Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Buch Wien" verzeichnete Besucherrekord

55.000 Besucher kamen heuer zur "Buch Wien".
55.000 Besucher kamen heuer zur "Buch Wien". ©LCM Foto Richard Schuster
Erneut ein Rekord für Wiens "Buchfestival": So viele Besucher wie noch nie haben in der letzten Woche die "Buch Wien" besucht. Programmdirektor Günter Kaindlstorfer ist mehr als glücklich.
Eindrücke der Buch Wien 2019
Nachbericht zur Eröffnungsnacht
Buch Wien: Festival der Superlative
Van der Bellen auf der Buchmesse

Die zwölfte Buchmesse "Buch Wien" ist am Sonntagabend in der Messe Wien mit einem erneuten Besucherrekord zu Ende gegangen: Nach 51.000 Interessierten im Vorjahr wurde heuer eine nochmalige Steigerung registriert: 55.000 Besucherinnen und Besucher.

Wiener Buchmesse bot heuer so viel wie noch nie

Die Buch Wien zeigte sich im zwölften Jahr ihres Bestehens größer und internationaler denn je: Die Fläche wurde von 11.000m² auf 12.000m² erweitert. Insgesamt waren 25 Nationen auf der Messe vertreten, 385 Aussteller präsentierten ihre Verlage und Institutionen. Es waren 575 AutorInnen und Mitwirkende mit über 500 Veranstaltungen beteiligt, eine deutliche Steigerung zum Vorjahr (2018: 417 AutorInnen/425 Veranstaltungen). Programm gab es an 5 Tagen auf der Messe und an 35 Locations in Wien.

Den Auftakt der Buch Wien-Festwoche setzte die Vergabe des Österreichischen Buchpreises (Montag, 4. November) und tags darauf die Verleihung des Leo-Perutz-Preises (Dienstag, 5. November). Am Mittwoch, 6. November, fand die offizielle Eröffnung der BUCH WIEN mit der „Langen Nacht der Bücher“ in Anwesenheit von Bundespräsident Alexander Van der Bellen statt. Bei der alljährlichen Buch-Party am Freitag, den 8. November, lautete das Motto im Gartenbaukino „BUCH WIEN tanzt“. Vor dem offiziellen Messestart gab es mit „BUCH WIEN on Tour“ erstmals Programm in ausgewählten Buchhandlungen in den Bundesländern.

O-Töne zur Buch Wien 2019

Benedikt Föger, Präsident des Hauptverbandes des Österreichischen Buchhandels: „Die BUCH WIEN, Österreichs größte Buchmesse, ist als Plattform für Verlage, AutorInnen und die gesamte Buchbranche bereits fest etabliert und ein Fixpunkt für Literatur- und Buchbegeistere. Es freut mich unglaublich, dass es uns jedes Jahr aufs Neue gelingt, die Menschen zusammenzubringen und zehntausende Leserinnen und Leser zu erreichen.“

Günter Kaindlstorfer, Programmdirektor der BUCH WIEN: "Tolle Bücher, faszinierende Gespräche, spannende Autorinnen und Autoren - die BUCH WIEN 2019 hat unsere Erwartungen übertroffen. Wir sind mehr als glücklich.“

Norbert Gstrein, Preisträger des Österreichischen Buchpreises 2019: "Es war für mich eine besondere Erfahrung und ein großer Abend mit meinem Publikum.“

Alex Beer, Preisträgerin des Leo-Perutz-Preises 2019: "Aufregend, bunt, international und doch heimelig - das war für mich die diesjährige BUCH WIEN. Für mich ist die Messe mittlerweile zu einem absoluten Pflichttermin geworden.”

Hanna Pfaffenwimmer, Droemer Knaur: "Das Einzigartige an der BUCH WIEN ist, dass die Messe immer schöner, größer und erfolgreicher wird, das Menschliche aber weiterhin spürbar bleibt. Das macht es für mich so besonders."

"Wir sind mehr als glücklich", resümierte Programmdirektor Günter Kaindlstorfer in einer Aussendung. Wer sich das Event bereits fürs nächste Jahr vormerken möchte: Die nächste Buch Wien wird von 11. bis 15. November 2020 stattfinden.

>>Alle Infos zum Thema Bücher finden Sie in unserem Bücher-Special auf VIENNA.at.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • "Buch Wien" verzeichnete Besucherrekord
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen