Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Motorsport

  • Kann in der Formel 1 derzeit niemand aufhalten: Weltmeister Lewis Hamilton.

    Formel 1: Deutlicher Hamilton-Sieg in Monza - WM-Führung weiter ausgebaut

    6.09.2015 Monza. Weltmeister Lewis Hamilton hat am Sonntag den Formel-1-Grand-Prix von Italien gewonnen und damit seine WM-Führung auf bereits 53 Punkte ausgebaut, weil sein Mercedes-Teamkollege Nico Rosberg zwei Runden vor Schluss mit Motorschaden ausschied.
    Die Meute hetzt Lewis Hamilton in Monza.

    Der Formel-1-Grand-Prix in Monza im Liveticker

    6.09.2015 Monza. Lewis Hamilton kann beim Formel-1-Grand-Prix von Italien in Monza mit dem ganz neuen Mercedes-Motor starten. Der britische Weltmeister geht von seiner siebten Pole in Folge in das Rennen, bereits die elfte in der laufenden Saison.
    Lotus liebäugelt mit Reanult

    Formel-1-Team Lotus hofft auf Übernahme durch Renault

    24.08.2015 Nach Platz drei durch Romain Grosjean im Belgien-Grand-Prix hofft das Formel-1-Team Lotus auf die Rettung durch Renault. "Wir würden sie (Renault, Anm.) mit offenen Armen empfangen. Wir haben eine großartige Beziehung mit Mercedes, aber wieder ein Werksteam zu sein, wäre für uns fantastisch", betonte Alan Permane, der Rennverantwortliche von Lotus, nach dem elften Saisonlauf in Spa-Francorchamps.
    Da war Vettels Welt noch in Ordnung, dann kam der Reifenplatzer

    Vettels Aus in Spa bescherte Formel 1 neue Reifendebatte

    24.08.2015 Der vierfache Weltmeister Sebastian Vettel hat der Formel 1 mit seiner heftigen Kritik an Hersteller Pirelli eine neue Reifendebatte beschert. Unterstützt von Mercedes-Kontrahent Nico Rosberg wetterte der empörte Ferrari-Star nach seinem Reifenplatzer von Spa gegen den italienischen Lieferanten, musste sich im Gegenzug aber Vorwürfe einer zu aggressiven Rennstrategie gefallen lassen.
    Sechster Saisonsieg und insgesamt 39. für WM-Leader.

    Hamilton gewann Grand Prix von Belgien vor Rosberg

    24.08.2015 Lewis Hamilton und Nico Rosberg haben am Sonntag den siebenten Mercedes-Doppelsieg in der Formel-1-WM 2015 nach Hause gefahren. Der WM-Leader setzte sich im Grand Prix von Belgien in Spa vor Rosberg und Romain Grosjean durch. Während Hamilton über seinen sechsten Saison- und 39. Karriere-Sieg jubelte, landete der Franzose im Lotus das erste Mal seit dem USA-GP 2013 in Austin auf dem Stockerl.
    Lauda: "Unschlagbar" - Mercedes-Teamkollege Rosberg verlor fast eine halbe Sekunde.

    Weltmeister Hamilton dominierte Belgien-Qualifying

    23.08.2015 Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat am Samstagnachmittag das Qualifying für den Belgien-Grand-Prix klar dominiert. Der englische Mercedes-Pilot setzte sich in 1:47,197 Minuten und mit einem Schnitt von 235,216 km/h klar vor seinem deutschen Teamkollegen Nico Rosberg (+0,458 Sek.) durch. Dahinter folgte der finnische Williams-Fahrer Valtteri Bottas (1,340) auf Platz drei.
    Spa - Neben Monaco der wahrscheinlich spektakulärste Klasiker im F1-Kalender.

    Vor dem GP-Klassiker in Spa: Zwischenstand im F1-Tippspiel

    21.08.2015 Vor dem Belgien-GP in Spa ist es wieder an der Zeit sich den Zwischenstand im F1-Tippspiel anzusehen. Zehn Rennen sind gefahren, und dank des Ungarn-Sieges von Ferrari hat die F1-WM auch durchaus wieder an Spannung gewonnen.
    Räikkönen bleibt ganz in Rot

    Räikkönen fährt auch in der kommenden Saison für Ferrari

    19.08.2015 Ferrari hat den anhaltenden Spekulationen ein Ende bereitet. Ex-Weltmeister Kimi Räikkönen wird auch in der kommenden Formel-1-Saison für das Traditionsteam fahren. Das gab Ferrari am Mittwoch vor dem Grand Prix von Belgien in Spa-Francorchamps in einer Stellungnahme bekannt. Das Fahrerduo für 2016 bleibt damit unverändert.
    F1-Fahrer Jenson Button und Frau Jessica wurden im Urlaub mit Gas betäubt und ausgeraubt.

    Schreck im Urlaub: Jenson Button im Schlaf mit Gas betäubt und ausgeraubt

    7.08.2015 Saint Tropez. Der britische Formel-1-Pilot Jenson Button und seine Ehefrau Jessica sind im Urlaub im französischen Nobelort St. Tropez Opfer eines Raubüberfalls geworden. Die Boulevard-Zeitung "The Sun" berichtete am Freitag, dass den beiden sowie Freunden Gegenstände im Gesamtwert von umgerechnet rund 428.000 Euro gestohlen worden sein sollen.
    Vettel gewann Ungarn-GP vor Kwjat und Ricciardo.

    Vettel gewinnt dramatischen F1-GP - Desaster für Mercedes!

    26.07.2015 Sebastian Vettel hat am Sonntag etwas überraschend den Formel-1-Grand-Prix von Ungarn gewonnen. Der deutsche Ferrari-Star setzte sich in einem chaotischen Rennen in Mogyorod bei Budapest vor den beiden Red-Bull-Piloten Daniil Kwjat und Daniel Ricciardo durch. Weltmeister Lewis Hamilton kam nicht über Platz sechs hinaus, baute seine WM-Führung aber sogar aus.
    Weltmeister über eine halbe Sekunde vor Rosberg.

    Hamilton in Ungarn überlegen vor Rosberg zur Pole Position

    26.07.2015 Lewis Hamilton ist der schnellste Mann der Formel 1. Das hat der Weltmeister am Samstag im Qualifying für den Grand Prix von Ungarn eindrucksvoll unterstrichen. Der 30-jährige Engländer verwies seinen Mercedes-Stallrivalen Nico Rosberg um ganze 0,575 Sekunden auf Platz zwei. Hamilton holte damit die 47. Pole Position seiner Karriere, die bereits neunte im zehnten Saisonrennen.

    Schwerer Unfall von Force-India-Pilot Perez in Ungarn

    24.07.2015 Formel-1-Pilot Sergio Perez ist im ersten freien Training zum Ungarn-Grand-Prix schwer verunglückt. Der Mexikaner kam mit seinem Force India am Freitag auf dem Hungaroring aus noch ungeklärten Gründen mit hoher Geschwindigkeit von der Strecke ab. Er krachte in die Leitschiene, prallte zurück und überschlug sich dann.
    Das WM-Duell zwischen Hamilton und Rosberg spielt untergeordnete Rolle

    Hamilton und Rosberg wollen weiter "hart für Jules fahren"

    22.07.2015 Die tief bewegende Trauerfeier für Jules Bianchi hat das sportliche Geschehen vor dem Grand Prix von Ungarn zumindest vorübergehend zur Nebensache gemacht. Der emotionale Abschied von ihrem früheren Formel-1-Kollegen am Dienstag in der Cathedrale Sainte-Reparate in Nizza bedrückte und belastete viele Fahrer.
    Französischer Formel-1-Fahrer starb im Alter von 25 Jahren

    Neun Monate nach Unfall in Suzuka: Formel-1-Fahrer Bianchi ist tot

    18.07.2015 Das ist die schlimmste Nachricht, die kommen konnte: Jules Bianchi ist tot. Der Formel-1-Pilot mit großer Zukunft hat die Folgen des Unfalls in Japan nicht überlebt. Er wurde gerade einmal 25 Jahre alt.
    Valtteri Bottas soll seinen Landsmann Kimi Räikkönen ablösen

    Williams-Pilot Valtteri Bottas vor Wechsel zu Ferrari

    17.07.2015 Formel-1-Pilot Valtteri Bottas steht einem italienischen Medienbericht zufolge vor einem Wechsel zu Ferrari. Der 24-jährige Williams-Pilot soll bei den Italienern 2016 seinen Landsmann Kimi Räikkönen ablösen, wie der "Corriere dello Sport" am Freitag berichtete. Bottas' Berater hat sich demnach mit Ferrari auf einen Wechsel geeinigt, die Ablösesumme soll zwölf Millionen Euro betragen.
    Bianchi liegt seit neun Monaten im Koma

    Bianchis Vater betreffend Genesung "weniger optimistisch"

    14.07.2015 Der Vater des im Vorjahr verunglückten Formel 1-Piloten Jules Bianchi ist "weniger optimistisch", dass sich sein Sohn von den schweren Verletzungen erholt.
    Jules Bianchi verunglückte im Oktober 2014 in Suzuka

    Bianchis Vater kaum "optimistisch" zu Genesung seines Sohnes

    13.07.2015 Der Vater des im Vorjahr verunglückten Formel 1-Piloten Jules Bianchi ist "weniger optimistisch", dass sich sein Sohn von den schweren Verletzungen erholt. Jules Bianchi war im Oktober 2014 in Suzuka in Japan mit seinem Wagen mit 126 km/h gegen einen Bergungskran gekracht und hatte sich weitreichende Verletzungen im Gehirn zugezogen. Seitdem liegt der 25-Jährige in einem Spital in Nizza im Koma.
    Der frühere Amateurpilot Oscar Espinoza stellte den Antrag auf Vaterschaftstest.

    Fangios Überreste werden für Vaterschaftstest exhumiert

    11.07.2015 Die sterblichen Überreste von Formel-1-Legende Juan Manuel Fangio werden wegen eines Vaterschaftstests exhumiert. Das haben die argentinischen Behörden angeordnet. Der am 17. Juli 1995 mit 84 Jahren verstorbene Fangio war nie verheiratet und es sind bisher keine Kinder bekannt.
    Spielberg-Termin rückt wohl in den Juni

    Österreich-GP im kommenden Jahr für 3. Juli vorgesehen

    10.07.2015 Der Formel-1-Grand-Prix von Österreich wird im kommenden Jahr aller Voraussicht nach am 3. Juli stattfinden. Das Rennen in Spielberg steht als neunter von insgesamt 21 WM-Läufen im provisorischen Kalender, den der Motorsport-Weltrat des Automobil-Weltverbandes (FIA) am Freitagabend bei seiner Sitzung in Mexiko-Stadt verabschiedet hat.
    Spannung beim Rennen soll erhöht werden

    Technische Hilfen für Formel-1-Piloten werden eingeschränkt

    3.07.2015 Die Formel 1 beschränkt nach der Sommerpause die technischen Hilfen für die Fahrer. Ab dem Großen Preis von Belgien Ende August sollen die Piloten vor allem beim Start wieder "die volle Kontrolle über ihr Auto" übernehmen. Damit werde die Spannung und die Unberechenbarkeit der Rennen erhöht, teilte der Internationale Automobilverband (FIA) am Donnerstagabend mit.

    Formel 1: Nico Rosberg gewinnt Grand Prix von Österreich

    21.06.2015 Spielberg. Nico Rosberg hat am Sonntag den Großen Preis von Österreich auf dem Kurs in Spielberg gewonnen. Der amtierende Weltmeister Lewis Hamilton musste sich mit dem zweiten Platz zufrieden geben, Felipe Massa fuhr auf Rang 3.

    Formel 1 drückt bei Reformdebatte aufs Tempo: Neuerungen schon 2016?

    21.06.2015 Der Formel 1 laufen die Fans weg. Die Macher haben inzwischen erkannt, dass Reformen dringend nötig sind. Und zwar schnell. Die Zeit drängt. In Spielberg deutete sich Bewegung in einigen zentralen Punkten an.

    F1-Grand-Prix von Österreich startet mit spektakulärem Unfall

    21.06.2015 Spielberg. Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen und McLaren-Rivale Fernando Alonso sind in der ersten Runde des Großen Preises von Österreich nach einem spektakulären Unfall ausgeschieden.

    10 Fakten zum Grand Prix von Österreich

    21.06.2015 Nach dem großen Comeback der Formel 1 im Vorjahr startet die Königsklasse des Motorsports heute zum zweiten Grand Prix von Österreich in der neuen Ära des Red Bull Rings - 10 spannende Fakten dazu.
    Lewis Hamilton auf Rang zwei

    Vettel am Freitag Schnellster in Spielberg

    19.06.2015 Nicht einer der Mercedes, sondern Sebastian Vettel im Ferrari hat am Freitag beim Formel-1-Grand-Prix von Österreich die Tagesbestzeit aufgestellt. Der Deutsche war am Nachmittag in 1:09,600 Min. um elf Tausendstel schneller als Vorjahressieger Nico Rosberg (Mercedes) sowie um 0,260 Sek. als sein Teamkollege Kimi Räikkönen.
    Wer tippt für den Spielberg-GP auf Vettel und Ferrari?

    Vor Grand Prix von Österreich: Zwischenstand im F1-Tippspiel

    18.06.2015 Vor dem Österreich-GP in Spielberg ist es wieder an der Zeit sich den Zwischenstand im F1-Tippspiel anzusehen. Sieben Rennen sind gefahren, und die F1-WM gestaltet sich ebenso spannend wie der Kampf unter den Tippern.
    Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff

    Toto Wolff warnte vor Favoritenrolle in Österreich

    17.06.2015 Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff steht zur Favoritenrolle in Österreich, warnt aber vor Selbstüberschätzung.
    Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff

    Toto Wolff warnte vor Favoritenrolle in Österreich

    17.06.2015 Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff steht zur Favoritenrolle in Österreich, warnt aber vor Selbstüberschätzung. "Wir haben die WM und bis auf Malaysia alle Rennen gewonnen. Es wäre falsch abzustreiten, dass wir Favoriten sind. Wir dürfen uns aber nicht zu komfortabel fühlen", sagte der Wiener wenige Tage vor dem Formel-1-Grand-Prix in Spielberg.
    Gewohntes Bild auch in Kanada

    Hamilton nach Kanada-Sieg als WM-Leader nach Spielberg

    7.06.2015 Lewis Hamilton hat die Strategiepanne von Monaco endgültig hinter sich gelassen. Der WM-Leader gewann den Formel-1-Grand-Prix von Kanada am Sonntag knapp, aber souverän vor seinem Mercedes-Teamkollegen Nico Rosberg. Nach seinem vierten Sieg im siebenten Saisonrennen kommt Hamilton mit 17 Punkten Vorsprung auf seinen deutschen Rivalen zum Österreich-GP in zwei Wochen nach Spielberg.
    Hinter den beiden Silberpfeil-Piloten landete der Finne Valtteri Bottas im Williams auf Platz drei.

    Hamilton gewann Kanada-GP vor Mercedes-Teamkollege Rosberg

    7.06.2015 Der englische Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton kommt als WM-Spitzenreiter zum Österreich-Grand-Prix in zwei Wochen in Spielberg. Der 30-jährige Brite feierte am Sonntag im Kanada-Grand-Prix in Montreal einen Start-Ziel-Sieg vor seinem deutschen Teamkollegen Nico Rosberg. Weit hinter den beiden klar dominierenden Silberpfeil-Piloten landete der Finne Valtteri Bottas im Williams auf Platz drei.
    Hamilton fühlt sich großartig.

    Nummer 44 für Hamilton - WM-Leader auch in Kanada von Pole

    7.06.2015 Lewis Hamilton ist seiner Favoritenrolle auch im Qualifying für den Formel-1-Grand-Prix von Kanada gerecht geworden. Der Engländer verwies seinen Mercedes-Stallrivalen Nico Rosberg am Samstag in Montreal um mehr als drei Zehntelsekunden auf Platz zwei. Als Dritter nimmt das Rennen am Sonntag Ex-Weltmeister Kimi Räikkönen im Ferrari in Angriff.
    Der WM-Leader schnappte sich die Pole position

    Hamilton im Kanada-Grand-Prix auf Pole - Rosberg Zweiter

    6.06.2015 Lewis Hamilton ist seiner Favoritenrolle auch im Qualifying für den Formel-1-Grand-Prix von Kanada gerecht geworden. Der Engländer verwies seinen Mercedes-Stallrivalen Nico Rosberg am Samstag in Montreal um mehr als drei Zehntelsekunden auf Platz zwei. Als Dritter nimmt das Rennen am Sonntag (20.00 Uhr/live ORF eins, RTL und Sky) Ex-Weltmeister Kimi Räikkönen im Ferrari in Angriff.
    Hamilton holte sich die Pole-Position beim Grand Prix von Kanada.

    Hamilton holte Pole-Position in Kanada

    6.06.2015 Lewis Hamilton holte sich beim Grand Prix von Kanada in Montreal souverän die Pole-Position vor Teamkollege Nico Rosberg. Dritter wurde Raikkönen vor Bottas. Vettel schied überraschend bereits in der ersten Phase aus.
    Lewis Hamilton fiel das Grinsen nach dem Training besonders leicht

    Hamilton trotz Ausrutschers in Kanada Trainingsschnellster

    5.06.2015 Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat sich am Freitag in Montreal auch von einem Ausrutscher im Regen nicht aus der Ruhe bringen lassen. Der Engländer geht nach Bestzeiten in den beiden ersten freien Trainings am Wochenende als Favorit in den Grand Prix von Kanada. Sein Mercedes-Stallrivale Nico Rosberg kam nicht über Platz vier hinaus. Gefahr droht den Silberpfeilen zudem von Ferrari.
    Lewis Hamilton fiel das Grinsen nach dem Training besonders leicht

    Mercedes dominierte erstes Kanada-Training - Hamilton voran

    5.06.2015 Favorit Mercedes hat am Freitag in eindrucksvoller Art und Weise das erste freie Training für den Formel-1-Grand-Prix von Kanada dominiert.
    Teamchef Wolff sieht kein nachhaltiges Problem

    Wolff: Vertrauensverhältnis zu Hamilton nicht beschädigt

    27.05.2015 Die Strategiepanne von Monaco wird nach Ansicht von Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff das Vertrauensverhältnis zu Lewis Weltmeister nicht nachhaltig schädigen. "Vertrauen ist ein Eckpfeiler in unserem Team. Ein Rennen wirft das nicht über den Haufen", sagte der Österreicher während einer Fragestunde bei Twitter.
    Rosberg: "Für Lewis muss das ein Horror-Tag gewesen sein."

    Hamilton lässt die Muckis sprechen: "#Stärker"

    26.05.2015 Lewis Hamilton lässt die Muckis sprechen. Zwei Tage nach seinem Vollfrust in Monaco nach dem unbeabsichtigt durchs eigene Team verhinderten Sieg postete der Formel-1-Spitzenreiter ein Foto. Nur mit weißen Shorts, Sonnenbrille und Kappe bekleidet, macht der 30-jährige Brite auf einer Jacht einen Klimmzug. Die Botschaft ist eindeutig: "Sehen uns in Montreal", schrieb er neben das Bild: "#Stärker".
    Hamiltons Boxenstopp kostete den Briten den Sieg in Monte Carlo

    "Bittersüßer" Mercedes-Sieg - Rosberg machte dennoch Party

    25.05.2015 Nico Rosberg hat nach seinem "bittersüßen" Hattrick in Monaco Party gemacht, sein Mercedes-Team hingegen einige Krisensitzungen vor sich. Die Strategiepanne, die Lewis Hamilton am Sonntag um den sicheren Sieg gebracht und Rosberg zum dritten Sieg in Folge im Fürstentum gespült hat, erfordert Konsequenzen. Aufsichtsrat Niki Lauda stellte klar: "Der Vorfall muss analysiert werden."
    Rosberg hat allen Grund sich zu freuen.

    Rosberg gewann Monaco-Grand-Prix vor Vettel und Hamilton

    24.05.2015 Auf glückliche Weise ist Nico Rosberg am Pfingstsonntag zum dreifachen Monaco-Sieger in Folge avanciert. Der deutsche Mercedes-Pilot profitierte kurz vor Schluss von einem Unfall sowie einem taktisch falschen Reifenwechsel seines klar führenden Teamkollegen Lewis Hamilton und siegte am Ende 4,4 Sek. vor Sebastian Vettel im Ferrari. Hamilton hat damit in der WM nur noch zehn Punkte Vorsprung.
    Der Brite feierte seine Premiere als Qualifying-Sieger in Monaco

    Silberpfeile in der ersten Reihe: Erste "Pole" in Monaco für Hamilton

    23.05.2015 Formel 1-Weltmeister Lewis Hamilton hat sich erstmals in Monaco die beste Startposition erkämpft. Der britische WM-Spitzenreiter holte die gerade auf dem engen Stadtkurs im Fürstentum so wichtige Pole Position vor seinem Mercedes-Teamkollegen Nico Rosberg. Der Sieger der vergangenen zwei Jahre lag 0,342 Sekunden zurück.
    Schumachers Genesung schreitet seiner Managerin zufolge voran

    Michael Schumacher macht bei Genesung Fortschritte

    23.05.2015 Michael Schumacher macht bei seiner langwierigen Genesung Fortschritte. Das hat die Managerin des früheren Formel-1-Piloten, Sabine Kehm, nun berichtet. "Wir sind froh, weiter sagen zu können, dass er Fortschritte macht, und ich sage das immer in Anbetracht der Schwere seiner Kopfverletzungen", erklärte Kehm in einem Interview für einen Sponsor des Rekordweltmeisters.
    Ecclestone will kleinen Teams helfen

    Ecclestone schlägt Einheits-Chassis für kleinere Teams vor

    22.05.2015 Formel-1-Boss Bernie Ecclestone will den kleineren Teams helfen, Kosten zu sparen. Vor dem Grand Prix von Monaco hat der Brite am Freitag zur Diskussion gestellt, die Teams mit Einheitschassis und Motoren eines Herstellers auszustatten.
    Schumacher verletzte sich beim Skifahren

    Schumacher-Zustand verbessert sich laut Managerin weiterhin

    22.05.2015 Der vor knapp 17 Monaten beim Skifahren verunglückte Michael Schumacher macht weiterhin Fortschritte. In einem Interview für einen Uhren-Sponsor des siebenfachen Formel-1-Weltmeisters sagte seine Managerin Sabine Kehm: "Wir sind froh weiter sagen zu können, dass er Fortschritte macht und ich sage das immer in Anbetracht der Schwere seiner Kopfverletzungen."
    Verstappen überrascht in Monaco

    Hamilton im ersten Monaco-Training vor Verstappen

    21.05.2015 Jungstar Max Verstappen (NED) ist in Monaco ein erstaunliches Debüt gelungen. Der 17-jährige Toro-Rosso-Fahrer war Donnerstag im ersten Freien Training als Zweiter nur 0,149 Sekunden langsamer als Weltmeister Lewis Hamilton im Mercedes.
    Spektakulärer Stadtkurs verzeiht keinen Fehler

    Beim F1-Klassiker in Monaco entscheidet oft der Samstag

    22.05.2015 Runde sechs der Formel-1-Weltmeisterschaft 2015 geht diese Woche in Monaco über die Bühne. Auf dem spektakulären Straßenkurs in den Häuserschluchten des Fürstentums an der Cote d'Azur steigt damit das Prestige- und Glamour-Rennen, das jeder gewinnen will.
    Rund 100 Millionen Euro in drei Jahren für den Briten

    Hamilton für weitere drei Jahre und bis 2018 bei Mercedes

    20.05.2015 Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton fährt drei weitere Jahre und bis 2018 für Mercedes. Das hat am Mittwoch das Weltmeister-Team vor dem Grand Prix von Monaco offiziell mitgeteilt. Inoffiziellen Quellen zufolge soll Hamilton für seinen selbst verhandelten Vertrag an die 100 Millionen Dollar erhalten.
    Der Vorstandsvorsitzende des deutschen Autoherstellers, Rupert Stadler.

    Formel-1-Einstieg für Audi nicht aktuell, aber Option

    12.05.2015 Die Formel 1 bleibt vorerst eine Option für Audi, hat der Vorstandsvorsitzende des deutschen Autoherstellers, Rupert Stadler, dem britischen Auto Express gesagt. Seit einiger Zeit kursieren auch Gerüchte um eine mögliche Partnerschaft mit Red Bull Racing. "Im Leben muss man die Dinge offenlassen", wurde Stadler zitiert.
    Der Sieg des Deutschen stand nie infrage

    Erster Saisonsieg für Nico Rosberg in Barcelona

    10.05.2015 Nico Rosberg hat die Formel-1-WM wieder spannend gemacht. Der Deutsche landete am Sonntag beim Europa-Auftakt in Montmelo bei Barcelona seinen ersten Saisonsieg. Der Rückstand auf seinen in der Weltmeisterschaft führenden Mercedes-Teamkollegen Lewis Hamilton beträgt nach fünf Rennen nur noch 20 Punkte. Hamilton minimierte den Schaden mit Platz zwei, Dritter wurde Sebastian Vettel im Ferrari.
    Nico Rosberg mit 16. Pole Position seiner Karriere

    Rosberg brach in Spanien Hamiltons Pole-Position-Serie

    9.05.2015 Die Pole-Position-Serie von Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton ist am Samstag zu Ende gegangen. Der Mercedes-Star musste sich beim Europa-Auftakt in Montmelo bei Barcelona erstmals in dieser Saison mit Startplatz zwei hinter seinem Teamkollegen Nico Rosberg begnügen.
    Bestzeit für Nico Rosberg

    F1-Qualifying im Liveticker - Rosberg im Abschlusstraining knapp vor Vettel

    9.05.2015 Mercedes-Pilot Nico Rosberg ist am Samstagvormittag im dritten und letzten freien Training für den Europa-Auftakt der Formel 1 in Spanien Bestzeit gefahren.
    Die Formel 1 rollt dieses Wochenende in Spanien

    Duell in Silber - Mercedes auch im Spanien-Training voran

    8.05.2015 Der Europa-Auftakt der Formel 1 am Wochenende in Spanien dürfte wie erwartet zum Duell der beiden Mercedes-Piloten werden. Weltmeister Lewis Hamilton und sein Stallrivale Nico Rosberg teilten sich am Freitag im freien Training in Montmelo bei Barcelona die Trainingsbestzeiten auf. Tagesschnellster auf dem Circuit de Catalunya war WM-Verfolger Rosberg am Vormittag in 1:26,828 Minuten.
    Lewis Hamilton (vorne) ist derzeit erfolgreich "auf der Flucht" vor seinen Verfolgern.

    Klassiker-Saison beginnt mit Jagd auf Weltmeister Hamilton

    8.05.2015 Nach zwei Wochen in den Denkfabriken starten die Rivalen den nächsten Angriff auf Lewis Hamiltons Vorherrschaft in der Formel 1. Mercedes-Teamkollege Nico Rosberg und Ferrari-Hoffnung Sebastian Vettel wollen zu Beginn der Klassiker-Saison in Barcelona die Wende im Titelkampf einleiten.
    Lauda will nicht mitten in der Saison am Regelwerk drehen

    Mercedes-Mann Lauda schloss zusätzlichen Motorwechsel aus

    4.05.2015 Trotz Bestrebungen der Konkurrenz, das Reglement zu lockern, hat Mercedes-Teamaufsichtsrat Niki Lauda einen zusätzlichen Motorwechsel in der laufenden Formel-1-Saison ausgeschlossen. Derzeit stehen den Teams pro Auto über das gesamte Jahr vier Motoren straffrei zur Verfügung. Über eine Lockerung soll kommende Woche nach dem Europa-Auftakt in Barcelona diskutiert werden.
    Hamilton siegt und dominiert, Rosberg ärgert sich mit den Ferraris herum.

    Zwischenstand im F1-Tippspiel

    20.04.2015 Während Lewis Hamilton in der F1-Weltmeisterschaft nach seinem dritten Sieg im vierten Saisonrennen in Bahrain weiter klar führt, ist der Vorsprung von User "vstunnelspinne" in unserem F1-Tippspiel deutlich knapper.
    Hamilton gewann vor einem Ferrari

    Hamilton triumphierte in Bahrain vor Räikkönen und Rosberg

    19.04.2015 Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton enteilt der Konkurrenz und liegt nun schon 27 Punkte vor seinem ersten Verfolger. Der 30-jährige Engländer feierte am Sonntag im Bahrain-Grand-Prix seinen bereits dritten Saisonsieg im vierten Rennen. Hinter Hamilton landeten Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen und sein Mercedes-Teamkollege Nico Rosberg auf den Rängen zwei und drei.
    Lewis Hamiton gewann Qualifying in Bahrain überlegen

    Hamilton startet auch in Bahrain aus der Pole Position

    19.04.2015 Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat seine beeindruckende Serie fortgesetzt. Der Mercedes-Star holte am Samstag auch für das vierte Saisonrennen in Bahrain die Pole Position. Hamilton dominierte das Qualifying in Sakhir in beeindruckender Manier. Für das Rennen am Sonntag (17.00 Uhr MESZ/live ORF eins, RTL und Sky) hat er aber besonders Ferrari auf der Rechnung.
    Rosberg liegt der Kurs in Bahrain

    Rosberg mit Freitags-Bestzeit in Bahrain vor Hamilton

    17.04.2015 Vizeweltmeister Nico Rosberg hat im Freitags-Training für den Formel-1-Grand-Prix mit 1:34,647 Minuten Tagesbestzeit erzielt. Der Deutsche war damit in der schnelleren Abendsession unter Flutlicht auf dem 5,412 km langen Wüsten-Kurs in Sakhir um 0,115 Sekunden schneller als sein englischer Mercedes-Teamkollege Lewis Hamilton, der als Titelverteidiger vor dem vierten Saisonlauf WM-Leader ist.
    Nico Rosberg will in Bahrain zurückschlagen

    F1-Duell der "Silberfeinde" geht in der Wüste weiter

    15.04.2015 Nur eine Woche nach China geht die Formel-1-WM 2015 und damit auch das immer emotionaler werdende Duell zwischen den beiden Mercedes-Fahrern Lewis Hamilton und Nico Rosberg schon am kommenden Sonntag in Bahrain weiter. Rosberg steht dabei bereits unter Druck. Unterliegt er auch im vierten Saisonrennen seinem Mercedes-Teamkollegen, kommt er mit deutlichem Rückstand zum Europa-Auftakt.
    Hamiltons Champagner-Attacke seitlich ins Gesicht der chinesischen Hostess.

    Sexismus oder F1-Show? Hamilton verpasst Hostess Champagner-Dusche

    14.04.2015 Champagner-Duschen gehören zur Siegesfeier in der Formel 1. Dass die hübschen Hostessen nicht unverschont bleiben, ist ebenfalls Teil der Show. Doch nach seinem Sieg in Shanghai könnte Lewis Hamilton zu weit gegangen sein.
    Weltmeister Hamilton gibt derzeit das Tempo vor

    Hamilton konterte Rosberg-Kritik: Kein Überholversuch

    14.04.2015 Der interne Streit beim Formel-1-Topteam Mercedes ist vor dem nächsten Rennen am Sonntag in Bahrain keineswegs ausgestanden. Lewis Hamilton gefällt Nico Rosbergs Einstellung auf der Rennstrecke nicht. Der Weltmeister unterstellte seinem deutschen Teamkollegen gegenüber britischen Medien mangelnden Ehrgeiz. Für ein weiteres klärendes Gespräch sieht Rosberg dennoch keinen Bedarf.