DNA bringt keine heiße Spur im Pensionistinnen-Mord

Immer geheimnisvoller wird der Mordfall in der Leopoldstadt.
Immer geheimnisvoller wird der Mordfall in der Leopoldstadt. ©BPD Wien/APA
Die Polizei hat bei der Suche nach dem Mörder einer 85-jährigen Pensionistin einen weiteren Rückschlag hinnehmen müssen. Die mit Spannung erwartete DNA-Analyse ergab nichts Neues.
Hunderttausende Euro am Tatort
Fahndung im engeren Umfeld
Alte Dame wurde erschlagen
Raubmord: 85-Jährige gefunden

Lediglich Spuren des Opfers und dessen Sohn wurden in der Wohnung in der Leopoldstadt gefunden. “Es handelt sich um typische Gebrauchsspuren, die jemand in einer Wohnung hinterlässt”, so eine Polizeisprecherin. Die Pensionistin ist am 8. November von ihrem 55-jährigen Sohn ermordet aufgefunden worden.

Auch Verwandte halfen bei Mord nicht weiter

Auch die Befragung aller Verwandten, Bekannten und Hausbewohner – zehn Einvernahmen waren notwendig – brachten keine Aufschlüsse. Die Familie hätte sich nur zu besonderen Anlässen gesehen und kaum Kontakt miteinander gehaben, sagte die Polizeisprecherin. Der Halbbruder des Opfers sei bereits 80 Jahre alt und gar nicht in der Lage einen solch brutalen Mord zu begehen.

Die Leiche der Pensionistin war vor knapp zwei Wochen gefunden worden. Der ein Stockwerk über der 85-Jährigen wohnende Sohn, ein Lehrer, hatte sich in der Früh von seiner Mutter verabschiedet und war dann zu seinem Arbeitsplatz gefahren. Am Abend wollte der Akademiker bei der betagten Frau nach dem Rechten sehen. Im Wohnzimmer entdeckte er die am Boden liegende Tote und verständigte die Rettung.

Erschlagen mit den eigenen Krücken

Die Tote wies massive Verletzungen an Armen, Oberkörper und Kopf auf. Sie dürfte mit ihren eigenen Krücken erschlagen worden sein. Außerdem fügte ihr der Peiniger zahlreiche Stichwunden zu, tödlich war schlussendlich ein Stich in den Hals. Aus der Wohnung fehlten neben einer Handtasche, einem Handy und einem Schnurlostelefon auch die Tatwaffen, die Krücken und ein Messer aus der Küche. Keiner dieser Gegenstände ist bisher aufgetaucht.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • DNA bringt keine heiße Spur im Pensionistinnen-Mord
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen