Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Fußball-WM 2018

  • Jubel im Zielraum über Silber

    ÖSV-Skispringerinnen flogen bei Team-Premiere zu WM-Silber

    26.02.2019 Die ÖSV-Skispringerinnen haben es ihren männlichen Kollegen gleichgetan und als Team eine WM-Silbermedaille erobert. Das Quartett Eva Pinkelnig, Jacqueline Seifriedsberger, Chiara Hölzl und Daniela Iraschko-Stolz fixierte am Dienstag in Seefeld bei der spannenden WM-Premiere dieses Bewerbs das insgesamt vierte Edelmetall für Österreich bei den 52. Titelkämpfen.
    Kraft peilt eine Einzelmedaille an

    Titelverteidiger Kraft mit Ziel Seefeld-Podestplatz

    26.02.2019 Die ÖSV-Springer haben den Ruhetag abseits der Schanze genossen, seit Dienstag gilt die volle Konzentration dem WM-Bewerb vom kleinen Bakken am Freitag in Seefeld. Titelverteidiger Stefan Kraft war beim zweiten Trainingssprung vorne mit dabei (104,5 m), Philipp Aschenwald stand zu Beginn den weitesten Satz (100,5 m). Killian Peier, der WM-Dritte vom Bergisel, markierte mit 107 m die Höchstweite.
    Gold an Therese Johaug

    Therese Johaugs zweiter WM-Streich - Stadlober starke Achte

    26.02.2019 Therese Johaug ist auch in ihrem zweiten WM-Bewerb in Seefeld zu Gold gelaufen. Die Norwegerin gewann über 10 km in der klassischen Technik 12,2 Sekunden vor der sensationellen Schwedin Frida Karlsson. Bronze ging an Johaugs Landsfrau Ingvild Flugstad Östberg. Teresa Stadlober zeigte sich bei frühlingshaften Verhältnissen bestens von ihrer Verkühlung erholt und überraschte mit Rang acht.
    Kraft in der Anlaufspur

    Silber für ÖSV-"Adler" von der Großschanze

    24.02.2019 Sie können es doch noch! Nach der Enttäuschung bei den Olympischen Spielen 2018 haben die ÖSV-Skispringer bei der Heim-WM als Team die Hoffnungen erfüllt. Philipp Aschenwald, Michael Hayböck, Daniel Huber und Stefan Kraft flogen am Sonntag auf dem Innsbrucker Bergisel zur Silbermedaille. Deutschland holte überlegen den ersten Titel seit 2001, Bronze ging an Japan.
    Baldauf/Hauke gerade noch weiter

    Baldauf/Hauke im Teamsprint Sechste, Gold an Norwegen

    24.02.2019 Der Aufstellungspoker der österreichischen Langläufer im Teamsprint der Heim-WM in Seefeld hat sich ausgezahlt. Dominik Baldauf und Max Hauke zogen am Sonntag wie erhofft ins Zehner-Finale ein und belegten schließlich im Kampf mit den Topnationen überraschend Rang sechs. Gold ging an Norwegen mit Johannes Hösflot Kläbo/Emil Iversen.
    Gruber/Rehrl lachen um die Wette

    ÖSV-Kombi-Duo eroberte WM-Bronze

    24.02.2019 Österreichs Nordische Kombinierer haben auch im zweiten Großschanzen-Bewerb der Heim-WM Bronze geholt. Der Einzeldritte Franz-Josef Rehrl und Bernhard Gruber mussten sich am Sonntag im Teamsprint nur den Deutschen Eric Frenzel/Fabian Rießle und den Norwegern Jan Schmid/Jarl Magnus Riiber beugen.
    Kraft mit schönem Blick über Innsbruck

    Eisenbichler holte Gold von der Großschanze - Kraft Sechster

    23.02.2019 Titelverteidiger Stefan Kraft hat es bei der Heim-WM nicht auf das Podest des Großschanzen-Bewerbs geschafft. Der 25-Jährige musste sich am Samstag auf dem Innsbrucker Bergisel mit dem sechsten Platz begnügen, zehn Punkte fehlten auf Bronze. Die Deutschen feierten durch Markus Eisenbichler und Karl Geiger einen Doppelsieg, der Schweizer Killian Peier jubelte über Rang drei.
    Röthe sicherte sich die Goldmedaille

    Röthe sorgte im Skiathlon für nächsten Norweger-Triumph

    23.02.2019 Sjur Röthe hat im vierten Langlauf-Rennen der Nordischen Ski-WM in Seefeld für den vierten norwegischen Triumph gesorgt. Der Mitfavorit gewann am Samstag bei frühlingshaften Verhältnissen den Skiathlon über 30 km in einem packenden Dreier-Zielsprint knapp vor dem Russen Alexander Bolschunow und seinem Landsmann Martin Johnsrud Sundby.
    Die Freude über die Medaillen war groß

    Favoritensieg für Therese Johaug im Langlauf-Skiathlon

    23.02.2019 Topfavoritin Therese Johaug ist bei der Nordischen WM in Seefeld überlegen zu Gold im Skiathlon gestürmt. Die Norwegerin holte ihren bereits achten WM-Titel. Zuletzt war sie 2015 dreimal siegreich gewesen, 2017 hatte sie wegen einer Dopingsperre gefehlt. Bei ihrem ersten WM-Auftritt in Tirol gewann sie fast eine Minute vor ihrer Landsfrau Ingvild Flugstad Östberg und der Russin Natalia Neprjajewa.
    Am Abend gab's ein Bier für den Bronzehelden

    Rehrl mit Bronze im Kreis der Großen: "Das ehrt mich"

    23.02.2019 Eine Weltmeisterschaft in der Heimat und gleich eine Medaille! Franz-Josef Rehrl hat am Freitag mit dem Gewinn von Bronze einen traumhaften Start in die Titelkämpfe in Seefeld und Innsbruck erlebt. Der 25-Jährige strahlte nach seinem erfolgreichen WM-Debüt vom Siegespodest, seine Familie und die Fans bereiteten dem Ramsauer abends im Teamhotel in Seefeld einen tollen Empfang.
    Stadlobers Zustand hat sich verschlechtert

    Teresa Stadlober verkühlt - Kein Start im Skiathlon

    22.02.2019 Langläuferin Teresa Stadlober muss bei der Heim-WM in Seefeld wegen einer Verkühlung auf ihr Antreten im Skiathlon am Samstag verzichten.
    Große Freunde bei Franz-Josef Rehrl

    Bronze für Rehrl im Kombibewerb, Gold für Frenzel

    22.02.2019 Franz-Josef Rehrl hat am Freitag bei den 52. Nordischen Weltmeisterschaften in Seefeld die erste Medaille für das Gastgeberland geholt.
    Kobayashi war mit dem bisherigen Training nicht ganz zufrieden

    Skisprung-Topfavorit Ryoyu Kobayashi auf Funakis Spuren

    22.02.2019 Die Innsbrucker Bergiselschanze ist am Samstag (14.30 Uhr/live ORF eins) Bühne für den Höhepunkt der Skisprung-Saison. In der ersten WM-Konkurrenz der Weitenjäger trägt Titelverteidiger Stefan Kraft die heimischen Hoffnungen und ist gemeinsam mit Olympiasieger Kamil Stoch der größte Herausforderer von Tournee-Gewinner und Topfavorit Ryoyu Kobayashi.
    Sämtliche ÖSV-Athleten schieden früh aus

    WM-Gold für Norwegens Sprintasse Kläbo und Caspersen Falla

    21.02.2019 Norwegens Jungstar Johannes Hösflot Kläbo hat erwartungsgemäß gleich zu Beginn der Nordischen Ski-WM in Seefeld zugeschlagen. Der 22-Jährige holte am Donnerstag bei Schönwetter vor 10.200 Fans im Skating-Sprint sein erstes WM-Gold. Auch bei den Damen gab es durch Maiken Caspersen Falla einen norwegischen Erfolg.
    Laut Rummenigge haben im DFB Amatuere das Sagen

    Rummenigge kritisierte DFB-Krisenmanagement scharf

    20.07.2018 Karl-Heinz Rummenigge hat das Krisenmanagement des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) nach dem WM-Debakel in Russland scharf kritisiert und die Verbandsführung als Amateure abgekanzelt.

    Weltmeisterlicher Empfang für "Les Bleus" in Paris

    17.07.2018 Nach dem Triumph bei der Fußball-WM ist Frankreichs Team in seine Heimat zurückgekehrt.
    Die kroatischen Fans feierten großteils friedlich in Ottakring.

    Kroaten feierten friedlich auf Wiener Ottakringer Straße

    16.07.2018 Nach dem WM-Finale in Moskau feierten kroatische Fans auf der Ottakringer Straße in Wien vorwiegend friedlich. Es gab aber dennoch über 80 Anzeigen, hauptsächlich nach dem Verkehrsrecht.
    Polizisten mussten da und dort eingreifen

    Ausschreitungen bei WM-Jubelfeiern in Frankreich

    16.07.2018 Neben den Jubelfeiern über den Sieg der französischen Nationalelf bei der Fußball-WM in Russland hat es in Frankreich am Sonntagabend auch mehrere Zwischenfälle gegeben.
    Die Fans apllaudiertem dem Vize-Weltmeister.

    Fußball-WM: Fans auf Wiener Ottakringer Straße applaudierten Vize-Weltmeister

    16.07.2018 Bei dem Fußball-WM-Finale konnte Frankreich die starke Konkurrenz Kroatien mit einem 4:2 besiegen und den Weltmeistertitel für sich holen. Trotzdem applaudierten die Kroatien-Fans auf der Wiener Ottakrtinger Straße dem Vize-Weltmeister.
    Frankreich gewann das Finale gegen Kroatien mit 4:2.

    Frankreich zum zweiten Mal Weltmeister

    16.07.2018 Frankreichs Fußball-Nationalmannschaft hat sich zum zweiten Mal in der Verbandsgeschichte den Weltmeistertitel gesichert. Die Franzosen konnten sich beim Finale in Moskau gegen Kroatien mit einem 4:2 durchsetzen.