Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

148 Anzeigen bei Flohmarkt-Kontrollen in Wien-Donaustadt

Auch die Polizei war bei den Flohmarkt-Kontrollen in Wien-Donaustadt im Einsatz.
Auch die Polizei war bei den Flohmarkt-Kontrollen in Wien-Donaustadt im Einsatz. ©APA/HERBERT P. OCZERET (Sujet)
Am Sonntag wurden in Wien-Donaustadt Schwerpunktkontrollen auf Flohmärkten in Wien-Donaustadt durchgeführt. Die Bilanz der Großaktion: 148 Anzeigen.

Das Einsatzteam Stadt Wien führte am 18. Oktober 2020 zusammen mit dem Marktamt und der MA 36 (Gewerbetechnik) Schwerpunktkontrollen auf Flohmärkten in der Donaustadt durch. Unterstützt wurden die Kontrollen durch Beamte der Wiener Polizei.

Die Kontrollen fanden nach Beschwerden über gewerbliche Tätigkeiten von Standlern, dem Verkauf von Neuwaren und Verstößen gegen die COVID-Maßnahmen statt.

Knapp 150 Anzeigen bei Flohmarkt-Kontrollen in Wien-Donaustadt

Resümee der Großaktion: 148 Anzeigen. Davon ergehen 54 Anzeigen nach dem Öffnungszeitengesetz, 43 Anzeigen nach der Gewerbeordnung und 33 Anzeigen nach dem Preisauszeichnungsgesetz. Des Weiteren wurden 12 Organmandate eingehoben.

Bei einem Stand wurden verbotenerweise Tabakwaren zum Verkauf angeboten. Die Ware wurde behördlich beschlagnahmt. "Der Verkauf von Waren, außer in speziell geregelten Fällen, ist am Sonntag verboten. Hier wird unter dem Deckmantel "Flohmarkt" durch einige Händler versucht dieses Verbot zu umgehen", so Walter Hillerer, Leiter des Einsatzteam Stadt Wien.

Bei einigen Ständen konnten durch Recherchen vor Ort gewerbliche Tätigkeiten festgestellt werden. "Bei einem Flohmarkt sollen alte und gebrauchte Dinge eine neue Verwendung finden. Einige sehen hier ein Schlupfloch um Profit zu machen", kündigt Hillerer weitere Kontrollen an.

Die COVID-19 Maßnahmen wurden flächendeckend eingehalten. Nur in wenigen Fällen musste ermahnend auf die richtige Nutzung des Mund-Nasen-Schutzes hingewiesen werden.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • 148 Anzeigen bei Flohmarkt-Kontrollen in Wien-Donaustadt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen