Tiergarten Schönbrunn: Nach Kritik nun mehr Plätze für Jahreskartenbesitzer

Derzeit besuchen eher Jahreskartenbesitzer als Tageskartenbesucher den Tiergarten Schönbrunn
Derzeit besuchen eher Jahreskartenbesitzer als Tageskartenbesucher den Tiergarten Schönbrunn ©APA/HELMUT FOHRINGER (Sujet)
Prompte Reaktion auf Ärgernis für Jahreskartenbesitzer: Nach Engpässen für Slots für Besucher des Tiergarten Schönbrunns mit Jahreskarten hat der Zoo nun das Kontingent für diese Gruppe erweitert.
Wieder offen mit neuer Attraktion
Zoo-Tiere spielen im Schnee

"Es gibt nun für die ganze Woche wieder Plätze", sagte Sprecherin Johanna Bukovsky am Montag der APA. Bei zusätzlichem Bedarf könne auch noch weiter nachjustiert werden.

Nur 1.500 Besucher dürfen zugleich im Tiergarten Schönbrunn sein

Durch die Covid19-Bestimmungen dürfen derzeit nur 1.500 Besucher in den Tiergarten Schönbrunn. Um die Planung zu erleichtern, bat der Tiergarten darum, im Vorfeld online einen Time-Slot zu buchen. Via Social-Media beschwerten sich nun User, dass diese Option für Jahreskarten-Besitzer völlig ausgebucht waren, während für Tageskarten noch jede Menge Slots zur Verfügung standen.

Grund dafür war laut Tiergarten, dass man sich nach der Wiedereröffnung beim Aufteilen der Kontingente an den bisherigen Anteilen von Tages- und Jahreskarten-Besitzern orientierte.

Coronabedingt mehr Jahreskarten- als Tageskartenbesucher

Vor der Pandemie war - vor allem durch die Touristen - der Anteil an Tageskartenbesitzern höher. Die laufenden Evaluierungen zeigten aber, dass sich die Gewichtung inzwischen verschoben hat. Der Tiergarten erhöhte entsprechend "in dieser auch für uns einzigartigen Situation" auch das Kontingent für die rund 100.000 Jahreskartenbesitzer, "auf die wir sehr stolz sind".

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 13. Bezirk
  • Tiergarten Schönbrunn: Nach Kritik nun mehr Plätze für Jahreskartenbesitzer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen