Noch kein Ergebnis: Wahlkarten-Auszählung dauert vermutlich bis Dienstag

Die Auszähöung der Briefwahlstimmen verzögert sich in Tirol.
Die Auszähöung der Briefwahlstimmen verzögert sich in Tirol. ©APA
Wie die Landeswahlbehörde in Tirol am Montagabend mitteilte, wird die Briefwahlauszählung vermutlich erst am Dienstag abgeschlossen sein. Damit verzögert sich das Endergebnis der Bundespräsidentenwahl im einen Tag.
LIVE: Warten auf Wahlkarten-Auszählung
VdB gewinnt in Wien und OÖ dazu
Das vorläufige Endergebnis
So hat Wien gewählt

Im Innenministerium ging man dessen ungeachtet von einem Gesamtergebnis der Bundespräsidentenwahl inklusive Briefwahl am Montag knapp vor Mitternacht aus.

Verzögerung bei Briefwahlstimmen-Auszählung in Tirol

Anders die Darstellung des Landes Tirol: “Es ist davon auszugehen, dass die Auszählung bis Dienstag dauern wird”, sagte der Leiter der Öffentlichkeitsarbeit des Landes, Florian Kurzthaler, der APA und bestätigte einen Bericht der Online-Ausgabe der “Tiroler Tageszeitung”. Das Wahlkarten-Aufkommen sei so groß und man gehe “akribisch” vor.

“Genauigkeit kommt vor allem”, sagte Kurzthaler. Vor allem in zwei Bezirken würden besonders viele Wahlkarten vorliegen. Im Vorfeld waren in der Landeshauptstadt Innsbruck mit 11.689 und in Innsbruck-Land mit 12.192 am meisten Wahlkarten ausgestellt worden.

  • VIENNA.AT
  • Bundespräsidentenwahl
  • Noch kein Ergebnis: Wahlkarten-Auszählung dauert vermutlich bis Dienstag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen