NÖ: Start der 2G-Kontrollen im Handel ohne Probleme

Die verpflichtenden 2G-Kontrollen im Handel machten sich in Niederösterreich vielerorts bemerkbar.
Die verpflichtenden 2G-Kontrollen im Handel machten sich in Niederösterreich vielerorts bemerkbar. ©REUTERS (Symbolbild)
Die verpflichtenden 2G-Kontrollen im Handel haben in vielen Geschäften in Niederösterreich Präsenz gezeigt.
2G-Kontrollen im Handel in Kraft
2G-Kontrollen ab Dienstag

In mehreren Läden wurden eigens Mitarbeiter für die Überprüfungen abgestellt. Zu längeren Warteschlangen aufgrund der verschärften Vorgehensweise kam es - auch aufgrund des vielerorts überschaubaren Kundenandrangs am Dienstagvormittag - jedoch nicht, wie APA-Lokalaugenscheine in St. Pölten und Zwettl zeigten.

Stempel als 2G-Nachweis

In Einkaufszentren wurden die neuen Regelungen unterschiedlich gehandhabt: Besucher in Shoppingcentern wie dem Fischapark in Wiener Neustadt und dem Mariandl in Krems konnten sich freiwillig einen Stempel am Handrücken als 2G-Nachweis holen, um nicht in jedem einzelnen Shop kontrolliert zu werden.

2G-Kontrollen im Handel

Im Traisenpark in St. Pölten wurden Kunden dagegen jeweils in den Läden überprüft. Darauf wurde auch per Aushang an mehreren Shopeingängen aufmerksam gemacht. Kunden wurden gebeten, beim Betreten den 2G-Nachweis und einen Lichtbildausweis herzuzeigen.

Besucher des Traisenparks erwarteten je nach Unternehmen verschiedene Arten von Kontrollen. Manche Geschäfte, darunter eine Parfümerie und ein Modehändler, hatten einen Teil des Eingangs abgesperrt, um den 2G-Nachweis beim Hineingehen überprüfen zu können. Durchgeführt wurde dies mancherorts via QR-Code-Lesegerät, teilweise wurde nur auf die Anzahl der erhaltenen Impfungen im Grünen Pass geachtet. Manche Handelsketten wie ein Modeunternehmen kontrollierten erst bei der Kassa. Ausweis wurde bei einem Lokalaugenschein am Dienstagvormittag keiner verlangt. Kurz nach dem Öffnen des Shoppingcenters gab es keine Wartezeiten aufgrund der neuen Regeln.

2G-Kontrollen auch in Zwettel

Durchwegs reibungslos verliefen die 2G-Kontrollen am Dienstagvormittag in Zwettl. Ein Baumarkt verwies bereits im Außenbereich per Schild darauf, dass Kunden "einen Lichtbildausweis sowie einen gültigen 2G-Nachweis griffbereit" halten sollten. Drinnen wurden dann die entsprechenden Dokumente von zwei Mitarbeitern u.a. per Scan geprüft, die angekündigte Ausweiskontrolle fand nicht statt.

Ein Beschäftigter wurde zur Überprüfung der Zertifikate im Eingangsbereich eines Möbelhauses in der Waldviertler Bezirksstadt abgestellt. Hier bildete sich rasch eine kleine Menschenschlange vor dem Einlass, was nicht zuletzt dem Umstand geschuldet war, dass neben den 2G-Nachweisen auch Lichtbildausweise genau unter die Lupe genommen wurden. Unmut machte sich unter den Möbelhausbesuchern dennoch nicht breit.

Nachrichten zum Thema Corona

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • NÖ: Start der 2G-Kontrollen im Handel ohne Probleme
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen