Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Motorsport

  • Hamilton fühlt sich großartig.

    Nummer 44 für Hamilton - WM-Leader auch in Kanada von Pole

    7.06.2015 Lewis Hamilton ist seiner Favoritenrolle auch im Qualifying für den Formel-1-Grand-Prix von Kanada gerecht geworden. Der Engländer verwies seinen Mercedes-Stallrivalen Nico Rosberg am Samstag in Montreal um mehr als drei Zehntelsekunden auf Platz zwei. Als Dritter nimmt das Rennen am Sonntag Ex-Weltmeister Kimi Räikkönen im Ferrari in Angriff.
    Der WM-Leader schnappte sich die Pole position

    Hamilton im Kanada-Grand-Prix auf Pole - Rosberg Zweiter

    6.06.2015 Lewis Hamilton ist seiner Favoritenrolle auch im Qualifying für den Formel-1-Grand-Prix von Kanada gerecht geworden. Der Engländer verwies seinen Mercedes-Stallrivalen Nico Rosberg am Samstag in Montreal um mehr als drei Zehntelsekunden auf Platz zwei. Als Dritter nimmt das Rennen am Sonntag (20.00 Uhr/live ORF eins, RTL und Sky) Ex-Weltmeister Kimi Räikkönen im Ferrari in Angriff.
    Hamilton holte sich die Pole-Position beim Grand Prix von Kanada.

    Hamilton holte Pole-Position in Kanada

    6.06.2015 Lewis Hamilton holte sich beim Grand Prix von Kanada in Montreal souverän die Pole-Position vor Teamkollege Nico Rosberg. Dritter wurde Raikkönen vor Bottas. Vettel schied überraschend bereits in der ersten Phase aus.
    Lewis Hamilton fiel das Grinsen nach dem Training besonders leicht

    Hamilton trotz Ausrutschers in Kanada Trainingsschnellster

    5.06.2015 Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat sich am Freitag in Montreal auch von einem Ausrutscher im Regen nicht aus der Ruhe bringen lassen. Der Engländer geht nach Bestzeiten in den beiden ersten freien Trainings am Wochenende als Favorit in den Grand Prix von Kanada. Sein Mercedes-Stallrivale Nico Rosberg kam nicht über Platz vier hinaus. Gefahr droht den Silberpfeilen zudem von Ferrari.
    Lewis Hamilton fiel das Grinsen nach dem Training besonders leicht

    Mercedes dominierte erstes Kanada-Training - Hamilton voran

    5.06.2015 Favorit Mercedes hat am Freitag in eindrucksvoller Art und Weise das erste freie Training für den Formel-1-Grand-Prix von Kanada dominiert.
    Teamchef Wolff sieht kein nachhaltiges Problem

    Wolff: Vertrauensverhältnis zu Hamilton nicht beschädigt

    27.05.2015 Die Strategiepanne von Monaco wird nach Ansicht von Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff das Vertrauensverhältnis zu Lewis Weltmeister nicht nachhaltig schädigen. "Vertrauen ist ein Eckpfeiler in unserem Team. Ein Rennen wirft das nicht über den Haufen", sagte der Österreicher während einer Fragestunde bei Twitter.
    Rosberg: "Für Lewis muss das ein Horror-Tag gewesen sein."

    Hamilton lässt die Muckis sprechen: "#Stärker"

    26.05.2015 Lewis Hamilton lässt die Muckis sprechen. Zwei Tage nach seinem Vollfrust in Monaco nach dem unbeabsichtigt durchs eigene Team verhinderten Sieg postete der Formel-1-Spitzenreiter ein Foto. Nur mit weißen Shorts, Sonnenbrille und Kappe bekleidet, macht der 30-jährige Brite auf einer Jacht einen Klimmzug. Die Botschaft ist eindeutig: "Sehen uns in Montreal", schrieb er neben das Bild: "#Stärker".
    Hamiltons Boxenstopp kostete den Briten den Sieg in Monte Carlo

    "Bittersüßer" Mercedes-Sieg - Rosberg machte dennoch Party

    25.05.2015 Nico Rosberg hat nach seinem "bittersüßen" Hattrick in Monaco Party gemacht, sein Mercedes-Team hingegen einige Krisensitzungen vor sich. Die Strategiepanne, die Lewis Hamilton am Sonntag um den sicheren Sieg gebracht und Rosberg zum dritten Sieg in Folge im Fürstentum gespült hat, erfordert Konsequenzen. Aufsichtsrat Niki Lauda stellte klar: "Der Vorfall muss analysiert werden."
    Rosberg hat allen Grund sich zu freuen.

    Rosberg gewann Monaco-Grand-Prix vor Vettel und Hamilton

    24.05.2015 Auf glückliche Weise ist Nico Rosberg am Pfingstsonntag zum dreifachen Monaco-Sieger in Folge avanciert. Der deutsche Mercedes-Pilot profitierte kurz vor Schluss von einem Unfall sowie einem taktisch falschen Reifenwechsel seines klar führenden Teamkollegen Lewis Hamilton und siegte am Ende 4,4 Sek. vor Sebastian Vettel im Ferrari. Hamilton hat damit in der WM nur noch zehn Punkte Vorsprung.
    Der Brite feierte seine Premiere als Qualifying-Sieger in Monaco

    Silberpfeile in der ersten Reihe: Erste "Pole" in Monaco für Hamilton

    23.05.2015 Formel 1-Weltmeister Lewis Hamilton hat sich erstmals in Monaco die beste Startposition erkämpft. Der britische WM-Spitzenreiter holte die gerade auf dem engen Stadtkurs im Fürstentum so wichtige Pole Position vor seinem Mercedes-Teamkollegen Nico Rosberg. Der Sieger der vergangenen zwei Jahre lag 0,342 Sekunden zurück.
    Schumachers Genesung schreitet seiner Managerin zufolge voran

    Michael Schumacher macht bei Genesung Fortschritte

    23.05.2015 Michael Schumacher macht bei seiner langwierigen Genesung Fortschritte. Das hat die Managerin des früheren Formel-1-Piloten, Sabine Kehm, nun berichtet. "Wir sind froh, weiter sagen zu können, dass er Fortschritte macht, und ich sage das immer in Anbetracht der Schwere seiner Kopfverletzungen", erklärte Kehm in einem Interview für einen Sponsor des Rekordweltmeisters.
    Ecclestone will kleinen Teams helfen

    Ecclestone schlägt Einheits-Chassis für kleinere Teams vor

    22.05.2015 Formel-1-Boss Bernie Ecclestone will den kleineren Teams helfen, Kosten zu sparen. Vor dem Grand Prix von Monaco hat der Brite am Freitag zur Diskussion gestellt, die Teams mit Einheitschassis und Motoren eines Herstellers auszustatten.
    Schumacher verletzte sich beim Skifahren

    Schumacher-Zustand verbessert sich laut Managerin weiterhin

    22.05.2015 Der vor knapp 17 Monaten beim Skifahren verunglückte Michael Schumacher macht weiterhin Fortschritte. In einem Interview für einen Uhren-Sponsor des siebenfachen Formel-1-Weltmeisters sagte seine Managerin Sabine Kehm: "Wir sind froh weiter sagen zu können, dass er Fortschritte macht und ich sage das immer in Anbetracht der Schwere seiner Kopfverletzungen."
    Verstappen überrascht in Monaco

    Hamilton im ersten Monaco-Training vor Verstappen

    21.05.2015 Jungstar Max Verstappen (NED) ist in Monaco ein erstaunliches Debüt gelungen. Der 17-jährige Toro-Rosso-Fahrer war Donnerstag im ersten Freien Training als Zweiter nur 0,149 Sekunden langsamer als Weltmeister Lewis Hamilton im Mercedes.
    Spektakulärer Stadtkurs verzeiht keinen Fehler

    Beim F1-Klassiker in Monaco entscheidet oft der Samstag

    22.05.2015 Runde sechs der Formel-1-Weltmeisterschaft 2015 geht diese Woche in Monaco über die Bühne. Auf dem spektakulären Straßenkurs in den Häuserschluchten des Fürstentums an der Cote d'Azur steigt damit das Prestige- und Glamour-Rennen, das jeder gewinnen will.
    Rund 100 Millionen Euro in drei Jahren für den Briten

    Hamilton für weitere drei Jahre und bis 2018 bei Mercedes

    20.05.2015 Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton fährt drei weitere Jahre und bis 2018 für Mercedes. Das hat am Mittwoch das Weltmeister-Team vor dem Grand Prix von Monaco offiziell mitgeteilt. Inoffiziellen Quellen zufolge soll Hamilton für seinen selbst verhandelten Vertrag an die 100 Millionen Dollar erhalten.
    Der Vorstandsvorsitzende des deutschen Autoherstellers, Rupert Stadler.

    Formel-1-Einstieg für Audi nicht aktuell, aber Option

    12.05.2015 Die Formel 1 bleibt vorerst eine Option für Audi, hat der Vorstandsvorsitzende des deutschen Autoherstellers, Rupert Stadler, dem britischen Auto Express gesagt. Seit einiger Zeit kursieren auch Gerüchte um eine mögliche Partnerschaft mit Red Bull Racing. "Im Leben muss man die Dinge offenlassen", wurde Stadler zitiert.
    Der Sieg des Deutschen stand nie infrage

    Erster Saisonsieg für Nico Rosberg in Barcelona

    10.05.2015 Nico Rosberg hat die Formel-1-WM wieder spannend gemacht. Der Deutsche landete am Sonntag beim Europa-Auftakt in Montmelo bei Barcelona seinen ersten Saisonsieg. Der Rückstand auf seinen in der Weltmeisterschaft führenden Mercedes-Teamkollegen Lewis Hamilton beträgt nach fünf Rennen nur noch 20 Punkte. Hamilton minimierte den Schaden mit Platz zwei, Dritter wurde Sebastian Vettel im Ferrari.
    Nico Rosberg mit 16. Pole Position seiner Karriere

    Rosberg brach in Spanien Hamiltons Pole-Position-Serie

    9.05.2015 Die Pole-Position-Serie von Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton ist am Samstag zu Ende gegangen. Der Mercedes-Star musste sich beim Europa-Auftakt in Montmelo bei Barcelona erstmals in dieser Saison mit Startplatz zwei hinter seinem Teamkollegen Nico Rosberg begnügen.
    Bestzeit für Nico Rosberg

    F1-Qualifying im Liveticker - Rosberg im Abschlusstraining knapp vor Vettel

    9.05.2015 Mercedes-Pilot Nico Rosberg ist am Samstagvormittag im dritten und letzten freien Training für den Europa-Auftakt der Formel 1 in Spanien Bestzeit gefahren.
    Die Formel 1 rollt dieses Wochenende in Spanien

    Duell in Silber - Mercedes auch im Spanien-Training voran

    8.05.2015 Der Europa-Auftakt der Formel 1 am Wochenende in Spanien dürfte wie erwartet zum Duell der beiden Mercedes-Piloten werden. Weltmeister Lewis Hamilton und sein Stallrivale Nico Rosberg teilten sich am Freitag im freien Training in Montmelo bei Barcelona die Trainingsbestzeiten auf. Tagesschnellster auf dem Circuit de Catalunya war WM-Verfolger Rosberg am Vormittag in 1:26,828 Minuten.
    Lewis Hamilton (vorne) ist derzeit erfolgreich "auf der Flucht" vor seinen Verfolgern.

    Klassiker-Saison beginnt mit Jagd auf Weltmeister Hamilton

    8.05.2015 Nach zwei Wochen in den Denkfabriken starten die Rivalen den nächsten Angriff auf Lewis Hamiltons Vorherrschaft in der Formel 1. Mercedes-Teamkollege Nico Rosberg und Ferrari-Hoffnung Sebastian Vettel wollen zu Beginn der Klassiker-Saison in Barcelona die Wende im Titelkampf einleiten.
    Lauda will nicht mitten in der Saison am Regelwerk drehen

    Mercedes-Mann Lauda schloss zusätzlichen Motorwechsel aus

    4.05.2015 Trotz Bestrebungen der Konkurrenz, das Reglement zu lockern, hat Mercedes-Teamaufsichtsrat Niki Lauda einen zusätzlichen Motorwechsel in der laufenden Formel-1-Saison ausgeschlossen. Derzeit stehen den Teams pro Auto über das gesamte Jahr vier Motoren straffrei zur Verfügung. Über eine Lockerung soll kommende Woche nach dem Europa-Auftakt in Barcelona diskutiert werden.
    Hamilton siegt und dominiert, Rosberg ärgert sich mit den Ferraris herum.

    Zwischenstand im F1-Tippspiel

    20.04.2015 Während Lewis Hamilton in der F1-Weltmeisterschaft nach seinem dritten Sieg im vierten Saisonrennen in Bahrain weiter klar führt, ist der Vorsprung von User "vstunnelspinne" in unserem F1-Tippspiel deutlich knapper.
    Hamilton gewann vor einem Ferrari

    Hamilton triumphierte in Bahrain vor Räikkönen und Rosberg

    19.04.2015 Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton enteilt der Konkurrenz und liegt nun schon 27 Punkte vor seinem ersten Verfolger. Der 30-jährige Engländer feierte am Sonntag im Bahrain-Grand-Prix seinen bereits dritten Saisonsieg im vierten Rennen. Hinter Hamilton landeten Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen und sein Mercedes-Teamkollege Nico Rosberg auf den Rängen zwei und drei.
    Lewis Hamiton gewann Qualifying in Bahrain überlegen

    Hamilton startet auch in Bahrain aus der Pole Position

    19.04.2015 Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat seine beeindruckende Serie fortgesetzt. Der Mercedes-Star holte am Samstag auch für das vierte Saisonrennen in Bahrain die Pole Position. Hamilton dominierte das Qualifying in Sakhir in beeindruckender Manier. Für das Rennen am Sonntag (17.00 Uhr MESZ/live ORF eins, RTL und Sky) hat er aber besonders Ferrari auf der Rechnung.
    Rosberg liegt der Kurs in Bahrain

    Rosberg mit Freitags-Bestzeit in Bahrain vor Hamilton

    17.04.2015 Vizeweltmeister Nico Rosberg hat im Freitags-Training für den Formel-1-Grand-Prix mit 1:34,647 Minuten Tagesbestzeit erzielt. Der Deutsche war damit in der schnelleren Abendsession unter Flutlicht auf dem 5,412 km langen Wüsten-Kurs in Sakhir um 0,115 Sekunden schneller als sein englischer Mercedes-Teamkollege Lewis Hamilton, der als Titelverteidiger vor dem vierten Saisonlauf WM-Leader ist.
    Nico Rosberg will in Bahrain zurückschlagen

    F1-Duell der "Silberfeinde" geht in der Wüste weiter

    15.04.2015 Nur eine Woche nach China geht die Formel-1-WM 2015 und damit auch das immer emotionaler werdende Duell zwischen den beiden Mercedes-Fahrern Lewis Hamilton und Nico Rosberg schon am kommenden Sonntag in Bahrain weiter. Rosberg steht dabei bereits unter Druck. Unterliegt er auch im vierten Saisonrennen seinem Mercedes-Teamkollegen, kommt er mit deutlichem Rückstand zum Europa-Auftakt.
    Hamiltons Champagner-Attacke seitlich ins Gesicht der chinesischen Hostess.

    Sexismus oder F1-Show? Hamilton verpasst Hostess Champagner-Dusche

    14.04.2015 Champagner-Duschen gehören zur Siegesfeier in der Formel 1. Dass die hübschen Hostessen nicht unverschont bleiben, ist ebenfalls Teil der Show. Doch nach seinem Sieg in Shanghai könnte Lewis Hamilton zu weit gegangen sein.
    Weltmeister Hamilton gibt derzeit das Tempo vor

    Hamilton konterte Rosberg-Kritik: Kein Überholversuch

    14.04.2015 Der interne Streit beim Formel-1-Topteam Mercedes ist vor dem nächsten Rennen am Sonntag in Bahrain keineswegs ausgestanden. Lewis Hamilton gefällt Nico Rosbergs Einstellung auf der Rennstrecke nicht. Der Weltmeister unterstellte seinem deutschen Teamkollegen gegenüber britischen Medien mangelnden Ehrgeiz. Für ein weiteres klärendes Gespräch sieht Rosberg dennoch keinen Bedarf.
    Hamilton triumphierte in China vor Rosberg und Vettel.

    Hamilton baute WM-Führung mit China-Sieg aus

    12.04.2015 Titelverteidiger Lewis Hamilton hat seine Führung in der Formel-1-WM mit seinem zweiten Saisonsieg ausgebaut. Der 30-jährige Engländer setzte sich am Sonntag im Grand Prix von China in Shanghai vor seinem Mercedes-Teamkollegen Nico Rosberg und Ex-Weltmeister Sebastian Vettel im Ferrari durch.

    Irrer F1-Flitzer sprintet in Shanghai über die Zielgerade

    10.04.2015 Im zweiten freien Training für den F1-Grand-Prix von China in Shanghai ist am Freitag ein Zuschauer quer über die Zielgerade gerannt.
    Mercedes wieder vorne

    Hamilton mit klarer Bestzeit in China - Vettel Vierter

    10.04.2015 Weltmeister Lewis Hamilton hat das Freitagstraining zum Formel-1-Grand-Prix von China dominiert. Nach seiner Bestzeit in der ersten Einheit drehte der Brite auf dem Shanghai International Circuit auch am Nachmittag (Ortszeit) klar die schnellste Runde.
    Vettel freut sich auf Grand-Prix von China

    Vettel will Mercedes auch im China-Grand-Prix ärgern

    9.04.2015 Bestens gelaunt blickt Malaysia-Triumphator Sebastian Vettel dem Formel-1-Grand-Prix von China am Sonntag (Start: 08.00 Uhr MESZ) entgegen. Seine Zielstrebigkeit sollen die Mercedes-Rivalen erneut zu spüren bekommen. Der Deutsche will das Weltmeisterteam nach seinem Premierensieg für Ferrari auch im Reich der Mitte wieder ärgern.
    Formel 1-Fans kommen bei dem Event in Wien voll auf ihre Kosten.

    Die Formel 1 macht am 22. April 2015 Halt am Wiener Rathausplatz

    22.04.2015 Um den Grand Prix in Spielberg zu bewerben, legt das Team von Infinity Red Bull Racing einen Boxenstopp in Wien ein: Am 22. April 2015 steht der Rathausplatz ganz im Zeichen schneller Autos.
    Mercedes will in China wiede rden Ton angeben

    Mercedes will in Shanghai zurückschlagen

    8.04.2015 Nach dem Ferrari-Sieg von Sebastian Vettel in Malaysia sollen Weltmeister Lewis Hamilton und Teamkollege Nico Rosberg schon in Shanghai für Mercedes die alte Formel-1-Hierarchie wiederherstellen.
    Und plötzlich lag Vettel wieder vorne...

    Vettel und Ferrari bejubelten Sieg über Mercedes-"Kolosse"

    30.03.2015 Nach nur zwei Saisonläufen müssen einige vor der Saison noch scheinbar unumstößliche Tatsachen schon revidiert werden. Für die favorisierte Mercedes-Mannschaft wird die Titelverteidigung doch nicht so einfach, und Ferrari hat mit seinem neuen Star Sebastian Vettel schneller als gedacht gewonnen.
    Ecclestone gehen die Ideen auch mit 84 nicht aus

    Ecclestones neueste Idee: WM-Wertung für Frauen

    30.03.2015 In der Diskussion um die Attraktivität der Formel 1 hat Chefvermarkter Bernie Ecclestone eine neue Idee. Der 84-Jährige schlug dem "Guardian" zufolge am Rande des Rennens in Malaysia eine WM-Wertung für Frauen vor.
    Vettel siegt in seinem zweiten Rennen für Ferrari.

    Sebastian Vettel gewinnt den Grand Prix in Sepang

    29.03.2015 Sebastian Vettel hat seinem neuen Team Ferrari einen Traumstart in die Formel-1-Saison beschert. Der 27-jährige Deutsche, vor zwei Wochen in Melbourne bei seinem Debüt für die Scuderia aus Maranello bereits Dritter, gewann am Sonntag in Sepang den zweiten WM-Lauf klar vor den Mercedes-Piloten Lewis Hamilton und Nico Rosberg und sorgte für den ersten Ferrari-Triumph seit dem 12. Mai 2013.
    Alonso hat derzeit kein Siegerauto zur Verfügung

    Alonso-Rückkehr in Malaysia - Auch Hamilton freut sich

    25.03.2015 Die Formel-1-WM geht am Sonntag in Sepang in ihre zweite Runde. Im Mittelpunkt steht aber ausnahmsweise nicht die Überlegenheit von Mercedes, sondern das Comeback von Fernando Alonso. Der 32-jährige Spanier gibt nach dem wegen eines Testunfalls verpassten Saisonstart in Australien sein Debüt für McLaren-Honda. Die Chancen auf einen Spitzenplatz sind freilich äußerst gering.

    Ein Formel-1-Pilot auf vertikalen Abwegen

    24.03.2015 Formel-1-Vizeweltmeister Nico Rosberg bei einer etwas ungewöhnlichen Trainingseinheit. Am Montag lief er die mehr als 2000 Stufen eines Hochhauses in Kuala Lumpur hinauf.
    Alonso könnte in Malaysia wieder dabei sein

    Alonso bestand Medizin-Check vor Comeback

    22.03.2015 Das Formel-1-Comeback von Fernando Alonso beim kommenden Rennen in Malaysia rückt näher. Nach Angaben der BBC wird der 33-jährige McLaren-Pilot die Reise zum Grand Prix in Sepang antreten. Medienberichten aus Spanien zufolge hat der Asturier nötige medizinische Untersuchungen des Automobil-Weltverbandes (FIA) in Cambridge bestanden.
    Nürburgring zahlt nicht

    2015 wie erwartet kein Grand Prix von Deutschland

    19.03.2015 Wie befürchtet findet im Jahr 2015 in Deutschland kein Formel-1-Rennen statt. Die letzten leisen Hoffnungen haben sich mit der Entscheidung der Organisatoren in Nürburg, auf die Durchführung des Grand Prix zu verzichten, zerschlagen. Die Verantwortlichen in Hockenheim, das als Ersatzvariante im Gespräch gewesen war, hatten schon Tage zuvor eine Absage erteilt.
    Giedo van der Garde soll großzügig entschädigt werden

    Sauber zahlt hohe Abfindung an Van der Garde

    17.03.2015 Im Zoff um einen Formel-1-Stammplatz hat sich der Sauber-Rennstall Medienberichten zufolge mit dem früheren Ersatzfahrer Giedo van der Garde geeinigt. Demnach soll der Niederländer vom Schweizer Team eine Abfindung in Höhe von rund 15 Millionen Euro erhalten und dafür auf seinen Anspruch auf ein Cockpit verzichten.
    Aus für Hockenheimring droht

    Chancen auf Formel-1-Rennen in Deutschland sinken

    17.03.2015 Erstmals seit 1960 müssen die deutschen Formel-1-Fans vermutlich auf ihren Heim-Grand-Prix verzichten. "Wir haben keine Hoffnung mehr, dass die Formel 1 hier statt findet", zitierte die "Bild"-Zeitung am Dienstag Hockenheimring-Geschäftsführer Georg Seiler. Die Rennstrecke galt als Ersatzkandidat für den Nürburgring, der wegen seiner finanziellen Notlage den Grand Prix wohl nicht ausrichten kann.
    Der Auftakt zur F1-Saison 2015 war im VOL.AT-Tippspiel spannender als auf der Strecke.

    Zwischenstand im großen F1-Tippspiel von VOL.AT

    17.03.2015 Nach dem ersten Saisonrennen in Australien gibt es einen ersten Zwischenstand aus dem Formel-1-Tippspiel von VOL.AT. Die VOL.AT-Experten wurden von den besten Tippern vorerst in ihre Schranken verwiesen.
    Die Übermacht der "Silberpfeile" schmeckt Red Bull gar nicht

    Aufruhr wegen "Mercules": Red Bull droht mit Ausstieg aus F1

    16.03.2015 Mercedes schafft auch mit angezogener Handbremse problemlos Doppelsiege, Red Bull droht bereits nach dem ersten Rennen mit dem Ausstieg aus der Formel 1. Das war die Quintessenz des WM-Auftakts 2015 in Australien. Auf der Piste war in Melbourne zwar nicht viel los, dafür ist hinter den Kulissen ein Flächenbrand im Entstehen.
    Nasr holte überraschend den fünften Platz

    Starkes Comeback und Happy End für Sauber in Australien

    16.03.2015 Zu den wenigen Teams, die neben Doppelsieger Mercedes Australien zufrieden verlassen haben, gehörte Sauber. Und das, nachdem man mit dem schlechtesten Jahr in der Unternehmensgeschichte und wegen der Klage von Giedo van der Garde zunächst auch beim Auftakt 2015 tagelang für Negativ-Schlagzeilen gesorgt hatte. Dann gab es im Rennen aber gleich doppelt Punkte. Die ersten seit November 2013.
    Deutlicher Vorsprung des britischen Weltmeisters

    Erste Pole 2015 an Formel-1-Weltmeister Hamilton

    14.03.2015 Mercedes-Pilot Lewis Hamilton ist in Australien weltmeisterlich in die Formel-1-Saison 2015 gestartet.
    Nico Rosberg war der Schnellste

    Mercedes weiter erste Kraft, Red Bull leidet unter Motoren

    13.03.2015 Mercedes hat wie erwartet auch 2015 die schnellsten Autos in der Formel 1. Nico Rosberg erzielte jeweils vor Lewis Hamilton in beiden Freitag-Trainings für den Grand Prix von Australien, mit dem am Sonntag die WM beginnt, Bestzeit. Beide Silberpfeil-Fahrer hängten dabei die Konkurrenz klar ab. Auch bei Red Bull Racing ging der Trend weiter, die Renault-Motorenprobleme sind nach wie vor da.

    Formel 1-Tippspiel: Du gegen uns! Mit VOL.AT und Team Aktiv zum Monza Grand Prix 2016 und Boxen-Karten gewinnen

    17.03.2015 Bist Du ein Formel-1-Experte? Dann mach jetzt bei unserem Tippspiel mit und trete gegen unsere F1-Nerds Dominic, Martin und Axel an. Auf den Gewinner wartet ein Reise mit Team Aktiv in Dornbirn zum Formel 1-Grand Prix 2016 nach Monza - Boxenkarte inklusive! 
    Van der Garde siegte vor Gericht und schlüpft wieder ins Cockpit

    Van der Garde gewann Rechtsstreit, Sauber im Dilemma

    11.03.2015 Zwei Tage vor dem ersten Training für den Auftakt der Formel-1-Weltmeisterschaft 2015 in Melbourne hat Rennfahrer Giedo van der Garde seinen Startplatz bei Sauber erfolgreich eingeklagt. Der Supreme Court Victoria gab dem 29 Jahre alten Niederländer am Mittwoch in Melbourne recht. Der Schweizer Rennstall Sauber hat aber bereits zwei andere Piloten für die kommende WM engagiert.
    Toro Rossos Fahrerduo ist insgesamt 37 Jahre alt

    Red Bull setzt 2015 in Königsklasse komplett auf die Jugend

    11.03.2015 Red Bull setzt 2015 in der Formel-1-WM komplett auf die Jugend. Beim mehrfachen Weltmeisterteam Red Bull Racing wurde der 20-jährige Russe Daniil Kwjat als Nachfolger für Sebastian Vettel neben Daniel Ricciardo (25) geholt. Das italienische Zweitteam Toro Rosso geht überhaupt mit zwei jungen Debütanten in die Saison. Der Spanier Carlos Sainz jr. ist 20, der Niederländer Max Verstappen erst 17.
    Nürburgring immer knapp an der Pleite

    Nürburgring will Gebühr für GP-Rennen nicht zahlen

    6.03.2015 Die Chancen, dass im Juli 2015 ein Formel-1-Grand-Prix von Deutschland auf dem Nürburgring stattfindet, haben sich am Freitag schlagartig verschlechtert. "Das Problem ist, dass sie nicht bereit sind, die Gebühr zu zahlen", erklärte Formel-1-Geschäftsführer Bernie Ecclestone der Deutschen Presse-Agentur. Grundsätzlich würde er gerne ein Rennen am Nürburgring austragen, hieß es von Ecclestone.
    Vettel: "Feld hinter Mercedes ziemlich ausgeglichen".

    Vettel will mit Ferrari zweite Kraft hinter Mercedes werden

    5.03.2015 Sebastian Vettel will in seiner ersten Formel-1-Saison mit Ferrari die Nummer zwei hinter Mercedes werden. Nach der Überlegenheit im vergangenen Jahr und den Testeindrücken sind die Silberpfeile für Vettel Topfavorit auf den Titel. "Das Feld dahinter ist ziemlich ausgeglichen, aber wir wollen uns schnell als zweite Kraft etablieren", sagte er am Donnerstag bei einem Sponsorentermin.

    Mercedes als großer Gejagter in die WM-Saison

    4.03.2015 Die Formel-1-WM 2015 kennt einen klaren Favoriten. Mercedes hat nicht nur die vergangene Saison dominiert, sondern auch bei den jüngsten Testfahrten überzeugt. Weltmeister Lewis Hamilton will seine Krone erfolgreich verteidigen. Gefahr könnte dem Engländer aber nicht nur von seinem Teamkollegen Nico Rosberg, sondern auch von Williams, Red Bull und den wiedererstarkten Ferraris drohen.
    Alonso wird in Australien nicht am Start stehen

    McLaren-Star Alonso verzichtet auf Saisonstart in Melbourne

    3.03.2015 Aus Angst vor einer erneuten Gehirnerschütterung und auf Anraten der Ärzte tritt Fernando Alonso beim Saisonauftakt der Formel 1 am 15. März nicht an. "Es wird schwer sein, nicht in Australien zu sein, aber ich habe auf die Ratschläge gehört", schrieb der 236-fache Grand-Prix-Teilnehmer am Dienstag auf Twitter. Er war am 22. Februar mit seinem McLaren in Montmelo gegen eine Mauer gekracht
    Alonso beim Verlassen des Krankenhauses in Barcelona.

    Formel 1: Alonso lässt Saisonstart in Australien aus

    3.03.2015 Doppel-Weltmeister Fernando Alonso lässt sein erstes Formel-1-Rennen nach der Rückkehr zu McLaren aus. Der 33-jährige Spanier wird beim Saisonstart am Sonntag in einer Woche in Australien auf Anraten seiner Ärzte nicht antreten, gab sein Team am Dienstag bekannt.
    Lauda: "Dominanz wird bröckeln"

    Lauda glaubt nicht an Mercedes-Solofahrt zum WM-Titel

    2.03.2015 Trotz der eindrucksvollen Vorstellung von Mercedes bei den abschließenden Tests in Spanien glaubt Teamaufsichtsratschef Niki Lauda in der Formel-1-WM nicht an eine Solofahrt der Silberpfeile. "Das wird eine richtig interessante Saison, in der es nicht mehr nur um Mercedes gehen wird", meinte der dreifache Weltmeister im Gespräch mit der APA. "Die Dominanz wird bröckeln."
    Fernando Alonso machte keine genauen Angaben zum Unfall

    Alonso meldete sich nach Unfall zu Wort

    27.02.2015 Erstmals nach seinem heftigen Unfall bei den Formel-1-Tests in Barcelona hat sich McLaren-Pilot Fernando Alonso öffentlich selbst zu Wort gemeldet. In einem You-Tube-Video wandte sich der 33-jährige Spanier am Freitag an seine Fans. "Hallo an alle, wie ihr sehen könnt, geht's mir komplett gut", sagte der sichtlich entspannte Asturier.