Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Anschlag in der Wiener Innenstadt: Zahlreiche Bankfilialen bleiben geschlossen

Viele Bankfilialen bleiben nach dem Terroranschlag in Wien geschlossen.
Viele Bankfilialen bleiben nach dem Terroranschlag in Wien geschlossen. ©APA
Aufgrund der aktuellen Gefahrenlage nach dem Terroranschlag in der Wiener Innenstadt bleiben am heutigen Dienstag zahlreiche Bankfilialen geschlossen.
Bilder vom Polizeieinsatz
Vier Passanten getötet
LIVE: Der Tag nach dem Anschlag
Anschlag in Wien: Was man bisher weiß
"Bleiben Sie wenn möglich zu Hause"
Keine Schulpflicht am Dienstag

Aufgrund der Bedrohungslage hat die Erste Bank am Dienstag zehn Filialen in der Bundeshauptstadt ganztägig geschlossen gehalten - mit Ausnahme der Selbstbedienungsfoyers, so das Geldhaus am Dienstag. Vier Filialen sollen ab 12 Uhr mit erhöhten Sicherheitsvorkehrungen wieder öffnen. Die Bank Austria lässt alle Filialen im ersten Bezirk geschlossen, die BAWAG jene in der Wipplinger Straße und in der Taborstraße.

Bei der Erste Bank bleiben den ganzen Dienstag folgenden Filialen geschlossen: Wallnerstraße, Graben, Kärntner Straße, Ringturm, Rennweg, Linke Wienzeile, Donau Zentrum, WienMitte, Riverside (Liesing) und Auhof Center. Zu Mittag öffnen folgende Erste-Filialen: Taborstraße, Mariahilf, Brigittenau (Wallensteinstraße) und Lassallestraße. Neben den Bankfilialen bleiben auch einige Wiener Einkaufszentren am Tag nach dem Attentat geschlossen.

Apotheken in City bleiben offen

Die Apotheken in der Wiener Innenstadt bleiben trotz des Terroranschlags am Montagabend geöffnet. "Um die Arzneimittelversorgung des ersten Wiener Gemeindebezirks für dringende Notfälle sicherzustellen, halten die dort situierten Apotheken trotz der unklaren Sicherheitslage in der WienerInnenstadt geöffnet", teilte die Apothekerkammer am Dienstag mit.

Den Apotheken sei es bis auf weiteres freigestellt, ihren Dienst während des heutigen Tages entweder bei offener oder geschlossener Türe zu versehen, hieß es. Das bedeutet, Apotheken können - wie sonst in den Nachtstunden - Arzneien durch Fenster aushändigen.

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Anschlag in der Wiener Innenstadt: Zahlreiche Bankfilialen bleiben geschlossen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.