Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Energieberater

  • Weltweiter Energiebedarf steigt bis 2040 um weitere 30 Prozent

    22.11.2017 Trotz Sparmaßnahmen dürfte der Energiebedarf der Welt bis 2040 um 30 Prozent zulegen. Der Zuwachs entspricht dem heutigen Bedarf von China und Indien zusammen, heißt es im World Energy Outlook, den die Internationale Energieagentur (IEA) am Dienstag veröffentlicht hat.

    Gas bei Vollkosten günstig, thermisch sanieren lohnt sich

    20.11.2017 Heizen mit Erdgas-Brennwert-Systemen kostet im unsanierten und im sanierten Einfamilienhaus unter Einbeziehung von Energie-, Investitions- und Wartungsausgaben am wenigsten. Im Neubau kommt die Luft/Wasser-Wärmepumpe am günstigsten.

    Wie die "Winterzeit" beim Energiesparen hilft

    10.11.2017 Seit Einführung der Sommerzeit wird die alljährlich zweimal stattfindende Zeitumstellung kontrovers diskutiert. In der Tat haben die Kritiker recht, denn in der kalten Jahreszeit ist das Potenzial zur Energieeinsparung wesentlich höher.
    Seit dem 1. Dezember 2012 gilt die Anzeigepflicht in Druckwerken und elektronischen Medien.

    Der Energieausweis

    17.11.2017 Der Energieausweis ist ein Dokument, das die Gesamtenergie-Effizienz eines Gebäudes angibt.

    Fachverband: Heizen mit Gas ab Jänner billiger

    6.11.2017 Schon jetzt ist Heizen mit Erdgas bei einem Vergleich der Vollkosten am günstigsten - ab Jänner wird es noch billiger, sagt der Fachverband der Gas- und Wärmeversorgungsunternehmen (FGW).

    Bisher vier Millionen Euro Förderung für Elektroautos abgeholt

    3.11.2017 Die staatliche Förderung beim Kauf eines Elektroautos in Höhe von 4.000 Euro wird von den Österreichern angenommen: Seit dem Start im März haben sich Käufer von privaten Elektroautos mehr als vier Millionen Euro Bundesförderung abgeholt. Der Fördertopf wird jetzt um fünf Millionen Euro aufgestockt.

    Australien kündigt teilweise Abkehr von erneuerbarer Energie an

    17.10.2017 Die australische Regierung hat eine teilweise Wende in ihrer Energiepolitik angekündigt und will in Zukunft wieder verstärkt auf Kohle, Gas und Wasserkraft setzen. Förderungen für erneuerbare Energien wie Solarenergie oder Windkraft sollen wegfallen, wie Regierungschef Malcolm Turnbull bekannt gab.

    Greenpeace-Ranking: Fairphone und Apple bei grüner Elektronik führend

    17.10.2017 Die IT-Hersteller Fairphone und Apple stehen an der Spitze eines am Dienstag veröffentlichten Greenpeace-Branchenrankings zu "grüner" Elektronik. Deren Geräte erfüllten wesentliche Umweltstandards, erklärte die Umweltorganisation. Sie hat den Energieeinsatz in der Produktion, den Einsatz von Chemikalien sowie das Recycling von Rohstoffen unter die Lupe genommen.

    Private können 40 Euro im Jahr durch flexible Energietarife einsparen

    27.10.2017 Bewohner der "Seestadt Aspern" in Wien werden demnächst mit dem Test variabler Stromtarife beginnen, mit denen man nach Angaben aus der EnergieAllianz als durchschnittlicher Haushalt 30 bis 40 Euro im Jahr sparen kann.

    Für 87 Prozent des Stroms Nachweis aus erneuerbarer Energiequelle

    17.10.2017 Für den gesamten in Österreich verbrauchten Strom haben die Lieferanten Herkunftsnachweise vorgelegt. Für fast 87 Prozent des Stroms für Haushalte und Betriebe gab es Nachweise aus erneuerbaren Energiequellen, für 12,9 Prozent aus fossilen Quellen wie Erdgas, Erdöl oder Kohle. Auf Atomstrom lautete 2016 kein Herkunftsnachweis, teilte die E-Control mit.

    Gasspeicher für den Winter ausreichend gefüllt

    23.10.2017 Die in Österreich befindlichen Erdgasspeicher sind für den bevorstehenden Winter ausreichend gefüllt. Aktuell sind sie zu 83 Prozent voll.

    Massiver Ökostromausbau wäre laut Studie bis 2030 machbar

    10.10.2017 Wie eine Studie der TU Wien aufzeigt, wäre ein massiver Ausbau der Ökostromerzeugung und 100 prozent Strom aus Erneuerbaren Quellen bis 2030 machbar. Die Ökostromkosten für die Endkunden könnten sinken.

    Sonnenenergie im urbanen Wohnbau: Forscher suchen optimalen Einsatz

    16.10.2017 Solaranlagen für die Wassererwärmung und Strom aus Photovoltaikanlagen liegt bei Häuslbauern im Trend. Im städtischen Bereich spielt die Nutzung von thermischer und elektrischer Solarenergie bisher jedoch eine untergeordnete Rolle.

    Strom aus dem Strom

    18.10.2017 Strom aus Wasserkraft ist die beliebteste Form der erneuerbaren Energie in Österreich. „Es klappert die Mühle am rauschenden Bach“, so wird in einem alten Volkslied das Geräusch einer Wassermühle beschrieben. Wasserkraft ist eine sehr alte Form der Energienutzung. In unseren Breiten sind durch Wasser Hammerwerke, Sägemühlen oder Mahlmühlen betrieben worden.
    Welches Vorteil bringen smarte Lampen im Gegensatz zu "normalen" Glühbirnen?

    Wie kann man mit "smarten" Lampen Energie sparen?

    8.11.2017 Das Smart Home schafft auch ein hohes Einsparpotenzial beim Licht. Gespart wird freilich schon beim Einsatz der richtigen Leuchtmittel, LEDs, Energiesparlampen oder Halogen Niedervolt Beleuchtung sind zu bevorzugen.

    Erzeugen Sie auch schon Ihren eigenen Strom?

    28.09.2017 Advertorial Eine Photovoltaikanlage ist eine gute Geldanlage, die sich lohnt. Denn damit erzeugen Sie Ihren eigenen Strom aus Sonnenenergie.

    Hohe Heizkosten?

    18.10.2017 Advertorial Mangelhafte Dämmung hat oft hohe Heizkosten, unbehagliches Raumklima und sogar Schimmelbildung zur Folge. Es sind nicht immer nur die offensichtlichen Mängel wie schlecht schließende Fenster und Türen oder ungedämmte Decken: Auch sogenannte Wärmebrücken, mit bloßem Auge nicht erkennbare Schwachstellen im Gebäude, können hohen Wärmeverlust mit sich bringen. Wer gezielt und damit kostensparend sanieren will, muss alle Schwachstellen seines Gebäudes genau kennen.

    Ganz einfach Ihr Zuhause sanieren

    28.09.2017 Advertorial Es muss nicht immer gleich ein Neubau sein. Moderner Wohnkomfort und niedrige Heizkosten lassen sich auch in älteren Gebäuden verwirklichen.

    Hohe Heizkosten? Unbehagliches Raumklima?

    28.09.2017 Advertorial Mangelhafte Dämmung hat oft hohe Heizkosten, unbehagliches Raumklima und sogar Schimmelbildung zur Folge. Es sind nicht immer nur die offensichtlichen Mängel wie schlecht schließende Fenster und Türen oder ungedämmte Decken.
    Auch heuer werden vom Bund Förderungen für Wärmedämmungen vergeben,

    Förderungen für Wärmedämmung von bis zu 8.000 Euro

    26.09.2017 Der Bund fördert die thermische Sanierung von Häusern, Wohnungen und Betriebsgebäuden auch heuer wieder mit insgesamt 43,5 Mio. Euro.

    Tipps und Tricks zum Sanierungskonzept

    8.11.2017 Ein Sanierungskonzept ist die Basis für eine hohe Ausführungsqualität. Zeit und Energie, die man in die Planung steckt rechnet sich am Ende doppelt.

    Preisvergleich beim Sanieren: Sparen Sie nicht am falschen Fleck

    11.10.2017 Diskonter versus Markenhersteller – Preisvergleiche sind immer gut. Der Preis sollte dabei stets unter Berücksichtigung von Qualität und Funktion gegenübergestellt werden. Sanieren ist alles andere als billig.

    Thermisches Sanieren: Sinnvoller Beitrag zum Umweltschutz

    8.11.2017 Schluss mit den Unmengen an Kohlendioxid-Emissionen! Mit dem Umrüsten auf neue, energieeffiziente Türen und Fenster kann jeder Österreicher einen sinnvollen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz leisten.

    Wärmedämmung: So bleibt die Wärme drinnen

    26.09.2017 Wie ist es um die Wärmedämmung Ihres Hauses bestellt? Eine Thermografie gibt rasch und verlässlich Auskunft. Wärmebildkameras decken die Schwachstellen der Hausisolierung auf. Vor allem geht aus den Bildern hervor, in welchem Bereich der Wärmeverlust am höchsten ist.
    So können Sie Energie und Geld sparen.

    Durch Kesseltausch Energie sparen

    26.09.2017 Auch wenn alternative Energiesysteme wie Solar, Biomasse, usw. immer stärker auf dem Vormarsch sind, greifen immer noch über 22 Prozent der österreichischen Haushalte auf Erdöl als Energiequelle zurück.
    Die Vorteile von Kachelöfen im eigenen Heim.

    Die Vorteile von Kachelöfen

    26.09.2017 Der Kachelofen als Speicherofen bringt einige Vorteile als Wärmespender und Energiesparer genießt international den Ruf einer umweltfreundlichen Heizung.
    Alternative Energien liegen momentan im Trend.

    Alternative Energien: So entlasten Sie Ihre Geldbörse

    26.09.2017 Der Trend geht weg von fossilen Brennstoffen und hin zu erneuerbaren Energieträgern und innovativen Systemen. Wenn man die Umwelt und auch die eigene Geldbörse entlasten möchte, sind vor allem zwei Technologien sehr vielversprechend.
    Energie und damit Geld zu sparen ist ganz einfach - mit unseren Tipps zum Stromsparen

    Stromsparen leicht gemacht: So sparen Sie Energie und damit bares Geld

    23.11.2017 Strom (und damit bares Geld) lässt sich an jedem Tag des Jahres einsparen - wir haben die besten, einfachsten und praktischsten Tipps zum Stromsparen für sie gesammelt.