Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Heimische Musikkultur am 35. Wiener Donauinselfest

Zahlreiche heimische KünstlerInnen präsentieren sich heuer am 35. Wiener Donauinselfest.
Zahlreiche heimische KünstlerInnen präsentieren sich heuer am 35. Wiener Donauinselfest. ©APA/HERBERT P. OCZERET
Bereits zum 35. Mal findet das größte Open-Air-Festival Europas auf der Wiener Donauinsel statt. Auf elf Bühnen und 18 Themeninseln präsentiert das Donauinselfest ein buntes Programm mit Musik, Spiel und Spaß für Jung und Alt. An drei Tagen kann das Festival bei freiem Eintritt besucht werden.

Das beliebte Donauinselfest, das seit jeher von der SPÖ Wien veranstaltet wird, findet heuer von 22. bis 24. Juni statt. Mit 600 Stunden Programm warten so einige Angebote auf die zahlreich erwarteten Besucher. Internationale und nationale KünstlerInnen präsentieren sich auf insgesamt elf Bühnen und 18 Themeninseln. Heimische Musiker sind vor allem auf den Bühnen “EUTOPIA DJ/VJ Bühne”, die “Wien Energie JG Bühne”, die “SJ Bühne” und die “younion-fsg Bühne powered by Erste Bank” vertreten.

“Seit Anbeginn liegt der Fokus auf der Förderung rot-weiß-roter Musikkultur. Sie macht das Donauinselfest zum Festival-Highlight aller musikbegeisterten ÖsterreicherInnen, insbesondere WienerInnen – und das seit 35 Jahren bei freiem Eintritt. Auf den fünf Bühnen bekommen auch heimische Youngsters der Szene die Chance, den Sprung ins Musik-Biz zu schaffen”, freut sich DIF-Projektleiter Thomas Waldner.

Österreichische KünstlerInnen präsentieren sich auf fünf Bühnen

Die EUTOPIA DJ/VJ Bühne bietet Freitag Drum´n´Base Mainframe Recordings & Friends mit Live Visuals der Optical Engineers. Am Samstag tritt die steirische Pop & Trap Newcomerin PÆNDA, das Trip-Hop-Zwillings-Duo MYTH und das Pop-House-Dub Band Love Good Fail auf. Der Sonntag startet mit FM4 Tribe Vibes im Zeichen von HipHop. Auf der Bühne wird der deutsche Rapper SAID mit seinem Kaisermühlner Produzenten Brenk Sinatra sowie die deutsche Beatproducer-Supergroup Betty Ford Boys und die Wiener Shooting-Stars Svaba Ortak und T-Ser das Publikum unterhalten.

Auf der Wien Energie JG Bühne treten das QuartettNikolaj Efendi mit neuem Punk-Sound-Album “Temper” auf. THE LORANES mit “2nd” sowie Dialekt-Rock-Trio MATAKUSTIN starten mit dem Publikum in das Wochenende. Am Samstag heizen die achtköpfige Band AREVO mit Ska, Reggae und Rocksteady ein. Die Wiener Formation Spitting Ibex frischt mit pulsierendem Funk, Old-School, Jazz und Soul auf und MATHO & LIVE BAND animiert mit Pop, Ragga und Dancehall zum Tanzen. Am letzten Tag treten unter anderem PRATER WG, die Country-Band good, bad’n ugly sowie Jimmy and the Gootballs auf.

Vielfältige Musik und Nachwuchskünstler auf heimischen Bühnen

Die GÖD/BAWAG PSK Bühne bietet mit Andy Lee Lang & The Wonderboys eine kleine musikalische Zeitreise an. Falco-Lookalike Michael Patrick Simoner lässt den legendären Österreicher wieder auferstehen. James Cottriall und Kult-Band Wiener Wahnsinn begeistern das Publikum am Samstag. Die steirische Rockband HORST sowie Freiraum5 verfeiern den Besuchern der Bühne den Sonntag.

Die SJ Bühne setzt stark auf Nachwuchs. Am Freitag zwischen 14:30 und 16:30 hat jeder die Möglichkeit sich bei Open Mic zum Thema Feminismus auszutoben. Abgerundet wird das Programm von den Newcomern Gurr. Der Samstag wird unter dem Motto “Drop Bass not Bombs” gemeinsam mit einem jungen St.Pöltner DJ-Kollektiv veranstaltet. Durch die Aktion am Sonntag “Metalheads against Racism!” (MARD) setzen Bands wie Boundary, Mandibula, Deathtale, Bad Hämmer, Adamon, Theotoxin, Epsilon, Mortal Strike & Friends, Lacrimas Profundere und Road Crew ein Zeichen gegen Rassismus.

Donauinselfest-App als perfekter Begleiter

Auf der Bühne younion-fsg Bühne powered by Erste Bank, feiert DJ Boozeman, Mitglied des beliebten Clubraiders DJ-Duos, sein 15-jähriges Jubiläum auf der Insel. Der Samstag wird von den Anti Cornettos, Kurt Ostbahn Fans Meister Grössing & seine Homöopathen begleitet. Sonntag steht ganz im Zeichen des Austropop. Kraut & Ruam wollen das Publikum mit Klassikern begeistern.

Das heurige Donauinselfest kann man nun noch perfekter organisieren. Mit Hilfe einer neuen App, lassen sich die Festivaltage einfacher planen. Diese ist kostenlos im Google Play Store und Apple iTunes Store verfügbar. Das aktuelle Programm und Neuheiten finden Sie auf der Website www.donauinselfest.at.

>> Mehr Informationen finden Sie in unserem Special zum Wiener Donauinselfest!

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Donauinselfest
  • Heimische Musikkultur am 35. Wiener Donauinselfest
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen