Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fehlende Polizei in Wien-Donaustadt: "Kickl soll sich Planstellen sonst wo hin schieben"

Die Wiener Donaustadt sucht händeringend nach Polizisten.
Die Wiener Donaustadt sucht händeringend nach Polizisten. ©APA
Wien-Donaustadt ist einer der am schnellsten wachsenden Bezirke in Österreich. Die Polizei hinkt aber mit ihren Planstellen hinterher. Grund für Bezirksvorsteher Nevrivy den Innenminister Kickl auf den Zahn zu fühlen.
Pensionisten sollen zurückkommen
Anwärter scheitern an Deutschprüfung

“Der Herr Kickl soll sich seine Planstellen sonst wo hin schieben”, sagt Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy sichtlich aufgebracht. Der Vorsteher der Wiener Donaustadt fürchtet sich vor einem Polizistenmangel in dem “am schnellsten wachsenden Bezirk in Österreich”, wie er selbst sagt. “Wir haben 95 Polizisten zu wenig gegenüber den Planstellen, die wir eigentlich haben sollten.”

Wien-Donaustadt: Es braucht Polizisten auf der Straße

Von Planstellen am Papier hält Nevrivy nichts, er “brauche die Polizisten auf der Straße”. Mittelfristig fordert er noch weitere 150 Polizisten in Wien-Donaustadt, die Polizeigewerkschaft Gewerkschaft FSG gibt ihm recht. Ein Drittel der Planstellen würden fehlen und müssten von den Polizisten ausgeglichen werden. Das ginge sich nur mit Überstunden und verkürzten Ruhezeiten aus.

Währenddessen wird in ganz Wien wird nach Polizeinachwuchs gesucht. In den nächsten Jahren sollen alleine jährlich 200 bis 250 Polizisten in Pension gehen. Die geplante Aufstockung der Polizeikräfte ist da noch gar nicht mit eingerechnet. Auf Nachfrage des ORF kann die Polizeidirektion Wien die Zahlen allerdings nicht bestätigen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Fehlende Polizei in Wien-Donaustadt: "Kickl soll sich Planstellen sonst wo hin schieben"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen