AA

Hohe Akzeptanz: ÖBB-Fahrgäste halten sich an neue FFP2-Maskenpflicht

Die Österreichischen Bundesbahnen sehen hohe Akzeptanz bei den FFP2-Masken - die Nichteinhaltung kostet 40 Euro
Die Österreichischen Bundesbahnen sehen hohe Akzeptanz bei den FFP2-Masken - die Nichteinhaltung kostet 40 Euro ©APA/AFP/ALEX HALADA (Sujet)
Problemloser Wechsel auf den neuen, nunmehr verpflichtenden Schutz: Die ÖBB bemerken bei ihren Fahrgästen eine hohe Akzeptanz der seit dem heutigen Montag geltenden FFP2-Maskenpflicht.
FFP2-Maskenpflicht: ÖBB unbesorgt
40 Euro Strafe für fehlende Maske

So wie das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes (MNS) schon bisher gut funktioniert habe, sei nun der Umstieg auf die stärker filternden FFP2-Masken ohne Problem vonstatten gegangen, sagte ÖBB-Pressesprecher Daniel Pinka am Montag zur APA. Schon in den vergangenen Wochen sei der Anteil der FFP2-Masken laufend gestiegen.

ÖBB vermeldet kaum Maskensünder

Die Zahl der Maskensünder halte sich weiter stark in Grenzen, so Pinka. Schon bisher hätte es im gesamten ÖBB-Netz im Schnitt nur rund zehn Verstöße pro Tag gegeben. Das Nichteinhalten der Maskenpflicht kostet bei den Bundesbahnen übrigens unverändert 40 Euro. Geregelt ist dies in den Beförderungsbestimmungen der ÖBB. Kontrolliert wird die Maskenpflicht von den rund 2.000 ÖBB-Mitarbeitern, die als Zugbegleiter, Schaffner oder als Sicherheitspersonal in den Zügen und Bahnhöfen unterwegs sind.

FFP2-Masken nun verpflichtend - MNS-Schutz genügt nicht mehr

Seit Montag gilt unter anderem in den Supermärkten und im öffentlichen Verkehr das verpflichtende Tragen von FFP2-Masken. Die Fahrt in Zug, Bus oder Straßenbahn ohne FFP2-Maske ist nicht mehr erlaubt. Der bisherige Mund-Nasen-Schutz wurde verbannt. Auch die Mitarbeiter verwenden ab sofort ausschließlich die FFP2-Masken, deren Abkürzung für "Filtering Face Piece" steht und übersetzt so viel wie partikelfiltrierende Halbmasken bedeutet.

>>Alle aktuellen News zur Corona-Krise

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Hohe Akzeptanz: ÖBB-Fahrgäste halten sich an neue FFP2-Maskenpflicht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen