Rätselhafter Tod von Frau im Krankenhaus Tamsweg

Rätselhafter Tod von Frau im Krankenhaus Tamsweg

Vor 11 Std. | Eine 76 Jahre alte Frau aus dem Bezirk Feldkirchen in Kärnten ist Freitagabend von ihrem 41 Jahre alten Sohn schwerst verletzt in das Krankenhaus in Tamsweg im Salzburger Lungau gebracht worden. Wenig später erlag die Frau ihren Verletzungen.
mehr »
Republik klagt von BayernLB 3,5 Mrd. Euro ein

Republik klagt von BayernLB 3,5 Mrd. Euro ein

Vor 1 Tag | Die Republik Österreich klagt von der früheren Mehrheitseignerin der Hypo Alpe Adria, der BayernLB, 3,5 Mrd. Euro ein. Man ortet laut Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) eine bewusste Täuschung seitens der Bayern über die katastrophale wirtschaftliche Lage der Hypo zum Zeitpunkt der Notverstaatlichung Ende 2009. "Wir sind den Steuerzahlern verpflichtet", sagte Schelling am Freitag in Wien.
mehr »
Werbung
Aufregung um Krebsrate im Bezirk St. Veit/Glan

Aufregung um Krebsrate im Bezirk St. Veit/Glan

18.12.2014 | Für große Aufregung hat am Donnerstag in Kärnten ein Bericht gesorgt, wonach die Zahl der Krebserkrankungen im Bezirk St. Veit/Glan um 30 Prozent höher ist als im Österreich-Schnitt. "Die Presse" schreibt, es gebe in dem Bezirk laut Statistik Austria 344 Neuerkrankungen pro 100.000 Einwohner. Österreichweit sind es 265, der Kärnten-Schnitt liege bei 313.
mehr »
ÖBB-Stellwerk in St. Veit ausgefallen: Verspätungen bei Zügen nach Wien

ÖBB-Stellwerk in St. Veit ausgefallen: Verspätungen bei Zügen nach Wien

18.12.2014 | Am Vormittag ist das Stellwerk der ÖBB auf der Südbahn in St. Veit/Glan ausgefallen. Grund war ein Serverproblem, nach einer Stunde war der Fehler behoben.
mehr »

Kärntnermilch leidet unter "Skandalisierung"

17.12.2014 | Die Molkerei Kärntnermilch mit Sitz in Spittal/Drau leidet unter der Hexachlorbenzol-Verseuchung im Kärntner Görtschitztal, obwohl sie keine Milch von dort verarbeitet. Geschäftsführer Helmut Petschar erklärte im APA-Interview, man habe keinerlei HCB in den Produkten, trotzdem sei die Bevölkerung, vor allem außerhalb Kärntens, durch die Skandalisierung eines ganzen Bundeslandes verunsichert.
mehr »

Konsortium Advent/EBRD erneuert Hypo-Kaufanbot

16.12.2014 | Das Konsortium aus dem US-Fonds Advent und der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD) wird am Mittwoch ein neuerliches Kaufangebot für die Balkan-Töchter der Hypo legen. Am Dienstag hätten konstruktive Gespräche mit Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) die Basis dafür gelegt, so ein Sprecher des Konsortiums zur APA.
mehr »
Republik hält sich Hypo-Rückabwicklungsklage offen

Republik hält sich Hypo-Rückabwicklungsklage offen

16.12.2014 | Über eine sogenannte Tischvorlage im letzten Ministerrat 2014 am Dienstag hält sich die Republik Österreich weiterhin eine Klage auf Rückabwicklung der Verstaatlichung der früheren Hypo Alpe Adria wegen Irrtums offen, sollte es nicht zu einem Vergleich mit Bayern kommen. Die Zeit für eine etwaige Klage läuft damit weiter bis 31. Dezember 2014.
mehr »
Hypo: Regierung will "alle Möglichkeiten" nutzen

Hypo: Regierung will "alle Möglichkeiten" nutzen

16.12.2014 | Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) und Vizekanzler Reinhold Mitterlehner (ÖVP) nehmen "positiv zur Kenntnis", dass Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) "mit seiner Fachkenntnis für Österreichs Interessen agiert", erklärte Faymann nach dem Ministerrat. Gemeint ist die Aufrechterhaltung der Klagsdrohung auf Rückabwicklung der Verstaatlichung der früheren Hypo wegen Irrtums gegen die BayernLB.
mehr »
HCB-Affäre: Mädchen aus Klagenfurt über Grenzwert

HCB-Affäre: Mädchen aus Klagenfurt über Grenzwert

16.12.2014 | Ein Schulkind aus Klagenfurt ist laut einem Bericht der "Kleinen Zeitung" (Dienstag-Ausgabe) mit Hexachlorbenzol belastet. Die Eltern ließen eine Blutprobe ihrer Tochter von einem medizinischen Labor in Bremen untersuchen, dabei wurden 0,41 Mikrogramm HCB je Liter gefunden. Der Referenzwert für Neun- bis Elfjährige beträgt laut dem Labor 0,3 Mikrogramm.
mehr »

Neue Gesichter in der Bachmannpreis-Jury

16.12.2014 | Die 39. Tage der deutschsprachigen Literatur von 1. bis 5. Juli 2015 in Klagenfurt stehen im Zeichen der Veränderung. Gleich drei Juroren haben sich verabschiedet und mussten ersetzt werden, auch brauchte es nach dem Abschied von Burkhard Spinnen einen neuen Vorsitzenden. Dieser ist der Klagenfurt-erprobte Hubert Winkels.
mehr »

Chinesen mit Offert für Hypo-Balkanbanken

15.12.2014 | Die staatliche China Energy Reserve & Chemicals Group hat laut Zeitungsbericht einen neuen Anlauf gestartet, die ehemaligen Balkantöchter der verstaatlichen Krisenbank Hypo Alpe Adria (jetzt Heta) zu übernehmen. Am Montag haben die Chinesen ihr Offert an den Verkäufer, die staatliche ÖIAG-Tochter Fimbag geschickt, schreibt der "Kurier".
mehr »
BayernLB verlor 10-Mio-Euro-Klage in Wien

BayernLB verlor 10-Mio-Euro-Klage in Wien

15.12.2014 | Die Bayerische Landesbank hat einen gegen die Mitarbeiter-Privatstiftung MAPS der Hypo Alpe-Adria-Bank geführten Zivilprozess in Wien verloren. Ursprünglich hatten die Bayern auf 50 Mio. Euro geklagt, den Streitwert dann aber auf 10 Mio. Euro reduziert. Richterin Charlotte Schillhammer konzedierte den Bayern zwar, arglistig getäuscht worden zu sein, doch sei kein Schaden entstanden.
mehr »

Steirische Fliesen Leeb insolvent

15.12.2014 | Die Fliesen Leeb HandelsgesmbH mit Sitz in Graz und Filialen in Kärnten und NÖ ist mit einer Überschuldung von 4,7 Mio. Euro insolvent, so die Kreditschützer AKV, Creditreform und KSV. Das Sanierungsverfahren wurde am Montag am Handelsgericht Graz beantragt, eine Fortführung ist angestrebt. Betroffen sind 30 Beschäftigte. Insolvenzursache dürfte u.a. zu starke Expansionspolitik gewesen sein.
mehr »
Kärntner von umstürzendem Eisenbahnwaggon erdrückt

Kärntner von umstürzendem Eisenbahnwaggon erdrückt

15.12.2014 | Ein 51 Jahre alter ÖBB-Mitarbeiter ist am Montag in der Früh in Sachsenburg in Kärnten von einem umstürzenden Eisenbahnwaggon erdrückt worden.
mehr »
Staatsanwälte in Klagenfurt prüfen Hypo-Bericht

Staatsanwälte in Klagenfurt prüfen Hypo-Bericht

14.12.2014 | Der Bericht, den die von der ehemaligen OGH-Präsidentin Irmgard Griss geleitete Hypo-Untersuchungskommission erstellt hat, könnte noch ein gerichtliches Nachspiel haben. Das Justizministerium habe der Staatsanwaltschaft Klagenfurt den Bericht übermittelt, berichtet die "Presse" am Sonntag im Voraus. Experten würden darin diverse überprüfenswerte Vorgänge bis zu möglicher Untreue sehen.
mehr »
Grüne fordern einheitliches Anlagerecht

Grüne fordern einheitliches Anlagerecht

14.12.2014 | Die Grünen wollen nach dem Auffliegen der HCB-Affäre in Kärnten mittelfristig umfassende Konsequenzen auf behördlicher Ebene sehen. Die Genehmigung und Kontrolle von potenziell gefährlichen Industrieanlagen sollten in einem Verfahren bzw. bei einer Behörde konzentriert werden, lautet eine Kernforderung, wie die Grüne Bundessprecherin Eva Glawischnig am Sonntag gegenüber der APA erklärte.
mehr »
RH-Chef Moser sieht "Systemversagen" bei Hypo

RH-Chef Moser sieht "Systemversagen" bei Hypo

14.12.2014 | Im Zusammenhang mit der Überprüfung und Notverstaatlichung der damaligen Hypo Alpe Adria - der jetzigen Abbaubank Heta - hat es "im System selbst Mängel gegeben". Das sagte Rechnungshof-Chef Josef Moser am Sonntag in der ORF-"Pressestunde". Er nahm damit ein Ergebnis des derzeit im Stellungnahmeverfahren befindlichen Berichtes vorweg. Dieser wird erst im Frühjahr 2015 öffentlich zugänglich.
mehr »
Arbeitsgruppe zu Landes-Beitrag für Hypo gegründet

Arbeitsgruppe zu Landes-Beitrag für Hypo gegründet

13.12.2014 | Der finanzielle Beitrag Kärntens für die Abwicklung der Hypo Alpe Adria ist noch nicht vom Tisch. Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) und Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) richten nun eine Arbeitsgruppe ein, bestätigten beide Seiten am Samstag einen Bericht des Ö1-"Journals" gegenüber der APA. Offen bleibt der zu leistende Betrag, Schelling sprach von maximal 500 Mio. Euro.
mehr »
Experten orten keine HCB-Gesundheitsgefährdung

Experten orten keine HCB-Gesundheitsgefährdung

12.12.2014 | Rund 400 Besucher haben Freitagabend in Brückl (Bezirk St. Veit) die erste öffentliche Informationsveranstaltung des Bundeslandes Kärnten nach dem Bekanntwerden der Umweltverschmutzung durch Hexachlorbenzol (HCB) im Görtschitzal besucht. "Ich kann Ihnen garantieren, dass Sie keine Gesundheitsgefährdung erlitten haben", sagte Umweltmediziner Michael Kundi.
mehr »
HCB-Grenzwertüberschreitungen schon im März

HCB-Grenzwertüberschreitungen schon im März

11.12.2014 | Die AGES, die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit, hat bereits Ende März dieses Jahres in mehreren Lebensmittelproben aus dem Görtschitztal Überschreitungen der Grenzwerte für Hexachlorbenzol festgestellt. Öffentlich wurden diese Zahlen aber nicht, nach Bekanntwerden der HCB-Verseuchung vor einem Monat hieß es lediglich, im Frühjahr seien "geringste Spuren" festgestellt worden.
mehr »
Kroate versenkte Ferrari in Kärntner Fischteich

Kroate versenkte Ferrari in Kärntner Fischteich

11.12.2014 | Mit seinem Ferrari 430 F Spider ist am Mittwochabend ein 36 Jahre alter Autolenker aus Rijeka in Kroatien in der Gemeinde Wernberg im Bezirk Villach-Land in einen Fischteich gestürzt. Er war aus noch unbekannter Ursache von der Straße abgekommen. Der Sportwagen schlitterte noch etwa 70 Meter die Böschung entlang und stürzte dann in den Teich.
mehr »

Kärntner kam bei Waldarbeiten ums Leben

10.12.2014 | Ein 26 Jahre alter Kärntner ist am Dienstag bei Holzschlägerungsarbeiten in der Gemeinde Stall im Mölltal (Bezirk Spittal) ums Leben gekommen. Laut Polizei wurde er bei Aufräumarbeiten unter einem sogenannten Wurzelteller begraben.
mehr »
Österreich hält BayernLB-Milliarden zurück

Österreich hält BayernLB-Milliarden zurück

09.12.2014 | Die Republik Österreich bleibt - wie von mehreren Insidern am Dienstag auf APA-Anfrage verlautete - dabei und will von der BayernLB ultimativ geforderte 2,4 Milliarden Euro weiter einbehalten. Es tobt ein harter Gerichtsstreit darum, ob es sich um Kredite der BayernLB in ihrer Ex-Tochter Hypo (jetzt Heta) handelt oder um Eigenkapital.
mehr »
Anderswo mehr HCB-Belastung als im Görtschitztal

Anderswo mehr HCB-Belastung als im Görtschitztal

09.12.2014 | Andere Regionen sind stärker mit dem Umweltgift HCB (Hexachlorbenzol) belastet als das Kärntner Görtschitztal. Das sagte Landesveterinär Holger Remer am Dienstag zur APA. "Nicht im Görtschitztal wurden aktuell die höchsten HCB-Werte gemessen", sagte Remer. Um Vergleichswerte zu bekommen, werde nun auch andernorts die HCB-Belastung im Boden kontrolliert.
mehr »
Grüne und Stronach thematisieren Hypo

Grüne und Stronach thematisieren Hypo

09.12.2014 | Der Bericht der Griss-Kommission hat die Debatte um die Hypo Alpe Adria wieder richtig angeheizt. Grüne und Team Stronach nützen dies, um das Kärntner Finanzinstitut in den kommenden Tagen einmal mehr einer parlamentarischen Betrachtung zu unterziehen. Von den Grünen gibt es eine "Dringliche Anfrage" zur Hypo, vom Stronach-Klub eine Aktuelle Stunde zum gleichen Thema.
mehr »
Keine neuen Untersuchungsergebnisse im HCB-Fall

Keine neuen Untersuchungsergebnisse im HCB-Fall

08.12.2014 | Bei einer Versammlung in der Kärntner Landesregierung sind am Montag die Bürgermeister und Amtsleiter der von der Verseuchung mit Hexachlorbenzol betroffenen Gemeinden im Görtschitztal informiert worden. Die Kärntner Landesregierung und die Fachbeamten präsentierten die bisher durchgeführten Maßnahmen. Neue Untersuchungsergebnisse gab es feiertagsbedingt nicht.
mehr »
WAC wohl Vize-Winterkönig - Rapid fehlte Effizienz

WAC wohl Vize-Winterkönig - Rapid fehlte Effizienz

08.12.2014 | Der WAC hat in der Fußball-Bundesliga das Siegen verlernt, trotzdem schaut es danach aus, als könnte die Truppe von Coach Dietmar Kühbauer als Tabellenzweiter in die Winterpause gehen. Nach dem glücklich erkämpften Heim-1:1 gegen Rapid hat der Salzburg-Verfolger zur Saison-Halbzeit zwei Punkte Vorsprung auf Sturm Graz. Die Wiener müssen sich vorerst mit Rang fünf zufriedengeben.
mehr »

Polit-Schlagabtausch um frühere "Zombie-Bank" Hypo

08.12.2014 | Einmal mehr hat eine Diskussion zum Milliardendesaster mit der ehemaligen Hypo Alpe Adria viel Streit und wenige Lösungsansätze gebracht - diesmal Sonntagnacht bei der ORF-Sendung "Im Zentrum". Hannes Androsch, Präsident der staatliche Bankenbeteiligungsgesellschaft Fimbag, dachte neuerlich eine Teilpleite-Variante der Hypo-Abbaugesellschaft Heta 2015 an.
mehr »

Antrag auf Hypo-U-Ausschuss wird überarbeitet

08.12.2014 | Nach dem Beschluss über die U-Ausschuss-Reform ist vor dem Hypo-Untersuchungsausschuss: Die Oppositionsparteien wollen noch vor Weihnachten die Gespräche über den Antrag auf einen U-Ausschuss zur Hypo intensivieren. Der schon öfter eingebrachte gemeinsame Antrag soll nämlich überarbeitet werden. Einbringen will die Opposition das Begehr "so schnell wie möglich" im Jänner.
mehr »
261 Bauernhöfe im Görtschitztal werden untersucht

261 Bauernhöfe im Görtschitztal werden untersucht

07.12.2014 | Insgesamt 261 Bauernhöfe im Görtschitztal werden in den kommenden Tagen auf eine mögliche Belastung mit Hexachlorbenzol untersucht. Am Montag wird es eine Sondersitzung der Kärntner Landesregierung geben, anschließend gibt es eine Informationsveranstaltung für die Kommunalpolitiker der betroffenen Region.
mehr »
Sonnenalm-Molkerei stellt Produktion vorläufig ein

Sonnenalm-Molkerei stellt Produktion vorläufig ein

06.12.2014 | Die Sonnenalm-Molkerei im Görtschitztaler Klein St. Paul im Bezirk St. Veit/Glan stellt ihre Produktion vorläufig ein. Das gab das Unternehmen am Samstag bekannt. Grund sind die gemessenen Verunreinigungen der Rohmilch mit Hexachlorbenzol. Das Umweltgift wurde mittlerweile auch in Fleischproben nachgewiesen. Landwirtschaftsminister Rupprechter kritisierte indes das schlechte Krisenmanagement.
mehr »
Irmgard Griss will nicht Bundespräsidentin werden

Irmgard Griss will nicht Bundespräsidentin werden

06.12.2014 | Die Chefin der Untersuchungskommission zur Hypo Alpe Adria, Irmgard Griss, hat kein Interesse an einer Kandidatur für das Bundespräsidentschaftsamt. Rufe nach ihrem Antreten bei der Wahl im Jahr 2016 - wie sie vor allem in sozialen Netzwerken laut wurden - würden sie zwar ehren, seien aber unrealistisch: "Das ist schmeichelhaft, aber man muss am Boden bleiben", sagte sie im Ö1-"Journal zu Gast".
mehr »

Wirtin mit Geld des Sparvereins verschwunden

06.12.2014 | Eine Klagenfurter Gastwirtin, die zugleich den Sparverein in ihrem Lokal als Obfrau verwaltet hat, ist mitsamt dem Geld ihrer Sparer verschwunden. Wie die Polizei am Samstag bekannt gab, dürfte der Schaden mehrere 10.000 Euro betragen. Die Frau dürfte mehrere Monate lang die Einzahlungen der Vereinsmitglieder in die eigene Tasche gesteckt haben, anstatt das Geld auf die Bank zu bringen.
mehr »
Kärnten warnt vor Lebensmitteln aus Görtschitztal

Kärnten warnt vor Lebensmitteln aus Görtschitztal

05.12.2014 | Das Land Kärnten hat am Freitagabend neuerlich davor gewarnt, Lebensmittel aus der Region Görtschitztal zu konsumieren. Das gab Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) nach einem Krisengipfel bekannt, der einberufen werden musste, nachdem Greenpeace bekanntgegeben hatte, dass in zwei Milchprodukten aus der Region die Grenzwerte für Hexachlorbenzol überschritten worden waren.
mehr »
Androsch hält Hypo-Bad-Bank-Insolvenz für möglich

Androsch hält Hypo-Bad-Bank-Insolvenz für möglich

05.12.2014 | Fimbag-Präsident Hannes Androsch schlägt vor, für die neu geschaffene Hypo-Abbaugesellschaft Heta Insolvenzvarianten zu prüfen. Und zwar schon für das erste Halbjahr 2015, wie der Chef der staatlichen Bankenbeteiligungsgesellschaft am Freitag im Gespräch mit der APA sagte. Es gehe um eine Schadensminimierung, und dabei gehe es auch um ein richtiges Timing.
mehr »
Kärntner Dialekt kommt in Österreich am besten an

Kärntner Dialekt kommt in Österreich am besten an

05.12.2014 | Den Kärntner Dialekt halten die Österreicher einer aktuellen Umfrage des Linzer Instituts IMAS zufolge für den sympathischsten im Land. Wienerisch liegt im Mittelfeld, mehr als 80 Prozent aller Befragten gaben an, dass man auch "einigermaßen Hochdeutsch sprechen" können sollte.
mehr »
Nicht alle Länder erfüllen Asyl-Quote: Wien liegt bei 128,29 Prozent

Nicht alle Länder erfüllen Asyl-Quote: Wien liegt bei 128,29 Prozent

05.12.2014 | In Österreichs Flüchtlingsquartieren ist die Lage auch eineinhalb Monate nach der Einigung zwischen Bund und Ländern angespannt. Nicht alle Länder erfüllen ihre Quoten, in Wien wird sie jedoch deutlich übererfüllt.
6 mehr »
Hypo-Bericht: Strache fordert Rücktritt von Bundeskanzler Faymann

Hypo-Bericht: Strache fordert Rücktritt von Bundeskanzler Faymann

04.12.2014 | Nach dem Bericht der Hypo-U-Kommission "müsste jeder Bundeskanzler mit Charakter seinen Rücktritt antreten", so Strache. SPÖ-Bundesgeschäftsführer Norbert Darabos wiederum erklärte, die FPÖ sei "Verursacher" des Desasters.
mehr »
Kärntner Team Stronach künftig als "Team Kärnten"

Kärntner Team Stronach künftig als "Team Kärnten"

04.12.2014 | Das Team Stronach wird bei der Gemeinderatswahl in Kärnten im März 2015 in zehn Gemeinden antreten. Zudem wird die Partei künftig als "Team Kärnten" auftreten, auf dem Papier bleibt jedoch der Name "Team Stronach für Kärnten" bestehen. Ob Landesrat Gerhard Köfer als Bürgermeisterkandidat in seiner Heimatstadt Spittal antreten wird, ließ er am Donnerstag bei einer Pressekonferenz noch offen.
mehr »
Hypo-Balkanbankverkauf - Nun verhandelt Schelling

Hypo-Balkanbankverkauf - Nun verhandelt Schelling

03.12.2014 | Warum der Verkauf der Balkantöchter der früheren Hypo Alpe Adria "nicht zustande gekommen ist, steht mir nicht zu, zu sagen, nachdem ich nicht der Verhandler war", so Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) am Mittwoch bei einer kurzfristig einberufenen Presseinformation. Die EBRD habe großes Interesse weiterzuverhandeln, sagte Schelling, auch mit dem US-Fonds Advent gebe es einen neuen Termin.
mehr »

 
Weitere Nachrichten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
So 21Prognose, Sonntag, 21. Dezember 2014: : 10°C (Wien)10°C Mo 22Prognose, Montag, 22. Dezember 2014: : 12°C (Wien)12°C Di 23Prognose, Dienstag, 23. Dezember 2014: : 17°C (Wien)17°C


Schwarzkapplerwarnung

Auf diesen Linien der Wiener Verkehrsbetriebe sollten Sie heute auf keinen Fall Ihren Fahrschein 'vergessen':

U6, 16A, 60A, 61A, 62A


Werbung
Vienna Parties

Euro Club: Beim Song Contest wird in der Ottakringer Brauerei gefeiert

Wien bekommt mit dem "Hofbräu zum Rathaus" das erste "Hofbräuhaus"

Biernachten mit Alkbottle: Kultband lädt zum Weihnachtskonzert

25 Jahre J.B.O.: Die "Rosa Armee-Fraktion" live in Wien

Vienna Parties

DocLX ausspioniert: Staatsanwalt ermittelt wegen Maturareisen-Datenklau

25 Jahre Wiener Silvesterpfad: Infos zum Programm 2014/15

Jobs im Nachtleben: Unterwegs mit einem Partyfotografen

Electric Church zog zahlreiche Besucher in die Karlskirche

Werbung


Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VIENNA.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren