Mietbetrug in Niederösterreich und Wien: Polizei bittet um Hinweise

Ein 65-Jähriger hat sich angeblich in mehreren Herbergen in Wien und Niederösterreich eingemietet ohne zu bezahlen. Auch der Besitzer einer Wohnung blieb nach Verschwinden des 65-Jährigen auf seinen Kosten sitzen. Die Schadenshöhe liegt in im vierstelligen Bereich. Die Polizei bittet um Hinweise.

Ein 65-jähriger Mann steht im Verdacht, sich im Zeitraum von Mitte Oktober 2013 bis Ende November 2013 in zwei Beherbergungsbetrieben im Bezirk Neunkirchen sowie in einem Beherbergungsbetrieb in Wien-Neubau eingemietet und keine Miete bezahlt zu haben. Des Weiteren soll sich der Verdächtige bereits im Oktober 2012, im Bezirk Neunkirchen in einer privaten Wohnung eingemietet und ebenso die Miete nicht bezahlt haben.

Polizei bittet um Hinweise auf den Verdächtigen

Die Gesamtschadenssumme beläuft sich auf einen vierstelligen Eurobetrag.

Der Verdächtigte dürfte mit einem weißen Mountainbike unterwegs sein und zuletzt entlang der Bahnlinie Südbahn/Aspangbahn in verschiedenen Beherbergungsbetrieben Unterkunft genommen haben.

 Sachdienliche Hinweise hinsichtlich des Aufenthaltsortes des Verdächtigen werden an die Polizeiinspektion Schwarzau am Steinfeld, Telefonnummer 059133-3357, erbeten.

 

  • VIENNA.AT
  • Niederösterreich
  • Wien - 7. Bezirk
  • Mietbetrug in Niederösterreich und Wien: Polizei bittet um Hinweise
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen