Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mord an Wiener Autohändler: Verdächtiger wollte nach Tat Selbstmord begehen

Die Leiche von dem Wiener Autohändler fand man am Wienerwaldsee bei Tullnerbach
Die Leiche von dem Wiener Autohändler fand man am Wienerwaldsee bei Tullnerbach ©APA
Nach dem Mord an Milos N., einem 55-jährigen Wiener Autohändler, dessen Leiche nahe dem Wienerwaldsee in Niederösterreich gefunden wurde, ist wie berichtet ein Verdächtiger festgenommen worden. Nun sind weitere Details zur Tat bekannt: Der geständige Verdächtige wollte sich nach dem Mord an N. das Leben nehmen, was aber misslang.
Verdächtiger gefasst
Stand der Ermittlungen
Auto gefunden
50.000 Euro erpresst
Identität geklärt
Verbrechen vermutet
Passanten finden Leiche
Der ähnliche Fall

Wie Präsidialstaatsanwalt Mag. Thomas Vecsey VIENNA.AT auf Anfrage mitteilte, gibt es weitere Details zu jenem Mann, der in Zusammenhang mit dem Mord an dem Wiener Autohändler festgenommen wurde. Der Mann, der hinsichtlich der Bluttat geständig ist, hat Vecsey zufolge nach der Tat einen Selbstmordversuch begangen.

Selbstmord des geständigen Mörders misslang

Dieser scheiterte allerdings – der Verdächtige überlebte und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Mann hatte einen Abschiedsbrief hinterlassen, der ebenfalls der Staatsanwaltschaft vorliegt. Da die Einvernahmen jedoch derzeit in vollem Gange sind und auch noch nicht abzusehen ist, wann diese abgeschlossen sein werden, möchte Vecsey noch keine offiziellen Angaben zu Inhalt des Briefes oder näheren Umständen der Tat machen.

Die Spekulationen zahlreicher Medien, dass es sich um Streitigkeiten über Geld gehandelt haben soll, die zu dem Mord führten, wollte er nicht bestätigen. Dies würde zumindest zu den Angaben des Sohnes des Opfers passen, dass eine Entführung seines Vaters und ein Erpressungsversuch durch einen unbekannten Täter vorgekommen sei.

Kein Bezug zum anderen Wienerwald-Mord an Autohändler

Der mutmaßliche Täter befindet sich nun in Untersuchungshaft, ergänzende Ermittlungen dauern laut Vecsey an, weshalb auch zu Alter und Name des Mannes noch keine Details nach außen dringen sollen. Was einen möglichen Zusammenhang mit einer ähnlich gearteten Tat betrifft, bei der nahe dem jetzigen Tatort am Wienerwaldsee ebenfalls die Leiche von einem Autohändler ohne Beine entdeckt wurde, der wie Milos N. serbischer Herkunft ist, so kann Vecsey jedenfalls ausschließen, dass die beiden Fälle etwas miteinander zu tun haben.

(DHE)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 14. Bezirk
  • Mord an Wiener Autohändler: Verdächtiger wollte nach Tat Selbstmord begehen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen