Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zwischen Stars und Sternchen: Friedhof-Hopping in Wien-Döbling

Der Friedhof Grinzing ist Teil der Tour in Wien-Döbling.
Der Friedhof Grinzing ist Teil der Tour in Wien-Döbling. ©VIENNA.at
Nach den erfolgreichen Nacht-Touren am Wiener Zentralfriedhof bieten die Friedhöfe Wien und GabiTours jetzt auch ein Friedhof-Hopping durch Wien-Döbling an. VIENNA.at war mit dabei im 19. Bezirk.
10 Fakten zum Zentralfriedhof
Friedhof Grinzing

In Wien heißt das letzte Getränk des Abends “Fluchtachterl”. Danach flieht man nach Hause, in die wohlige Wärme der eigenen vier Wände. Doch wie nennt man eigentlich das letzte Achterl im Leben, das letzte bevor man zu Grabe getragen wird? Der Wiener hat dafür sicher ein passendes Wort parat, denn sowohl mit dem Thema Wein als auch mit dem Tod kennt sich der Wiener aus. Nicht umsonst heißt es im Wienerlied “`s wird schöne Maderln geb’n” an einer Stelle: “Es wird a Wein sein, und wir wern nimmer sein”.

Unter diesem Motto bietetn die Friedhöfe Wien zusammen mit Fremdenführerin Gabi Saeidi ein Friedhof-Hopping durch Wien-Döbling an. An mindestens zwei Nachmittagen im April führt Saeidi durch die Friedhöfe von Döbling, Heiligenstadt und Grinzing. Die zwei Nachmittage sind dabei je nach Anfrage auch erweiterbar: Die letzte Führung von Saeidi am Wiener Zentralfriedhof erfreute sich etwa so großer Beliebtheit, dass kurzerhand noch weitere Termine angeboten wurden. Die Nachtführungen sollen außerdem auch heuer wieder ab Oktober angeboten werden.

Friedhof-Wanderungen zwischen Promis

Zurück zum Grinzinger Fiedhof, wo, wenn man nach Nordosten schaut, bereits die Weinhaine am Nussberg erkennen kann. Nicht nur hier fanden einige schillernde Persönlichkeiten ihre letzte Ruhe, erzählt Saeidi. Die Besucher schreiten etwa zwischen den Gräbern von Theaterschauspieler Helmuth Lohner, “Krone”-Herausgeber Hans Dichant oder Sänger und Entertainer Peter Alexander. Aber nicht nur über schillernde Figuren wurde in Wien Erde geschüttet, auch der famose Massenmörder Udo Proksch liegt mit seinem “Verein der Senkrechtbegrabenen” in einem Döblinger Friedhof.

Mit Bussen werden die Tour-Teilnehmer von Friedhof zu Friedhof gebracht, Abschluss bildet ein geselliges Beisammensein im Heurigen “Mayer am Pfarrplatz” (im Preis nicht inbegriffen). Insgesamt dauert die gesamte Tour gute drei Stunden. Initiatorin Gabi Saeidi will damit wieder Leben in die Friedhöfe bringen und Erinnerungen aufrecht erhalten: “Friedhöfe sind ein Ort der Erinnerungen. Friedhöfe können, so wie es bei uns auch früher üblich war und in vielen Kulturen noch üblich ist, mit positiven Erlebnissen verknüpft sein.

Hard Facts

Termine: 13. und 27. April 2019

Preis: 45 Euro pro Person

Start: U4 Station Heilingenstadt

Ende: Mayer am Pfarrplatz,

Dauer: 3 Stunden

>>Mehr Infos und Tickets

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 19. Bezirk
  • Zwischen Stars und Sternchen: Friedhof-Hopping in Wien-Döbling
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen