AA
  • VIENNA.AT
  • Eishockey

  • Washington kämpft mit Raffl um zweiten Stanley Cup

    Vor 14 Stunden Vor drei Jahren haben die Washington Capitals die Ära von Alexander Owetschkin gekrönt. Angeführt vom russischen Superstar holten sie nach 44 Jahren in der nordamerikanischen Eishockeyliga NHL den ersten Stanley Cup in die US-Hauptstadt. Im Kampf um den zweiten Pokal treffen die Capitals mit dem Villacher Michael Raffl in der ersten Play-off-Runde auf die Boston Bruins, die "best of seven"-Serie startet in der Nacht von Samstag auf Sonntag (1:15 Uhr MESZ/live Puls 24).

    Raffl schoss Washington mit Debüt-Tor zum Sieg

    12.05.2021 Mit einem spektakulären ersten Tor für die Washington Capitals hat Michael Raffl sein Team am Dienstag in der nordamerikanischen Eishockeyliga NHL zum Sieg geschossen. Der Villacher Stürmer traf im Spiel gegen die Boston Bruins drei Sekunden vor der Schlusssirene aus spitzen Winkel zum 2:1-Endstand. Raffl, der am 12. April von den Philadelphia Flyers geholt worden war, wurde auch zum Spieler des Abends gewählt.

    Raffl besiegte mit Capitals Ex-Club Philadelphia

    9.05.2021 Nach der Niederlage im ersten Spiel eines Doppels gegen die Philadelphia Flyers haben die Washington Capitals am Samstag mit einem 2:1-Sieg nach Verlängerung zurückgeschlagen. Michael Raffl stand gegen seinen Ex-Club 15:40 Minuten auf dem Eis, blieb aber ohne Scorerpunkt. Stattdessen trafen seine Teamkollegen Lars Eller und Conor Sheary nach 0:1-Rückstand. Superstar Alexander Owetschkin fehlte erneut wegen einer Unterkörperverletzung.

    Erster Abgang für die Dornbirn Bulldogs ist fix

    7.05.2021 Stürmer Emilio Romig verlässt die Suikkanen-Truppe und wechselt zu einem Ligakonkurrenten

    Vienna Capitals beklagen Wilderei am Spielermarkt

    6.05.2021 Mit Erstaunen verfolgen die Vienna Capitals die sich schneller drehende Gehaltsspirale in der ICE-Liga. Insbesondere das finanzstarke Red-Bull-Imperium fällt fünf Jahre nach dem letzten Salzburger Meistertitel mit einer Transferpolitik auf, die in Wien auf wenig Gegenliebe stößt. Die Caps sind unmittelbar betroffen. Ty Loney, Ali Wukovits und Benjamin Nissner dürften künftig im "Bullen"-Trikot auflaufen.

    Raffl mit ersten Scorerpunkten für Washington Capitals

    4.05.2021 Michael Raffl hat in seinem sechsten Spiel für die Washington Capitals in der nordamerikanischen Eishockeyliga NHL erstmals in der Punkteliste angeschrieben. Der Villacher Stürmer bereitete am Montag beim 6:3-Auswärtssieg bei den New York Rangers zwei Tore vor und wurde zum drittbesten Spieler der Partie gewählt. Raffl leitete das 2:0 durch Conor Sheary (16.) und das 5:3 durch Nicklas Bäckström (52.) ein.

    Führungswechsel nach Freunschlag-Rücktritt bei Black Wings

    29.04.2021 Bei den Black Wings 1992 gibt es nach langandauernden Unstimmigkeiten einen Wechsel in der Führungsetage. Laut Aussendung vom Donnerstag hat Peter Freunschlag nach zwölfjähriger Amtszeit seinen Rücktritt als Präsident des Linzer Eishockey-Clubs erklärt, Nachfolger ist der bisherige "Vize" Peter Nader. Neben dem Rechtsanwalt ist Joachim Pawelka als Vizepräsident fix, er ist Geschäftsführer einer Linzer Firma. Die weiteren Vorstandsmitglieder sollen noch bestellt werden.

    Nach 294 (!) Spielen für die VEU Feldkirch ist Schluss

    29.04.2021 VEU Feldkirch-Stürmer Christoph Draschkowitz beendet seine aktive Laufbahn.

    Carolina trotz Overtime-Niederlage vorzeitig im NHL-Play-off

    27.04.2021 Trotz einer 3:4-Niederlage nach Verlängerung bei den Dallas Stars stehen die Carolina Hurricanes als Spitzenreiter der Central Division vorzeitig im Play-off der National Hockey League (NHL). Ein Tor von Kapitän Jamie Benn entschied die Partie nach 2:44 Minuten der Overtime zugunsten der Gastgeber aus Texas, nachdem die Gäste aus North Carolina zuvor einen 0:2- sowie 2:3-Rückstand egalisiert hatten. Der Kanadier Benn hatte schon am Samstag in Detroit ein Overtime-Tor erzielt.

    Raffls Capitals besiegen Islanders bei Torfestival in NHL

    25.04.2021 Nicht weniger als neun Tore sind am Samstagabend (Ortszeit) beim NHL-Spitzenspiel im Nassau Coliseum in New York gefallen. Das bessere Ende hatten die Washington Capitals für sich, die mit Österreichs Eishockey-Export Michael Raffl die New York Islanders 6:3 bezwangen. Das Team aus der US-Hauptstadt, das Platz eins in der East Division zurückeroberte, trat dabei ohne seinen angeschlagenen Superstar Alexander Owetschkin an.

    ÖEHV-Team unterliegt Tschechien auch im zweiten Test

    24.04.2021 Die österreichische Eishockey-Nationalmannschaft hat auch ihr zweites Test-Länderspiel binnen wenigen Tagen gegen die Topnation Tschechien verloren. Nach dem Heim-0:5 vom Donnerstag ging das ÖEHV-Team beim 2:7 am Samstag in Jindrichuv Hradec aber sogar zweimal in Führung. Die deutliche Niederlage fasste das Team von Roger Bader im Schlussdrittel (0:5) aus, in dem es in den letzten fünf Minuten vier Gegentore hinnehmen musste.

    EC Bregenzerwald steckt schon in der Saisonplanung

    23.04.2021 Fünf Testspiele hat der AHL-Klub für die neue Meisterschaft schon fixiert

    Vertrag mit ÖEHV-Teamchef Bader bis 2022 verlängert

    23.04.2021 Österreichs Eishockey-Nationalteam der Herren darf bis Ende Juni 2022 auf die Dienste von Teamchef Roger Bader bauen. Der Österreichische Eishockey-Verband (ÖEHV) gab am Freitag die vorzeitige Verlängerung des Vertrages bekannt. Neben der Teilnahme an Olympia sei die Rückkehr in die IIHF Top Division das große Ziel.

    ÖEHV-Team kassiert in Wien 0:5-Niederlage gegen Tschechien

    22.04.2021 Die österreichische Eishockey-Nationalmannschaft hat ihr einziges Heim-Länderspiel der Saison verloren. Das ÖEHV-Team musste sich dem Favoriten Tschechien am Donnerstag in Wien klar mit 0:5 (0:1,0:2,0:2) geschlagen geben. "Für mich ist das Resultat zu hoch", meinte Österreichs Teamchef Roger Bader. Am Samstag (18.40 Uhr/live ORF Sport +) folgte in Jindrichuv Hradec bereits eine weitere Partie gegen die Tschechen.

    Rot-weiß-roter Weg führt KAC zum Triumph

    21.04.2021 Mit einer rot-weiß-roten Philosophie zum 32. österreichischer Eishockey-Meistertitel und ersten Champion der ICE Hockey League, individuelle Auszeichnungen und grünes Licht für die Generalsanierung der Klagenfurter Stadthalle - der KAC hat in der schwierigen Saison alles richtig gemacht. Erstmals seit genau 20 Jahren feierten die "Rotjacken" am Dienstagabend eine erfolgreich Titelverteidigung.

    Meister KAC holt sich auch Titel in ICE-Eishockeyliga

    20.04.2021 Der KAC hat den ersten "Matchpuck" im Finale verwertet und sich nach dem österreichischen Meistertitel auch die Karl Nedwed Trophy für den Triumph in der ICE-Eishockeyliga geholt. Die Klagenfurter gewannen am Dienstag Spiel fünf der "best of seven"-Serie in Bozen mit 5:3 (1:1,2:1,2:1) und verteidigten den Titel aus dem Jahr 2019 mit Erfolg. Drei Powerplay-Tore ebneten der Mannschaft von Petri Matikainen den Weg zum Sieg.

    Marleau alleiniger Rekordspieler in der NHL

    20.04.2021 Patrick Marleau ist neuer Rekordspieler in der NHL. Der Stürmer der San Jose Sharks setzte sich am Montag mit seinem 1.768. Einsatz in der NHL an die alleinige Spitze vor den legendären Gordie Howe. Die Partie ging allerdings verloren, der gegenwärtig nur im unteren Feld einzuordnende Club musste sich bei den Vegas Golden Knights mit 2:3 nach Penaltyschießen geschlagen geben. Howe war von 1946-71 und 1979-80 in 1.767 NHL-Spielen aktiv.

    KAC ging in ICE-Finalserie 3:1 in Führung

    19.04.2021 Der KAC steht vor dem Triumph in der ICE-Eishockeyliga. Die Klagenfurter feierten am Sonntag gegen den HCB Südtirol einen 2:1-Heimsieg nach Verlängerung und gingen in der "best of seven"-Serie mit 3:1 in Führung. Die Kärntner haben damit drei Chancen, den vierten Sieg einzufahren, das erste Mal am Dienstag (19.30 Uhr/live Puls24 und Sky Sport Austria) in Bozen.

    Raffl sieht in Washington die Chance auf den Stanley Cup

    19.04.2021 Die SMS und der Anruf am Montag der vergangenen Woche sind für Michael Raffl total überraschend gekommen. Nach acht Jahren bei den Philadelphia Flyers in der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL ist der 32-jährige Kärntner am letzten Tag der Transferzeit von den Washington Capitals geholt worden. Der Abschied aus Philadelphia fiel schwer, in Washington darf er sich aber realistische Hoffnungen auf den Stanley Cup machen.

    Der Traum vom großen Finale platzte nach sechs Sekunden

    18.04.2021 EHC Lustenau verlor das fünfte und entscheidende Halbfinalspiel in Laibach mit 0:5

    Südtirol verkürzt in ICE-Finalserie gegen KAC auf 1:2

    16.04.2021 Der KAC hat die erhoffte 3:0-Führung in der Finalserie der ICE Hockey League verpasst. Der HCB-Südtirol feierte am Freitagabend in Bozen einen 2:0-Erfolg und verkürzte in der "best of seven"-Serie gegen die Klagenfurter auf 1:2. Daniel Frank (48. Minute) und Domenico Albergo (60.) scorten für den HCB. Der KAC hatte die ersten zwei Duelle mit 6:0 und 5:4 gewonnen. Das vierte Duell steigt am Sonntag (17.30 Uhr/live Puls 24 und Sky Sport Austria) in Klagenfurt.

    Den Traum vom großen Finale in Slowenien fixieren

    16.04.2021 Der EHC Lustenau trifft im fünften Halbfinalspiel auswärts auf Favorit Laibach

    Schnetzer-Tor bringt ÖEHV-Team 1:0-Sieg in Ungarn

    15.04.2021 Das österreichische Eishockey-Nationalteam hat am Donnerstag mit einem 1:0-(0:0,1:0,0:0)-Sieg in Budapest gegen Ungarn ein erfolgreiches Länderspiel-Comeback gegeben. 14 Monate hatte es keinen Vergleich mit einem anderen Nationalteam gegeben, eine recht junge Truppe zeigte nun zum Auftakt eines Mini-Turniers auf. Ramon Schnetzer fixierte nach einer schönen Aktion in der 39. Minute mit seinem ersten Länderspieltor den Sieg, am Freitag (17.00 Uhr) geht es gegen Weißrussland.

    EHC Lustenau gewinnt zum zweiten Mal gegen Laibach

    15.04.2021 Nach dem Erfolg in Slowenien jubelt die Truppe von Mike Flanagan auch zuhause und erzwingt ein fünftes Spiel

    KAC sucht im Eishockey-Finale in Bozen Vorentscheidung

    15.04.2021 Der KAC geht im Finale der ICE Hockey League auf das wohl vorentscheidende 3:0 los. Die Klagenfurter strotzen vor dem nächsten Auftritt am Freitag (19.30 Uhr/live Sky und Puls 24) in Bozen vor Selbstvertrauen, die Südtiroler stehen hingegen bereits mit dem Rücken zur Wand. Eine weitere Niederlage - im ersten Heimspiel hatte man eine 0:6-Packung kassiert - ließe das Pendel wohl endgültig in Richtung der Kärntner ausschlagen.

    EHC Lustenau will gegen Laibach Ausgleich in Serie

    14.04.2021 Nach dem 2:1 Auswärtserfolg des EHC Lustenau gegen den Halbfinalgegner aus Slowenien wollen die Cracks rund um Kapitän Max Wilfan den nächsten Schritt machen

    Sensationssieg von EHC Lustenau in Laibach

    14.04.2021 Überraschender 2:1-Auswärtserfolg in Slowenien und die Saison geht weiter

    Nur ein Auswärtssieg in Laibach hilft dem EHC

    12.04.2021 Nach zwei Niederlagen gegen die Profis aus Slowenien steht der EHC Lustenau unter dem Siegesdruck

    Nach zweiter Niederlage: EHC Lustenau droht das Aus

    11.04.2021 Im Heimspiel gegen Favorit Laibach setzte es eine hohe 0:8-Pleite