Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Legten Burschen Feuer in der Wiener Nordbahnhalle?

Die Nordbahnhalle in Wien wurde so stark zerstört, dass sie abgerissen werden musste.
Die Nordbahnhalle in Wien wurde so stark zerstört, dass sie abgerissen werden musste. ©APA/ÖBB/ZENGER
Nach dem Brand der Nordbahnhalle in Wien-Leopoldstadt Ende November veröffentlichte die Polizei erstmals den Ermittlungsstand. Untersuchungen lassen dabei Brandstiftung vermuten.
Alarmstufe 3 bei Großbrand
Brandstiftung vermutet
Abriss hat begonnen
Abriss der Nordbahnhalle
Großbrand in Wien-Leopoldstadt

Am 10. November 2019 kam es in der Nordbahnhalle in Wien-Leopoldstadt zu einem so schweren Brand, dass die Halle wegen der schweren Beschädigungen abgerissen werden musste. Die Ermittlungen gestalteten sich als schwierig, da akute Einsturzgefahr bestand.

"Für die Spekulationstheorien hat sich nicht das geringste Indiz gefunden", sagte Ermittlungsleiter Armin Ortner. Unter anderem waren Vermutungen aufgetaucht, dass man durch das Feuer die ohnehin zum Abriss vorgesehene Halle etwas schneller für den Abbruch vorbereiten wollte. Die Ermittler stellten fest, dass das Feuer im November 2019 an einem Ort etwa in der Mitte der zuletzt als temporäres Kulturveranstaltungszentrum genutzten Halle neben einem Schwerlastregal ausgebrochen war. Man fand sowohl Spuren, die für die mutwillige Legung des Brandes sprechen, als auch Hinweise auf den Suchtgiftmissbrauch.

Die Spurensicherung veröffentlichte nun aber Details zum Brandhergang. So wurde im Obergeschoss der Halle wohl ein Fenster eingeschlagen, vor dem Fenster fand man eine Art Kiste, die offenbar als Aufstiegshilfe benutzt wurde.

Feuer in Nordbahnhalle: Zeugin konnte zwei Jugendliche beobachten

Der Brand brach laut Brandermittler wohl bei einem Schwerlastregal in der Mitte der Halle aus. In dem Bereich fanden die Beamten auch diverse Gegenstände, die auf ein Hantieren mit Drogen schließen ließen. Von einer Zeugin wurden zum Tatzeitpunkt zwei männliche Jugendliche wahrgenommen, die von der Halle flüchteten. Eine Fahndung anhand der Angaben der Zeugin verlief bis dato negativ.

Laut der bisherigen Ermittlungsergebnisse kommen folgende Möglichkeiten als Ursache für den Brand in Betracht: Entweder wurde der Brand fahrlässig im Zuge des Drogenkonsums oder vorsätzlich als Vandalismusakt herbeigeführt. Nach den beiden Jugendlichen wird weiterhin gefahndet.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Legten Burschen Feuer in der Wiener Nordbahnhalle?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen