• VIENNA.AT
  • Oberösterreich

  • Bund und Land einigten sich über Kosten der TU OÖ

    Vor 1 Stunde Bund und Land Oberösterreich haben sich über die Finanzierung des neuen Institute of Digitale Sciences Austria (IDSA) geeinigt. Demnach trägt das Land die Hälfte der Errichtungskosten für den Neubau, für den insgesamt 234 Mio. Euro eingeplant sind. Damit entfallen auf OÖ 117 Mio. Euro. Den Rest der Kosten wie auch den Betrieb übernimmt der Bund, hieß es in einer Aussendung von Finanzminister Magnus Brunner, Bildungsminister Martin Polaschek und LH Thomas Stelzer (alle ÖVP).

    Vier Jahre Haft in Wels wegen Messerattacke auf Sohn

    Vor 10 Stunden Ein 66-Jähriger, der Anfang Jänner seinen Sohn zu töten versucht haben soll, ist am Freitag in Wels rechtskräftig zu vier Jahren Haft verurteilt worden. Er hatte dem 34-Jährigen dreimal in den Bauch gestochen, weshalb die Staatsanwaltschaft Anklage wegen Mordversuchs erhoben hatte. Die stark alkoholisierten Männer waren vor der Messerattacke in Streit geraten, Anlass dafür: zu laute Musik.

    KTM-Chef Pierer: Wohlstand ist durch Leistung entstanden

    Vor 2 Tagen KTM-Chef Stefan Pierer will mehr steuerliche Arbeitsanreize für Junge und Alte, ist gegen eine Vermögenssteuer und ein Verbannen von Verbrennungsmotoren, bei den unterbrochenen Lieferketten erwartet er noch lange Probleme, eine Lohn-Preis-Spirale bei der Herbstlohnrunde fürchtet er nicht und bei den Corona-Maßnahmen fordert er ein Ende der Quarantäne. Weitere Lockdowns seien "völlig sinnlos". Die Bundesregierung wachse mit der Aufgabe, so Pierer zu mehreren Tageszeitungen.

    Kind fiel nach drei Tagen erneut aus Fenster in OÖ

    29.06.2022 Nach drei Tagen ist eine Achtjährige aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung am Mittwoch erneut aus einem Fenster im ersten Stock eines Wohnhauses gestürzt. Das Mädchen fiel auf eine Wiese und erlitt Verletzungen. Es wurde ins Linzer Kepler Uniklinikum eingeliefert und das Jugendamt verständigt, so die Polizei. Beim ersten Sturz am Sonntag war das Kind noch von einem Passanten aufgefangen worden.

    Gemeindetag mit Resolutionen zu Finanzierung und Ukraine

    29.06.2022 Vor dem 68. Gemeindetag Mittwoch und Donnerstag in Wels hat der Bundesvorstand des Österreichischen Gemeindebundes parteiübergreifend zwei Resolutionen beschlossen, die "Nachhaltige Finanzierung für die Gemeinden" und "Hilfe für die ukrainischen Gemeinden". Das höchste Gremium des Gemeindebundes fordert die nachhaltige und langfristige Finanzierung für die Erfüllung aller Aufgaben der Gemeinden insbesondere im Bereich der Elementarpädagogik, Bildung und Pflege.

    Unwetter über Oberösterreich, Sturm in Vorarlberg

    28.06.2022 Nachdem in der Nacht auf Dienstag starke Niederschläge, Sturm und stellenweise golfballgroße Hagelkörner in Oberösterreich erneut in der Landwirtschaft große Schäden angerichtet haben, wurden ab dem Nachmittag und Abend wieder kräftige Schauer und Gewitter erwartet. Allerdings weniger stark als am Vortag, berichtete die Landeswarnzentrale am Nachmittag. Gerechnet wurde mit Starkregen, Hagel und örtlichen Sturmböen vor allem im Gebirge und dem angrenzenden Alpenrand.

    Linzer Lentos mit Solidaritätsschau für die Ukraine

    28.06.2022 Als "Solidaritäts- und Unterstützungserklärung an alle ukrainischen Künstlerinnen und Künstler" hat das Lentos Linz das Projekt "Can you see what I see" realisiert. Federführend bei der Umsetzung war die in Wien lebende ukrainische Künstlerin Anastasiya Yarovenko. Ihre Skulptur vor dem Lentos gab der Ausstellung, die von 29. Juni bis 31. August dauert, auch den Namen.

    Wegen Morddrohungen sperrt oö. Ärztin ihre Ordination zu

    28.06.2022 Wegen Morddrohungen via Internet hat eine Allgemeinmedizinerin in Oberösterreich ihre Ordination vorübergehend geschlossen. Wie sie auf ihrer Homepage mitteilt, sei sie seit mehr als sieben Monaten in unregelmäßigen Abständen Repressalien "aus der Covid-Maßnahmengegner- und Impfgegner-Szene" ausgesetzt. Die Staatsanwaltschaft Wels hat im Juni das Ermittlungsverfahren gegen einen deutschen Verdächtigen eingestellt.

    Achtjährige in OÖ bei Fenstersturz aufgefangen

    27.06.2022 Ein Mann hat Sonntagnachmittag eine Achtjährige aufgefangen, die aus dem Fenster im ersten Stock eines Mehrparteienhauses im Bezirk Urfahr-Umgebung gefallen war.

    Pflege- und Gesundheitsbereich fehlen Arbeitskräfte

    26.06.2022 Leere Betten in Pflegeeinrichtungen und Spitälern sind meist nicht der guten Verfassung der Bürger, sondern einem massiven Arbeitskräftemangel geschuldet. In den Heimen und Krankenhäusern in Oberösterreich sind insgesamt hunderte Plätze gesperrt, etliche davon wegen personeller Engpässe. Die APA hat sich im Bundesland umgehört.

    Frau bei 15-Meter-Absturz im Toten Gebirge verletzt

    25.06.2022 Eine Bergsteigerin aus dem Bezirk Mistelbach (NÖ) ist am Freitagnachmittag beim Abstieg vom Hohen Kreuz (2.174 m) im Toten Gebirge (Gem. Grünau im Almtal) rund 15 Meter abgestürzt und dabei schwer verletzt worden. In der sogenannten Arzlochscharte war ihr ein Felsblock ausgebrochen, woraufhin sie den Halt verlor und rund 15 Meter über zwei Felsbänder stürzte. Die 53-Jährige dürfte ein Schädel-Hirn-Trauma und eine Schulterverletzung erlitten haben, informierte die Bergrettung.

    Theater Phönix setzt in neuer Spielzeit auf mehr Vielfalt

    23.06.2022 Einen Neubeginn in mehrerlei Hinsicht plant das Linzer Theater Phönix ab Herbst: Die designierte künstlerische Leiterin Silke Dörner will es als "Volkstheater im wahrsten Sinn des Wortes" mit neuen Formaten und einem diverseren Ensemble zugänglicher machen. In neuem Glanz daherkommen wird außerdem die Corporate Identity und damit die Fassade des Hauses, wie das Team des Theaters bei einer Pressekonferenz am Donnerstag im Linz umriss.

    Gas-Flaute könnte bis zu 56.000 Jobs in OÖ kosten

    22.06.2022 Ein Gas-Embargo oder -Lieferstopp könnte in Oberösterreich zwischen gut 31.000 und 56.000 Menschen den Job kosten und das BIP um 3,4 bis 6,6 Prozent drücken. Das hat der Volkswirtschafter Friedrich Schneider im Auftrag der Initiative Wirtschaftsstandort OÖ (IWS) errechnet. Umgelegt auf ganz Österreich kommt er in einer "Grobschätzung" auf einen BIP-Rückgang von 6 Prozent und 130.000 zusätzliche Arbeitslose, EU-weit auf 1 bis 2 Prozent BIP-Rückgang und 1,5 Mio. verlorene Jobs.

    Vor allem junge Österreicher liebäugeln mit Vier-Tage-Woche

    22.06.2022 Die Hälfte der Österreicher und Österreicherinnen würde eine gesetzlich verankerte Wahlmöglichkeit zwischen Vier- und Fünftagewoche bei unveränderter Gesamtarbeitszeit begrüßen. Das zeigt eine aktuelle Spectra-Umfrage. Besonders gut käme eine freie Entscheidungsmöglichkeit bei Jüngeren an: Unter den 15- bis 29-Jährigen sind 68 Prozent dafür, bei den Über-50-Jährigen nur 40 Prozent. Ablehnend stehen der Idee im Bevölkerungsschnitt lediglich 15 Prozent gegenüber.

    Nur 16 Prozent für einen Blackout gerüstet

    22.06.2022 16 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher haben für einen Blackout vorgesorgt, wiewohl nur acht Prozent glauben, dass Österreich in den kommenden ein bis zwei Jahren davon betroffen sein werde. 57 Prozent halten dies laut einer aktuellen Spectra-Umfrage für unwahrscheinlich. Spontan können lediglich zwei Drittel der Befragten den Begriff "Blackout" korrekt zuordnen, zwölf Prozent verbinden damit Erinnerungslücken, acht Prozent einen Zusammenbruch.

    Unwetter sorgte für Sturmschäden und Überflutungen

    21.06.2022 Die Unwetterfront am Montag hat in Teilen Österreichs zu Sturmschäden, Überflutungen, umgestürzten Bäumen und über die Ufer getretenen Flüssen geführt. In Kärnten, der Steiermark und Oberösterreich mussten die Feuerwehren zu hunderten von Einsätzen ausrücken. In Niederösterreich setzte vermutlich ein Blitzschlag die Hochspannungsschaltanlage im Landesklinikum Horn in Brand.

    Zoo Schmiding engagiert sich für Giraffen-Zuchtprogramm

    21.06.2022 Der längste Tag des Jahres, der 21. Juni, ist in der Tierwelt der Giraffe gewidmet. Zum Welt-Giraffentag macht der Zoo Schmiding in Krenglbach bei Wels auf diese gefährdeten Tiere, die in der afrikanischen Savanne heimisch sind, aufmerksam. Laut diesem leben mit Stand 2018 nicht einmal mehr 100.000 Tiere in Afrika, weshalb sich Zoos, darunter auch Schmiding, in weltweiten Zuchtprogrammen für den Schutz der Giraffen einsetzen.

    BMW steckt 1 Mrd. Euro in Standort Steyr

    20.06.2022 Das BMW-Werk in Steyr soll bis 2025 groß in die Fertigung von Elektromotoren einsteigen. 600.000 E-Motoren sollen jährlich vom Band rollen. Die BMW-Gruppe investiert bis 2030 eine Mrd. Euro in den Standort, an dem auch ein neuer E-Motor entwickelt werden soll. Freilich werden weiterhin in großem Stil Verbrennungsmotoren produziert - denn auch wenn die EU ein Verbot ab 2035 auf den Weg bringt, so sind andere Weltregionen langsamer.

    Ars Electronica - Goldene Nicas an Projekte mit Sozialkritik

    20.06.2022 Die Goldenen Nicas des Prix Ars Electronica gehen heuer an die schwarze Avatarin "Being", die Vernetzung unter Demonstrierenden "Bi0film.net: Resist like bacteria", das integrative "Avatar Robot Cafe DAWN ver.β" und die u19-Installation "Die schwarze Decke". Dazu wurde Laurie Anderson als "Visionary Pioneer of Media Art" ausgezeichnet und der "Award for digital Humanity" ging an "The Data Nutrition Project".

    Rosenbauer will Umsatz bis 2030 verdoppeln

    19.06.2022 Mindestens ein alternativ angetriebenes Fahrzeug in allen Baureihen will der oö. Feuerwehrausrüster Rosenbauer mit Sitz in Leonding bis 2023 anbieten können. Mit der am Sonntag anlässlich der Internationalen Leitmesse für Brand- und Katastrophenschutz, Rettung und Sicherheit "Interschutz" im deutschen Hannover vorgestellten "Vision CO2-freie Feuerwehr" soll der zuletzt tiefer in die Verlustzone gerutschte Ausstatter aber auch den finanziellen Umkehrschwung schaffen.

    Stuntman mit Vespa auf Schienen der Liliputbahn unterwegs

    19.06.2022 Auf einer umgebauten Vespa hat Stuntman Günter Schachermayr am Samstag die Schienen der Wiener Liliputbahn befahren - nach Betriebsschluss. Zehn Minuten und 25 Sekunden brauchte er für die 3,9 Kilometer lange Strecke im Prater, berichtete der Oberösterreicher am Sonntag. Die Aktion sei eine weltweite Premiere, daher werden Daten, Bilder und Videos zur Begutachtung an das Guinness Buch der Rekorde übermittelt, sagte der 44-Jährige.

    LASK mit Saison-Auftakt und noch auf Stürmersuche

    15.06.2022 Mit neuem Mut nach einem durchwachsenen Jahr ist der LASK am Mittwoch in die neue Saison gestartet. Trainer Dietmar Kühbauer, der nach seiner Ernennung im Saisonfinish das Ruder nicht mehr herumreißen konnte, wollte seine Kicker "mit Freude am Platz" sehen, formulierte aber auch ganz handfeste Anforderungen - vor allem im Sturm. "Vorne müssen wir uns verstärken", erklärte der 51-Jährige bei einem Pressetermin.

    Linzer Klangwolke mit Sunnyi Melles als Gilgamesch-Mutter

    14.06.2022 Das Gilgamesch-Epos, der älteste Mythos der Menschheitsgeschichte, steht im Mittelpunkt der heurigen Linzer Klangwolke am 10. September im Donaupark. "Mother Gilgamesh" ist der Titel des Spektakels an und auf dem Fluss. Die bekannte Schauspielerin Sunnyi Melles wird die erzählende Mutter sein.

    Aktuelle Iris-Andraschek-Retrospektive im Linzer Lentos

    14.06.2022 Von Umwelt- und Frauenthemen über die Pflege bis hin zur Getreidekrise - die ab Donnerstag im Linzer Lentos zu sehende Ausstellung von Iris Andraschek ist zwar eine Retrospektive, aber dennoch unübersehbar am Heute und Morgen orientiert. "I love you :-)" zeigt bis 11. September Arbeiten aus dem 35-jährigen Schaffen der Künstlerin.

    KTM-Chef Pierer zum neuen oö. IV-Präsidenten gewählt

    13.06.2022 KTM-Chef Stefan Pierer ist am Montag in der Vollversammlung der Industriellenvereinigung Oberösterreich (IV OÖ) zum neuen Präsidenten gewählt worden. Der 65-Jährige, zu dessen Pierer Industrie AG die Pierer Mobility mit KTM, Husqvarna und GasGas gehört, ist seit 2016 Vizepräsident. Wegen seiner Finanzhilfe für die ÖVP in der Ära Kurz ist er nicht unumstritten.

    Seniorin und Pflegerin aus brennendem Haus in OÖ gerettet

    11.06.2022 Am späten Freitagabend hat die Feuerwehr in Kremsmünster (Bezirk Kirchdorf) eine 80-jährige Pensionistin und deren 62-jährige Pflegerin aus einem brennenden Haus gerettet. Beide wurden nach der Erstversorgung durch den Notarzt mit Verletzungen und Rauchgasvergiftungen ins Welser Krankenhaus gebracht.