Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Verkehrssperren in Wien: Demo, Marsch und Gedenkrundgang

Die Wiener Autofahrer brauchen in den kommenden drei Tage wieder Geduld.
Die Wiener Autofahrer brauchen in den kommenden drei Tage wieder Geduld. ©APA (Symbolbild)
In den nächsten drei Tagen muss man in den Wiener Innenbezirken mit verschiedenen Verkehrssperren- und Behinderungen rechnen.

Unter dem Motto “Intersex Solidarity Days 2016” demonstrieren am Dienstag, dem 8. November, ca. 200 Menschen im 7. Bezirk in Wien am Museumsplatz. Um 18:30 Uhr wird dann über die Bellariastraße zur Kastanienallee, dem Heldenplatz, dem Minoritenplatz, zur Herrengasse, Wipplingerstraße, bis hin zum Franz-Josefs-Kai und in die Radetzkystraße marschiert. Bis zum Ende der Demonstration um zirka 21:00 Uhr muss auf den betroffenen Straßen immer wieder mit kurzfristigen Verkehrssperren gerechnet werden.

Selbiges gilt auch am Tag danach, am Mittwoch, dem 9. November, wenn rund 350 Leute samt Fackeln zum “Gedenkmarsch der IKG” schreiten. Vom Sammelpunkt in der Tempelgasse im 2. Bezirk wird dann gegen 18:45 Uhr bis zirka 19:45 Uhr über die Praterstraße, die Obere Donaustraße, über dem Desider Friedmann Platz und hin zum Fleischmarkt spaziert. Pendler sollten auch hier die aufgezählten Straßen und Plätze meiden.

Gedenkrundgang Wien-Landstraße

Am 10. November beginnt um 17:00 Uhr die Veranstaltung “Niemals vergessen, Gedenkrundgang in Wien-Landstraße” in der Marxergasse zur Ecke Hintere Zollamtsstraße. Auch hier wird wie es der Veranstaltungsname schon sagt über die Blattgasse, Löwengasse, Hetzgasse, zur Radetzkystraße und hin zum Donaukanal marschiert.

Bis zirka 20:00 Uhr sind auf den beschriebenen Straßenteilen ebenfalls temporäre Verkehrssperren und Verzögerungen einzuplanen, aufgrund der geringen Teilnehmeranzahl von rund 200 Personen, werden diese jedoch nicht allzu tragisch ausfallen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Verkehrssperren in Wien: Demo, Marsch und Gedenkrundgang
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen