Ö3-Podcast-Award: Sieg für Andreas Sator mit "Erklär mir die Welt"

Der Ö3-Podcast-Award wurde heuer erstmals vergeben.
Der Ö3-Podcast-Award wurde heuer erstmals vergeben. ©pixabay.com (Sujet)
Heuer wurde erstmals von Ö3 ein Podcast-Award vergeben. Andreas Sator konnte sich diesen mit seinem Wissens-Podcast "Erklär mir die Welt" sichern.
Podcast von Vienna.at
Podcast über Verschwörungstheorien

Der Wissens-Podcast "Erklär mir die Welt" von Andreas Sator hat den erstmals vergebenen Ö3-Podcast-Award gewonnen. Auf Platz zwei landete der True-Crime-Podcast "Darf's ein bisserl Mord sein" von Franziska Singer und Amrei Baumgartl. Der dritte Rang erging an den Sex-Podcast "Couchgeflüster" von Sinah Edhofer und Leonie-Rachel Soyel. Die Entscheidung wurde am Mittwoch im "Ö3-Wecker" verkündet.

Hörer von Sator sollen Welt besser verstehen

"Es fühlt sich wahnsinnig geil an! Und ich kann es noch gar nicht fassen", freute sich Sator über die Auszeichnung. Auf der Homepage des Podcasts, der seit März 2018 existiert, ist zu lesen, dass man nach dem Hören "jede Woche die Welt ein bisschen besser verstehen" soll. Um das zu bewerkstelligen, lädt Sator "unendlich kluge Menschen" ein. Besonders in Erinnerung geblieben ist ihm laut einer Aussendung von Ö3 Lucia Heilman, eine über 90-jährige Frau, die sich in Wien in der NS-Zeit in einer Werkstatt vor den Nazis versteckt hat. "Das war die einzige Folge, bei der ich auch Tränen vergossen habe beim Interview", sagte Sator.

Platz zwei erging an "Darf's ein bisserl Mord sein"

Den Hype um True Crime und damit auch ihren Podcast "Darf's ein bisserl Mord sein" erklären sich Franziska Singer und Amrei Baumgartl so: "Die Menschen haben sich schon immer dafür interessiert, warum andere Leute Verbrechen begehen, was da im Hirn vielleicht falsch sein könnte." Anstatt wie früher zu Hinrichtungen zu laufen, würden sie nun zum Glück eben Podcasts hören. Die Top-20-Podcasts - darunter viele zum Thema Comedy, aber auch Philosophie, Business oder Feminismus - wurden auf der Ö3-Homepage veröffentlicht.

Bei der Ö3-Redaktion sind von 11. Jänner bis 5. Februar knapp 30.000 Nominierungen eingegangen. Teilnahmeberechtigt waren alle österreichischen Podcasts, bei denen mindestens ein Sprecher oder Sprecherin in Österreich wohnt oder geboren ist, oder die in Österreich aufgenommen und produziert werden. Auch mussten im Vorjahr mindestens fünf Folgen erscheinen. Die Redaktion kürte den Sieger anhand der Anzahl der Nominierungen sowie auf Grundlage eines Kriterienkatalogs, der etwa die technische Qualität und den Unterhaltungsfaktor berücksichtige.

>> Hier gehts zum Podcast von VIENNA.at

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Ö3-Podcast-Award: Sieg für Andreas Sator mit "Erklär mir die Welt"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen