Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Chronik

  • Gefährlicher Vogelgrippe-Subtyp in Deutschland aufgetaucht

    7.11.2014 Erstmals ist ein bisher nur aus Asien bekannter und gefährlicher Geflügelpest-Erreger in Deutschland aufgetaucht. Der betroffene Mastputenbetrieb mit etwa 31.000 Tieren im Landkreis Vorpommern-Greifswald wurde gesperrt.

    Investor zweifelt nach Absturz an Weltalltourismus

    6.11.2014 Nach dem Absturz des Raumflugzeugs "SpaceShip Two" vergangene Woche plagen den Großinvestor Abu Dhabi offenbar Zweifel an den Weltall-Tourismus-Plänen von Milliardär Richard Branson. Offenbar will der Fonds des Golfstaates nach dem Abschluss der Absturz-Untersuchung sein Projektengagement überdenken.

    100.000 Unterschriften gegen Kreuzfahrtschiffe in Venedig

    6.11.2014 Eine Petition mit über 100.000 Unterschriften, die in den vergangenen Wochen gegen große Kreuzfahrtschiffe in Venedig gesammelt wurden, ist am Donnerstag im Kulturministerium in Rom vorgelegt worden.

    WHO revidierte Zahl der Ebola-Toten nach unten

    5.11.2014 An der Ebola-Seuche sind nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) etwas weniger Menschen gestorben als bisher angenommen. Die Behörde revidierte am Mittwoch die Zahl der bestätigten Toten auf insgesamt 4.818, nachdem sie am Freitag noch 4.951 angegeben hatte. Auch die Zahl der erfassten Fälle wurde leicht nach unten korrigiert.

    Unwetter in Norditalien mit mindestens einem Toten

    5.11.2014 Erneut haben Unwetter im Norden Italiens die Einsatzkräfte in Atem gehalten. In Ligurien und in der Toskana traten nach heftigen Regenfällen Flüsse über die Ufer, Dutzende Menschen mussten am Mittwoch in Sicherheit gebracht werden. Unweit der Küstenstadt Carrara starb ein Migrant, nachdem ein Bach über die Ufer getreten war. Eine weitere Person galt zunächst als vermisst.

    Madrider Ebola-Patientin verließ Klinik

    5.11.2014 Der erste Fall einer Ebola-Infektion von Mensch zu Mensch in Europa hat ein glückliches Ende gefunden. Die Madrider Patientin wurde nach einem Monat aus dem Krankenhaus in der spanischen Hauptstadt entlassen. Bei Blutanalysen waren bei der 44-Jährigen zuletzt keine Ebola-Viren mehr festgestellt worden.

    Kanadier verschenkt „Around-The-World-Ticket“

    6.11.2014 Über Weihnachten und Silvester ein kurzer Abstecher in die Ferne – und das dazu noch gratis. Ein Kanadier sucht derzeit eine weibliche Reisebegleitung und verschenkt ein „Around-The-World-Ticket“.

    Bluttaten in Basel offenbar keine Beziehungstat

    4.11.2014 Ein 22-Jähriger, der am Montag in Basel zwei Frauen erstochen haben soll, hat seine Opfer offenbar nicht näher gekannt. Die Staatsanwalt geht nicht von einem Beziehungsdelikt aus, wie sie am Dienstag mitteilte.

    Konzil von Konstanz - Vor 600 Jahren wurde am Bodensee getagt

    4.11.2014 Die Beseitigung des großen abendländischen Schismas - seit 1378 ein Papst in Rom, einer in Avignon, ab 1309 noch einer in Pisa - die Unterdrückung von Häresien und Bestrebungen zu einer Kirchenreform hatten vor 600 Jahren den römisch-deutschen König Sigismund bewogen, ein Konzil nach Konstanz einberufen lassen.

    Wegen Volleyballspiels inhaftierte Iranerin erneut im Hungerstreik

    4.11.2014 Eine wegen eines Volleyballspiels inhaftierte junge Iranerin ist nach Angaben ihrer Familie erneut in einen Hungerstreik getreten. Seine Schwester Ghoncheh Ghavami verweigere seit Samstag jede Nahrung und trinke auch nichts mehr, sagte ihr Bruder Iman Ghavami am Montag.

    Föhnsturm zwingt Peoples Viennaline nach Friedrichshafen

    4.11.2014 Altenrhein - Sturmwarnung am Bodensee. Das hatte am Dienstagfrüh auch Auswirkungen auf den Flugplan der "Peoples".

    Taylor Swift kehrt mit neuem Album "1989" Spotify den Rücken zu

    4.11.2014 Es wird das wohl meist verkaufte Album in vielen Jahren, doch Nutzer des Musikstreaming-Dienstes Spotify bekommen es nicht zu hören. Die US-Popsängerin Taylor Swift hat nach dem Erscheinen ihres fünften Albums "1989" am Montag sämtliche Alben und Eigenproduktionen bei Spotify sperren lassen.

    Verschleppte Studenten: Protestmarsch in Mexiko

    3.11.2014 Mehr als einen Monat nach dem Verschwinden Dutzender Studenten im Südwesten Mexikos sind Demonstranten zu einem Protestmarsch in die Hauptstadt aufgebrochen. 43 Vertreter sozialer Organisationen - eine für jeden verschleppten Studenten - begannen am Montag in der Stadt Iguala ihren knapp 200 Kilometer langen Fußmarsch nach Mexiko-Stadt.

    Brite (16) nach Mord an Lehrerin verurteilt

    3.11.2014 Ein halbes Jahr, nachdem er seine Lehrerin während des Unterrichts getötet hat, ist ein britischer Schüler zu mindestens 20 Jahren Haft verurteilt worden. Der als "psychotisch" beschriebene inzwischen 16-Jährige müsse aber wahrscheinlich länger in Gewahrsam bleiben, weil er auf seine Tat stolz sei und keine Anzeichen von Reue zeige, sagte Richter Peter Coulson am Montag im nordenglischen Leeds.

    5. Weltklimabericht - Global 2000: "Österreich soll Vorbild werden"

    3.11.2014 Nach der Veröffentlichung des fünften Weltklimaberichts hat Global 2000 gefordert, dass Österreich "zum Vorbild für andere Länder werden soll".

    Familiendrama in der Schweiz: Drei Tote bei Schießerei im Berner Oberland

    3.11.2014 Im Berner Oberland sind laut Medienberichten bei einer Schießerei drei Menschen getötet worden. Die Polizei sei am Montagmorgen wegen drei Toten gerufen worden, so ein Polizeisprecher des Ortes Wilderswil bei Interlaken.

    Australier entschuldigte sich für "Ritt" auf totem Wal

    3.11.2014 Ein junger Australier hat sich für seinen "Ritt" auf einem toten Wal entschuldigt. Die Aktion sei "idiotisch" gewesen, sagte der 26-Jährige, der nur seinen Vornamen Harrison nennen wollte, dem Sender Channel 7 am Montag.

    "SpaceShipTwo" - Entriegelungshebel vor Absturz zu früh betätigt

    3.11.2014 Nach dem Absturz des privaten Raumschiffs "SpaceShipTwo" haben Ermittler erste Hinweise auf Unregelmäßigkeiten gefunden. Einer der Piloten habe einen Entriegelungshebel für einen Mechanismus im Heck zu früh betätigt, sagte der Leiter der US-Verkehrssicherheitsbehörde (NTSB), Christopher Hart, am Sonntagabend.

    Unheilbar kranke Brittany Maynard hat sich das Leben genommen

    3.11.2014 Brittany Maynard litt an einem unheilbaren Hirntumor, wollte aber selbst über ihren Tod bestimmen. Die 29-Jährige aus den USA nahm sich am Wochenende das Leben. Auf Facebook hinterließ sie einen bewegenden Abschiedsbrief.

    "SpaceShipTwo": Branson hält trotz Absturz an Raumfahrtplänen fest

    1.11.2014 Der Milliardär Richard Branson will auch nach dem Absturz des Raumflugzeugs "SpaceShipTwo" mit seinem Weltraumtourismus-Projekt weitermachen. "Das Weltall ist hart - aber es lohnt sich. Wir werden durchhalten", teilte der 64 Jahre alte Brite am Samstag auf der Webseite seines Unternehmens Virgin Galactic und über Twitter mit. Er sei schockiert über das Unglück.

    Richard Branson: Prototyp des "Selfmademan"

    1.11.2014 Der 64 Jahre alte Milliardär Richard Branson, laut "Financial Times" Großbritanniens "beliebtester Geschäftsmann", ist ein Prototyp des "Selfmademan". Hunderte von Firmen gehören zum Mischunternehmen Virgin Group, das Branson über die vergangenen 40 Jahre aufgebaut hat. Der Weltall-Tourismus mit "SpaceShipTwo" sollte die Krönung sein.

    Die Passagierraumfähre "SpaceShipTwo"

    1.11.2014 Das "SpaceShipTwo" war ein privates Raumflugzeug, das im Auftrag der Unternehmen Virgin Galactic und Scaled Composites entwickelt wurde. Hinter dem Projekt stand unter anderem der prominente britische Unternehmer Richard Branson, der damit ins Geschäft mit dem Weltraumtourismus einsteigen wollte.

    Touristen-Raumschiff bei Testflug abgestürzt

    1.11.2014 Das private Raumflugzeug "SpaceShipTwo" ist bei einem Testflug im US-Bundesstaat Kalifornien abgestürzt. "Während des Tests erlitt das Gefährt eine ernsthafte Unregelmäßigkeit, die im Verlust des Gefährts resultierte", teilte das Unternehmen Virgin Galactic am Freitag mit. Nach Polizeiangaben kam einer der beiden Piloten ums Leben, der andere wurde schwer verletzt.

    Schweiz: Haben geplanten IS-Anschlag in Europa verhindert

    31.10.2014 Die Schweizer Behörden haben nach eigenen Angaben vor einem halben Jahr einen möglichen Anschlag der extremistische Miliz Islamischer Staat (IS) in Europa vereitelt.

    Selbstfahrende Autos - Deutsche Autokonzerne bald nur noch Beifahrer?

    31.10.2014 Autos, die ihren Weg ohne Zutun des Fahrers finden - diese Zukunftsvision könnte die Branche revolutionieren.

    Flug MH370 - Kinder eines Passagiers reichten Klage ein

    31.10.2014 Fast acht Monate nach dem rätselhaften Verschwinden von Flug MH370 haben die Söhne eines Passagiers Klage eingereicht.

    Ein Halleluja zu Bud Spencers 85. Geburtstag

    31.10.2014 Bärenstark und stets etwas schlecht gelaunt. Bud Spencer wurde zu einem Stars des Italo-Western und eroberte die Kinoleinwände und Fernsehbildschirme im Duo mit seinem Kompagnon Terence Hill.

    Fluten spülten in Norwegen ganze Häuser weg

    31.10.2014 Nach starkem Regen haben heftige Fluten in Norwegen Straßen überschwemmt und ganze Häuser mit sich gerissen. Einwohner im Westen des Landes konnten ihre Dörfer nicht mehr erreichen. Die Wassermassen spülten auch Autos weg. Allein in dem Ort Flam zerstörten die Fluten 13 Häuser.

    Sterbehilfe: Unheilbar kranke Brittany Maynard plant öffentlich ihren Suizid

    31.10.2014 Vor ihrem Tod wollte Brittany Maynard noch den Grand Canyon sehen. Vergangene Woche stand die 29-Jährige dann vor der Schlucht mit ihren schroffen, orangeroten Felswänden. Voraussichtlich Anfang November will die todkranke Frau ihrem Leben ein Ende setzen. Ihre öffentlichen Suizidpläne haben in den USA eine Debatte über Sterbehilfe ausgelöst.

    Schweizer hortet illegal riesiges Waffenarsenal

    31.10.2014 Rund 2.500 Waffen und 53 Kisten Munition hat ein Pensionist in der Schweiz gehortet.

    150 Katzen in Haus im US-Staat New York entdeckt

    31.10.2014 In einem Haus im US-Bundesstaat New York haben Rettungskräfte rund 150 Katzen vorgefunden, die unter grausamen Bedingungen gehalten wurden.

    US-Pflegerin beendete Ebola-Quarantäne zu früh

    30.10.2014 Eine aus Westafrika zurückgekehrte US-Krankenschwester hat sich entgegen behördlicher Ebola-Quarantäneauflagen aus ihrem Haus entfernt. Damit erregte sie in den USA viel Aufsehen. Die 33-jährige Kaci Hickox unternahm am Donnerstag eine Fahrradtour, obwohl sie sich nach einer Anweisung der Behörden noch in einer 21 Tage langen Quarantäne-Zeit befindet.

    Streit um Schweizer Kampfkuh "Schakira" entschärft

    30.10.2014 Ein Streit um die Schweizer Kampfkuh "Schakira" ist nach mehr als zwei Jahren beigelegt: Der Besitzer kommt mit einer Verwarnung statt mit einer Sperre davon, wie Schweizer Medien am Donnerstag berichteten.

    Mexikanische Forscher entdecken Tunnel zur "Unterwelt" in Teotihuacan

    30.10.2014 Wissenschafter haben in einer historischen Tempelanlage im Zentrum Mexikos den Eingang zur "Unterwelt" der Teotihuacan-Kultur entdeckt. In dem Tunnel zwischen der Sonnenpyramide und dem Tempel der gefiederten Schlange nordöstlich von Mexiko-Stadt seien rund 50.000 Opfergaben gefunden worden, so Ausgrabungsleiter Sergio Gomez am Mittwoch. Darunter seien Statuen, Räucherfässer, Edelsteine, Muscheln.

    Größte Sonnenfleckenregion seit 24 Jahren

    30.10.2014 Ein riesiger Sonnenfleck sorgt seit der vergangenen Woche für Interesse. Die aktive Sonnenfleckenregion „AR 2192“ fällt nicht nur aufgrund ihrer Größe, sondern vor allem wegen ihrer fortwährend starken Aktivität auf.

    Tim Cook: "Ich bin stolz, schwul zu sein"

    30.10.2014 Apple-Chef Tim Cook outete sich in einem Gastbeitrag in der Businessweek. Für seine Kollegen sei dies allerdings keine Überraschung gewesen.

    Zahl der Vermissten nach Erdrutsch in Sri Lanka auf 192 angehoben

    30.10.2014 Nach dem verheerenden Erdrutsch in Sri Lanka könnten 192 Menschen unter den Massen aus Schlamm und Geröll begraben sein. "Die Rettungsarbeiten sind schwierig, da in der Gegend weitere Hangabrutsche drohen und das Gebiet schwer zugänglich ist", sagte Militärsprecher Jayanath Jayaweera am Donnerstag.

    Flucht nach Europa als Ausweg: "Niemand verlässt sein Land aus Spaß"

    30.10.2014 Es war kein freiwilliger Aufbruch, als Emmanuel Mbolela 2002 seine Heimat, die Demokratische Republik Kongo verließ - die Alternative wäre Gefängnis, Folter und vielleicht sogar der Tod gewesen.

    Ebola-Ausmaß in Liberia lässt offenbar nach

    30.10.2014 In Liberia lässt das Ausmaß der Ebola-Epidemie offenbar nach. Erstmals seit Ausbruch der Seuche sei die Zahl der Neuinfektionen in dem am stärksten von Ebola betroffenem Land rückläufig, sagte der Vizegeneraldirektor der Weltgesundheitsorganisation (WHO), Bruce Aylward, am Mittwoch in Genf.

    "Brigitte" entlässt alle Textredakteure

    29.10.2014 Der deutsche Verlag Gruner + Jahr entlässt bei der Frauenzeitschrift "Brigitte" die Textredakteure und ersetzt diese durch freie Mitarbeiter und einem "flexiblen Kompetenzteam".

    150 Tote nach Erdrutsch in Sri Lanka befürchtet

    29.10.2014 Bei einem Erdrutsch in Sri Lanka könnten bis zu 150 Menschen ums Leben gekommen sein. Das sagte Mahinda Amaraweera, Katastrophenschutzminister, am Mittwoch. Zuvor war von mindestens 14 Toten und etwa 300 Vermissten berichtet worden.

    Marvel kündigt neue Superhelden-Filme an

    30.10.2014 Die Marvel Studios haben am Dienstag in Hollywood ihr komplettes Programm bis 2020 bekannt gegeben. Auf einem Fan-Event verkündete der Präsidenten der Marvel Studios, Kevin Feige, persönlich wann Iron Man, Captian America und Co. auf die Leinwand zurückkehren und welche Superhelden erste Auftritte bekommen werden.

    Video soll mehr als 100 Belästigungen von Frau in New York zeigen

    29.10.2014 Mehr als 100 schlechte Sprüche in zehn Stunden: Im Internet macht ein Video die Runde, das die alltäglichen Belästigungen einer Frau in New York zeigen soll.

    Halloween: Angst vor Attacken durch Horror-Clowns geht in Frankreich um

    29.10.2014 Düstere Tage vor Halloween: Böse Clowns verbreiten derzeit in Frankreich Angst und Schrecken. Sie tauchen - teils mit Eisenstangen oder Messern bewaffnet - im ganzen Land auf und terrorisieren die Menschen. Das Phänomen hat inzwischen eine Art Massen-Hysterie ausgelöst.

    Unbemannter US-Raumfrachter "Cygnus" bei Start explodiert

    29.10.2014 Eine Rakete mit dem unbemannten Raumtransporter "Cygnus" ist am Dienstag beim Start im US-Bundesstaat Virginia explodiert. Das Unglück ereignete sich sechs Sekunden, nachdem die Antares-Rakete um 18.22 Uhr Ortszeit (23.22 Uhr MEZ) gezündet worden war, wie auf Live-Bildern des TV-Senders der US-Raumfahrtbehörde NASA zu sehen war. Die Ursache des Unfalls ist nach NASA-Angaben noch unklar.

    Empörung über „Fat Girl Costumes“ bei US-Konzern Walmart

    28.10.2014 Ein besonderer „Halloween-Ausrutscher“ ist dem US-Markt Walmart passiert. Bis Dienstagvormittag konnten Halloween-Outfits unter der Kategorie „Kostüme für fette Mädchen“ gekauft werden.

    Boxer verprügelt den Ringrichter

    28.10.2014 Ist der Nachwuchsboxer Vido Loncar erst einmal im Ring kann man ihn nur schwer bremsen - das bekam auch der Ringrichter zu spüren.

    Mann wird mit mutmaßlichem Todesschützen verwechselt

    28.10.2014 Ein Mann im US-Bundesstaat Pennsylvania wird wegen seiner leichten Ähnlichkeit mit einem mutmaßlichen Polizistenmörder, der sich seit Wochen auf der Flucht befindet, immer wieder von der Polizei gestoppt.

    Todesschütze in US-Schule verabredete sich per SMS

    28.10.2014 Der 14-Jährige Todesschütze, der an einer US-Schule zwei Mitschüler und anschließend sich selbst tötete, hat sich vor der Bluttat per SMS mit seinen Opfern verabredet. Er habe das Treffen für die Mittagspause in der Cafeteria der Marysville Pilchuck High School bei Seattle geplant, teilte die Polizei am Montag mit.

    Zwei Verdächtige nach kinox.to-Razzia weiter auf der Flucht

    27.10.2014 Zwei mutmaßliche Betreiber des illegalen Online-Portals kinox.to sind weiter auf der Flucht. "Wo sich die Brüder momentan aufhalten, wissen wir nicht. Nach ihnen wird gefahndet", sagte der Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Dresden, Wolfgang Klein, am Montag.

    1.000 Zimmer für türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan

    27.10.2014 1000 Zimmer auf 210.000 Quadratmeter für 275 Millionen Euro. Das sind nicht etwa die Eckdaten für ein gigantisches Hotelprojekt, sondern jene für ein Einfamilienanwesen. Der türkische Präsident Erdogan setzt sich mit dem Bau eines "bescheidenen" Palastes selbst ein Denkmal.

    Elfjähriger erschoss Albino-Hirsch und löst Shitstorm aus

    27.10.2014 Der Elfjährige Gavin erschoss einen seltenen Albino Hirsch und löste damit einen Shitstorm im Internet aus.

    Ebola - Verdacht bei Fünfjährigem in New York

    27.10.2014 Ein fünfjähriger Bub in New York hat US-Medienberichten zufolge möglicherweise Symptome der in Westafrika grassierenden Ebola-Seuche.

    Pistorius-Prozess: Staatsanwaltschaft beruft gegen Urteil

    27.10.2014 Der südafrikanische Paralympics-Star Oscar Pistorius soll nach dem Willen der obersten Justizbehörde seines Landes viel länger als fünf Jahre für die Erschießung seiner Freundin Reeva Steenkamp büßen. Gegen das Urteil werde die Staatsanwaltschaft "innerhalb der nächsten Tage" Berufung einlegen, kündigte die Nationale Strafverfolgungsbehörde (NPA) am Montag in Pretoria an.