Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Wintersport

  • Shiffrin lässt auch erstes Speed-Wochenende aus

    Vor 2 Stunden Ski-Star Mikaela Shiffrin lässt auch die erste Speed-Station der neuen Weltcupsaison aus. Die fünffache Weltmeisterin steht bei den beiden Super-G am Samstag und Sonntag in St. Moritz nicht am Start. Das bestätigte der US-Skiverband auf APA-Anfrage. Die 25-Jährige legt demnach in "absehbarer Zeit" ihren Trainingsfokus auf die Technik-Disziplinen Riesentorlauf und Slalom. Sie soll beim Riesentorlauf-Doppel in Courchevel (12. und 13.12.) in den Weltcup zurückkehren.

    Abfahrerin Venier zuletzt heftig von Corona erwischt

    Vor 3 Stunden Skirennläuferin Stephanie Venier hat sich Anfang November mit dem Coronavirus infiziert und seitdem schwierige Zeiten erlebt. "Mich hat es richtig zach erwischt", erzählte die 26-jährige Speed-Spezialistin in der "Tiroler Tageszeitung" am Dienstag. "Die ersten fünf Tage ging es mir gar nicht gut. Ich konnte kaum aufstehen, bin schon alleine mit 180 Puls zum Kühlschrank gegangen."

    Vorarlberg drängt auf Ende des Ski-Lockdowns

    Vor 3 Stunden Gantner: Wintertourismus muss bis Weihnachten möglich werden. "Es spielt sich mehr oder weniger alles im Freien ab." Schon allein wegen der Einheimischen gelte es die Skigebiete zu öffnen.

    Vierschanzen-Tournee-Auftakt in Oberstdorf ohne Zuschauer

    Vor 1 Tag Die Vierschanzentournee der Skispringer könnte bei ihrer 69. Auflage erstmals ohne Zuschauer ablaufen. Am Montag gab das Organisationskomitee des Auftaktbewerbs am 29. Dezember in Oberstdorf bekannt, nach den jüngsten Lockdown-Verschärfungen in Bayern die Planung mit Zuschauern nicht mehr halten zu können und folgte damit dem Beispiel von Garmisch-Partenkirchen. Der ÖSV wartet mit einer Entscheidung bis zum 15. Dezember.

    Skispringer Granerud feierte in Ruka ersten Weltcupsieg

    Vor 2 Tagen Halvor Egne Granerud hat am Sonntag einen Auftakt-Weltcup-Triplesieg des Deutschen Markus Eisenbichler verhindert. Der 24-jährige Norweger holte am Sonntag in Ruka überraschend dank eines 142-m-Satzes im zweiten Durchgang nach Halbzeitrang vier noch erstmals in seiner Karriere den Sieg. Eisenbichler, der über 10 Punkte vor Robert Johansson (NOR) geführt hatte, musste sich 9,9 Zähler hinter Granerud mit Rang zwei begnügen. Dritter wurde der Pole Dawid Kubacki (+16,4).

    Lamparter in Ruka als Vierter erneut im Spitzenfeld

    Vor 2 Tagen Zum Abschluss des Triples der Nordischen Kombinierer beim Weltcup in Ruka hat es für das österreichische Team am Sonntag knapp nicht für einen Podestplatz gereicht. Johannes Lamparter belegte am Sonntag nach einem Großschanzen-Sprung sowie einem 10-km-Langlaufrennen Rang vier, 11,8 Sekunden hinter dem norwegischen Sieger Jens Lurass Oftebro. Die Deutschen Fabian Rießle (+1,9 Sek.) und Manuel Faißt (+6,4) wurden Zweiter und Dritter. Jarl Magnus Riiber war nicht am Start.

    ÖSV-Biathleten bei Bö-Sieg auch im Finnland-Sprint nicht Top 20

    Vor 2 Tagen Biathlon-Superstar Johannes Thingnes Bö hat am Sonntag in Kontiolahti mit seinem 48. Weltcupsieg zurückgeschlagen. Nach seinem zweiten Platz am Vortag im Einzelrennen gewann der Norweger den Sprint über 10 km ohne Schießfehler überlegen vor den Schweden Sebastian Samuelsson (1/+44,1 Sek.) und Martin Ponsiluoma (1/+47,9). Die Österreicher schafften es erneut nicht in die Top 20. Das Damenrennen gewann die Schwedin Hanna Öberg. Lisa Hauser wurde 13.

    Stadlober in Ruka-Triple bei erneutem Johaug-Sieg 16.

    Vor 2 Tagen Die Salzburgerin Teresa Stadlober hat im Ruka-Triple der Langläufer Platz 16 belegt. Diesen Platz nahm Österreichs Beste in der Loipe am Sonntag nach den abschließenden 10 km des Trips nach Finnland ein. Der Sieg ging wie am Vortag im Klassik-Rennen über 10 km an Favoritin Therese Johaug klar vor Tatiana Sorina (RUS) und Ebba Andersson. Bei den Herren gewann Norweger Johannes Kläbo.

    Eisenbichler gewann erstes Springen in Ruka

    28.11.2020 In Abwesenheit der durch Corona-Infektionen außer Gefecht gesetzten österreichischen Topspringer hat Clemens Leitner am Samstag in Ruka mit Platz 19 sein bisher bestes Weltcupergebnis erreicht. 25. wurde Manuel Fettner, 28. Markus Schiffner. Es triumphierte wie schon in Wisla der Deutsche Markus Eisenbichler, der sich mit Sprüngen auf 146 und 141 m sowie 313,4 Punkten überlegen vor den Polen Piotr Zyla (294,1) und Dawid Kubacki (293,9) durchsetzte.

    Kombination: Riiber gewann erneut in Ruka - Rehrl Vierter

    28.11.2020 Franz-Josef Rehrl ist im zweiten Bewerb knapp am zweiten Stockerlplatz für Österreichs Nordische Kombinierer in diesem Winter vorbeigeschrammt. Der Salzburger belegte am Samstag in Ruka den vierten Platz (+52,6 Sekunden), vor ihm kamen Sieger Jarl Magnus Riiber aus Norwegen, der Deutsche Eric Frenzel und der Japaner Akito Watabe nach 10 km Langlaufen ins Ziel. Riiber gewann wie schon am Freitag über die halbe Distanz, diesmal mit großem Vorsprung von 50,1 Sek.

    Biathlon-Saisonauftakt mit erstem Weltcupsieg für Laegreid

    28.11.2020 Biathlon-Star Johannes Thingnes Bö könnte in der am Samstag gestarteten Saison nach dem Rücktritt des Franzosen Martin Fourcade einen neuen Dauerkonkurrenten haben, und der kommt aus dem eigenen Lager. Sturla Holm Laegreid gewann am Samstag in Kontiolahti das Einzelrennen nach fehlerfreiem Schießen und auch in der Loipe guter Leistung 19,6 Sekunden vor Bö. Der hatte ebenso einen Schießfehler wie der drittplatzierte Deutsche Erik Lesser und Simon Eder als bester Österreicher.

    Ramsau übernimmt Frauen-Kombi-Weltcup-Premiere

    28.11.2020 Die Nordischen Kombiniererinnen bekommen doch noch ihre Weltcup-Premiere: Nach dem Ausfall des Bewerbs in Otepää (EST), wo die Veranstalter wegen der Coronavirus-Pandemie passen mussten, übernimmt Ramsau am 18. Dezember die erste Frauen-Konkurrenz der Geschichte. Die FIS hatte diesbezüglich beim Österreichischen Skiverband (ÖSV) angefragt. Ramsau wird auch zwei Herren-Einzel am 19./20.12. austragen.

    Skisprung-Gesamt-Weltcupsieger Stefan Kraft Corona-positiv

    28.11.2020 Österreichs Skisprung-Team ist von zwei weiteren Coronafällen betroffen.

    Pinturault gewinnt Parallelbewerb in Lech/Zürs - Pertl 4.

    28.11.2020 Alexis Pinturault hat den Weltcup-Parallelbewerb der Herren in Lech/Zürs gewonnen und damit Skigeschichte geschrieben.

    Kombination: Lamparter gab mit Rang zwei Versprechen ab

    27.11.2020 Einen tollen Start in die WM-Saison haben Österreichs Nordische Kombinierer beim Weltcup-Auftakt in Ruka verzeichnet. Allen voran Österreichs großes Nachwuchstalent Johannes Lamparter. Der 19-jährige Tiroler zeigte nicht nur einen tollen 147,5-m-Flug und gewann damit den Sprungbewerb, er machte auch dem späteren Sieger Jarl Magnus Riiber den Sieg nicht leicht. Der norwegische Seriensieger der Vorsaison hatte im Finish nur eine Sekunde Vorsprung auf Lamparter.

    Skeleton: Janine Flock triumphierte neuerlich in Sigulda

    27.11.2020 Janine Flock ist im Skeleton der Frauen aktuell das Maß aller Dinge. Die 31-jährige Tirolerin gewann am Freitag in Sigulda auch den zweiten Weltcup-Saisonbewerb in Lettland. Flock stellte mit 51,47 und danach 51,46 Sekunden gleich zwei Bahnrekorde auf und holte überlegen ihren insgesamt achten Weltcup-Erfolg. Die zweitplatzierte Russin Jelena Nikitina wies bereits 0,65 Sekunden Rückstand auf, Kimberley Bos (NED) und Tina Hermann (GER) wurden mit je 0,80 Sek. Rückstand Dritte.

    Drei ÖSV-Herren im Zürs-Parallelfinale mit dabei

    27.11.2020 Adrian Pertl mit der viertbesten Leistung, Christian Hirschbühl (11.) und Dominik Raschner (15.) haben sich am Freitagvormittag für das Finale der besten 16 beim Weltcup-Parallel-Rennen der alpinen Ski-Herren in Lech/Zürs qualifiziert.

    Ski-Weltcup in Zürs: Lokalmatador Hirschbühl gibt Comeback

    27.11.2020 Auch ohne den mit Corona infizierten Marco Schwarz hofft Österreichs Herren-Skiteam beim Parallelrennen am Freitag in Lech/Zürs auf die eine oder andere Finalqualifikation.

    Vlhova nach "Traumstart" bereit für große Weltcup-Kugel

    27.11.2020 Petra Vlhova ist endgültig bereit für den Kampf um die große Weltcup-Kugel. Der 25-jährigen Skirennläuferin aus der Slowakei ist mit Platz drei beim Auftakt-RTL in Sölden und danach drei Siegen in Folge ein wahrer Traumstart in die WM-Saison gelungen. 360 von 400 möglichen Punkten hat Vlhova in den ersten vier Rennen geholt, nun will sie in den Speed-Disziplinen nachlegen.

    Vlhova gewinnt auch Parallel-Rennen von Lech/Zürs

    27.11.2020 Petra Vlhova hat bei der Rückkehr des Alpinski-Weltcups nach Vorarlberg den Parallelbewerb in Lech/Zürs gewonnen.

    Parallel-Rennen in Lech auch für Herren-Chef "Reality-TV"

    26.11.2020 Auch ohne den mit Corona infizierten Marco Schwarz hofft Österreichs Herren-Skiteam beim Parallelrennen am Freitag in Lech/Zürs auf die eine oder andere Finalqualifikation. Nur 16 Athleten sind in der Entscheidung (17.50 Uhr) mit dabei, Roland Leitinger war vergangene Saison Dritter in dieser Disziplin in Alta Badia. ÖSV-Herren-Rennsportleiter Andreas Puelacher glaubt, dass die vielen Leute daheim froh seien, wenn im Fernsehen mal "was Reales" als Ausgleich zu Filmen läuft.

    Ski und Snowboard WC im Montafon verschoben

    26.11.2020 Mitte Jänner 2021 werden am Hochjoch in Schruns erneut die Besten der Besten im Ski Cross und des Snowboard Cross um Weltcupsiege kämpfen.

    Vier ÖSV-Läuferinnen im Lech-Parallelfinale mit dabei

    26.11.2020 Vier ÖSV-Läuferinnen sind im Finale der besten 16 beim Weltcup-Parallel-Rennen am Donnerstag in Lech/Zürs mit dabei.

    ÖSV-Adler wegen dreier Coronafälle mit B-Team nach Ruka

    25.11.2020 Eine Hiobsbotschaft hat es am Mittwoch aus dem Lager der österreichischen Skispringer gegeben.

    Ski-Weltcup in Zürs – Damen machen den Anfang

    26.11.2020 Am Donnerstag und Freitag gastiert der Ski-Weltcup am Arlberg.

    Liensberger vor Heimrennen heiß auf "Face-to-Face"-Vergleich

    25.11.2020 Nach 26 Jahren Absenz kehrt der Ski-Weltcup ausgerechnet im Corona-Jahr 2020 wieder auf Vorarlberger Schnee zurück.