Made in Austria: Österreichische Acts am Donauinselfest 2018

Von Rhea Schlager
Akt.:
Das Donauinselfest 2018 hält viele Künstler aus Österreich bereit.
Das Donauinselfest 2018 hält viele Künstler aus Österreich bereit. - © APA/HERBERT P. OCZERET
Das Wiener Donauinselfest gilt seit vielen Jahren als Sammelpunkt für internationale, aber auch für heimische Musik. Auf welche österreichischen Acts wir uns 2018 freuen können, lesen Sie hier.

Das Donauinselfest kann mit einem breitgefächerten Mix an Bands im Programm aufwarten. Eine Reihe internationaler Stars, wie Mando Diao, Fettes Brot, Cro oder Amy Mcdonald werden bei den Bühnen für gute Unterhaltung sorgen. Aber auch die heimischen Acts sind heuer wieder auf dem mehrtätigen Festival stark vertreten.

Österreichische Acts am Wiener Donauinselfest

Kreiml & Samurai

Es heißt, Kreiml und Samurai seien die mutmaßlich besten Männer Wiens („ohne Ende kultiviert, aber Löcher in den Jeans“). Kann gut sein, mit Sicherheit gehören sie zu seinen besten MCs, schaffen sie es doch, auf Wienerisch aber ohne Wurschtigkeit und mit intaktem politischen Kompass aber ohne Zeigefingerwedeln zu rappen.

Freitag, 18:40 – 19:05 Uhr, Radio FM4/Planet.tt Bühne

Yasmo & die Klangkantine

Yasmo schreibt von Gedichten über Slamtexte bis hin zu Prosa alles. Weiters veranstaltet sie Poetry Slams und ist auch als Yasmo MC in der Hip Hop Szene keine Unbekannte und rappt und veranstaltet wöchentliche Freestylesessions im Einbaumöbel.

Freitag, 19:25 – 20:05 Uhr, Radio FM4/Planet.tt Bühne

G-Spot Sound

G-Spot Sound wurde 2001 von den beiden Niederösterreichern Phile und Oliver während einer Reise nach Kingston in Jamaika gegründet. Inspiriert von den Reggae-Klängen, präsentiert das Duo seine Dubplatevoicing-Songs in ganz Österreich.

Freitag, 17:00 – 20:0 Uhr, EUTOPIA DJ/VJ Bühne

Wanda

Die Band Wanda, die 2012 gegründet wurde, ist nach der Zuhälterin Wanda Kuchwalek benannt. Im Oktober 2014 wurde ihr Debütalbum Amore vom österreichischen Label Problembär Records veröffentlicht. Es stieg von null auf Platz 13 in die österreichischen Alben-Charts ein.

Freitag, 22:30 – 23:40 Uhr, Wien Energie/Radio Wien/Hitradio Ö3 Festbühne

James Illusion

Der St. Pöltner James Illusion lässt er regelmäßig Elemente verschiedenster elektronischer Musikrichtungen in seine House Sets einfließen, während sich seine unverwechselbaren Mashups auf diversen Onlineplattformen weltweit großer Beliebtheit erfreuen.

Freitag, 18:00 – 18:45 Uhr, spark7/Kronehit Bühne

Daniel Merano & Tyo

Daniel Merano ist seit dem 19 Lebensjahr im DJ Geschäft tätig und zählt zu den Newcomern des Landes. Durch seinen Ehrgeiz und seiner immensen Motivation gelingt ihm stets ein ansprechendes Set um sein Publikum zu begeistern. Im Jahr 2014 hat er seine erste Single gemeinsam mit Dirty Impact veröffentlicht.

Freitag, 18:45 – 19:30 Uhr, spark7/Kronehit Bühne

Dominique Jardin

Österreichs Deejay Dominique Jardin ist in Wien geboren und hörte am Liebsten Achtzigerjahre-Disco und Rock Musik. Als sie aus New York City nach Europa zurückkam, zählten singen und tanzen zu ihren Leidenschaften, allerdings fehlte etwas in ihrem Leben, weshalb sie zurück zu den Turntables ging.

Freitag, 23:00 – 23:55, spark7/Kronehit Bühne

Belle Fin

Beim Rock the Island Contest bekam Belle Fin den ersten Platz in der Kategorie Alternative. Das Wiener Trio, bestehend aus Fabian Belle Fin (Gitarre, Gesang), Robin Ullmann (Trompete, Gesang) und Peter Engel (Kontrabass), erzählt mit seinen Liedern “G`schichten aus dem Wienerwald”.

Samstag, 16:35 – 17:00 Uhr, Radio FM4/Planet.tt Bühne

Voodoo Jürgens & Haberer

David Öllerer, wie Voodoo Jürgens mit bürgerlichem Namen heißt, ist in Tulln geboren und aufgewachsen. Sein Markenzeichen sind die schwarzhumorigen Texte im Wiener Dialekt und seinen ersten größeren öffentlichen Auftritt bestritt er auf dem Nordbahnhofgelände.

Samstag, 22:40 – 23:59 Uhr, Radio FM4/Planet.tt Bühne

Virginia Ernst

Virginia Ernst ist aus der österrichischen Musikwelt nicht mehr wegzudenken. Zwar war Eishockey, seit sie 9 Jahre alt war ihr Traum, ihr Sport und ihr Leben. Als Ausgleich brachte sie sich mit 17 Jahren aber via YouTube selbst Gitarrenspielen bei und mit 20 begann sie ihre ersten Songs zu schreiben, womit ihre Musikkarriere begann.

Samstag, 17:20 – 17:50 Uhr, Wien Energie/Radio Wien/Hitradio Ö3 Festbühne

Wiener Wahnsinn

Der fünf Mann starke Wiener Wahnsinn versucht gar nicht erst einem Image zu entfliehen. Im Gegenteil. Die Donaustädter – von Wienern gerne auch Trans-Danubier genannt – machen seit 1999 astreinen Wiener Rock. Ohne Wenn und Aber. Direkt. Ungeschminkt. Mit viel Wiener Witz und dabei sprechen sie vielen aus der Seele.

Samstag, 22:00 – 23:55 Uhr, GÖD/BAWAG PSK Bühne

Naked Cameo

Die Band Naked Cameo kommt aus Wien, besteht aus vier Leuten – Lukas Maletzky (Vox, Guitar), Maria Solberger (Synths), Jakob Preßmair (Bass), Patrick Pillichshammer (Drums) – und macht mit ihrem Sound, gepaart aus Pop und Electronic, ordentlich Laune.

Sonntag, 20:00 – 20:45 Uhr, Radio FM4/Planet.tt Bühne

Darius & Finlay

Mit bürgerlichem Namen Christian Gmeiner und Johann Gmachl, stehen Darius & Finlay für Electro-House-Music Made in Austria. Mit dem Song “Xplode” schafften die beiden DJs eine weltweite Veröffentlichung auf Armin van Buuren’s Label Armada Music.

Sonntag, 17:10 – 17:40 Uhr, Wien Energie/Radio Wien/Hitradio Ö3 Festbühne

Freiraum5

Emotionen und Gefühle in harter Verpackung zu übermitteln ist eine Kunst, die den fünf Musikern aus Österreich mehr als bemerkenswert gelingt. „HeartRock” definiert das neue Musikgenre, welches Freiraum5 begründet und in der Musikszene etabliert hat – Hardrock, der aus dem Herzen kommt. Freundschaft, Leidenschaft und Zusammenhalt entwickelten sich 2008 zu einer nie da gewesenen Musikrichtung.

Sonntag, 21:30 – 23:00 Uhr, GÖD/BAWAG PSK Bühne

Harris & Ford

Ihren speziellen Mix aus deutschsprachigem Pop und internationalem Electronic/Dance Sound haben sich die beiden DJs und Produzenten von Harris & Ford längst zur Marke gemacht. Mit ihrem Song “Legendär” gelang ihnen im September 2012 der Durchbruch.

Sonntag, 21:00 – 22:30 Uhr, spark7/Kronehit Bühne

>> Mehr über das Donauinselfest finden Sie in unserem Special

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen