Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bargeldlos bezahlen am Wiener Donauinselfest

Das Beahlen soll auch heuer wieder vereinfacht werden.
Das Beahlen soll auch heuer wieder vereinfacht werden. ©APA/HERBERT P. OCZERET
Schon zum zweiten Mal bietet die UniCredit Bank Austria als langjährige Partnerin einen eigenen Bankomat in ihrer Pop-up-Filiale beim Donauinselfest an. Card complete ermöglicht bargeld- und kontaktlose Zahlungen im Bereich der "Wien Energie/Radio Wien/HITRADIO Ö3 Festbühne" und der "spark7/KRONEHIT Electronic Music Bühne".
Line-Up
FM4-Bühne
Digital vernetzt
Ö3-Bühne
Alle Bühnen und Stationen
Österreichische Acts
Sport und Action

Nach dem erfolgreichen Start im Vorjahr bringt die UniCredit Bank Austria auch heuer wieder ihre innovative Pop-up-Filiale auf die Insel und sichert somit die Bargeldversorgung auf Europas größtem Open-Air-Festival mit freiem Eintritt. Die Pop-up-Filiale der UniCredit Bank Austria befindet sich im Zugangsbereich der U6/Schnellbahnbrücke gegenüber dem Meeting Point 2.

“Als führende Bank Österreichs sind wir rund um die Uhr für unsere Kundinnen und Kunden da: online, mobil und in unseren Filialen. Auf dem größten Open-Air-Festival Europas mit freiem Eintritt zeigen wir Kundennähe und Flexibilität und bringen die Bank mit unserer Pop-up-Filiale direkt auf das Festivalgelände”, betont UniCredit Bank Austria-Vorstandsvorsitzender Robert Zadrazil das innovative Service für die Besucherinnen und Besucher.

Bargeldloses Bezahlen auf der Donauinsel

Auch der bargeldlose Zahlungsverkehr wird zum 35. Jubiläum des Donauinselfestes weiter ausgebaut. card complete bringt zahlreiche neue Akzeptanzstellen rund um die “Wien Energie/Radio Wien/HITRADIO Ö3 Festbühne” und die “spark7/KRONEHIT Electronic Music Bühne”, bei denen sich sicher, einfach und komfortabel bezahlen lässt. Mittels NFC-Funktion können Snacks und kühle Erfrischungen bei den Gastronomen rund um die stark frequentierten Bühnen auch kontaktlos gezahlt werden. Bis zu einem Betrag von 25 Euro entfällt auch die PIN-Eingabe. Die bargeldlose Bezahlung wurde bereits im letzten Jahr sehr gut angenommen und wird auch von den Gastronomen geschätzt. Insgesamt kann heuer bei 30 Akzeptanzstellen mit Bankomat-, Kredit- oder Debitkarte bargeld- und kontaktlos gezahlt werden.

“Schon jetzt wird jede zweite Zahlung an den heimischen Bankomatterminals kontaktlos getätigt. Im letzten Jahr wurden in Österreich knapp sechs Milliarden Euro über die NFC-Technologie abgewickelt. Durch die erfolgreiche Zusammenarbeit wird das Donauinselfest noch moderner und besucherfreundlicher. Eine ideale Kombination: Freier Eintritt und unkomplizierte Bezahlung auch bei Kleinbeträgen”, sagt Heimo Hackel, Vorstandsvorsitzender der card complete Service Bank AG.

“Der Ausbau der bargeldlosen Bezahlmöglichkeiten macht es für Besucherinnen und Besucher sowie für Gastronome einfacher und komfortabler. Mit der Donauinselfest-App bieten wir personalisierte Information, Service und Interaktion auf jedem Smartphone. Zusätzliche Digital-Angebote machen das Donauinselfest für die Besucherinnen und Besucher noch attraktiver und sind auch für die zunehmenden Gäste aus dem Ausland ein vorteilhaftes Serviceangebot “, sagt Donauinselfest-Projektleiter Thomas Waldner von der Agentur pro event.

>>Alle Nachrichten zum Donauinselfest 2018 finden Sie hier.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Bargeldlos bezahlen am Wiener Donauinselfest
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen