Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

31 Tage Alkoholverbot am Praterstern: Polizei zieht eine erste Zwischenbilanz

Die Polizei zieht zum Alkoholverbot am Praterstern eine erste Bilanz.
Die Polizei zieht zum Alkoholverbot am Praterstern eine erste Bilanz. ©APA/HELMUT FOHRINGER
Vor genau 31 Tagen trat das Alkoholverbot am Praterstern in Wien in Kraft. Nun zieht die Polizei einer erste Zwischenbilanz zu den Kontrollen.
Wien verhängt Alkoholverbot
Sorge um Verlagerung der Szene
Demo gegen Alkoholverbot
"Mini-Demo" am Praterstern
Start der Testphase
Alkoholverbot: Polizei informiert
Bislang eine Festnahme
Erste Bilanz Ende Mai
Wiener finden Verbot sinnvoll

Wie bereits berichtet, ist mit 27. April 2018 das von der Stadt Wien verordnete Alkoholverbot am Praterstern in Kraft getreten. Im Rahmen der polizeilichen Aufgaben wurde dieses Verbot unter der Einhaltung der Vorgaben kontrolliert und Übertretungen geahndet.

Alkoholverbot am Praterstern: Erste Zwischenbilanz der Polizei Wien

Die polizeilichen Amtshandlungen wurden im Zeitraum vom 27. April 2018 bis 24. Mai 2018 statistisch erfasst. Dabei kam es zu 411 Abmahnungen, 11 Organmandaten, 78 Anzeigen, 57 beschlagnahmten Getränken, 463 entsorgte alkoholische Getränke.

Pro Tag wurden so im Schnitt 15 Abmahnungen ausgesprochen und knapp drei Anzeigen erstattet. Prinzipiell drohen Strafen bis zu 700 Euro, wenn jemand am “Stern” zur Flasche oder zur Dose greift. Organmandate werden sofort beglichen, für einen Verstoß gegen das Verbot sind in diesem Fall 50 Euro fällig. Informiert wird über die von der Stadt erlassene Verordnung mittels Schildern.

Verdrängungseffekt hält sich in Grenzen

Das Verbot erstreckt sich über das gesamte Umfeld des Bahnhofs. Betroffen ist etwa auch die angrenzende Venediger Au. Die Amtshandlungen verliefen in diesem ersten Monat “im Großen und Ganzen problemlos”, sagte Polizeisprecher Patrick Maierhofer am Montag. “Verdrängungseffekte halten sich in Grenzen”, erläuterte er. Gruppenbildungen am Praterstern seien weniger geworden.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • 31 Tage Alkoholverbot am Praterstern: Polizei zieht eine erste Zwischenbilanz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen