat in China 70.000 überstiegen.

    Karneval in Venedig mit "Flug des Engels" eröffnet

    16.02.2020 Mit dem traditionellen "Flug des Engels" ist der Karneval in Venedig eröffnet worden. Tausende Menschen verfolgten am Sonntag, wie eine als Engel verkleidete junge Frau sich an einem Seil von dem 99 Meter hohen Glockenturm des Markusdoms in die Luft schwang. Der Karnevalsengel ließ dabei Konfetti auf die Menge segeln.

    Sturm "Dennis" in England - Rekord an Hochwasser-Warnungen

    16.02.2020 Der Sturm "Dennis" hat mit etwa 600 Hochwasserwarnungen am Sonntag in England einen traurigen Rekord gebrochen. Nie zuvor sind der Umweltagentur zufolge an einem einzigen Tag in dem britischen Landesteil so viele Warnungen veröffentlicht worden. Der Sturm brachte demnach am Wochenende solche Regenmengen mit sich, wie sie sonst nur in einem Monat fallen.

    Zwei Verletzte bei Messerangriff in Moskauer Kirche

    16.02.2020 In Moskau ist am Sonntag ein Mann in eine Kirche eingedrungen und hat zwei Menschen mit einem Messer verletzt. Ein 26-Jähriger aus der Region Lipezk südlich von Moskau sei festgenommen worden, sagte die Sprecherin des russischen Innenministeriums, Irina Wolk, laut russischen Nachrichtenagenturen. Das Motiv war unklar, ein terroristischer Hintergrund wurde zunächst aber nicht vermutet.

    Bisher größter Lauschangriff auf unsere Heimatgalaxie

    16.02.2020 Auf der Suche nach außerirdischen Zivilisationen haben Forscher nach eigenen Angaben den bisher größten Lauschangriff auf unsere Heimatgalaxie unternommen. Fast zwei Petabyte an Beobachtungsdaten hat die privat finanzierte Initiative "Breakthrough Listen" öffentlich gemacht, wie die an der Suche nach extraterrestrischer Intelligenz (SETI) beteiligte Uni von Kalifornien in Berkeley berichtete.

    China meldet Rückgang bei Coronavirus-Neuinfektionen

    16.02.2020 Die Zahl der Neuinfektionen mit dem neuartigen Coronavirus in China steigt weiter an - allerdings weniger rasant als bisher. In der am stärksten betroffenen Provinz Hubei verzeichneten die Behörden am Sonntag den dritten Tag in Folge einen Rückgang bei den Neuinfektionen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) warnte unterdessen vor vorschnellem Optimismus.

    Sturm "Dennis" - Möglicherweise zwei Tote in England

    15.02.2020 Der Sturm "Dennis" ist möglicherweise für den Tod von zwei Menschen in Großbritannien verantwortlich. Ein junger Mann wurde am Samstag leblos im Meer an der Südostküste Englands entdeckt. Nach Medienberichten könnte er durch das Unwetter in Not geraten sein. Ein anderer Mann, der von einem Tanker vor der Küste von Kent gefallen war, wurde nach stundenlanger Suche tot geborgen.

    Coronavirus: Erster Todesfall in Europa

    15.02.2020 Frankreich hat am Samstag den ersten Todesfall im Land durch das neuartige Coronavirus aus China gemeldet.

    Schüsse am Berliner "Tempodrom": Ein Toter, vier Verletzte

    15.02.2020 Tödliche Schüsse auf einen 42-Jährigen vor dem Berliner Veranstaltungsort Tempodrom geben weiter viele Rätsel auf. Noch seien die Umstände der Tat völlig unklar, die sich am Freitagabend gegen 23.00 Uhr ereignete, sagte die Sprecherin der Generalstaatsanwaltschaft Berlin, Mona Lorenz, auf Anfrage. Eine Mordkommission der Polizei ermittle mit Hochdruck.

    Coronavirus breitet sich weiter aus: 2.600 neue Fälle

    15.02.2020 Das Coronavirus breitet sich in China weiter aus und fordert neue Opfer. Die Zahl der Corona-Toten sei um 143 auf 1.523 gestiegen, teilt die chinesische Gesundheitsbehörde NHC am Samstag mit.

    15 Kinder bei Brand eines Kinderheims in Haiti gestorben

    15.02.2020 Bei einem Brand in einem Kinderheim in Haiti sind 15 Kinder ums Leben gekommen. Die Betreiber des Heims in Kenscoff, einem Vorort der Hauptstadt Port-au-Prince, hätten seit dem Jahr 2013 keine behördliche Genehmigung mehr gehabt, sagte die Gemeinderichterin von Kenscoff, Raymonde Jean Antoine. Demnach lebten insgesamt 66 Kinder in dem Heim.

    Teheraner kaufen trotz Verbots Valentinstag-Accessoires ein

    14.02.2020 Herzballons, Teddybären, rote Rosen: Trotz eines teilweisen Verkaufsverbots zum Boykott westlicher Traditionen haben sich die Bewohner Teherans an dem im Iran beliebten Valentinstag mit zahlreichen Liebes-Accessoires eingedeckt. Einige Verkäufer befestigten in der iranischen Hauptstadt Herzballons an Straßenschildern, wie Reporter der Nachrichtenagentur AFP am Freitag berichteten.

    Perfektes Timing: Ladendieb mit Einkaufswagen gestoppt

    14.02.2020 Ein heldenhafter Kunde hat auf einem Parkplatz in Georgia einen flüchtigen Ladendieb aufgehalten.

    Viele Tote bei Brand in Waisenhaus in Haiti

    14.02.2020 Bei einem Brand in einem Waisenhaus in Haiti sind Medienberichten zufolge mindestens 13 Kinder ums Leben gekommen. Weitere seien bei dem Feuer in der Einrichtung in der Ortschaft Kenscoff südlich der Hauptstadt Port-au-Prince verletzt worden, berichtete die Zeitung "Le Nouvelliste" am Freitag. Offenbar benötigten die Rettungskräfte über eine Stunde, um zu der Unglücksstelle zu gelangen.

    Thunberg protestierte am Valentinstag in schwedischer Heimat

    14.02.2020 Greta Thunberg und etliche weitere Schweden haben bei einem landesweit koordinierten Großprotest für mehr Klimaschutz demonstriert. Angeführt von der Aktivistin selbst marschierten Hunderte Freitagmittag in Stockholm von der Altstadt ins südliche Viertel Södermalm. Dort forderte Thunberg später in einer Rede, dass der Kampf gegen den Klimawandel von der Politik endlich ernstgenommen werden müsse.

    Gerichtsmitarbeiter in Hessen durch Schüsse schwer verletzt

    14.02.2020 In Hessen in Deutschland ist Freitagfrüh ein Gerichtsmitarbeiter bei einem Hausbesuch angeschossen und schwer verletzt worden. Der mutmaßliche Täter wurde in seiner Wohnung vorläufig festgenommen, wie die Polizei in Offenbach mitteilte. Insgesamt wurden vier Menschen verletzt, darunter auch der mutmaßliche Täter. Er habe bei der Festnahme leichte Verletzungen davongetragen.

    Pentagon stellt 3,8 Milliarden Dollar für Grenzmauer zu Mexiko bereit

    14.02.2020 Das US-Verteidigungsministerium hat weitere 3,8 Milliarden Dollar (3,5 Milliarden Euro) für den Bau der von Präsident Donald Trump gewollten Grenzmauer zu Mexiko bereitgestellt.

    Zahl der Coronavirus-Infektionen in China stark gestiegen

    14.02.2020 Nach der neuen Einstufung der Virusfälle in China ist die Zahl der bestätigten Ansteckungen am Freitag erneut stark gestiegen.

    Forscher meldeten neuen Temperaturrekord von der Antarktis

    14.02.2020 Forscher haben einen Temperaturrekord in der Antarktis verzeichnet. Wie der brasilianische Bodenwissenschaftler Carlos Schaefer am Donnerstag sagte, wurde an der Nordspitze der Antarktis am 9. Februar eine Temperatur von 20,75 Grad gemessen.

    US-Wetterbehörde: Weltweit wärmster Jänner seit 141 Jahren

    13.02.2020 Der vorige Monat war der US-Wetterbehörde NOAA zufolge der weltweit wärmste Jänner seit Beginn der Messungen vor 141 Jahren. Damit setzt sich ein Trend der Erwärmung aus den vergangenen Jahren fort: Vier der wärmsten Jänner-Monate wurden seit 2016 gemessen, die zehn wärmsten seit 2002, wie die Behörde am Donnerstag (Ortszeit) weiter mitteilte.

    Hitler als Nachbar: 101-jährige Jüdin aus England berichtet

    14.02.2020 Als Teenager lebte Alice Frank Stock in München Tür an Tür mit Adolf Hitler. Vor dem Krieg konnte die mittlerweile 101 Jahre alte Jüdin nach England fliehen und erzählt jetzt ihre Geschichte.

    Einer der gefährlichsten Vulkane ausgebrochen

    13.02.2020 Auf der Insel Java in Indonesien ist der Vulkan Merapi ausgebrochen. Schon 2010 kam es zu einem Ausbruch, bei dem Hunderte von Menschen ums Leben kamen.

    Spektakuläre Landung bei Sturm

    13.02.2020 "Sabine" beschäftigt die Menschen nun schon seit mehreren Tagen. Piloten bleiben vom Orkantief ebenfalls nicht verschont. Eine spektakuläre Landung ist in Birmingham aufgezeichnet worden.

    Forscher entdecken "Riesen-Babyplanet" in Erdnähe

    13.02.2020 Quasi nur einen Katzensprung von unserer Erde entfernt wurde ein neuer "Baby-Riesenplanet" entdeckt. Doch dieser stellt Forscher vor ein Rätsel.

    Kosten für Reparaturarbeiten am Big Ben steigen kräftig

    13.02.2020 Die bereits seit mehreren Jahren laufenden Reparaturarbeiten des Londoner Wahrzeichens Big Ben werden deutlich teurer als bisher erwartet. Die Kosten für die Arbeiten am Elizabeth Tower mit der berühmten Glocke steigen um knapp 19 Millionen Pfund auf knapp 80 Mio. Pfund (95 Mio. Euro), wie das britische Parlament am Donnerstag mitteilte.

    Klima-Rechner: Lebensstil muss geändert werden

    14.02.2020 Forscher stellen einen neuen Klima-Rechner vor, der den CO2-Ausstoß Europas simuliert. Damit kann in Echtzeit dargestellt werden, welche Lebensstil-Maßnahmen welche Auswirkungen mit sich bringen.

    Was Menschen aus Liebe so alles anstellen

    14.02.2020 Es geht um das Privateste im Leben, es geht um das, was zwei Menschen füreinander empfinden. Doch manchmal muss es raus - die Liebe ruft dann nach großen, öffentlichen Gesten.

    Schlussplädoyers in Weinstein-Prozess starten mit Verteidigung

    13.02.2020 Im Prozess gegen den Ex-Filmmogul Harvey Weinstein wegen Vergewaltigung starten am Donnerstag die Schlussplädoyers.

    So tödlich sind CONVID-19, SARS und MERS im Statistik-Vergleich

    13.02.2020 Die Epidemien dieses Jahrhunderts im lethalen Statistik-Vergleich - Österreichischer Experte sagt: es dauert noch 1,5 Jahre bis zu einem Impfstoff gegen das Coronavirus.

    Wäre Sanders der beste Präsidentschafts-Kandidat?

    13.02.2020 Die Frage des Tages von VN und VOL.AT: Wäre Bernie Sanders der geeignete Präsidentschaftskandidat für die US-Demokraten?

    Abhöraffäre für Experten "größter Spionagefall der Weltgeschichte"

    13.02.2020 Der deutsche und US-Geheimdienst haben offenbar über Jahrzehnte mehr als 100 Länder mit Hilfe einer Schweizer Firma für Verschlüsselungstechnik ausspioniert. Auch Österreich wurde ausspioniert: "Sehr hohe Stellen wurden hier abgehört."

    Kinderkriegen kann zu Kettenreaktion führen

    13.02.2020 Die Geburt eines Kindes kann im Familien- und Kollegenkreis zu einer Art Kettenreaktion bei der Familienplanung führen. Das zeigt eine Studie unter Beteiligung der Universität Bamberg im Fachblatt "Demography". Demnach steigt die Wahrscheinlichkeit, dass eine Frau schwanger wird, wenn eine Kollegin ein Baby bekommt.

    Bereits mehr als 1.300 Tote durch Coronavirus

    13.02.2020 In ganz China sind nach Angaben der Nationalen Gesundheitsbehörde NHC bis Mittwoch 1.367 Menschen durch das Coronavirus gestorben. Im Vergleich zu Dienstag ist das ein Anstieg um 254 Todesfälle. Nie zuvor gab es für einen einzigen Tag höhere Zahlen. Die Zahl der Neuinfektionen betrug laut NHC 15.152. Insgesamt sind damit 59.805 Menschen erkrankt. In Österreich gibt es keine bestätigte Erkrankung.

    Riesige Welle überrollt Surfprofi

    12.02.2020 Bei einem Surf-Wettbewerb im portugiesischen Nazaré ist der Surfer Alex Botelho von einer großen Welle überrollt worden. Er verlor das Bewusstsein, konnte schließlich aber gerettet werden.

    Weltweit 4,5 Millionen Tote durch Luftverschmutzung

    12.02.2020 Die Luftverschmutzung führt weltweit zu 4,5 Millionen vorzeitigen Todesfällen pro Jahr. Zu diesem Ergebnis kommen am Mittwoch veröffentlichte Berechnungen des Centre for Research on Energy and Clean Air (CREA) und Greenpeace Südostasien. Zugleich verursache die Luftverschmutzung weltweit jährliche Kosten von 2,9 Billionen Dollar (etwa 2,7 Billionen Euro).

    338 Millionen Dollar wert: US-Küstenwache konfisziert neun Tonnen Kokain

    12.02.2020 Bei einem mehrwöchigen Einsatz im Pazifik hat die US-Küstenwache neun Tonnen Kokain beschlagnahmt. Die Drogen, die einen geschätzten Wert von 338 Millionen Dollar haben, wurden Anfang der Woche in San Diego vom Schiff geladen.

    Venedig will Markusplatz vor neuen Flutwellen schützen

    12.02.2020 Die Stadt Venedig feilt an einem ambitionierten Projekt, um den Markusplatz vor neuen Flutwellen zu schützen. Als zusätzlichen Schutz zum "MOSE", dem mobilen Dammsystem, das Ende 2021 in Betrieb gehen sollte, wurde der Gemeinde Venedig ein Plan aus einem innovativen Pumpensystem und mobilen Barrieren vorgestellt, die den Markusplatz bei Hochwasser bis zu 110 Zentimeter Höhe schützen sollen.

    Nach Bootsunglück: 32 Tage auf dem Pazifik ausgeharrt

    12.02.2020 Vier Menschen aus Papua-Neuguinea haben ein Bootsunglück im Pazifik überlebt - und anschließend mehr als einen Monat lang auf dem Ozean ausgeharrt. Acht weitere Bootsinsassen, darunter ein Baby, waren bei dem Bootsunglück Ende Dezember ums Leben gekommen.