Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Coronavirus

  • WHO rechnet mit Corona-Impfstart Mitte 2021

    Vor 1 Tag Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) rechnet mit einem Start der Impfungen gegen das Coronavirus zur Jahresmitte 2021. Anfang nächsten Jahres sollten die Daten aus den abschließenden Phase-3-Studien vorliegen, sagte eine WHO-Expertin am Montag in Genf. Danach könnten die Entscheidungen zum Impfstart fallen. Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) geht weiterhin davon aus, dass eine Impfung im ersten Halbjahr 2021 verfügbar ist.

    Neuinfektionen: Laut Land oft Migrationshintergrund

    Vor 13 Stunden Aus dem Landhaus kamen zuletzt wiederholt Informationen, wonach der Anteil von Personen mit Migrationshintergrund und einem positiven Covid-Test mitunter bei über 70 Prozent liege.

    Vorarlberger Opposition will Sperrstunden-Verlängerung

    Vor 12 Stunden Die Vorarlberger Opposition hat sich gegen die Sperrstunden-Regelung der Landesregierung ausgesprochen und übt harte Kritik.

    Covid-19: Das sind die neuen Maßnahmen in Vorarlberg

    Vor 13 Stunden Nach der Bundesregierung hat auch das Land Vorarlberg am Montag die neuen Corona-Maßnahmen bekannt gegeben.

    SPÖ Burgenland fordert Zehn-Punkte-Wirtschaftsprogramm

    Vor 1 Tag Die SPÖ Burgenland fordert ein Zehn-Punkte-Wirtschafts- und Arbeitsprogramm, mit dem Unternehmer, Arbeitnehmer und Arbeitslose in der Coronakrise unterstützt werden sollen. Die Bundesregierung müsse dafür sorgen, dass die Wirtschaft angekurbelt werde und dürfe nicht in "einer Art Schockstarre" verharren, betonte Klubobmann Robert Hergovich nach einer Sitzung des Landesparteivorstands. Die Opposition reagierte kritisch.

    Corona-Ampel: EU-Gesundheitsagentur stuft Österreich rot ein

    Vor 1 Tag Die EU-weite Corona-Ampel hat für Österreich auf Rot geschaltet: Ganz Österreich wird von der EU-Gesundheitsagentur ECDC auf der Karte zur Infektionslage in der EU mit der höchsten Warnstufe belegt. ECDC hatte am Donnerstag erstmals eine Europa-Karte veröffentlicht, auf denen Regionen je nach Infektionslage grün, orange oder rot markiert sind. Österreich erschien dort ebenso wie Deutschland zunächst grau, weil keine Daten zur Zahl der durchgeführten Corona-Tests vorlagen.

    Haslauer verteidigt Coronamaßnahmen in Kuchl

    Vor 1 Tag Salzburgs Landeshauptmann Wilfred Haslauer (ÖVP) hat die erlassene Quarantäne in der Gemeinde Kuchl im Tennengau verteidigt. Diese sei "sehr schnell entwickelt worden", sagte Haslauer im Ö1-"Morgenjournal" auf die Kritik der Wirtschaftskammer. Zudem verwies Haslauer auf die Komplexität derartiger Verordnungen. Nun müsse jedenfalls eine "konsequente Haltung" eingenommen werden. "Ich möchte auf alle Fälle verhindern, dass die Quarantäne verlängert werden muss."

    Staatsoper verliert allabendlich bis zu 10.000 Euro

    Vor 1 Tag Eine der wenigen Kulturinstitutionen Österreichs, die von der neuen, coronabedingten Zuschauerbeschränkung auf 1.000 Personen ab Samstag betroffen ist, ist die Wiener Staatsoper. Seit Wiedereröffnung des Hauses am Ring am 7. September mit der "Madama Butterfly" habe man rund 40.000 Zuschauer an 38 Abenden begrüßt, heißt es zur APA. An zwei Dritteln davon sei man über der nun eingezogenen Grenze von 1.000 Personen gelegen. Bis zu 1.114 Gäste wurden an einem Abend gezählt.

    Negativ-Rekord bei Corona-Zahlen: Das sagt das Land

    Vor 1 Tag Nach dem starken Anstieg der Corona-Zahlen hat das Land Vorarlberg für Montagnachmittag eine Pressekonferenz angesetzt.

    Nächtliche Ausgangssperre in Slowenien ab Dienstag

    Vor 1 Tag Nachdem in Slowenien wegen steigender Corona-Infektionen ein 30-tägiger Pandemie-Notstand ausgerufen wurde, hat die slowenische Regierung am Montag zusätzliche Einschränkungsmaßnahmen beschlossen. Ab Dienstag wird im ganzen Land eine nächtliche Ausgangssperre gelten, Treffen werden auf maximal sechs Personen eingeschränkt.

    Gastronomie will strengere Kontrolle für "Para-Gastronomie"

    Vor 1 Tag Die Gastronomie sieht in "Vereinshäusern und Veranstaltungshallen" das größte Risiko für die Verbreitung des Coronavirus. Aus der Gastronomie stammen nur etwa vier Prozent der Coronainfektionen, sagte Mario Pulker, Gastro-Obmann in der WKÖ, 60 Prozent aus dem privaten Bereich: "Die Gastronomie ist nicht der Superspreader". Demgegenüber "wird in der Para-Gastronomie weiter hemmungslos konsumiert" ohne Sperrstunden. Dort steckten sich die Menschen an, so Pulker zur APA.

    Neue Maßnahmen ohne große Auswirkungen auf Kulturbetrieb

    Vor 1 Tag Die von der Bundesregierung verkündete Reduktion der Besucherzahlen bei Veranstaltungen wirkt sich auf die Kulturbranche nur marginal aus. So waren bisher indoor bei zugewiesenen Sitzplätzen 1.500 Personen möglich, ab Samstag reduziert sich diese Zahl auf 1.000. Und künftig ist das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes auch während einer Vorstellung verpflichtend.

    Fast 60 Prozent der Corona-Cluster in Haushalten

    Vor 1 Tag Bei der epidemiologischen Abklärung von Covid-19-Erkrankungen hat die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) in der Kalenderwoche 41 insgesamt 734 Cluster - Häufungen von Fällen innerhalb eines bestimmten Zeitraums in einer bestimmten Region - mit 3.099 betroffenen Personen identifiziert. Rund vier Fünftel der zwischen 5. und 11. Oktober aufgetretenen Fälle betrafen private Haushalte und den Freizeitbereich.

    Neue Corona-Maßnahmen: Das gilt ab Freitag

    Vor 15 Stunden Die Bundesregierung hat am Montag neue Verschärfungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie verkündet.

    WKÖ-Chef Mahrer übt Kritik an Corona-Politik der Länder

    Vor 1 Tag Wirtschaftskammer-Präsident Harald Mahrer hat Kritik an der Corona-Politik der Bundesländer geübt und eine frühere Einbindung der Wirtschaftskammer verlangt.

    Verschärfte Corona-Maßnahmen in Italien

    Vor 2 Tagen Italien verschärft die Schutzvorkehrungen gegen die Coronavirus-Epidemie.

    Twitter löscht Beitrag eines Trump-Beraters zu Corona

    18.10.2020 Twitter hat einen Eintrag zum Coronavirus eines hochrangigen Beraters von US-Präsident Donald Trump gelöscht. Der Tweet verletze die Regeln über die Verbreitung von irreführender und möglicherweise falscher Informationen in Bezug auf die Corona-Pandemie, teilte der Kurznachrichtendienst am Sonntag mit. Scott Atlas, Mitglied der Corona-Taskforce des Weißen Hauses, hatte geschrieben: "Masken nützen? NEIN." Vom US-Präsidialamt war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten.

    Tenor Meli positiv auf Corona getestet

    18.10.2020 Der italienische Startenor Francesco Meli ist positiv auf das Coronavirus getestet worden, und tritt daher bei der letzten "Aida"-Aufführung in Konzertform an der Scala in Mailand nicht auf. Der 40-jährige Sänger erklärte via Facebook, er sei symptomfrei. Er werde sich nun in Quarantäne begeben, hieß es. Meli, der in "Aida" die Rolle des Radames spielt, wird bei der Vorstellung am Montag vom deutschen Tenor Jonas Kaufmann ersetzt, wie die Scala am Sonntag erklärte.

    Auch Schweiz verschärft Corona-Maßnahmen

    Vor 2 Tagen Zur Eindämmung des Coronavirus hat die Schweiz die Sicherheitsauflagen verschärft. Von Montag an seien Versammlungen mit mehr als 15 Menschen im öffentlichen Raum verboten, teilte die Regierung am Sonntag mit.

    Zahl der Corona-Neuinfektionen in Österreich bleibt hoch

    18.10.2020 Mit 1.672 Neuinfektionen in Österreich ist die Zahl der Personen, die sich innerhalb von 24 Stunden mit dem Coronavirus angesteckt haben, auch am Sonntag erneut hoch. Das sind fast doppelt so viele neue bestätigte Fälle wie im Vergleichszeitraum am Sonntag davor. Am Samstag war ein Rekordwert von 1.747 Neuinfektionen gemeldet worden. Die meisten Fälle gab es in Wien (431) vor Niederösterreich (356) und Oberösterreich (274).

    Rendi-Wagner kritisiert 130 Mio.-Kürzung bei Spitälern

    18.10.2020 Scharfe Kritik an einer Kürzung im Gesundheitsbudget für 2021 übt SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner. Die Regierung wolle fast 130 Mio. Euro bei den Spitälern einsparen, ergebe eine Detailanalyse des Budgets. Das sei "vollkommen unverantwortlich" und gefährde die Versorgung der Menschen mitten in der Corona-Pandemie. Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) wies die Kritik zurück. Die genannten Zahlen seien "nicht nachvollziehbar".

    Pilotprojekt e-Impfpass startet demnächst

    18.10.2020 Die rechtlichen Grundlagen für den e-Impfpass sind komplett, das Pilotprojekt dafür wird in Kürze starten, gab Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) am Sonntag bekannt. Anhand der Grippeimpfung sollen Anwendbarkeit, Akzeptanz und Funktionalität der ersten technischen Lösungen in der Praxis getestet werden. Anschober erhofft sich davon wertvolle Erkenntnisse für die 2021 zu erwartenden Covid-19-Impfungen.

    Schallenberg nach positivem Coronatest weiter ohne Symptome

    18.10.2020 Außenminister Alexander Schallenberg (ÖVP) geht es nach seinem positiven Coronatest weiter gut. "Er hat weiterhin keine Symptome", sagte seine Sprecherin am Sonntag auf APA-Anfrage. Coronatests von Schallenbergs Kontaktpersonen blieben ebenso negativ wie jene aller anderer Mitglieder der Bundesregierung. Wegen der Infektionen Schallenbergs und seiner belgischen Kollegin Sophie Wilmes begab sich der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell in Quarantäne.

    Eindringlicher Kurz-Appell wegen Corona an die Österreicher

    Vor 2 Tagen Angesichts täglich neuer Corona-Rekordzahlen hat Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) am Sonntag eindringlich an die Österreicher appelliert, "zusammenzuhalten, um die Ansteckungszahlen niedrig zu halten".

    Spanischer Gambist Savall positiv auf Coronavirus getestet

    18.10.2020 Der spanische Gambist und Dirigent Jordi Savall (79) ist positiv auf Covid-19 getestet worden. Savall gehe es gesundheitlich gut und er zeige keine Symptome, teilte die künstlerische Leiterin des Osterfestivals Tirol, Hannah Crepaz, mit. "Er bleibt bis Ende Oktober in Quarantäne und musste alle Konzerte absagen", so Crepaz. Savall hätte am 27. Oktober im Rahmen des Oktoberfestivals Tirol - der verschobene Teil des Osterfestivals - auftreten sollen.

    Anderl drängt auf Maßnahmen gegen Arbeitslosigkeit

    18.10.2020 Arbeiterkammer-Präsidentin Renate Anderl hat am Sonntag auf Maßnahmen gegen die corona-bedingt hohe Arbeitslosigkeit gedrängt. In der ORF-"Pressestunde" bekräftigte sie auch die Forderungen nach Erhöhung des Arbeitslosengeldes, Maskenpausen im Arbeitsleben und einem Rechtsanspruch auf Sonderbetreuungszeiten auf Dauer der Pandemie.

    Erste Lockerungen nach einem Monat Corona-Lockdown in Israel

    18.10.2020 Nach einem Monat Corona-Lockdown sind in Israel am Sonntag erste Lockerungen in Kraft getreten. Kindergärten und Vorschulen öffneten zu Beginn der israelischen Arbeitswoche ihre Tore für Hunderttausende Kinder. Auch Einrichtungen ohne Publikumsverkehr dürfen ihre Arbeit wieder aufnehmen. Die Auflage, dass Bürger sich nicht weiter als einen Kilometer von ihrem Zuhause entfernen dürfen, wurde aufgehoben. Auch Naturparks und Strände können wieder besucht werden.

    Covid-19: 728 aktiv positiv Getestete in Vorarlberg

    Vor 2 Tagen Am Sonntagnachmittag wurden in Vorarlberg 53 Neuinfektionen mit dem Coronavirus verzeichnet, womit die Gesamtzahl der aktiv positiven Fälle auf 728 steigt.

    New York geht gegen Hochzeit mit 10.000 Teilnehmern vor

    18.10.2020 New Yorker Behörden sind gegen eine geplante Hochzeit mit möglicherweise mehr als 10.000 Teilnehmern vorgegangen. "Es war eine große Hochzeit geplant, die die Versammlungsregeln verletzt hätte", sagte Gouverneur Andrew Cuomo am Samstag (Ortszeit). Den Angaben zufolge hätte die Feier am Montag im Viertel Williamsburg in Brooklyn stattfinden sollen. Die Veranstaltung sei per Verfügung ausdrücklich untersagt worden. Die städtischen Behörden seien alarmiert, so Cuomo.

    Nächtliche Ausgangssperre in Paris und anderen Städten

    17.10.2020 Seit Samstag gilt in Paris und weiteren großen Städten Frankreichs eine nächtliche Ausgangssperre. Auch Italien plant angesichts von mehr als 10.000 Neuinfektionen pro Tag weitere Verschärfung der Maßnahmen. So könnten alle Lokale gezwungen werden, um 22.00 Uhr zu schließen und Homeoffice weiter ausgedehnt werden. In Großbritannien gab es an nur einem Tag 150 Todesfälle, das sind so viele wie noch nie zuvor seit Beginn der Pandemie.

    Coronavirus - Alle Regierungsmitglieder außer Schallenberg negativ

    18.10.2020 Außenminister Alexander Schallenberg (ÖVP) ist das einzige mit Corona infizierte Regierungsmitglied Österreichs.

    Höchste Zahl an täglichen Neuinfektionen in Österreich

    17.10.2020 1.747 Neuinfektionen mit dem Coronavirus innerhalb von 24 Stunden sind bis Samstag (9.30 Uhr) in Österreich gemeldet worden - ein Rekordwert. Das geht aus dem Update von Innen- und Gesundheitsministerium hervor. Von Medien war zuvor eine höhere Zahl kolportiert worden. Offenbar sind Rohdaten mit nicht korrekten Angaben weitergeleitet worden. Das wurde vom Wiener Rathaus und Niederösterreichs Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) heftig kritisiert.

    Kogler: "Weiß nicht, wie lang wir Zuschauerzahlen halten"

    17.10.2020 Grünen-Politiker Werner Kogler ist aufgrund der Corona-Pandemie nicht nur als Österreichs Vizekanzler, sondern auch als Sportminister verstärkt gefordert. In einem Interview mit mehreren österreichischen Medien nahm der 58-Jährige zu diversen aktuellen Themen Stellung, so auch zur in der Krise allgegenwärtigen Frage nach der Zulassung bzw. Anzahl der Zuschauer in Sportstätten.

    Corona: Bisher höchste Zahl an Neuinfektionen in Österreich

    18.10.2020 Von Freitag auf Samstag gab es 1.747 Neuinfektionen in Österreich - ein neuer Höchstwert. Zunächst wurden von mehreren Medien sogar mehr als 2.000 Neuinfektionen gemeldet.

    Merkel ruft zu Reise- und Kontaktbeschränkungen auf

    17.10.2020 Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat einen dringenden Appell zur Eindämmung der Corona-Pandemie an die Bürger gerichtet. Sie rief die Menschen in Deutschland am Samstag auf, ihre Kontakte außerhalb der Familie deutlich einzuschränken und auf alle Reisen zu verzichten, die nicht zwingend notwendig sind. "Spätestens seit dieser Woche wissen wir: Wir sind jetzt in einer sehr ernsten Phase der Corona-Pandemie", sagte die Kanzlerin in ihrem wöchentlichen Podcast.

    Corona: Außenminister Schallenberg positiv getestet

    17.10.2020 Der Außenminister befindet sich bereits in Quarantäne. Als Vorsichtsmaßnahme werden noch am Samstag alle Regierungsmitglieder auf Corona getestet.

    In Salzburg gelten ab sofort strengere Corona-Regeln

    17.10.2020 Im Bundesland Salzburg sind mit Mitternacht strengere Regeln zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie in Kraft getreten. Private Feiern außerhalb des eigenen Wohnraums sind nun verboten. In der Gastronomie müssen sich Gäste verpflichtend registrieren. Weiters gilt ein Veranstaltungsverbot, wenn es keine zugewiesenen Sitzplatze gibt. Die Gemeinde Kuchl (Bezirk Hallein) wird unter Quarantäne gestellt. Die behördlich verhängten Maßnahmen gelten vorerst bis 1. November, 24.00 Uhr.

    Global mehr als 400.000 Corona-Neuinfektionen in 24 Stunden

    16.10.2020 Mit weltweit mehr als 400.000 Corona-Neuinfektionen innerhalb eines Tages ist ein neuer Rekord seit Ausbruch der Pandemie registriert worden. Wie eine Zählung der Nachrichtenagentur AFP auf Grundlage offizieller Zahlen am Freitag ergab, wurden am Donnerstag weltweit 404.758 Neuinfektionen und 6.086 Todesfälle in Verbindung mit dem neuartigen Coronavirus gemeldet. Mit Stand vom Freitag sind seit Ausbruch der Pandemie weltweit 1,1 Millionen Infizierte gestorben.

    Belgische Regierung beschloss Teil-Lockdown

    16.10.2020 In Belgien müssen wegen der drastisch gestiegenen Corona-Infektionszahlen alle Restaurants und Gaststätten für vier Wochen schließen. Zudem soll es täglich von Mitternacht bis 5.00 Uhr morgens landesweit eine Ausgangssperre geben, wie Premierminister Alexander De Croo am Freitagabend nach einem Krisentreffen mit Vertretern seiner Regierung und der Gemeinschaften und Regionen ankündigte. Die Bürger sind außerdem angehalten, wenn möglich im Home Office zu arbeiten.

    Mehr als acht Millionen Corona-Infektionen in den USA

    16.10.2020 Seit Beginn der Pandemie sind in den USA mehr als acht Millionen Infektionen mit dem Coronavirus verzeichnet worden. Das ging am Freitag aus Daten der Universität Johns Hopkins in Baltimore hervor. Damit verzeichneten die USA die höchste absolute Zahl an nachgewiesenen Infektionen, gefolgt von Indien mit mehr als 7,3 Mio. Fällen. An dritter Stelle steht Brasilien, wo mehr als 5,1 Mio. Ansteckungen registriert wurden.

    Belgien beschließt Teil-Lockdown wegen Corona-Pandemie

    16.10.2020 In Belgien sollen wegen der drastisch gestiegenen Corona-Infektionszahlen alle Restaurants und Gaststätten für vier Wochen schließen. Das berichtete die belgische Nachrichtenagentur Belga am Freitagabend unter Berufung auf Informationen aus einem Krisentreffen von Vertretern der Zentralregierung und der Gemeinschaften und Regionen. Zudem soll es täglich von Mitternacht bis 5.00 Uhr landesweit eine Ausgangssperre geben.

    Reisewarnung für Vorarlberg von den Niederlanden

    17.10.2020 Wegen der steigenden Infektionszahlen warnt das niederländische Außenministerium vor Reisen nach Vorarlberg.

    Neue Rekorde an Corona-Infektionen in Deutschland, Italien

    16.10.2020 In Deutschland und Italien breitet sich das Coronavirus weiterhin in Rekordtempo aus. Während die deutschen Gesundheitsämter am Freitag nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) 7.334 neue Corona-Infektionen innerhalb eines Tages meldeten, waren es in Italien 10.010 neue Fälle. Beides sind Rekordwerte. In Großbritannien will unterdessen Premierminister Boris Johnson einen weiteren nationalen Lockdown unbedingt vermeiden.

    1.163 Corona-Neuinfektionen in Ö - Kurz für Verschärfungen

    16.10.2020 Nach erstmals auch rot aufleuchtenden Regionen auf der Corona-Ampel sind am Freitag weitere lokale Maßnahmen zur Viruseindämmung beschlossen worden. Für ganz Österreich kündigte nach Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) nun Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) ebenfalls Verschärfungen an. Details sollen am Montag beschlossen werden. Neuinfektionen wurden indes 1.163 gemeldet, was im Bereich des Sieben-Tage-Schnitts und deutlich unter dem Rekord vom Vortag liegt.

    Länder pochen auf Kostenübernahme vom Bund für Covid-19

    16.10.2020 Die Kostenübernahme zur Bewältigung der Coronakrise und das "Spitalspaket" standen am Freitag im Mittelpunkt der Konferenz der Finanzreferenten der Bundesländer in Salzburg. Einstimmig beschlossen wurde, dass die finanziellen Vorleistungen der Länder vom Bund "möglichst rasch abgegolten werden müssen", sagte Salzburgs LHStv. Christian Stöckl (ÖVP), der den Vorsitz führte. Alleine den Fondsspitälern in Österreich fehlten 2020/2021 rund 1,5 Milliarden Euro.

    Für zehn Bezirke steht Schulampel auf Orange

    16.10.2020 In zehn Bezirken steht ab der kommenden Woche die Schulampel auf Orange. Betroffen sind Hallein, Salzburg Stadt und Salzburg Land, St. Johann im Pongau (alle Salzburg), Innsbruck Stadt und Innsbruck Land, Schwaz, Landeck, Kufstein und Imst, teilte das Bildungsministerium mit. Für Oberstufenklassen heißt das die Umstellung auf Schichtbetrieb oder Homeschooling.

    Auch Kurz denkt weitere Corona-Maßnahmen an

    16.10.2020 Nach dem Gesundheitsminister peilt auch der Kanzler weitere Verschärfungen an. Wegen der hohen Infektionszahlen will dieser am Montag die "nächsten Schritte besprechen und die richtigen Maßnahmen setzen".

    Wiener Weihnachtstraum mit weniger Ständen und Ordner-Engel

    16.10.2020 Wohl weniger Menschen, definitiv weniger Stände und Ordner mit Engelsflügel: Der beliebte Christkindlmarkt am Wiener Rathausplatz wird heuer coronabedingt anders ablaufen. Die Betreiber haben ein umfangreiches Sicherheitskonzept ausgearbeitet, damit der Weihnachtstraum trotz Pandemie stattfinden kann. Auch das Rahmenprogramm wird weitgehend gestrichen. Zumindest der berühmte Herzerlbaum im Rathauspark wird wieder leuchten.

    100 Euro Corona-Zuschuss für Kinder in Sozialhilfe

    16.10.2020 Eltern, die Mindestsicherung beziehen, sollen kommendes Jahr neuerlich 100 Euro pro Kind erhalten. Das geht aus dem Budgetbegleitgesetz bzw. dem darin enthaltenen "Covid-19-Gesetz-Armut" hervor. Eine entsprechende Zahlung hatte es auch heuer gegeben. Die FPÖ spricht von "Almosen nach Gutsherrenart" und fordert einen 1.000 Euro Gutschein für alle Österreicher.

    1.163 Neuinfektionen in 24 Stunden

    16.10.2020 Damit sind die Neuinfektionen sogar leicht rückläufig. Einen neuen Rekord an Coronavirus-Infektionen gibt es dagegen in Deutschland.