Geplante Endstation der 6er-Linie in Wien-Simmering sorgt weiter für Proteste

Die neue Umkehrschleife der 6er-Linie sorgt weiter für Proteste.
Die neue Umkehrschleife der 6er-Linie sorgt weiter für Proteste. ©Manfred Helmer/Wiener Linien
Der Widerstand gegen die neue Endstation der Bim-Linie 6 in Wien-Simmering reißt nicht ab. Am Mittwoch protestierten die FPÖ und ÖVP Wien gegen das Projekt.
Widerstand gegen neue Endstation
6er-Schleife in der Geiereckstraße
Änderungen bei Bim-Linien 6, 11 und 71

Die künftige Endstation der Straßenbahnlinie 6 in der Simmeringer Geiselbergstrasse/Geiereckstraße sorgt für Gegenwind. FPÖ und Volkspartei Wien haben am Mittwoch einen Protest vor Ort organisiert und verteilten Energy-Drinks und Folder an Autofahrer.

Streit um neue Endstation der Bim-Linie 6 in Wien-Simmering

Sollte die neue Endstation der Bim-Linie 6 in der Geiselbergstrasse gebaut werden, werden von den Parteien Staus, Lärm und erhöhte Abgaswerte befürchtet. Trotz aller Bezirksproteste wollen die Wiener Linien aber an dem Bauvorhaben festhalten. Die zuständige SPÖ-Stadträtin Ulli Sima will das Projekt unbedingt durchziehen, den für sie ist der vorgesehen Platz für die neue Umkehrschleife ideal.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 11. Bezirk
  • Geplante Endstation der 6er-Linie in Wien-Simmering sorgt weiter für Proteste
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen