Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Postler am Limit: Packerl vom Rasenmäher bis zur Bierbank

Das Post-Personal arbeitet seit Wochen im Ausnahmezustand und leistet Unglaubliches
Das Post-Personal arbeitet seit Wochen im Ausnahmezustand und leistet Unglaubliches ©APA/HANS KLAUS TECHT
Hart gefordert sind derzeit die Zusteller der Österreichischen Post: Ein gesteigertes Sendungsaufkommen, Ausfälle durch Krankenstände und jede Menge Sperrgut-Lieferungen sind äußerst herausfordernd.
Neue Sicherheitsvorkehrungen in Postämtern
Coronakrise: Post zückt den Rotstift

Die Zusteller der Österreichischen Post legen beim Work-out in Corona-Zeiten noch einmal kräftig zu: Nicht nur dass seit acht Wochen ein Paketaufkommen wie zur Weihnachtszeit herrscht und das Coronavirus die Krankenstände ansteigen hat lassen - es werde auch deutlich mehr Sperrgut geliefert - vom Rasenmäher bis zur Bierbank, so Post-Sprecher Michael Homola zur APA.

Coronafälle bei der Post sorgen für Herausforderungen

Im Logistikzentrum im niederösterreichischen Hagenbrunn verzeichnete die Post zuletzt knapp 30 Coronafälle - bei über 300 Mitarbeitern. "Wir stellen zur Zeit verstärkt zusätzliches Personal sowie Leihpersonal ein, aber die Einschulung benötigt Zeit", so Homola. Dadurch könne es zu längeren Laufzeiten kommen.

Post arbeitet an Wiederherstellung der Lieferzeiten

Die Post arbeite daran, die gewohnten Lieferzeiten wieder herzustellen. "Wichtig ist für uns aber auch auf unser Personal zu achten, das seit Wochen im Ausnahmezustand arbeitet und Unglaubliches leistet", so die teilstaatliche Post AG.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Postler am Limit: Packerl vom Rasenmäher bis zur Bierbank
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen