Wissenswertes zu den Backstreet Boys: 15 Fakten rund um die Kult-Boygroup

Manch einer konnte mit ihrer Musik nie etwas anfangen, andere sind mit ihren Hits groß geworden: Die Backstreet Boys haben insbesondere die 90er-Jahre musikalisch geprägt. Eine kleine Zeitreise: Hier finden Sie wissenswerte Fakten rund um Nick, A.J., Brian, Howie und Kevin.
Die Boygroup heute
Party mit den BSB in Wien

Backstreet’s Back Alright: Gut 20 Jahre sind vergangen, seit diese fünf (damals noch sehr jungen) Herren Mädchen rund um den Globus zum Kreischen brachten. Am 15. Juli 2014 gibt es mit den (mittlerweile sehr erwachsenen) Backstreet Boys ein Wiedersehen in Wien.

Grund genug, ein wenig in alten Teenie- (oder auch Kindheits-)Erinnerungen zu schwelgen und eine kleine Zeitreise mit der Kult-Boygroup der 90er zu machen.

15 Fakten zu den Backstreet Boys

1. Anno 1993 wurde die Jungherren-Formation im amerikanischen Orlando in Florida gegründet. Dahinter stand der bekannte US-Musikmanager Louis „Lou“ Jay Pearlman, der sich auch für die Entstehung der damals ebenfalls sehr populären Boygroup *NSYNC verantwortlich zeichnet – derzeit allerdings wegen schweren Betrugs hinter Schloss und Riegel sitzt.

2. Doch wie lernten sich die fünf Jungs überhaupt kennen? Alles begann bereits 1992 mit Howard Dwaine Dorough und Alexander James McLean (alias “Howie” und “A.J.”), die sich bei einem Talentwettbewerb kennenlernten. Schon kurze Zeit später wurde Nicholas Gene Carter (“Nick”) nach einem Casting der Dritte im Bunde, bald darauf folgte Gelegenheitsmodel (und zwischenzeitlicher Disneyworld-Führer) Kevin Scott Richardson – Kevin hatte übrigens einen stimmlich begabten Cousin, der in verschiedenen Chören sang, den er als fünftes Mitglied dazuholte: Brian Thomas Littrell. Damit war die Truppe komplett.

3. Benannt wurden die  “Backstreet Boys” nach dem “Backstreet Market”, einem Hinterhof-Flohmarkt in Orlando, der auch ein beliebter Treffpunkt für Jugendliche war.

boys2
boys2

4. Ihre erste Single We’ve Got It Going On (1995) erzielte in den USA einen überschaubaren Erfolg – wurde allerdings in Europa zum Hit. Mit I’ll Never Break Your Heart erreichten Gold-Status in Deutschland – und in Österreich einen mehrwöchigen Platz 1 in den Charts. Platin in Amerika erzielten die Backstreet Boys schließlich mit Quit Playing Games (With My Heart) – und somit den Status als Pop-Superstars.

5. 1997 – die Backstreet Boys tourten fleißig und erfolgreich durch die Welt – wurde bei Brian ein Herzfehler festgestellt. Ärzte rieten ihm dringend zu einer raschen OP am offenen Herzen, die er jedoch mehrmals wegen der laufenden “Backstreet’s Back”-Tournee verschob. Erst im Mai 1998 unterzog er sich der Operation.

6. Das dritte Album der Band, Millennium, wurde das bestverkaufte Album im Jahr 1999, mit zwölf Mio. verkaufen Exemplaren in den USA und einer 93-wöchigen Chartplatzierung. Es wurde 13 Mal mit Platin ausgezeichnet.

Sinkender Erfolg in den 2000er-Jahren

7. Die Backstreet Boys veröffentlichten bis 2001 vier Alben, doch ab dann wurde es erstmal ruhiger um sie – erste Trennungsgerüchte kamen auf. Erschwerend hinzu kamen die fortlaufenden Alkoholprobleme von Bandmitglied A.J.

8. 2002 startete Nick Carter mit dem Album Now or Never seine Solo-Karriere – allerdings nur mit mäßigem Erfolg. Eine Trennung der Backstreet Boys wurde indes nie offiziell bestätigt.

9. In den folgenden Jahren blieb es weiter ruhiger um die Band – erst 2005 wird wieder ein Album präsentiert. Nomen est omen: Die Platte trägt den Titel Never Gone.

10. Aber es blieb weiterhin steinig auf dem Weg der Kult-Boyband, die Trennungsgerüchteküche brodelt im Jahr 2006 erneut: Auch Bandmitglied Brian wandelt mit einem eigenen Album auf Solopfaden, und Kevin gibt endgültig seinen Ausstieg aus der Band bekannt. Ein Ersatz für ihn wird aber nie gesucht – wohl in Hoffnung auf eine mögliche Wiederkehr.

11. 2007 veröffentlichen die vier übrigen Backstreet Boys das Album Unbreakable. An den Erfolg der 90er können sie damit aber nicht anknüpfen: Das Album reiht sich in den USA, Deutschland und der Schweiz zwar unter die Top 10, weltweit werden aber nur über eine Mio. Exemplare verkauft. 2009 folgte das Album This Is Us.

12. Im Jahr 2011 wurden die Boy Band-Kräfte mit New Kids On The Block nochmal vereint – die beiden Bands tourten gemeinsam unter dem Namen NKOTBSB und brachten aus ein Kollaborationsalbum heraus. Die Begeisterung der Fans war jedoch dürftig.

Reunion und neues Album in alter Besetzung

13. Grund zur Freude gab es im Jahr 2012: Kevin gab seine Rückkehr in den Schoß der Band bekannt, die fünf Backstreet Boys waren wieder vereint. Das achte Studio-Album folgte 2013, mit Titel In A World Like This.

14. Bis heute gelten die Backstreet Boys – die sich als “Vocal Group” bezeichnen –  zur erfolgreichsten Boy Band aller Zeiten mit den höchsten Verkaufszahlen.

boys1
boys1

15. Am 15. Juli gastieren die fünf Herren erstmals seit Jahren wieder in Wien. Vorbei sind die Zeiten von Jogginganzügen und Schlabber-Jeans, in eleganten Anzügen tanzen Nick, A.J., Brian, Howie und Kevin in gewohnt perfekter Synchronisation. Party machen können die Fans nach dem Konzert mit den Backstreet Boys ebenso – alle Infos dazu hier.

Bilder: AP, Red: (ABE)

  • VIENNA.AT
  • Musik
  • Wissenswertes zu den Backstreet Boys: 15 Fakten rund um die Kult-Boygroup
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen