Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
Der Ringturm lädt zu einer Schau mit Georgien-Thema

Ringturm lädt zu Georgien-Architekturausstellung

10.10.2018 Die 33 Buchstaben des georgischen Alphabets stehen im Zentrum des gestern eröffneten Gastlandauftritts von Georgien auf der Frankfurter Buchmesse. Der 2012 in Batumi errichtete "Alphabetic Tower" schraubt die Buchstaben auf zwei Helixbändern 130 Meter in die Höhe. Der 30 Mio. Dollar teure Turm begegnet einem in einer Georgien-Architekturausstellung im Wiener Ringturm, die am Mittwoch eröffnet.
Sein Werk ist von einzelgängerischer Eindringlichkeit

Nestroy-Preise: Peter Handke wird für sein Lebenswerk geehrt

10.10.2018 Peter Handke wird bei der 19. Nestroy-Gala am 17. November im Theater an der Wien mit dem Nestroy-Preis für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Bestes Stück ist "jedermann (stirbt)" von Ferdinand Schmalz, die beste Ausstattung der Saison lieferte Alice Babidge für "Hotel Strindberg" im Akademietheater. Für weitere zehn Kategorien hat der Wiener Bühnenverein heute die Nominierungen bekanntgegeben.
"Georgia - Made by Characters" heißt der Gastlandauftritt

70. Frankfurter Buchmesse will Leser zurückgewinnen

9.10.2018 Die Buchbranche will auf der Frankfurter Buchmesse nach Wegen suchen, um abgewanderte Leser zurückzugewinnen. Verlage und Buchhändler arbeiteten hart daran, "das Buch wieder stärker zu den Menschen zu bringen", sagte der Vorsteher des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, Heinrich Riethmüller, am Dienstag in Frankfurt vor der offiziellen Eröffnung der weltweit größten Buchmesse.
Die Werbung für ein Pferderennen löste Proteste aus

Breiter Protest gegen Werbung auf Sydneys Opera House

9.10.2018 Werbung für ein Pferderennen am weltbekannten Opernhaus in Sydney hat in Australien für heftige Proteste gesorgt. Am Dienstagabend erschien die Werbung für den Everest Cup auf den Segeln des Wahrzeichens von Sydney. Demonstranten protestierten mit Fackeln und anderen Lichtern dagegen.
Robert Finster soll Sigmund Freud spielen

Dreharbeiten zu ORF/Netflix-Serie "Freud" starten im Jänner

9.10.2018 Der Erfinder der Psychoanalyse auf Mörderjagd: Dieses Szenario offenbart sich in einer neuen Thrillerserie, die der ORF gemeinsam mit dem Streamingunternehmen Netflix entwickelt. Im Jänner sollen die Dreharbeiten zu "Freud" in Wien und Prag beginnen, die Regie übernimmt der Österreicher Marvin Kren ("4 Blocks"). In die Rolle des kriminalistisch veranlagten Sigmund Freud schlüpft Robert Finster.
Musikalischer Rückblick auf mehr als 100 Jahre europäische Geschichte

Heiner Goebbels mit Weltpremiere als Mahnung gegen den Krieg

9.10.2018 Der deutsche Komponist und Regisseur Heiner Goebbels stellt am Mittwoch im ehemaligen Bahndepot Mayfield in Manchester eine Weltpremiere vor: Das dreistündige Epos "Everything that happened and would happen" (in etwa: Alles was passiert ist und passieren würde) ist ein musikalischer Rückblick auf mehr als 100 Jahre europäische Geschichte nach dem Ende des Ersten Weltkriegs.
Josef Winkler gilt als Favorit

Österreichischer Buchpreis: Winkler und Wisser auf Shortlist

9.10.2018 Überraschung bei der heutigen Bekanntgabe der Shortlist für den Österreichischen Buchpreis: In der Endauswahl für die Auszeichnung, die am 5. November zum dritten Mal vergeben wird, befinden sich Josef Winkler, Daniel Wisser, Milena Michiko Flasar, Heinrich Steinfest und Gerhard Jäger, nicht jedoch ihre prominenten Kollegen Arno Geiger und Robert Seethaler.
Österreich schickt "Waldheims Walzer" von Beckermann in den Bewerb

87 Länder im Rennen um den Auslands-Oscar

8.10.2018 87 Länder bewerben sich für 2019 um den Oscar in der Sparte nicht-englischsprachiger Film. Das teilte die Oscar-Akademie am Montag im kalifornischen Beverly Hills mit. Im vorigen Jahr hatte eine Rekordzahl von 92 Ländern Beiträge für den sogenannten Auslands-Oscar eingereicht.
Die Autorin wurde für ihren Roman "Archipel" ausgezeichnet

Schriftstellerin Mahlke erhält Deutschen Buchpreis 2018

8.10.2018 Die Berliner Schriftstellerin Inger-Maria Mahlke hat den Deutschen Buchpreis 2018 gewonnen. Die Auszeichnung für den Teneriffa-Roman "Archipel" begründete die Jury am Montag mit vielen schillernden Details, die das Buch zu einem "eindrücklichen Ereignis" machten. Mit dem Preis wird zur Auftakt der Frankfurter Buchmesse die beste literarische Neuerscheinung des Jahres in deutscher Sprache prämiert.
Im vergangenen Jahr wurde Christina Walker mit dem Literaturpreis und Carolyn Amann mit dem Arbeitsstipendium ausgezeichnet.

Land Vorarlberg schreibt Literaturpreis 2019 aus

8.10.2018 Die Vorarlberger Landesregierung hat den Literaturpreis 2019 ausgeschrieben. Der mit 7.000 Euro dotierte Preis richtet sich an etablierte Autoren, aber auch schreibende Talente werden mit drei Arbeitsstipendien in ihrem literarischen Werdegang unterstützt.
Abschied einer echten Operndiva

Abschied von Montserrat Caballe in Barcelona

8.10.2018 Die Musikwelt hat mit einer Trauerfeier in Barcelona Abschied von der spanischen Operndiva Montserrat Caballé genommen. Zu der Zeremonie war viel Prominenz aus Politik und Kultur in die Heimatstadt der weltberühmten Sopranistin gereist.
Alfred Kubin und der Blaue Reiter im Lenbachhaus

Alfred Kubin und der "Blaue Reiter": Ausstellung in München

8.10.2018 Der Zeichner Alfred Kubin und seine Verbindungen zur Künstlergruppe "Blauer Reiter" stehen im Zentrum einer Ausstellung im Münchner Lenbachhaus. Kubin (1877-1959) werde oft als Gründungsmitglied der Vereinigung genannt, seine konkreten Beziehungen zu dem Künstlerkreis seien jedoch so gut wie unbekannt, teilte die Städtische Galerie am Montag mit, wo die Schau bis 17. Februar 2019 zu sehen ist.

220 Künstler bei 19. "Jazz and the City"-Festival

8.10.2018 Für fünf Tage wird Salzburg wieder Heimat des "Jazz and the City"-Festivals, mittlerweile in seiner 19. Ausgabe. 220 internationale Künstler machen vom 17. bis 21. Oktober 50 Lokale und Bühnen zu ihrer Spielstätte. Insgesamt können 100 Konzerte bei freiem Eintritt besucht werden.
Die nominierten Bücher

Entscheidung über Deutschen Buchpreis

8.10.2018 In Frankfurt fällt am heutigen Montag die Entscheidung über den Deutschen Buchpreis. Im Finale um den besten deutschsprachigen Roman des Jahres stehen sechs Autoren. Der Name des Siegers wird um circa 19.00 Uhr bekanntgegeben, aus Österreich findet sich diesmal kein Autor auf der Shortlist.
Jörg Demus wird am 2. Dezember 90 Jahre alt

"Sternstunde" von Badura-Skoda und Demus in Linz

8.10.2018 Die beiden legendären österreichischen Pianisten Paul Badura-Skoda und Jörg Demus bescherten Sonntagabend dem ausklingenden Linzer Brucknerfest einen künstlerischen und emotional berührenden Höhepunkt. Die beiden Neunziger demonstrierten beeindruckende Vitalität und begeisterten das Publikum.
Pirosmani hielt das georgische Leben in naivem Stil fest

Georgien freut sich auf Pirosmani-Schau in Wien

8.10.2018 Monet? Natürlich! Munch Chagall Picasso? Freilich! Niko Pirosmani? Niko wer? Die Albertina setzt ab 26. Oktober nicht auf einen der Big Names der Kunstgeschichte, sondern auf die Entdeckung eines Malers, der mit Gustav Klimt nur die Lebensdaten teilt. In seinem Heimatland Georgien ziert der Künstler Banknoten und füllt Museumssäle. In Tiflis sind die Erwartungen an die kommende Ausstellung groß.

Spekulation über Mitwisser bei Sotheby's nach Banksys Schredderaktion

7.10.2018 Ein Bild von Street-Art-Künstler Banksy hat sich am Samstag nach seiner Versteigerung bei Sotheby's in London selbst zerstört.
Seit 2000 nahmen ca. 6,5 Mio. Menschen an der "Langen Nacht" teil

Rund 396.000 Besucher bei der 19. "Langen Nacht der Museen"

7.10.2018 Die "Lange Nacht der Museen" hat bei ihrer 19. Ausgabe 395.974 Besucher in rund 700 Museen und Kulturinstitutionen in ganz Österreich und Teilen von Slowenien, Liechtenstein, der Schweiz und Deutschland verzeichnet. Meistbesuchtes Haus bei der vom ORF initiierten Veranstaltung, bei der Kultureinrichtungen zwischen 18.00 und 1.00 Uhr Früh ihre Tore öffnen, war die Albertina mit 14.682 Besuchen.

Wartholz-Literaturpreis an deutsche Autorin Khoshmashrab

7.10.2018 Im Rahmen des Literaturfestivals Wiener Neustadt ist am Samstagabend der 11. Wartholz-Literaturwettbewerb zu Ende gegangen. Der Hauptpreis in Höhe von 8.000 Euro wurde der deutschen Autorin Melanie Khoshmashrab für ihre Kurzgeschichte "Die Kuh" zugesprochen.
Die Sopranistin starb im Alter von 85 Jahren

Opernsängerin Montserrat Caballe gestorben

6.10.2018 Sie galt als die letzte große Diva der Opernwelt: Montserrat Caballé. Die Sopranistin war eine imposante Erscheinung und hatte viel Charisma. Heute, Samstag, ist sie 85-jährig in einem Krankenhaus ihrer Geburtsstadt Barcelona gestorben. Die Opernwelt trauert. "Eine große Botschafterin unseres Landes ist gestorben", so Spaniens sozialistischer Ministerpräsident Pedro Sánchez auf Twitter.
Trauerfeier unter Ausschluss der Öffentlichkeit

Abschied von Charles Aznavour in Paris

6.10.2018 Mit einem Gottesdienst in der armenischen Kathedrale in Paris haben Angehörige und Freunde am Samstag Abschied von dem verstorbenen Chanson-Star Charles Aznavour genommen. Die Trauerfeier in der Kathedrale Saint-Jean-Baptiste fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Unter den Trauergästen war neben anderen Künstlern auch die Schauspielerin Emmanuelle Beart.
Kulturbetrieb bekommt neues Veranstaltungshaus

"Haus der Musik" in Innsbruck offiziell eröffnet

6.10.2018 In Innsbruck ist am Samstag das 62,7 Millionen Euro schwere "Haus der Musik" neben dem Landestheater mit einem Festakt offiziell eröffnet worden. Nach dreijähriger Bauzeit finden in der neuen Kulturstätte unter anderem die Innsbrucker Festwochen der Alten Musik, der Tiroler Volksmusikverein oder das Institut für Musikwissenschaft eine neue Heimat.
"Girl with Balloon" wurde teilweise zerstört

Banksy schreddert eigenes Bild nach Verkauf in Auktion

6.10.2018 Kurz nach dem Zuschlag um rund eine Mio. Pfund (rund 1,2 Mio. Euro) bei einer Auktion bei Sotheby's in London hat Street-Art-Künstler Banksy sein eigenes Bild mit einem im Bilderrahmen versteckten Schredder teilweise zerstört. Es handelt sich um das bekannte Werk "Girl with Balloon". "Es scheint, als wären wir gerade gebanksyed worden", wird Alex Branczik von Sotheby's zitiert.
Egon Schiele (1890-1918)

Schiele-Gemälde könnte 18 Millionen Dollar bringen

6.10.2018 Ein einst unter den Nationalsozialisten zwangsverkauftes Bild des heimischen Malers Egon Schiele (1890-1918) könnte bei einer Auktion in New York bis zu 18 Millionen Dollar (etwa 15,6 Millionen Euro) einbringen. Die expressionistische Stadtansicht "Dämmernde Stadt (Die Kleine Stadt II)" solle am 12. November im Rahmen der Herbstauktionen versteigert werden, teilte das Auktionshaus Sotheby's mit.
Die Versteigerung ist am 4. Dezember in New York geplant

Einstein-Brief könnte bis zu 1,5 Millionen Dollar bringen

6.10.2018 Ein handgeschriebener Brief des deutsch-amerikanischen Physikers Albert Einstein (1879-1955) könnte bei einer Auktion in den USA bis zu 1,5 Millionen Dollar (etwa 1,3 Millionen Euro) bringen. Der zwei Seiten lange Brief aus dem Jahr 1954 sei an den Philosophen Eric Gutkind adressiert, teilte das Auktionshaus Christie's in der Nacht auf Freitag mit.
Runesson ist neues Mitglied der schwedischen Akademie

Schwedische Akademie benennt zwei neue Mitglieder

5.10.2018 Die Schwedische Akademie, die den Literaturnobelpreis vergibt, hat zwei neue Mitglieder. Der Jurist Eric M. Runesson und die Schriftstellerin Jila Mossaed sollen beim nächsten Zusammentreffen der Akademie am 20. Dezember aufgenommen werden, wie die Akademie am Freitag bekannt gab.
Sieben Künstler wollen die Absetzung von Kuhn rückgängig machen

Causa Erl: Künstler sehen Vorverurteilung von Kuhn

5.10.2018 Die Tiroler Festspiele Erl kommen nicht zur Ruhe: Am Freitag schritten sieben Künstler bzw. Angestellte der Festspiele auf die Bühne des Festspielhauses und hielten eine Pressekonferenz ab, in der sie gegen die Beurlaubung Gustav Kuhns als Dirigent protestierten. Die Absetzung komme einer Vorverurteilung gleich. Auch der interimistische künstlerische Leiter Andreas Leisner stimmte mit ein.

Jesus-Gemälde von Tizian nach Sturz "erheblich" beschädigt

5.10.2018 Ein Tizian-Gemälde, das den gekreuzigten Christus zeigt, ist im spanischen Kloster von San Lorenzo de El Escorial fünf Meter in die Tiefe gestürzt. Das Werk des berühmten Malers löste sich laut einem Bericht der Tageszeitung "El Pais" (Donnerstag), weil die Wandverkleidung aus Gips, an der es befestigt war, unvermittelt abbrach, berichtete Kathpress am Freitag.
Kulturminister Blümel schreibt die Stelle neu aus

Leitung des Bundesdenkmalamts wurde ausgeschrieben

5.10.2018 Das Bundeskanzleramt hat am Freitag die Leitung des Bundesdenkmalamts (BDA) ausgeschrieben. Der Vertrag von Präsidentin Barbara Neubauer war mit Ende Juli ausgelaufen, interimistisch hat Fachdirektor Bernd Euler-Rolle die Leitung des BDA übernommen. Die Amtsperiode dauert fünf Jahre ab Ernennung, die Bewerbungsfrist endet am 5. November.
Roosegaarde arbeitet gerne mit Lichtern

Niederländischer Künstler macht Weltraumschrott sichtbar

5.10.2018 Mit einer spektakulären Licht-Projektion soll in den Niederlanden Weltraumschrott sichtbar gemacht werden. Der Künstler Daan Roosegaarde will damit auf das Problem mit der großen Menge Abfall im All aufmerksam machen, sagte er am Freitag im niederländischen Radio. Er arbeitet bei dem Projekt "Space Waste Lab" mit der europäischen Raumfahrtagentur ESA zusammen.
Setz wird geehrt

Berliner Literaturpreis geht an Clemens J. Setz

5.10.2018 Der österreichische Schriftsteller Clemens J. Setz wird mit dem Berliner Literaturpreis 2019 geehrt. Mit der mit 30.000 Euro dotierten Auszeichnung verbunden ist eine Berufung der Freien Universität Berlin auf die Gastprofessur für deutschsprachige Poetik im Sommersemester 2019, wie es am Freitag in einer Aussendung der Hochschule hieß.
Die Aufbauarbeiten für "Rigoletto" starten bald

Bregenzer Festspiele starten mit "Rigoletto"-Bühnenbildbau

5.10.2018 Das "Carmen"-Bühnenbild der Bregenzer Festspiele ist Geschichte, in zwei Wochen beginnen die Aufbauarbeiten für die "Rigoletto"-Kulisse. Erste Teile des Bühnenbilds für die Verdi-Oper, die am 17. Juli Premiere feiert, sollen ab Ende Jänner erkennbar sein, informierte das Festival. Anfang November findet zudem der traditionelle Fundus-Verkauf statt.
Stephanie Mohr inszeniert das Shakespeare-Stück

"König Lear" voll düsterer Symbolik in Klagenfurt

5.10.2018 Mit einem weiblichen Narren in Zwangsjacke und einer zerbrechenden Festtafel als schräge Bühne zeichnen Regisseurin Stephanie Mohr und ihre Bühnenbildnerin Miriam Busch das starke Psychogramm eines an der Welt verzweifelnden Königs Lear. Die mehr als drei Stunden lange, freundlich beklatschte Premiere Donnerstagabend forderte vom Publikum hohe Konzentration und Sinn für verrätselte Symbolik.
Die Versteigerung gilt als "kunsthistorische Sensation"

"Lucretia" und "Edeldame" werden im Dorotheum versteigert

4.10.2018 Mit einer "kunsthistorischen Sensation" wirbt das Dorotheum in Wien für seine anstehende Alte-Meister-Auktion am 23. Oktober: Neben dem Bild "Lucretia" von Artemisia Gentileschi kommt nämlich auch Antonis van Dycks "Porträt einer Edeldame mit Papagei" zur erstmaligen Versteigerung, wie das Haus am Donnerstag mitteilte. Das Werk sei eine Neuentdeckung der Experten des Dorotheums.
Das Theatermuseum Hannover widmet Falco eine Ausstellung

Ausstellung in Hannover zeigt unbekannte Seite von Falco

4.10.2018 Er schuf Welthits wie "Rock me Amadeus" und lebte exzessiv: Sein früher Unfalltod im Alter von nur 40 Jahren machte den österreichischen Popstar Falco zur Legende. Das Theatermuseum Hannover beleuchtet vom 19. Oktober an in der Ausstellung "Falco, in Gars am Kamp" vor allem einen Ausschnitt aus dem Privatleben des Sängers, der 1957 als Hans Hölzel in Wien zur Welt kam.

Hunderte gerettete Kunstschätze in Damaskus ausgestellt

4.10.2018 Die syrische Antikenbehörde stellt seit Mittwoch in Damaskus hunderte Kunstschätze aus, die von der Armee während der Kämpfe vor der Zerstörung gerettet wurden. Unter den in einem Kulturzentrum der syrischen Hauptstadt präsentierten 500 Antiquitäten sind Bronzefiguren, Goldstücke und Amphoren.
Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert

Ricarda-Huch-Preis an Schriftsteller Ferdinand von Schirach

3.10.2018 Der deutsche Autor Ferdinand von Schirach hat den mit 10.000 Euro dotierten Ricarda-Huch-Preis der Stadt Darmstadt erhalten. Der Preisträger setze sich immer wieder mit den Fragen von Schuld, Recht und Gerechtigkeit sowie der Ambivalenz des Menschseins auseinander, sagte Oberbürgermeister Jochen Partsch. Die Stadt vergibt den Preis seit 1978 alle drei Jahre in Erinnerung an die Schriftstellerin.
Die Besonderheiten des Bauwerks besser zur Geltung kommen

Das Innere des Wiener Stephansdoms erstrahlt in neuem Licht

3.10.2018 Mit den Worten "Fiat Lux" - es werde Licht - hat Dompfarrer Toni Faber am Dienstagabend die Lichttaufe im Wiener Stephansdom durchgeführt. Nach 70 Jahren erhielt das Wahrzeichen Österreichs eine neue Innenbeleuchtung. Damit sollen die Besonderheiten des Bauwerks besser zur Geltung kommen.
Bis 14. Jänner sind u.a. Gemälde und Zeichnungen von Schiele zu sehen

Fondation Louis Vuitton zeigt Basquiat und Schiele

2.10.2018 Die Pariser Fondation Louis Vuitton zeigt ab morgen Ausstellungen von Egon Schiele (1890-1918) und von Jean-Michel Basquiat (1960-1988) - zwei Radikale, zwei Revoltierende, zwei früh verstorbene Künstler, die sich in ihrer rückhaltlosen Arbeit mit der Tiefe des menschlichen Daseins auseinandersetzten.
Im kommenden Jahr wird es zwei Sonderausstellungen geben

Haus der Geschichte in NÖ zählte bisher 100.000 Besucher

2.10.2018 Das Haus der Geschichte im Museum Niederösterreich hat seit Eröffnung im September des Vorjahres 100.000 Besucher verzeichnet. Rund 1.400 Führungen habe es bisher gegeben, davon 760 interaktive Vermittlungsprojekte mit Schulen, sagte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) in einer Pressekonferenz mit Geschäftsführer Matthias Pacher und dem wissenschaftlichen Leiter Christian Rapp am Dienstag.
Wurms Skulptur wurde vom Bundeskriminalamt zur Fahndung ausgeschrieben

Erwin Wurm-Skulptur "Vater" seit Monaten verschwunden

2.10.2018 Erwin Wurms "Vater" ist seit mehr als fünf Monaten verschwunden. Die Skulptur aus Glas und Acryl wurde jetzt vom Bundeskriminalamt (BK) zur Fahndung ausgeschrieben. Als Tatort wird Niederösterreich vermutet. Medienberichten zufolge wurde "Vater" am 28. April von Hamburg aus zur Reparatur an Erwin Wurm geschickt. Das Paket sei aber nie angekommen.
Die Darsteller des Musicals "Fack Ju Göhte"

Musical "Fack Ju Göhte" als "Bestes Musical" ausgezeichnet

2.10.2018 Das Musical "Fack Ju Göhte" (Theater im Werksviertel, München) hat den Deutschen Musical Theater Preis in der Kategorie "Bestes Musical" erhalten. Insgesamt vergab die Deutsche Musical Akademie am Montagabend im Hamburger Schmidts Tivoli 14 Preise für herausragende Leistungen im deutschsprachigen Musical. Den Ehrenpreis erhielt die niederländische Schauspielerin und Sängerin Pia Douwes.
Buchmesse Frankfurt lockt Besucher in Scharen an

Frankfurter Buchmesse heuer mit 208 Verlagen aus Österreich

2.10.2018 Auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse vom 10.-14. Oktober präsentieren sich 208 österreichische Verlage. 26 davon sind am österreichischen Gemeinschaftsstand vertreten, der am ersten Messetag um 11 Uhr eröffnet wird. Auch heuer sind die IG Autorinnen Autoren wieder vor Ort vertreten und präsentieren diesmal 600 Neuerscheinungen aus 175 österreichischen Verlagen.
Die Van der Bellens und das belgische Königspaar

Belgischer König eröffnete Bruegel-Ausstellung im KHM

1.10.2018 Der belgische König Philippe hat am Montagabend die große Bruegel-Ausstellung des Kunsthistorischen Museums Wien (KHM) eröffnet. Zuvor hatten er und seine Gemahlin Mathilde sich bei der Führung durch KHM-Generaldirektorin Sabine Haag ungewöhnlich viel Zeit genommen. Kein Wunder, handelt es sich doch laut Museum um eine "One in a lifetime"-Schau, eine noch nie dagewesene Gelegenheit.
Aznavour wurde 94 Jahre alt

Chanson-Altmeister Charles Aznavour mit 94 Jahren gestorben

1.10.2018 Charles Aznavour ist mit "Du lässt dich geh'n" und "La Boheme" zu einem Weltstar des französischen Chansons geworden. Im Alter von 94 Jahren ist der Sänger, Liedtexter und Schauspieler am Sonntagabend im südfranzösischen Alpilles gestorben, wie die französische Nachrichtenagentur AFP am Montag unter Berufung auf seine Pressesprecher berichtete.