So lief die Wintervorbereitung von Rapid Wien

Akt.:
Rapid will im Frühjahr angreifen.
Rapid will im Frühjahr angreifen. - © APA/Herbert Pfarrhofer
Nach einem anstrengenden Herbst mit zahlreichen nationalen und internationalen Pflichtspielen nutzte der SK Rapid die Winterpause, um die Batterien wieder aufzuladen.

Mit einem 2:0-Heimsieg von Meister Red Bull Salzburg über Rapid Wien ging das Fußballjahr 2015 in Österreich zu Ende. Nach dem wohlverdienten Urlaub galt es in der Vorbereitung, sich Fitness und Feinschliff für die Frühjahrssaison zu holen.

Das erste Pflichtspiel 2016 wird die Mannschaft von Coach Zoran Barišić am 6. Februar (18:30 Uhr, live auf Sky und im VIENNA.at-Liveticker) zu Hause gegen den WAC bestreiten, international wird’s am 18. Februar (21:05 Uhr, live auf Puls 4 und Sky) ernst, wenn die Grün-Weißen im Sechzehntelfinal-Hinspiel der Europa League beim FC Valencia in Spanien gastieren. VIENNA.at wird für Sie vor Ort berichten.

Der Vorbereitungsplan von Rapid Wien

Trainingsbeginn: 5. Jänner 2016, 10:00 Uhr
Teambuilding: 10. bis 12. Jänner 2016 in Windischgarsten (Oberösterreich)
Trainingslager: 22. bis 31. Jänner 2016 in Side (Türkei)

Testspiele während der Wintervorbereitung

Samstag, 9. Jänner, 15:00 Uhr, Trainingszentrum Ernst-Happel-Stadion
Rapid Wien – SC Neusiedl/See (Regionalliga Ost) 9:0 (4:0)
Tore: Jelić (3), Schobesberger (2), Schwab (2), Alar, Prosenik

Freitag, 15. Jänner, 15:00 Uhr, Trainingszentrum Ernst-Happel-Stadion
Rapid Wien – FAC (Erste Liga) 1:3 (1:0)
Tore: Prosenik bzw. Viertl, Entrup (2)

Mittwoch, 20. Jänner, 15:00 Uhr, Trainingszentrum Ernst-Happel-Stadion
Rapid Wien – SV Horn (Regionalliga Ost) 2:1 (1:1)
Tore: Nutz, Alar bzw. Babić

Sonntag, 24. Jänner, 15:00 Uhr (Ortszeit), Trainingszentrum Emirhan Side
Rapid Wien – FC St. Pauli (2. deutsche Bundesliga) 1:1 (0:0)
Tore: Schwab bzw. Sobota

Samstag, 30. Jänner, Trainingszentrum Emirhan Side
Rapid Wien – Bohemians Prag (1. tschechische Liga) 2:2 (2:1)
Tore: Jelić, Schwab bzw. Mikuš, Bartek

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen