Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Flüchtlinge nach 14-tägiger Quarantäne zurück im "Haus Erdberg"

Die Flüchtlinge konnten in die Asylunterkunft zurückkehren.
Die Flüchtlinge konnten in die Asylunterkunft zurückkehren. ©APA/HELMUT FOHRINGER
Jene fast 300 Flüchtlinge, die in den vergangenen zwei Wochen in der Messe Wien in Quarantäne untergebracht waren, sind nun wieder ins "Haus Erdberg" übersiedelt.
Falschmeldung um abgängige Flüchtlinge
Aufregung um "Asylantenvirus"-Sager
Flüchtlinge in Messe wien gebracht
Corona-Fälle in Asylwerberheim

Die Asylunterkunft "Haus Erdberg" hatte am 1. Mai ohne viel Vorlaufzeit evakuiert werden müssen, nachdem dort einige Bewohner und Betreuer positiv auf das Coronavirus getestet worden waren und die Einrichtung selbst aus baulichen Gegebenheiten nicht unter Quarantäne gestellt werden konnte.

Der Großteil der Flüchtlinge kam in die Messe, die übrigen Personen in eine Einrichtung auf der Triester Straße und ins frühere Krankenhaus Floridsdorf.

Quarantäne beendet: Asylwerber zurück im "Haus Erdberg"

Aus allen drei Standorten sind die Bewohner - mit Ausnahme der noch nicht genesenen Covid-19-Erkrankten - nach abgelaufener Quarantänezeit nun wieder nach Erdberg übersiedelt.

Insgesamt wurden in zwei Testdurchläufen 28 Personen aus dem "Haus Erdberg" positiv befundet. Vier davon waren Betreuer.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 3. Bezirk
  • Flüchtlinge nach 14-tägiger Quarantäne zurück im "Haus Erdberg"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen