AA

Spar, Rewe und Hofer wollen Ende der Maskenpflicht im Handel

Spar, Rewe und Hofer möchten Ende der Maskenpflicht im Handel.
Spar, Rewe und Hofer möchten Ende der Maskenpflicht im Handel. ©APA/GEORG HOCHMUTH (Symbolbild)
Spar, Rewe, Hofer und Lidl sowie die Gewerkschaft GPA appellieren an die Regierung und Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne) zu einem Ende der Maskenpflicht im gesamten Handel.
Maskenpflicht-Aus gefordert
Handel will Fall der Maske
Kritik an bleibender Maskenpflicht

GPA-Vorsitzende Barbara Teiber erklärte dazu: "Island, Finnland, Schweden, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Norwegen, Dänemark, Belgien, Estland und die Niederlande haben die Maske im gesamten Handel bereits abgeschafft."

GPA und Handel wollen Aus für Maskenpflicht

Treiber erinnerte daran dass in Österreich das gemeinsame Feiern Tausender maskenlos möglich ist, aber Beschäftigte im Supermarkt müssen eine Maske tragen. "Das ist nicht einzusehen", so Treiber. Alessandro Wolf, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Lidl Österreich, ergänzte: "Wir müssen unseren Teams in den Filialen im wahrsten Sinne des Wortes wieder Luft zum Atmen geben. Bei den aktuellen Fallzahlen ist ein Fortführen der Maskenpflicht auch nicht mehr belastbar zu argumentieren."

Nachrichten zum Coronavirus

Beiträge zur Corona-Impfung

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Spar, Rewe und Hofer wollen Ende der Maskenpflicht im Handel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen