Austria Wien: Robert Almer vor Comeback in der Liga

Robert Almer hat seine Verletzung überstanden.
Robert Almer hat seine Verletzung überstanden. - © APA/Hans Punz
ÖFB-Teamtorhüter Robert Almer könnte am Sonntag gegen Sturm Graz sein Pflichtspiel-Comeback nach viereinhalb Monaten Verletzungspause geben.

Österreichs Nationaltorhüter Robert Almer könnte am Sonntag (16:30 Uhr, live auf ORF eins, Sky und im VIENNA.at-Liveticker) im Ligaspiel der Wiener Austria bei Sturm Graz sein Comeback nach viereinhalb Monaten Verletzungspause geben. Der 31-Jährige steht nach seinem Ende Oktober im Wiener Derby erlittenen Teilabriss des hinteren Kreuzbandes im Knie seit einigen Wochen wieder voll im Training.

Almer könnte nun drei Monate vor Beginn der EM in Frankreich erstmals wieder Spielpraxis sammeln. Eine endgültige Entscheidung will Austria-Trainer Thorsten Fink aber erst kurz vor dem Spiel treffen, gab der Klub am Freitag in einer Aussendung bekannt. Es komme unter anderem darauf an, “wie sich Robert während der nächsten Tage fühlt”.

Kein Zeitdruck für Almer

Zeitdruck ist Österreichs Nummer eins bei der Genesung keiner auferlegt worden. Im Austria-Tor wurde der Steirer seit November von Osman Hadžikić vertreten, der am Samstag seinen 20. Geburtstag feiert. Sollte Almer eine weitere Woche ausfallen, wäre das laut Klubangaben kein Problem. “Osman Hadžikić hat in den vergangenen Wochen hervorragend gehalten, sein Talent unter Beweis gestellt”, erklärte Fink.

“Leidenschaft ist immer wichtig, egal, in welcher Liga-Phase.” Lukas Rotpuller vor dem Sonntags-Hit gegen Sturm.

Posted by FK Austria Wien on Freitag, 11. März 2016

Im Nationalteam hat Almer während seiner Verletzungspause nur einen Lehrgang verpasst. Den Test Mitte November gegen die Schweiz (1:2) bestritt an seiner Stelle Ingolstadt-Legionär Ramazan Özcan. Sein Aufgebot für das nächste ÖFB-Camp in eineinhalb Wochen in Stegersbach samt der beiden Testspiele in Wien gegen Albanien (26. März) und die Türkei (29. März) gibt Teamchef Marcel Koller kommenden Dienstag bekannt.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen