Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Steiermark

  • Die Strafen betragen zweieinhalb und sechs Jahre

    Jahrelange Haftstrafen für "Home-Invasion" nahe Graz

    Vor 10 Stunden Eine 24-Stunden-Pflegerin und ihr Ehemann sind am Dienstag im Grazer Straflandesgericht wegen eines Raubüberfalls auf eine Steirerin im Mai 2017 zu jahrelangen Haftstrafen verurteilt worden. Bei der "Home-Invasion" wurde die 90-Jährige und deren andere Heimhelferin gefesselt und beraubt. Die Angeklagte soll davor während ihrer Arbeit bei der betagten Steirerin die Hausschlüssel gestohlen haben.
    Für den 22-Jährigen kam jede Hilfe zu spät

    22-jähriger Wiener starb bei Motorradunfall südlich von Graz

    Vor 15 Stunden Ein 22-jähriger Wiener ist am Montag bei einem Unfall mit einem Motorrad nahe Graz ums Leben gekommen. Der Biker wollte zwei Pkw überholen, aber einer der beiden bog nach links in eine Seitenstraße ein. Der Motorradfahrer wurde bei der Kollision tödlich verletzt, teilte die Landespolizeidirektion Steiermark am Dienstag mit.
    Zweite Woche im "Staatenbund"-Prozess

    "Staatenbund"-Kassierin fühlt sich "frei von Schuld"

    Vor 1 Tag Die zweite Woche der Verhandlung gegen 14 Mitglieder des "Staatenbund Österreich" hat am Montag im Grazer Straflandesgericht mit der Befragung der dritten Beschuldigten, die aus der U-Haft vorgeführt wurde, begonnen. Die pensionierte Steirerin war früher im Rechnungswesen tätig und hat deshalb auch die Finanzen des "Vereins" verwaltet. Sie betonte: "Ich bin frei von Schuld."
    Vögele reduziert die Filialenanzahl auf 70

    Vögele-Gläubiger erhalten Barquote von 20 Prozent

    Vor 1 Tag Die Gläubiger der in die Insolvenz geschlitterten Modekette Vögele erhalten eine Barquote von 20 Prozent. Das ist das Ergebnis der Sanierungsplantagsatzung, die am Montag am Landesgericht Graz stattgefunden hat. Das Geld sei bereits beim Insolvenzverwalter hinterlegt und der Sanierungsplan daher schon gerichtlich bestätigt, teilten die Kreditschützer von AKV, KSV und Creditreform danach mit.
    Neuer Trainer, alte Probleme

    Rapid ging in Hartberg 0:3 unter, Salzburg nur 1:1

    20.10.2018 Rapid Wien hat offenbar noch nicht den Weg aus der Krise gefunden. Die Hütteldorfer bezogen am Samstag in der Fußball-Bundesliga bei Aufsteiger Hartberg eine 0:3-Niederlage und rutschten hinter die Steirer auf Rang acht zurück. Tabellenführer Red Bull Salzburg kam gegen Wacker Innsbruck nur zu einem 1:1 (0:0) und gab erstmals in dieser Saison Punkte ab. Der LASK und Altach trennten sich 1:1.
    Die Bewohner sollen kein Leitungswasser aus Hausbrunnen trinken

    Boden in steirischer Ortschaft mit Blei verseucht

    20.10.2018 In der Ortschaft Schrems in der Gemeinde Frohnleiten (Bezirk Graz-Umgebung) hat die steirische Umweltabteilung eine starke Verunreinigung mit Schwermetallen festgestellt. Vor allem die Bleikonzentration sei sehr hoch, hieß es am Freitagabend vom Land. Betroffen sind rund 15.000 Quadratmeter Fläche. Die Einwohner wurden am Freitagnachmittag informiert.
    Der Mann zahlte sich selbst Gewinne aus

    Grazer betrog Arbeitgeber um mehrere 10.000 Euro

    20.10.2018 Ein 52 Jahre alter Grazer ist von der Polizei festgenommen worden, weil er seinen Arbeitgeber um mehrere 10.000 Euro betrogen hat. Wie die Polizei bekannt gab, hatte der Tankstellenangestellte den Kassenautomaten in der Tankstelle in Graz-Puntigam manipuliert.

    Sechs Projekte mit dem Bauherrenpreis 2018 ausgezeichnet

    20.10.2018 Die Vielfältigkeit aktueller österreichischer Architektur illustrieren die sechs ausgezeichneten Projekte des ZV-Bauherrenpreises. Die Auszeichnungen wurden Freitagabend in Graz vergeben. Die Bandbreite reicht von der Wunderkammer des Brotes, "Paneum", über Wohn- und Schulbauten bis zu drei Blockhäusern auf der Kärntner Turracher Höhe.
    Im Gleinalmtunnel war ein Schwertransporter in Brand geraten

    Nach Brand in Gleinalmtunnel: Demontagearbeiten im Finale

    19.10.2018 Die Demontagearbeiten nach einem Kranwagenbrand Anfang Oktober im Gleinalmtunnel in der Steiermark sind fast abgeschlossen. Rund 500 Tonnen kaputtes Material wurden abtransportiert, teilte die Autobahngesellschaft (Asfinag) am Freitag mit. Nun müssen die rund 80 Meter der Zwischendecke neu errichtet und die gesamte Technik neu installiert werden. Die Freigabe dürfte Mitte Dezember sein.
    Stadion von Sturm Graz soll wieder länderspieltauglich werden

    Graz beschloss Ausbau-Paket für Fußball- und Eisstadion

    18.10.2018 Der Grazer Gemeinderat hat am Donnerstag einstimmig ein weiteres Investitionspaket im Ausmaß von 17,5 Mio. Euro zum Ausbau der Stadien in Liebenau beschlossen. Es handelt sich um die Fußball-Arena und die Eisflächen. Mit den Maßnahmen soll das Fußball-Stadion u.a. länderspieltauglich und statt der alten Freifläche eine neue kleine Eishalle u.a. für die Eiskunstlauf-EM 2020 geschaffen werden.
    Der Prozess gegen 14 Mitglieder des "Staatenbunds" ging weiter

    "Staatenbund"-Angeklagte breiteten weiter Ideen aus

    18.10.2018 Im Grazer Straflandesgericht ist am Donnerstag der Prozess gegen 14 Mitglieder des "Staatenbund Österreich" fortgesetzt worden. Am vierten Tag stand die Befragung der Erstangeklagten durch die Verteidiger auf dem Programm. Das erwies sich aber als wesentlich umfangreicher als erwartet und bot der Präsidentin nochmals ausführlich Möglichkeit, ihre Vorstellungswelt ausführlich darzulegen.
    Fortsetzung des Prozesses gegen den "Staatenbund Österreich"

    "Staatenbund": Einnahmen durch betrügerische Tätigkeiten

    17.10.2018 Im Grazer Straflandesgericht ist am Mittwoch der Prozess gegen 14 Mitglieder des "Staatenbund Österreich" fortgesetzt worden. Am dritten Verhandlungstag wurde erneut die "Präsidentin" befragt, die diesmal zu den Betrugsdelikten befragt wurde. Die Taten selbst leugnete sie gar nicht, fühlte sich aber nach wie vor nicht schuldig: "Wir sind in einem anderen Rechtskreis", lautete ihre Rechtfertigung.
    Verteidigungsminister Mario Kunasek

    Kunasek besuchte Steiermark-Bataillon und will mehr Geld

    16.10.2018 FPÖ-Verteidigungsminister Mario Kunasek stattete am Dienstagnachmittag dem am Truppenübungsplatz Allentsteig (NÖ) übenden Milizbataillon Steiermark einen Besuch ab. Dabei bekräftigte er gegenüber der APA die Forderung nach Abbau des rund drei Mrd. Euro-Investitionsstaus beim Heer. Die Miliz will er aufwerten, auch finanziell: "Sie ist für den Schutz kritischer Infrastruktur maßgeschneidert".
    Staatsverweigerer boten skurrilen Auftritt

    "Staatenbund"-Prozess in Graz fortgesetzt

    16.10.2018 Am Dienstag ist im Grazer Straflandesgericht der Prozess gegen 14 Mitglieder des "Staatenbund Österreich" fortgesetzt worden. Am zweiten Verhandlungstag war nach einigen Verteidiger-Plädoyers die Hauptangeklagte am Wort. Sie bezeichnete den Staat Österreich als "Kapitalgesellschaft", während ihr eigener "Staat" aus "Menschen aus Fleisch und Blut" bestehen würde.
    Im Verhandlungssaal spielten sich zum Teil kuriose Szenen ab

    Prozess um 14 Staatsverweigerer in Graz begann turbulent

    15.10.2018 Im Grazer Straflandesgericht hat am Montag der Prozess gegen 14 Mitglieder des "Staatenbund Österreich" ordnungsgemäß, wenn auch mit vielen Zwischenrufen begonnen. Die Angeklagten müssen sich unter anderem wegen versuchter Bestimmung zum Hochverrat vor dem Geschworenensenat verantworten. Der Staatsanwalt bezeichnete die Präsidentin des Vereins als "gefährlichste Hasspredigerin Österreichs".
    Tod des mutmaßlichen Täters ist eine von mehreren Annahmen

    Polizei ein Jahr nach Stiwoll ohne konkreten Hinweis

    14.10.2018 Am 29. Oktober ist es ein Jahr her, dass Friedrich F. in Stiwoll westlich von Graz seine beiden Nachbarn mit einem Gewehr getötet und eine Nachbarin schwer verletzt hat. Seit dem Tag der Schüsse hat die Polizei keinen einzigen konkreten Hinweis auf den Verbleib des Verdächtigen erhalten, sagte der Leiter der mittlerweile aufgelösten Soko "Friedrich", Rene Kornberger, im APA-Gespräch.
    Der Mann betrieb eine Outdoor-Anlage für Cannabis

    Polizei schnappte obersteirischen Cannabis-Züchter

    13.10.2018 Ein 35-Jähriger aus dem Bezirk Murau ist von der steirischen Polizei als Cannabiszüchter ausgeforscht worden. Der Mann war unter Drogeneinfluss mit dem Auto unterwegs. Bei der anschließenden Hausdurchsuchung am Freitag stellten die Beamten mehr als ein halbes Kilogramm Marihuana sicher.
    Der verletzte Landwirt konnte noch selbst Hilfe herbeiholen

    Landwirt in der Steiermark mit Traktor über Wiese abgestürzt

    13.10.2018 Ein 66-jähriger Landwirt aus Seckau in der Steiermark (Bezirk Murtal) ist am Freitagnachmittag mit seinem Traktor samt Anhänger über eine steile Wiese abgestürzt und schwer verletzt worden. Der Pensionist konnte sich laut Polizei selbst aus der Fahrerkabine befreien und verständigte seine Familie. Er musste anschließend mit dem Rettungshubschrauber C12 ins UKH Graz geflogen werden.
    Ekaterina Degots Erwartungen wurden mehr als erfüllt

    Intendantin mit steirischem herbst "sehr zufrieden"

    12.10.2018 Die Intendantin des steirischen herbstes, Ekaterina Degot, hat sich am Freitag bei einer Pressekonferenz sehr zufrieden mit der Bilanz ihres ersten Festivals in Graz gezeigt. Mehr als 45.000 Besucher wurden beim Volksfronten-Parcours, dem Begleitprogramm und dem Musikprotokoll verzeichnet. Fast die Hälfte gab bei einer Befragung an, zum ersten Mal dabei zu sein.
    Zwei Verdächtige wurden festgenommen

    Erneut Festnahmen von "Staatsverweigerern" in der Steiermark

    11.10.2018 Wie schon vergangene Woche haben am Donnerstag auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Graz erneut drei Hausdurchsuchungen bei "Staatsverweigerern" in der Steiermark stattgefunden. Zwei Personen wurden festgenommen, eine musste zur Einvernahme vorgeführt werden, teilte das Innenministerium mit. Die Verdächtigen gehören zum "International Common Law Court of Justice Vienna" (ICCJV).
    Das Schwertransporter-Wrack befindet weiterhin im Tunnel

    Wrack erfolgreich aus Gleinalmtunnel gezogen

    10.10.2018 Schneller als erwartet ist Mittwochabend das mobil gemachte Wrack aus dem Gleinalmtunnel in der Steiermark gezogen worden. Der tonnenschwere Sondertransport mit Kranaufsatz war am vergangenen Freitag im Tunnel abgebrannt. Nach der Montage neuer Räder und langwierigen Schweißarbeiten war der Aufleger gegen 19.30 Uhr aus dem Tunnel gezogen, sagte Wolfgang Vogler von der Firma Felbermayr zur APA.
    Marc Janko glücklich zurück beim Team

    ÖFB-Rückkehrer Janko voller Tatendrang

    10.10.2018 Nach einem Jahr Pause ist Marc Janko wieder in den Kreis der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft zurückgekehrt - und hat sich am Mittwochnachmittag gleich voller Tatendrang präsentiert. Seine Qualitäten könnten im Nations-League-Match am Freitag gegen Nordirland gefragt sein, vermutete der 35-Jährige vor seiner ersten Trainingseinheit in Bad Waltersdorf.
    Der Betrug betrifft die Baubranche

    Groß angelegter Sozialbetrug in der Steiermark aufgedeckt

    10.10.2018 Steirische Ermittler haben einen groß angelegten Sozialbetrug um Firmenneugründungen in der Baubranche aufgedeckt: 15 Personen stehen im Verdacht, von öffentlichen Stellen Förderungen herausgelockt zu haben, indem mit den selben Dienstnehmern stets neue Gesellschaften gegründet wurden. Vier mutmaßliche Drahtzieher wurden am Dienstag festgenommen. Der Schaden beträgt mindestens 1 Mio. Euro.
    Landau gegen Kürzung von Mindestsicherung

    Caritas gibt Armut mit neuer Plakatkampagne Gesichter

    10.10.2018 "Die Wirtschaft boomt, die Arbeitslosigkeit geht zurück, aber Armut ist Realität", mahnte Caritas-Präsident Michael Landau bei der Präsentation der neuen Plakatkampagne in Graz. "Mit Kürzungen bei der Mindestsicherung werden wir das Budget nicht sanieren", merkte er in Richtung türkis-blaue Bundesregierung an. Als Auftrag gelte: "Not sehen und handeln."