Zahl der Omikron-Verdachtsfälle in Wien gestiegen

Die Zahl der Omikron-Verdachtsfälle in Wien ist nicht gleich geblieben.
Die Zahl der Omikron-Verdachtsfälle in Wien ist nicht gleich geblieben. ©pixabay.com (Symbolbild)
Neuigkeiten zur Corona-Variante Omikron: Die Zahl der Verdachtsfälle in Wien ist hinaufgegangen. Wie VIENNA.at auf Anfrage erfuhr, gibt es in der Bundeshauptstadt sieben Fälle.
Vier Omikron-Verdachtsfälle
Erster Fall in NÖ bestätigt
Moderna stellt Booster in Aussicht
"Impfung hilft sicher nicht nichts"

Die Zahl der Omikron-Verdachtsfälle in Wien ist gestiegen. Insgesamt gibt es in der Bundeshauptstadt laut Sonja Vicht von der MA 15 sieben derartige Fälle, wie VIENNA.at mitgeteilt wurde. Zum Vergleich: Gestern war in einem APA-Bericht mit Verweis auf die Stadt Wien noch von vier Fällen zu lesen.

Omikron-Verdachtsfälle in Wien stehen mit Reisen in Verbindung

Sämtliche betroffenen Fälle seien "reiseassoziiert", hieß es am Donnerstag. Die Personen seien in Simbabwe, Südafrika, Mosambik, Dubai beziehungsweise Malaysia unterwegs gewesen. Allerdings sei es auch möglich, dass sich Personen an zwei dieser Orte aufgehalten haben.

Weitere Beiträge zum Thema Corona

Nachrichten zur Corona-Impfung

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Zahl der Omikron-Verdachtsfälle in Wien gestiegen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen