Mückstein: "Ich würde jeden Impfstoff empfehlen"

Mückstein gibt allen Impfungen zwei Daumen nach oben.
Mückstein gibt allen Impfungen zwei Daumen nach oben. ©APA/HERBERT NEUBAUER
Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein sieht keine Gefahr in den Cutnerschiedlichen Corona-Impfstoffen. Der Gesundheitsminister ist als Arzt bereits mit Biontech/Pfizer immunisiert.
FAQ zu den Impfungen

Der neue Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) hat keine Bedenken gegen bestimmte zugelassene Corona-Impfungen, wie etwa jenen von AstraZeneca. "Ich würde jeden Impfstoff empfehlen", sagte der Mediziner im Ö3-"Wecker". Auch seiner eigenen Familie würde er jedes Vakzin verimpfen. Selbst ist Mückstein bereits immunisiert, wie er erzählte. Er habe dabei zweimal im Jänner den Impfstoff von Biontech/Pfizer erhalten und keine gröberen Nebenwirkungen verspürt.

Öffnungen im Mai aus heutiger Sicht richtig

Keine wesentlichen Neuigkeiten hatte Mückstein zu den geplanten Öffnungsschritten Mitte Mai zu verkünden. Seiner Einschätzung nach sind diese zum geplanten Zeitpunkt aus heutiger Sicht richtig, auch österreichweit. Die Ankündigungen seien auch notwendig, da man eine gewisse Planbarkeit - etwa in der Gastronomie und in der Kulturbranche - brauche, sagte er im Ö1-"Morgenjournal".

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Coronavirus Wien
  • Mückstein: "Ich würde jeden Impfstoff empfehlen"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen