Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

NR-Mandat: Noch keine Verzichtserklärung von Philippa Strache

Im Wiener Rathaus ist bislang keine Mandatsverzichtserklärung von Philippa Strache eingelangt.
Im Wiener Rathaus ist bislang keine Mandatsverzichtserklärung von Philippa Strache eingelangt. ©APA/AFP (Sujet)
Auch am Tag nach der konstituierenden Nationalratssitzung ist weiter offen, ob Philippa Strache ihr Mandat annehmen wird. Bisher ist jedenfalls keine Verzichtserklärung im Wiener Rathaus eingelangt, so ein Sprecher des für die Landeswahlbehörde zuständigen Stadtrats Jürgen Czernohorszky (SPÖ) am Dienstag.
Philippa Strache macht es spannend
Philippa Strache steht Mandat zu
Keine Frist für Mandatsverzicht

Eine gesetzliche Frist für die Entscheidung gibt es jedenfalls nicht. Sollte Strache nicht zur Angelobung erscheinen, kann sie ihr Mandat noch immer später annehmen.

Entscheidet sich Philippa Strache zu einem Mandatsverzicht?

Falls sich Philippa Strache für einen Mandatsverzicht entscheidet, wird ihr Sitz von Markus Tschank übernommen. Er war auf der blauen Wiener Landesliste auf dem vierten Platz, also unmittelbar hinter Strache, gereiht.

Fix ist vorerst nur: Die Ehefrau des ehemaligen FPÖ-Obmanns Heinz-Christian Strache wird zumindest nicht Mitglied im FPÖ-Klub. Die Freiheitlichen haben dies bereits klargestellt.

>> Mehr zur Nationalratswahl

(APA/Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Nationalratswahl
  • NR-Mandat: Noch keine Verzichtserklärung von Philippa Strache
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen