Impf-Fortschritt in NÖ: Über 60 Prozent geimpft oder mit Termin

Geimpft wird derzeit mit dem Vakzin von BioNTech/Pfizer.
Geimpft wird derzeit mit dem Vakzin von BioNTech/Pfizer. ©APA/AFP/JOSEPH PREZIOSO
Bereits über 60 Prozent der impfbaren Bevölkerung in Niederösterreich hat bereits eine Impfung oder zumindest einen Termin dafür erhalten, wie am Donnerstag mitgeteilt wurde.
Run auf Impf-Termine in NÖ

In Niederösterreich sind bei der am Mittwoch gestarteten Anmeldung für Personen ab 40 bisher mehr als 78.000 Corona-Impftermine gebucht worden.

"Damit haben bereits über 60 Prozent der impfbaren Bevölkerung Niederösterreichs mit dem heutigen Tag entweder schon eine Impfung erhalten oder ihren persönlichen Impftermin und damit die Perspektive auf die Immunisierung in wenigen Wochen", teilten LHStv. Stephan Pernkopf (ÖVP) und Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) mit.

Freischaltung von Impfterminen für Personen ab 16 Jahren steht bevor

Die Gruppe von 40 bis 50 Jahren erhalte den Erststich von Mitte Mai bis Mitte Juni, hieß es in einer Aussendung. Am Freitag ab 10.00 Uhr können sich Personen ab 30 anmelden. Für diese Altersgruppe stehen knapp 200.000 Termine in den 20 Landesimpfzentren und in über 100 Ordinationen zur Verfügung. "Geimpft wird mit dem Vakzin von BioNTech/Pfizer, das nun in den nächsten Wochen gesichert zur Verfügung steht. Die Lieferzusagen des Bundes wurden dafür mehrfach bestätigt", wurde mitgeteilt. Am Montag, 10. Mai, um 10.00 Uhr können schließlich alle Personen ab dem vollendeten 16. Lebensjahr ihre Termine buchen.

Alles zur Corona-Krise lesen Sie hier

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Impf-Fortschritt in NÖ: Über 60 Prozent geimpft oder mit Termin
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen