Umfrage: Manager für das Jahr 2022 sehr optimistisch

Manager schauen positiv auf das erst junge Jahr.
Manager schauen positiv auf das erst junge Jahr. ©pixabay.com
Laut einer PwC-Umfrage blicken 92 Prozent der Manager optimistisch auf das Jahr 2022. Der Großteil glaube nicht, dass sich der Klimawandel in naher Zukunft auf den Umsatz auswirken wird.

Knapp drei Viertel der österreichischen Führungskräfte prognostizieren eine starke Weltwirtschaft 2022 und erwartet einen höheren Umsatz im eigenen Unternehmen, geht aus dem "PwC Global CEO Survey" hervor (Sample in Österreich: 42 Geschäftsführer). Vier von fünf Unternehmen seien bereits eine Verpflichtung zur CO2-Neutralität eingegangen bzw. hätten diese in Arbeit.

92 Prozent der Befragten zuversichtlich

"Der Optimismus der heimischen CEOs für das heurige Jahr ist dabei um ganze 62 Prozentpunkte höher als am Anfang der Corona-Pandemie 2020, als noch 68 Prozent der Führungskräfte einen Wirtschaftsabschwung prognostizierten", so das internationale Beratungsunternehmen PwC. Allerdings wurde die Befragung im Oktober und November 2021 durchgeführt, also vor der großen Omikronwelle.

Peter Perktold, CEO von PwC Österreich, verweist darauf, dass im Jahr davor noch 92 Prozent der Befragten angaben, sehr zuversichtlich bzw. zuversichtlich zu sein, dass ihr Unternehmen 2021 ein Wachstum verzeichnen werde.

CO2-Neutralität geplant

Nur 21 Prozent der österreichischen CEOs (33 Prozent weltweit) nannte den Klimawandel als eine der Hauptsorgen für das kommende Jahr, "was die Überzeugung widerspiegelt, dass sich dieser in naher Zukunft nicht auf das Umsatzwachstum auswirken wird", so PwC. Aber immerhin gaben in Österreich 79 Prozent der CEOs an, dass sie bereits eine Verpflichtung zur CO2-Neutralität eingegangen sind bzw. diese in Arbeit ist. Besonders hoch sei das Bekenntnis zur Klimaneutralität in China, wo sich 92 Prozent der CEOs bereits dazu verpflichtet hätten bzw. daran gearbeitet werde.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft
  • Umfrage: Manager für das Jahr 2022 sehr optimistisch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen