So verbringen die Spitzenkandidaten der Salzburg-Wahl den Wahlsonntag

Die Spitzenkandidaten der Salzburg-Wahl verbringen den Wahlsonntag mit ihren Familien.
Die Spitzenkandidaten der Salzburg-Wahl verbringen den Wahlsonntag mit ihren Familien. ©APA
Am Sonntag ist es so weit: Die Spitzenkandidaten für die Salzburg-Wahl werden am Sonntagvormittag ihre Stimmen abgeben. Die Stunden vor den ersten Hochrechnungen verbringen sie mit ihren Familien.
Wahllokale schließen bald
Wahlkampf endet
Kandidaten bei Elefantenrunde
ÖVP klar vorne

Die ersten Trend- bzw. Hochrechnungen werden sie im Beisein von Parteifreunden oder im privaten Kreis mitverfolgen. Um 16.45 Uhr wechseln die Parteichefs für Interviews ins Wahl-Medienzentrum im ORF-Landesstudio Salzburg. Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) gibt um 10.15 Uhr in der Volksschule Morzg in der Stadt Salzburg seine Stimme ab. Ihm bleibt nicht mehr viel Zeit für die Familie. Er wird um 14.30 Uhr in seinem Büro im Chiemseehof eintreffen. Gemeinsam mit Bundeskanzler Sebastian Kurz und den ÖVP-Landesregierungsmitgliedern wird sich Haslauer dort hinter verschlossenen Türen die erste Trendrechnung ansehen. Seinen ersten öffentlichen Auftritt nach der Wahl wird er ab ca. 16.45 Uhr im Wahl-Medienzentrum absolvieren. Bundeskanzler Kurz besucht in der Zwischenzeit die Parteianhänger im ÖVP-Freiwilligen-Büro beim Sternbräu, wo Haslauer um 18.30 Uhr zum “gemeinsamen Mitfiebern” dazustoßen wird.

Salzburgs Spitzenkandidaten geben ihre Stimmen ab

SPÖ-Landesparteiobmann Walter Steidl wird um 10.00 Uhr im städtischen Bauhof im Salzburger Stadtteil Liefering wählen. Den frühen Nachmittag verbringt er zu Hause mit seiner Familie. Die erste Hochrechnung wird er im Kreise seiner Partei im Parkhotel Brunauer mitverfolgen. Nach seinen Statements im Wahlmedienzentrum kehrt er gegen 18.30 Uhr wieder ins “Braunauer-Zentrum” zurück.

LHStv. Astrid Rössler, die Spitzenkandidatin der Grünen, wird ihr Wahllokal in der Pfarre St. Vitalis in der Landeshauptstadt ebenfalls um 10.00 Uhr aufsuchen. Für danach erhofft sie gutes Wetter, weil sie die freien Stunden noch für einen Radausflug in der Region nutzen möchte, ehe es am Nachmittag ins Wahl-Medienzentrum und danach zur Parteifeier in “Lackners Auszeit” im Salzburger Nonntal geht.

Sonntagsgottesdienst für Hans Mayr

FPÖ-Landesparteichefin Marlene Svazek wird um 11.00 Uhr im Kindergarten Großgmain (Flachgau) wählen. Was sie bis zur ersten Hochrechnung – die sie sich im privaten Kreis ansieht – unternimmt, stand vorerst noch nicht fest. Ab 16.45 Uhr wird sie sich jedenfalls im Wahlmedienzentrum den ersten Fragen von Journalisten stellen. Den Wahlabend will sie mit Parteianhängern in der Loft der Panzerhalle in Salzburg ausklingen lassen.

SBG-Spitzenkandidat Hans Mayr wird den Wahltag mit dem Sonntagsgottesdienst in seiner Heimatgemeinde Goldegg beginnen und anschließend in der Volksschule wählen. Wenn das Wetter mitspielt – und so sieht es laut Meteorologen aus – möchte der frühere ÖVP-Bürgermeister und Team-Stronach-Landesrat auch noch etwas im Freien unternehmen, vielleicht auch den Kirtag in seiner Gemeinde besuchen. Die Fahrt in die Landeshauptstadt wird er gegen Wahlschluss antreten, so dass er wahrscheinlich auch im Auto die erste Hochrechnung hören wird. Nach den Interviews lässt er den Tag bei der Wahlparty im Hotel Castellani ausklingen.

Spitzenkandidaten feiern mit Familien in Salzburg

FPS-Chef Karl Schnell hat für den Tag der Wahl eigentlich keine großen Pläne. Er wird in der Früh seine Mutter mit dem Frühstück versorgen und danach gemütlich im Kreis der Familie selbst frühstücken. Gegen 11.00 Uhr gibt er im Wahllokal in der Volksschule Hinterglemm seine Stimme ab. Schon zwischen 12.00 und 13.00 Uhr will er Richtung Landeshauptstadt aufbrechen. Den Nachmittag möchte er zunächst in den Räumen des Landtagsklubs mit Parteifreunden und Sympathisanten verbringen, ehe es ins Wahl-Medienzentrum geht. Die Wahlparty findet danach im Cafe “La Familia” im Salzburger Stadtteil Itzling statt.

NEOS-Spitzenkandidat Sepp Schellhorn wird wegen eines Familien-Geburtstagsfestes im Pongau bereits um 8.00 Uhr in Goldegg im Festsaal “Einklang” hinter dem Gemeindeamt sein Kreuzerl auf den Stimmzettel setzen. Die erste Hochrechnung wird er in seinem Büro in der Stadt Salzburg mit Bundesparteichef Matthias Strolz studieren, anschließend fährt er ins Wahl-Medienzentrum. Den Wahlabend wird der Gastronom in seinem Restaurant M32 am Mönchsberg in Salzburg mit Strolz und Parteifreunden verbringen.

>>>Hier geht es zum Special der Salzburg-Wahl

  • VIENNA.AT
  • Landtagswahl Salzburg
  • So verbringen die Spitzenkandidaten der Salzburg-Wahl den Wahlsonntag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen