AA

Keine Kriminalitätswelle bei Flüchtlingen in Österreich 2015

Flüchtlinge - Keine große Kriminalitätswelle
Flüchtlinge - Keine große Kriminalitätswelle ©APA/ERWIN SCHERIAU
Eine von vielen befürchtete große Kriminalitätswelle wegen des Flüchtlingsstroms ist in Österreich ausgeblieben.
Menschen weiter auf der Flucht
Baby in Sammelstelle geboren
Hoher Einbürgerungszuwachs
Übergriffe auf heimische Unterkünfte

Wie der “Kurier” in der Mittwoch-Ausgabe unter Berufung auf “vorläufige Zahlen aus der Kriminalitätsstatistik 2015” schreibt, ist die Zahl der angezeigten Straftaten in Österreich im vergangenen Jahr auf 500.000 gesunken (2014: rund 528.000).

Asylanträge haben sich verdreifacht

Die Zahl der Strafanzeigen gegen Asylwerber ist zwar von 10.000 (2014) auf 14.000 gestiegen. In Relation gesetzt sei das aber eine Verringerung, zitiert die Tageszeitung Norbert Leonhardmair vom Zentrum für sozialwissenschaftliche Sicherheitsforschung (VICESSE). Denn im Vorjahr hat sich die Zahl der Asylanträge auf rund 100.000 verdreifacht.

>> Entwicklung der Asyl-Zahlen in Österreich

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Keine Kriminalitätswelle bei Flüchtlingen in Österreich 2015
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen